Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mitglieder- Jahreshauptversammlung 06. November 2012 Herzlich willkommen!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mitglieder- Jahreshauptversammlung 06. November 2012 Herzlich willkommen!"—  Präsentation transkript:

1 Mitglieder- Jahreshauptversammlung 06. November 2012 Herzlich willkommen!

2 1. Feststellung der Beschlussfähigkeit

3 2. Bericht des Vorsitzenden Vorstandsarbeit Dieter Maretzky

4 Der Vorstand 1. Vorsitzender: Dieter Maretzky 2. Vorsitzender: Jürgen Müller Schatzmeister: Hanspeter Hienzsch Geschäftsführerin: Barbara Hienzsch Schriftführerin: Barbara Brunotte Stellvertr. Schatzmeister: Günter Haberland Beisitzer: Ursula Hölz, Dr. Rolf Feige

5 Der Beirat Hans Joachim Arns, Steuerberater Reinhold Bardenheier, Ehrenmitglied (verstorben) Thomas Ney, Rechtsanwalt Dr. Frank Schürmann, Notar Dr. Cornelius Steckner, Kulturwissenschaftler

6 Dank an alle, die unsere Arbeit unterstützen: Presse Vereine im Rheinbogen Bezirksvertretung Mitglieder des Vorstands und des Vereins Bürger/innen des Bezirks

7 Wir trauern um vier verdiente Mitbürger und Mitglieder: Reinhold Bardenheier war von 1983 bis 2007 mein zuverlässiger und aufmerksamer Stellvertreter, hat uns immer intensiv unterstützt und hat sich engagiert, nicht nur als es 1986 um den Ausbau des Godorfer Hafens ging. Er hat sich intensiv der Sorgen und Ideen der Menschen im Kölner Süden angenommen und war uns allen immer ein wichtiger Ratgeber. Matthias Braun, langjähriges treues Mitglied Erwin Kremer, Ehrenmitglied des Turnvereines Rodenkirchen und Kassenprüfer bei der Bürgervereinigung Dr. Harald von Zimmermann, Kinderarzt und Förderer der Inklusion

8 Unsere Themen 2012 Godorfer Hafen neuer Baubeschluss Sürther Feld / Sportplätze endlich in Betrieb! Kita-Plätze und Unterschriftenaktion Neubau der Ernst-Moritz-Arndt-Schule Verkehr und Parken Querung der Linie 16 Rheinuferstraße Spielplatz im Forstbotanischen Garten Villen im Kölner Süden Denkmaltag

9 Das Buchprojekt „Villen im Kölner Süden“ wurde von uns finanziell gefördert, da das Buch über die Wohn- und Lebensqualität der Stadtteile im Rheinbogen berichtet und über die Geschichte informiert.

10 Godorfer Hafen: Kein Ende in Sicht! 101. Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) im Stadtbezirk 2, Köln-Rodenkirchen Arbeitstitel: Godorfer Hafen in Köln-Godorf hier: Einleitungsbeschluss nach § 2 Baugesetzbuch (BauGB) und Beschluss über die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Absatz 1 BauGB Beschlussorgan : Stadtentwicklungsausschuss

11

12 Godorfer Hafen: Über den Widerspruch gegen den Baustopp ist vom Gericht in Magdeburg noch nicht entschieden worden. Das Gerichtsurteil hatte die Baugenehmigung aufgehoben, deshalb muss nun ein neues Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden. Ich rechne damit, dass vor 2014 die Verfahren nicht abgeschlossen sind. Die Aktionsgemeinschaft Contra Hafenausbau wird alle Möglichkeiten für eine Verhinderung der Pläne durchführen.

13 KITA-Plätze sind Mangelware für U 3!

14 Auf dem Sürther Feld sollen drei Kitas entstehen, wir fordern den umgehenden Baubeginn für die Kita im Baufeld 1, denn die Container Kita an der Sürther Straße ist ein reiner Notbehelf!

15 Kita-Plätze sind noch zu knapp

16 Pflanzaktion 2012 Zweimal im Jahr pflanzen wir mit unseren netten Helferinnen und Helfern und danken herzlich für jede kleine und große Spende!

17 Bebauung Sürther Feld ist voll im Gang

18 1. Baufeld ist fast ausverkauft!

19 Aber da ist noch viel Platz!

20 Sportplätze sind endlich in Betrieb!

21 Wir waren zu Gast in der Kammeroper Köln in Rodenkirchen Rückblick auf einige Veranstaltungen 2012: Neujahrsempfang am 8. Januar 2012 Esther Hilsberg, Intendantin Inga Hilsberg, Chefdirigentin

22 Fahrt zum EU-Parlament in Brüssel

23 Führung im NS-Dokumentationszentrum: Sonderausstellung „Karneval im Nationalsozialismus“ Führung mit Günter Leitner durch das Agnesviertel

24 Führung durch das jüdische Deutz Mit der Historikerin und Autorin Dr. Barbara Becker- Jákli vom NS- Dokumentationszentrum

25 Wahlen Literamus und wir förderten Finkens Garten

26 3. Bericht des Schatzmeisters Hanspeter Hienzsch

27 Mitglieder Einnahmen Ausgaben

28 Versand von Mitteilungen 323 Mitglieder haben ihre -Adresse angegeben 112 Mitglieder (ca. ein Viertel) aber nicht Erheblicher Aufwand für Briefversand: Drucken, Eintüten, Postversand Jährliche Kosten ca. 6 € / Mitglied ohne Durchschnittsbeitrag ca. 16 € jährlich Ab 2013: 5 € Gebühr für Mitglieder ohne Ankündigung im nächsten Mitgliederbrief Ausnahmen in Härtefällen möglich

29 50 – jähriges Jubiläum in 2014 Jubiläumsschrift geplant Weitere Sonderprojekte in Überlegung Anregungen der Mitglieder begrüßen wir Um Mithilfe im Jubiläums-Arbeitskreis bitten wir Spenden heißen wir herzlich willkommen

30 4. Bericht der Kassenprüfer Hermann Koch Hartmut Willmann

31 Entlastung des Vorstandes

32 Unsere Themen 2013 Umwelt (Shell !) und Kanalsanierung Sanierung Hallenbad Rathaus Rodenkirchen Verkehr: Kreisverkehr muss gebaut werden Grünpflege Schulbauten Kultur

33 Themen 2013 Shell und die Umwelt: Wir sind entsetzt, dass mit der Klärung des Kerosinschadens in Wesseling so lange abgewartet wurde!

34 Wahlen Rathaus Rodenkirchen: Die Gebäudewirtschaft soll für den Neubau sorgen, doch es geht nicht voran. Bei der Haushaltslage der Stadt Köln ist absehbar, dass nichts geschehen wird.

35 Wahlen Ernst-Moritz-Arndt-Schule muss dringend im Sürther Feld, Ecke Am Feldrain/Sürther Straße neu gebaut werden:

36 Wahlen Spende für den Ausbau des Spielplatzes im Friedenswald Rodenkirchen

37 Wahlen

38 Der Friedenswald in Rodenkirchen

39 Unsere Veranstaltungen 2013 (Vorschau) Neujahrsempfang am Diakonie Michaelshoven Bundestagsbesuch bei Volker Beck, MdB Städtefahrt nach Hamburg bis Jahre Partnerschaft Rodenkirchen-Wattignies, Begegnung am Wochenende 8./9. Juni 2013 in Wattignies Wuppertal: Engels, Industriegeschichte, Schwebebahn und Kunstmuseum – eine Tagesfahrt

40 Hamburg Speicherstadt und Deichtorhallen

41 Chilehaus Schloß Reinbeck Geplante Fahrt nach Hamburg vom 30. Mai bis 2. Juni

42 Wuppertal: Das Engelshaus wird stark von Chinesen besucht

43 Wahlen Beirat Unvergessener Augenblick: Bezirksbürgermeister Eberhard Petschel im Gespräch mit Gästen aus Wattignies in Rodenkirchen Ganz rechts im Bild, Auge, Nase und Mund: Mike Homann, der jetzige Bürgermeister, der mit Familie am Fest in Wattignies teilnehmen wird.

44 zu Gast in der Diakonie Michaelshoven Neujahrsempfang am 20. Januar 2013 um Uhr

45 Verschiedenes

46 20 Uhr Dr. Carl Dietmar: Kölner Mythen Köln ist stolz auf seine 2000jährige Geschichte. Die Kölner fühlen sich als Nachfahren von Ubiern und Römern, die die Stadt gründeten. Städte“. Zwischen Anspruch und Wirklichkeit klafft aber bisweilen eine Lücke. Mit welcher Berechtigung nennt sich die Stadt „das heilige Köln“? Wie kam es zur "Befreiungsschlacht" von Worringen? War die Verfassung der freien Reichsstadt wirklich „demokratisch“? Wie stand es um die heute vielberufene Toleranz der Kölner im Mittelalter und in der frühen Neuzeit? Wie verhielten sich die Kölner gegenüber Franzosen und Preußen? Köln – die Hochburg des Widerstandes gegen die Nazis?

47 Wir wünschen Ihnen ein Frohes Fest und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen!


Herunterladen ppt "Mitglieder- Jahreshauptversammlung 06. November 2012 Herzlich willkommen!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen