Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Dreifachkatastrophe in Japan Steffi Richter, 4.4.2011 Geschehnisse, Folgen, kritische Gedanken und: die Notwendigkeit von aufklärenden Analysen im.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Dreifachkatastrophe in Japan Steffi Richter, 4.4.2011 Geschehnisse, Folgen, kritische Gedanken und: die Notwendigkeit von aufklärenden Analysen im."—  Präsentation transkript:

1 Die Dreifachkatastrophe in Japan Steffi Richter, Geschehnisse, Folgen, kritische Gedanken und: die Notwendigkeit von aufklärenden Analysen im Dienste von wissensbasiertem Handeln

2

3 Quelle: Japans AKWe – 10 Betreiber/Unternehmen (Stand 2008, heute 54 Reaktoren)

4 Japan-Bilder/“Die Japaner“

5 „Nuclear Boy hat Bauchschmerzen“/ 「おなかがいたくなった原発くん」

6 Horie Kunio „AKW-Gipsy“, 1979

7 Aus dem Interview mit dem Präsidenten der Gesellschaft für Strahlenschutz, Sebastian Pflugbeil am (Dradio Kultur) "Wir sind in der Liga von Tschernobyl" "Wir sind in der Liga von Tschernobyl" „Es ist ja auch in deutschen Kernkraftwerken so, dass man sich für strahlenmäßig besonders belastende Einsätze, zum Beispiel Reinigungsarbeiten und solche Dinge, dass man sich da Arbeiter von Fremdfirmen holt, um die eigene Statistik nicht zu versauen und um die Leute locker wieder loswerden zu können, wenn sie genug Strahlung abgekriegt haben. Das ist ein weltweit praktiziertes Verfahren. Wenn man das nicht machen würde, dann müsste man die eigene Mannschaft, die relativ hoch bezahlte eigene Mannschaft für diese Einsätze verwenden, und die kämen dann relativ bald an die Strahlenschutzgrenzwerte und wären nicht mehr richtig zu verwenden. Also das ist eine sehr unerfreuliche und wenig diskutierte Geschichte. Ricke: Ja, um Gottes Willen, wie zynisch ist denn das? Pflugbeil: Ja, es ist vieles im Umfeld dieser Kernenergienutzung zynisch. Das ist besonders zynisch, da stimme ich Ihnen zu.“

8 „Liquidatoren“ „ The ‘liquidators’ (also referred to as cleanup or recovery workers): they include persons who participated in the cleanup after the accident (cleaning up the plant and its surroundings, construction of the sarcophagus, decontamination, building of roads, destruction and burial of contaminated buildings, forests and equipment), as well as many others, including physicians, teachers, cooks and interpreters who worked in the ‘contaminated’ territories.“ E. Cardis et al. “Estimated long term health effects of the Chernobyl accident” 1996, zitiert nach Wikipedia

9 Verstrahlte Arbeiter in jap. AKW von 1970 bis 2007 渡辺美紀子 原子力資料情報室 原発は事故がなくても、仕事の中で被ばくをしいられている労働者がいなけ れば絶対に動かないことをよく理解しておく必要があります。

10 „Shirôto no ran“ Matsumoto Hajime, Hirai Gen ( 素人の乱 ・松本哉・平井玄 ) Ankündigung (Oktober 2008/Leipzig) PSZ/Japan Spezial: Aufstand der Laien Zu Gast: Hajime Matsumoto Die eigene Stadt bauen wir selbst. Nichts wird weggeworfen. Auch ohne Geld lässt sich vieles tun. Mit solchen Parolen engagiert sich ausgerechnet in Japan eine Bewegung gegen Anpassung, Arbeitsmoral und Unternehmenskultur. In Koenji, einem Stadtteil von Tokio, betreiben die „NEET“ („Not in Employment, Education or Training“) Cafés, Secondhand-Läden, Recycling-Shops, Internetradiosender. Sie setzen sich für die freie Nutzung von Fahrrädern, für mietfreie Sozialwohnungen und gegen Videoüberwachung ein. Der Initiator der Bewegung heißt Hajime Matsumoto. Er stellt seinen Film „Aufstand der Laien“ vor, berichtet über seine Erfahrungen und diskutiert über die Praxis sowie die Chancen der Verweigerung – in Japan so wie hier. Guillaume Paoli

11 Aufruf zur geplanten Anti-AKW-Demonstration 10.April 2011 in Tôkyô


Herunterladen ppt "Die Dreifachkatastrophe in Japan Steffi Richter, 4.4.2011 Geschehnisse, Folgen, kritische Gedanken und: die Notwendigkeit von aufklärenden Analysen im."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen