Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erziehungskonzept Sozialer Trainingsraum. ERS Dillingen2 Hauptregeln 1.Jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen. 2.Jeder Lehrer hat das Recht,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erziehungskonzept Sozialer Trainingsraum. ERS Dillingen2 Hauptregeln 1.Jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen. 2.Jeder Lehrer hat das Recht,"—  Präsentation transkript:

1 Erziehungskonzept Sozialer Trainingsraum

2 ERS Dillingen2 Hauptregeln 1.Jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen. 2.Jeder Lehrer hat das Recht, ungestört zu unterrichten. 3.Jeder muss die Rechte des anderen respektieren. Daraus leiten sich unsere Unterrichtsregeln ab

3 ERS Dillingen3 Unsere Unterrichtsregeln I 1.Ich erscheine pünktlich zum Unterricht. 2.Ich nehme im Hause meine Kopfbedeckung ab und ziehe im Saal meine Jacke aus. 3.Ich halte meine Unterrichtsmaterialien bereit. 4.Ich packe die Dinge, die nicht zum jeweiligen Unterricht gehören, in meine Tasche. 5.Ich passe im Unterricht auf und beteilige mich. 6.Ich höre zu, wenn ein anderer spricht. 7.Ich melde mich, wenn ich etwas sagen möchte. 8.Ich warte, bis ich aufgerufen werde.

4 ERS Dillingen4 Unsere Unterrichtsregeln II 9.Ich unterlasse alles, was den Unterricht stören könnte. 10.Ich bleibe während des Unterrichts auf meinem Platz sitzen. 11.Ich spreche höflich und beleidige niemanden. 12.Ich lache niemanden aus. 13.Ich gehe rücksichtsvoll und respektvoll mit anderen um. 14.Ich befolge die Anweisungen der Lehrperson. 15.Ich esse und trinke nur in den Pausen. 16.Ich achte das Eigentum anderer.

5 ERS Dillingen5 1. Regelverstoß Abmahnung 2. Regelverstoß - in derselben Woche - beim selben Lehrer in 4 aufeinander- folgenden Stunden (bei 1- und 2-stün- digen Fächern) 1. Trainings- raumaufenthalt 1. Wiederholung (Abmahnung und 2. Regelverstoß) 2. Trainings- raumaufenthalt 2. Wiederholung (Abmahnung und 2. Regelverstoß) 3. Trainings- raumaufenthalt + Rote Liste Keine weiteren Regelverstöße - Schüler darf wieder am Unterricht der Klasse teilnehmen.

6 ERS Dillingen6 1. Elterngespräch 5. Wiederholung (Abmahnung und 2. Regelverstoß) 4. Wiederholung (Abmahnung und 2. Regelverstoß) Klassenkonferenz Schul- Ordnungs- maßnahme Keine weiteren Regelverstöße - Schüler darf wieder am Unterricht der Klasse teilnehmen. 3. Wiederholung (Abmahnung und 2. Regelverstoß) Sofortiger Schulausschluss Glaub- würdige Entschul- digung keine glaub- würdige Entschul- digung 2-seitiger Bericht bis zur 6. Std 2. Elterngespräch 4. Trainings- raumaufenthalt + Earn all 3. Elterngespräch Meldung an Jugendamt Schulpsycholog. Dienst Elterngespräch ? Sofortiger Schulausschluss Sofortiger Schulausschluss

7 ERS Dillingen7 Abmahnung bei schwerem Regelverstoß Eintragung ins Klassenbuch S. entscheidet selbst, ob er weiter am Unterricht teilnimmt oder in den Trainingsraum geht. Mitteilung an Klassenlehrer Mitteilung an Eltern

8 ERS Dillingen8 1. – 3. Trainingsraum Nur nach vorheriger Abmahnung Eintrag. ins Klassenbuch (mit genauen Zeiten der Abwesenheit) FL schreibt Laufzettel S. begibt sich in d. Trainingsraum und bearbeitet d. Reflexionsbericht Aufsicht kontrolliert Bericht und entscheidet, wann der Schüler wieder am Unterricht teilnehmen darf Versäumte Unterrichtsinhalte und Hausaufgaben müssen nachgearbeitet werden Mitteilung an Klassenlehrer Mitteilung an Eltern

9 ERS Dillingen9 Rote Liste Nach 3 Trainingsraumaufenthalten Eintragung ins Klassenbuch Mitteilung an Klassenlehrer Mitteilung an Eltern

10 ERS Dillingen10 Sofortiger Schulausschluss S. steht bereits auf der roten Liste Statt eines Trainingsraumaufenthaltes muss der Schüler die Schule verlassen und darf sie erst wieder mit seinen Eltern betreten. Eltern werden telefonisch informiert, Termin wird vereinbart Eintragung ins Klassenbuch Mitteilung an Klassenlehrer

11 ERS Dillingen11 1. Elterngespräch 1.S. muss sich glaubhaft entschuldigen – erst dann darf er wieder am Unterricht teilnehmen 2.Wenn nicht, geht er mit seinen Eltern nach Hause und schreibt dort 2-seitigen Bericht „Was ich aus dem Gespräch gelernt habe.“ 3.Bericht ist bis zur 6. Stunde beim Schulleiter vorzulegen.

12 ERS Dillingen12 2. Elterngespräch 1.Der Schüler muss sich schriftlich entschuldigen 2.Das Earn-all-Verfahren wird den Eltern erklärt.

13 ERS Dillingen13 4. Trainingsraum Earn-all-Verfahren 1.Der Schüler muss im Trainingsraum in allen Stunden die Aufgaben bearbeiten, die er sich vorher beim Fachlehrer abgeholt hat. 2.Er darf erst in den Klassenraum zurück, wenn er sich die Rückkehr im Trainingsraum verdient hat. 3.Jeder Fachlehrer kann die Rückkehr bei „seinem“ Schüler ermöglichen, wenn er der Meinung ist, dass er im Trainingsraum zufriedenstellend gearbeitet hat. 4.Hausaufgaben müssen nachgearbeitet werden

14 ERS Dillingen14 3. Elterngespräch 1.Aufnahme in ein erneutes Earn-all- Verfahren. 2.Anhörungsverfahren – Schüler muss sich verpflichten einen Selbstbeobachtungsbogen zu führen. 3.Den Eltern wird erklärt, dass bei weiteren Regelverstößen mit einer Klassenkonferenz zu rechnen ist.

15 ERS Dillingen15 Elterngespräch 1.Bis zur Klassenkonferenz arbeitet der Schüler im Earn-all-Verfahren. 2. Nach der Klassenkonferenz: - Referat vor Erwachsenen über das eigene Verhalten - Sozialdienst für die Klasse....


Herunterladen ppt "Erziehungskonzept Sozialer Trainingsraum. ERS Dillingen2 Hauptregeln 1.Jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen. 2.Jeder Lehrer hat das Recht,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen