Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse VO D6/G6: Einführung in die Politikfeldanalyse 15. Einheit am 14. Juni 2007: Frame Analyse Univ. Prof.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse VO D6/G6: Einführung in die Politikfeldanalyse 15. Einheit am 14. Juni 2007: Frame Analyse Univ. Prof."—  Präsentation transkript:

1 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse VO D6/G6: Einführung in die Politikfeldanalyse 15. Einheit am 14. Juni 2007: Frame Analyse Univ. Prof. Herbert Gottweis Studienassistent: Hp:

2 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Frame Analyse Die Metapher des „Frame“ in den Sozialwissenschaften kann auf Erving Goffman zurückgeführt werden. A frame is a principle of organization „which governs the subjective meaning we assign to social events.“ (Goffman, 1974:10-11)

3 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Frames are “the perspective by which we see reality and act on it” (Rein 1983:97) are not “merely an explicit value position but also a view of the world” (Rein 1983:99) P1 F1F2

4 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Frames “Frames" können als “thought organizers” definiert werden, durch die komplexe Sachlagen überzeugend strukturiert werden. Sie geben vor, was für eine Sachlage relevant ist und was ignoriert werden soll, was die Gründe und Konsequenzen sind. Da Argumentation ein Schlüsselmerkmal jedes Governance Prozesses darstellt, bedeutet Framing Ausübung von Macht und Überzeugung in Governance Prozessen. (Nisbet 2006). Man könnte sogar sagen, Governance ist Argumentation. Majone, definiert ein Argument als “the link that connects data and information with the conclusions of an analytical study. The structure of the argument will typically be a complex blend of factual statements and subjective evaluations” (Majone 1989: 10).

5 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Goffman, E. (1974): Frame Analysis: An Essay on the Organization of Experience. Cambridge, MA. Rein, Martin (1983): Value-Critical Policy Analysis. In: Callahan, D./Bennings, J.: Ethics, the Social Sciences, and Policy Analysis. New York. p Rein, Martin/Schön, Donald (1994): Frame Reflection. Toward the Resolution of Intractable Policy Controversies. New York. Rein/Laws (2003): Reframing Practice. In: Hajer, Maarten A./Wagenaar, Hendrik (Hrsg.): Deliberative Policy Analysis. Understanding Governance in the Network Society. Cambridge. Literatur

6 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Rein, Martin/Schön, Donald (1994): Frame Reflection. Toward the Resolution of Intractable Policy Controversies. New York.

7 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Disagreements and Controversies policy disagreements: „disputes in which the parties to contention are able to resolve the questions at the heart of their disputes by examining the facts of the situation“ (Rein/Schön 1994: 3) policy controversies: “are immune to resolution by appeal to the facts” (ebd.: 4). In einer Policy Kontroverse halten die Streitparteien an widerstreitenden Frames fest. Solche Streitigkeiten können nicht durch eine einfache Betrachtung der Sachlage gelöst werden, weil Frames der jeweiligen Streitparteien vorgeben, was als Tatsache zählt und welche Argumente als relevant und zwingend erscheinen.

8 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Disagreements and Controversies [cont.] In Policy Kontroversen spielen ‘Fakten’ eine andere Rolle, als in Uneinigkeiten (disagreements): 1)Die Streitparteien in einer Policy Kontroverse wenden verschiedene Strategien an, um selektive Aufmerksamkeit zu erregen. Abhängig von ihrer Sichtweise der Angelegenheit, haben sie unterschiedliche Ansichten darüber, welche Fakten relevant sind. 2) Selbst wenn die Streitparteien in einer Policy Kontroverse ihre Aufmerksamkeit auf die selben Fakten richten, interpretieren sie sie auf unterschiedlich Art und Weise.

9 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse “By focusing our attention on different facts and by interpreting the same facts in different ways, we have a remarkable ability, when we are embroiled in controversy, to dismiss the evidence adduced by our antagonists.”(Schön/Rein, 1994:5) Frames “define the boundary between evidence and noise” (Laws/Rein 2003)

10 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Grundkonzepte für die Frame-Betrachtung Policy discourse: „a verbal exchange or discussion about policy issues“ Policy forum: „the institutional setting or vehicle for policy discourse. Examples include courts, legislatures, political parties, editorial pages, radio and television programs. Different forums have different rules of discourse“ (Schön/Rein, 1994:31,32)

11 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Beispiel: Urban Housing Frame als eine Story, Mittel der Metapher Story A: Gemeinschaft war einst gesund, jetzt ist sie krank. Um sie wieder gesund zu machen, muss das ganze Viertel redesigned werden (neue Schulen, Kirchen, Parks, Strassen und Einkaufszentren) sonst wird es sich in ein Slum verwandeln Story B: Gemeinschaft hat Probleme, sie funktioniert aber auch weil sie natürlich gewachsen ist, sie soll nicht künstlich neu aufgebaut werden, sondern nur einige Sachen verbessert werden.

12 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Rhetorical Frames und Action Frames Rhetorical Frames „underlie the persuasive use of story and argument in policy debate“ Action Frames „inform policy practice“ Beispiel: Wohlfahrtspolitik in den USA (Reagan/Bush) „the rhetoric of the ‚safety net‘ […] was accompanied by changes in regulations that seemed mainly intended to crack down on ‚welfare cheaters‘.“ (Schön/Rein, 1994:32)

13 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Policy Frames: - “a normative-prescriptive story that sets out a problematic policy problem and a course of action to be taken to address the problematic situation” (Schön/Rein, 1994:xiii) - Frames, die Akteure verwenden, um eine spezifische Governance/Policy-Situation zu konstruieren. Sie sind “Linsen”, durch die die Akteure die policy Realität “sehen”.

14 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Institutional Action Frames: - “the beliefs, values, and perspectives held by particular institutions and interest groups from which particular policy positions are derived” (ebd.) - Frames, die von spezifischen Institutionen über Policy Issues gelegt werden. Auch Institutionen verwenden aufgrund ihrer spezifischen Geschichte und Traditionen spezifische “Linsen”, durch die sie, sozusagen mittels einer kollektiven Perzeption, Policy Realität betrachten. -> Bsp.: Sichtweise auf agrikulturelle Biotechnologie: Landwirtschaftsministerium vs. Ministerium für Technologie und Innovation.

15 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Metacultural Frames: - “the broadly shared beliefs, values, and perspectives familiar to the members of a societal culture and likely to endure in that culture over long periods of time, on which individuals and institutions draw in order to give meaning, sense, and normative direction to their thinking and action in policy matters” (ebd.) - national/regional vorhandene breitere Muster, die verwendet werden, um ein Governance/Policy- Problem zu verstehen und die Perzeption von Realität in ganzen Gesellschaften oder Sub-Gruppen bestimmen. -> Bsp.: ethnisch oder national/historisch determinierte Einstellung von Ländern/Sub-Gruppen zu Modernisierung.

16 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Frame Conflicts „[The] struggles over naming and framing of a policy situation are a symbolic contest over the social meaning of an issue domain, where meaning implies not only what is at issue but what is to be done.“ (Schön/Rein,1994:29) „there is no possibility of falsifying a frame; no data can be produced that would conclusively disconform it in the eyes of all qualified, objective observers. […] There is no way of perceiving and making sense of social reality except through a frame, for the very task of making sense of a complex, information-rich situation requires an operation of selectivity and organization, which is, what ‚framing‘ means.“ (ebd.:30)

17 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Rationality, Reframing and Frame Reflection "human beings can reflect on and learn about the game of policy making even as they play it, and, more specifically, […] they are capable of reflecting in action on the frame conflicts that underlie controversies and account for their intractability.“ (Schön/Rein, 1994:37) Controversy Resolution: Durch situative Frame Reflection, kann es zu einem Reframing (meist des Action Frames) und einer Auflösung der Policy Kontroverse kommen.

18 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Frames dienen der gezielten Definition von Issues, um ein gewünschtes Policy Ergebnis zu erreichen und Mitstreiter zu mobilisieren. Frame-Konflikte und Frame-Streitigkeiten führen oft zu Governance-Paralyse oder Ineffizienz. “Conciliation techniques” können angewendet werden, um Governance wieder zu erleichtern. (Nisbet 2006).

19 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Frame Reflection, Reframing and Frame Reconciliation Mögliche Schritte bei Uneinigkeiten zweier Akteursgruppen über die Interpretation einer Policy-Herausforderung (z.B. Investitionen und Entwicklungsstrategien eines Industriesektors): -Frame Reflection: dient dazu, den Akteuren die spezifischen Frames bewusst zu machen, durch die sie Policy Realitäten sehen. -Reframing: Durch Reflektion kann es zu einem Reframing kommen, d.h. zur Entwicklung neuer Sichtweisen auf ein Policy Problem. -Frame Reconciliation: beschreibt die Situation, in der widerstreitige Ansichten bezwungen werden und eine neue, geteilte Sichtweise auf das Policy-Problem entwickelt werden kann.

20 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Frame Reflection, Reframing and Frame Reconciliation Ziel dieser drei Strategien ist, dass die Akteure in einem Policy-Prozess eine Reflektion über ihre Frames betreiben, der es ihnen erlaubt, in einen Prozess von “co-decision-making, disagreement and conflict resolution” einzutreten. So können die Akteure das Problem auf eine neue Art interpretieren. Schlussendlich ermöglicht und erleichtert ihnen diese neue Interpretation, in einen Prozesss einzutreten, in dem verschiedene Frames zusammengebracht werden, sodass es zu einer gemeinsamen Entscheidung und Einigung auf eine Policy kommen kann (Reconciliation).

21 VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse Spiel: Frame Reflection, Reframing and Frame Reconciliation Gruppe A: Schulreform Gruppe B: Pflege-Debatte Gruppe C: Grundeinkommen Gruppe D: Sterbehilfe


Herunterladen ppt "VO D6/G6 H. Gottweis - SoSe 2oo7: (9) Frame Analyse VO D6/G6: Einführung in die Politikfeldanalyse 15. Einheit am 14. Juni 2007: Frame Analyse Univ. Prof."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen