Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aktiv vorsorgen, entspannt genießen IDEAL ZukunftsRente.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aktiv vorsorgen, entspannt genießen IDEAL ZukunftsRente."—  Präsentation transkript:

1 Aktiv vorsorgen, entspannt genießen IDEAL ZukunftsRente

2 2 Agenda Ausgangssituation Verkaufsansätze steuerliche Behandlung weitere Wettbewerbsvorteile der IDEAL ZukunftsRente Produktspezifikationen Verkaufsunterstützende Medien Fazit

3 3 Ausgangssituation Senioren sind High-Potentials Senioren sind die einzig wachsende Zielgruppe im Markt Senioren haben eine überproportional hohe Kaufkraft Versicherung des Vermögens vor „Altersrisiken“ ist deutlich unterentwickelt Senioren sind sich ihrer Risiken und Ängste bewusst

4 4 Senioren – die einzig wachsende Zielgruppe Anteil der Personen über 55 Jahren an der Gesamtbevölkerung Quelle: nexum strategy 2004 Ausgangssituation

5 5 Senioren – die Zielgruppe mit dem meisten Vermögen Gesamtvermögen der über 65-Jährigen beträgt ca Mrd. € Ausgangsituation Geldvermögen der Privathaushalte nach Altersgruppen Quelle: Institut Arbeit und Technik 2004

6 6 Senioren – die Zielgruppe mit dem höchsten Einkommen durchschnittliches Jahres-Nettoeinkommen der Rentnerhaushalte ca € Ausgangsituation Frei verfügbares Einkommen der Generation 50plus Quelle: Institut für Arbeit und Technik 2004

7 7 Versicherung von „Altersrisiken“ ist unterentwickelt Zukunftsabsicherung ist wichtigstes Vorsorgemotiv Ausgangsituation Hauptsächliche Sparziele der Generation 50plus (in Prozent) Quelle: Soll & Haben Vorsorgemotive vereint in der IDEAL ZukunftsRente

8 8 Realität und Wahrnehmung der Lebenserwartung die persönliche Lebenserwartung wird von den Menschen um Ø 6 bis 7 Jahre unterschätzt auch Differenz zwischen Männern und Frauen wird falsch eingeschätzt Frauen leben Ø 6 Jahre länger als die Männer Achtung – Ihr Kunde kann noch viel älter werden als der Durchschnitt! Ausgangsituation

9 9 Ein Drittel mehr Leben verbleibende Lebenserwartung steigt dank medizinischer Versorgung Quelle: DIA (Deutsches Institut für Altersvorsorge) Kalkulierte Lebenserwartung nach Jahren* AlterFrauMann 5044,240,2 6527,423,9 7517,614,8 Ausgangsituation

10 10 Senioren – ihre Risiken und Ängste Aus Ängsten wird der Versicherungsbedarf abgeleitet Angst vor sinkenden Renten Angst vor eingeschränkter Mobilität im Alter Angst vor der Abhängigkeit von anderen Angst vor Pflegebedürftigkeit Ausgangsituation

11 11 Die Lösung

12 12 Verkaufansätze Zielgruppe der IDEAL ZukunftsRente Personen ab 40 Jahren Personenkreis für das Thema private Pflegeabsicherung zunehmend sensibilisiert Risiko der Pflegebedürftigkeit ist momentan noch gering Altersvorsorge steht noch im Vordergrund

13 13 Verkaufsansätze Highlights der IDEAL ZukunftsRente die wichtigsten Vorsorgemotive in einer Rentenversicherung Sicherung des Lebensstandards im Alter Schutz vor Pflegebedürftigkeit Flexibilität pur ausgezeichnete Bedingungsqualität

14 14 Rentenbescheid – Bedrohung von Wohlstand und Vermögen Friedrich P., 50 Jahre, geschieden, 2 erwachsene Kinder, € brutto, Pensionszusage über 550 € zu Rentenbeginn Wie hoch ist die Rente von Friedrich P. nach 40 Versicherungsjahren? die Renteninformation der Deutschen Rentenversicherung: heutiger Stand 828 € Rentenbeginn mit 65 Jahren € + 1,5 %(unwahrscheinlich) € + 2,5 %(noch unwahrscheinlicher) € Lebensstandard von € monatlich soll mindestens gehalten werden (entspricht dem derzeitigen Nettoeinkommen) Verkaufsansätze

15 15 Verkaufsansätze Welche Lücken entstehen allein durch die Inflation? Allein die Inflation führt dazu, dass die Rente in den nächsten 10 Jahren ca. 20% an Wert verlieren wird AltersrenteRentensteigerung Wert der Rente in heutiger Kaufkraft inflationsbedingte Versorgungslücke* €2,5 % p.a € 744 €** €1,5 % p.a € 929 € €0,0 % p.a. 936 €1.164 € * Inflationsrate 2,0 % p.a. ** Nettoeinkommen abzgl. Wert der Rente in heutiger Kaufkraft

16 16 Wie berechnen Sie die Versorgungslücke Ihres Kunden? 1. Schritt: Berechnung der Gesamtversorgung im Alter voraussichtliche Rente laut Renteninformation (bzw. ca. 45% des Bruttoeinkommens) € - 1,7% Abschlag pro Jahr bis zum Rentenbeginn (Berücksichtigung von Inflation, Nullrunden, etc.) - € + vorhandene private Vorsorge (aus privater und betrieblicher Altersversorgung) + € = Gesamtversorgung = € Verkaufsansätze

17 17 Wie berechnen Sie die Versorgungslücke Ihres Kunden? 2. Schritt: Berechnung der Versorgungslücke ZIEL: derzeitiges Nettoeinkommen € - Gesamtversorgung - € = Versorgungslücke = € Verkaufsansätze

18 18 Verkaufsansätze IDEAL ZukunftsRente flexibler Rentenbeginn – schon nach 5 Jahren Laufzeit Rentengarantiezeit – 0 bis 25 Jahre kann im Alter von 40 bis 73 Jahren abgeschlossen werden versicherte Renten können zwischen 25 € und € liegen Kapitalwahlrecht inklusive

19 19 Verkaufsansätze Steigendes Pflegefallrisiko mit zunehmendem Alter * in Jahren; Quelle: Statistisches Bundesamt

20 20 IDEAL PflegeOption – einzigartig im deutschen Markt !!! Anwartschaft auf den Abschluss einer privaten Pflegeversicherung ohne Gesundheitsfragen ohne Wartezeit ohne Mehrbeitrag Ausübung der Option spätestens 6 Monate vor Beginn der Rentenzahlung* bis zur Hälfte der garantierten Rente kann als Beitrag in die IDEAL PflegeRente eingezahlt werden Zahlung der lebenslangen IDEAL PflegeRente bei Pflegestufe III bzw. bei Pflegestufe II und III * es gelten die Annahmerichtlinien des dann gültigen Tarifs Verkaufsansätze

21 21 Schutz vor Pflegebedürftigkeit ein Mann erhält bei Rentenbeginn mit 70 Jahren (EA: 58 Jahre) eine Gesamtrente von 145,27 € (120 € garantierte Rente) davon können 60,00 € in die IDEAL PflegeRente ohne Gesundheitsfragen investiert werden das entspricht einer monatlichen Pflegerente (Klassik)* inklusive Überschüssen von 475,74 € für die Pflegestufe III und 237,87 € für die Pflegestufe II * nach dann gültigem Tarif Lösung

22 22 Verkaufsansätze Flexibilität pur (1) Gestaltung der Beitragszahlung Beitragsreduzierung jederzeit möglich Beitragsfreistellung bis zu 3 Jahren optimaler Schutz bei Arbeitslosigkeit flexibler Rentenbeginn Vertrag muss lediglich 5 Jahre bestanden haben Mindestmonatsrente 25 €

23 23 Verkaufsansätze Flexibilität pur (2) Rentenhöhe optimieren Rentenerhöhung ab 500 € Einmalzahlung jederzeit möglich Geld für zwischendurch Teilauszahlungen jederzeit möglich 1x jährlich, Mindestsumme 250 € ab dem 11. Versicherungsjahr ohne Stornoabzüge lediglich geringe Abzüge (gestaffelt) bis zum 11. Versicherungsjahr nach Kündigung Wiederherstellung des Vertrages innerhalb von 6 Monaten möglich

24 24 Flexibilität pur (3) Anpassung des Rentenbeginns an den sich verändernden Bedarf der Kunden Rentenbeginn der IDEAL ZukunftsRente kann um maximal 5 Jahre aufgeschoben werden Verzinsung des Deckungskapitals ohne weitere Beitragszahlung Einhaltung der tariflichen Begrenzungen maximales Rentenbeginnalter maximale Rentengarantiezeit Verkaufsansätze

25 25 Neue Möglichkeiten bei längerfristigen Zahlungsschwierigkeiten Beginnverlegung Verlegung des Versicherungsbeginns im ersten Jahr bis zu maximal 4 Monaten Beitragsverrechung Verrechnung von Beitragsrückständen mit den Folgebeiträgen Beitragsstundung Stundung der Beitragszahlung bis zu 6 Monaten Verkaufsansätze

26 26 Steuerliche Behandlung Steuerliche Behandlung - der Rentenzahlung durch AltEinkG nochmals verbesserte Ertragsanteilsbesteuerung bei Rentenbeginn mit 65 Jahren unterliegen bei einer monatlichen Rente von 100 € lediglich 18 € der individuellen Einkommenssteuer die abgesenkten Ertragsanteile gelten seit 2005 nicht nur für neu beginnende Rentenzahlungen, sondern auch für bereits laufende Renten RentenbeginnalterErtragsanteil in v.H.RentenbeginnalterErtragsanteil in v.H. 60 bis 61 Jahre22 %68 Jahre16 % 62 Jahre21 %69 bis 70 Jahre15 % 63 Jahre20 %71 Jahre14 % 64 Jahre19 %72 bis 73 Jahre13 % 65 bis 66 Jahre18 %74 Jahre12 % 67 Jahre17 %75 Jahre11 %

27 27 Steuerliche Behandlung Steuerliche Behandlung - der Kapitalabfindung ca. 90% der Ablaufleistung ist steuerfrei bei einmaliger Kapitalauszahlung müssen nach 12-jähriger Laufzeit und Vollendung des 60sten Lebensjahres nur 50% des Kapitalertrags versteuert werden Versicherungsleistung - Summe der entrichteten Beiträge = steuerpflichtiger Ertrag* Renten- und Kapitallebensversicherungen sind nach wie vor steuerprivilegierte Formen der Altersvorsorge * mit dem persönlichen Einkommensteuersatz zu versteuern

28 28 Steuerliche Behandlung Steuerliche Behandlung – Freibeträge steuerunbelasteter Betrag nach dem AltEinkG Alleinstehende rd € zusammenlebende Ehegatten rd € Grundfreibetrag zu versteuernder Einkünfte Alleinstehende € zusammenlebende Ehegatten € Werbungskosten (Pauschbetrag 51 € bzw. 102 €) und Sonderausgaben (Versicherungen etc.) können vorher abgezogen werden

29 29 Beste Rente am Markt beste Bewertung für klassische Rentenversicherungen am Markt Bestnote u.a. in den Kategorien Flexibilität Transparenz kundenorientierte AVB´s Weitere Wettbewerbsvorteile

30 30 Produktspezifikation Rahmenbedingungen Versicherbare Monatsrente mindestens 25 € maximal € Eintrittsalter 40 – 73 Jahre (Beginnjahr - Geburtsjahr) Ansparphase mind. 2 Jahre bzw. bei Kapitalauszahlung mind. 5 Jahre max. bis zum Alter von 75 Jahren Rentenbeginnalter60 – 75 Jahre Rentenzahlungsweise monatlich

31 31 Rahmenbedingungen - IDEAL PflegeOption IPR ab Pflegestufe IIIIPR ab Pflegestufe II Aufschubzeit5 Jahre7 Jahre Beitragshöhemaximal die Hälfte der garantierten Rente Grad der BehinderungGdB < 70 %GdB < 50% Beginn der IDEAL PflegeRente stimmt mit Beginn der Rentenzahlung der IDEAL ZukunftsRente überein Ausübung der Option spätestens 6 Monate vor Rentenbeginn Produktspezifikation

32 32 Produktspezifikation Rahmenbedingungen Beitragszahlungsweise monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich oder als Einmalbeitrag Beitragszahlungsdauermindestens 5 Jahre (bei kürzerer Aufschubzeit entsprechend dieser) maximal bis zum Rentenzahlungsbeginn Rentengarantiezeit 0 bis 25 Jahre abhängig vom Rentenbeginnalter DynamikAnpassung zwischen 2% und 10% auf den Anfangs- oder Vorjahresbeitrag möglich

33 33 Produktspezifikation Rahmenbedingungen Leistung bei Tod ineingezahlte Beiträge plus Überschüsse der Aufschubzeit Leistung bei Tod inZahlung der Rente bis zum Ende der Garantiezeit der Rentengarantiezeit (auf Wunsch auch als Kapitalabfindung) Überschüsse 4,0% Überschuss-Beteiligung in der Aufschubzeit (verzinsliche Ansammlung zur Steigerung der Rente) 4,9% incl. Schluss-Überschuss (beispielhafte Veträge) Überschussverwendung FLEX: Anfangrente höher; steigt aber im Rentenbezuglangsamer (+ 1,10 % p.a.) DYN: Anfangsrente geringer; steigt aber schneller (+ 1,55 % p.a.)

34 34 Verkaufsunterstützende Medien Vermittlerinformation

35 35 Verkaufsunterstützende Medien Kundeninformation

36 36 Verkaufsunterstützende Medien Produktinformationen

37 37 Verkaufsunterstützende Medien Antrag

38 38 Verkaufsunterstützende Medien Plakat

39 39 Fazit IDEAL ZukunftsRente - aktiv vorsorgen, entspannt genießen! Aufbau einer privaten Zusatzrente bei einem finanzstarken Anbieter lebenslange garantierte Sicherheit Flexibilität: Abrufphase, Kapitalwahlrecht, Dynamik einfacher Abschluss von 40 bis 73 ohne Gesundheitsfragen Option auf IDEAL PflegeRente - ohne Gesundheitsfragen, ohne Wartezeit attraktive Vergütung

40 40 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! IDEAL Versicherung Kochstraße Berlin Internet:


Herunterladen ppt "Aktiv vorsorgen, entspannt genießen IDEAL ZukunftsRente."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen