Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

23. Oktober 20081 (c) 2003 - 2008 by EFG Berlin Hohenstaufenstr Der Kolosserbrief Ein Gang durch den Kolosserbrief Anregungen für das Bibelstudium Verwendete.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "23. Oktober 20081 (c) 2003 - 2008 by EFG Berlin Hohenstaufenstr Der Kolosserbrief Ein Gang durch den Kolosserbrief Anregungen für das Bibelstudium Verwendete."—  Präsentation transkript:

1 23. Oktober (c) by EFG Berlin Hohenstaufenstr Der Kolosserbrief Ein Gang durch den Kolosserbrief Anregungen für das Bibelstudium Verwendete Bibelübersetzung: Revidierte Elberfelder Übersetzung

2 / PPT Die Lage von Kolossä Kolossä lag … in Phrygien in der römische Provinz Asien im heutigen Kleinasien im Tal des Lykos-Flusses einem Nebenfluß des Mäander 16 km flußaufwärts von Laodizäa auf einem kleinen Hügel am Fuße des 2571 m hohen Honag Dag ca. 160 km landeinwärts

3 / PPT Die Lage von Kolossä Kolossä lag im Lykostal, am Fuße des 2571 m hohen Honag Dag. Die Umgebung von Kolossä wurde 60 n. Chr. durch ein Erdbeben vernichtet. Kolossä ist heute nur noch ein Ruinenfeld. Die Ruinen liegen nahe bei Honaz (4 km), ca. 16 km östlich vom heutigen Denizli.

4 / PPT Die Ruinen von Kolossä

5 / PPT Kolossä & Hierapolis & Laodizäa Die drei Städte (4,13) Hierapolis Laodizäa bildeten ein Dreieck Kolossä

6 / PPT Kolossä & Hierapolis & Laodizäa Die drei Städte bildeten eine Föderation: Hierapolis war … berühmt wegen seiner heißen Heilquellen Laodizäa war … die bedeutendste Stadt unter den Dreien eine Metropole ein großes Finanzzentrum Kolossä war … im 1. Jh. nur noch eine kleine Stadt, aber dennoch mit einer gewissen Bedeutung

7 / PPT Kolossä einst Kolossä … war einst eine bedeutende und aufstrebende Stadt. war in der lydischen und persischen Zeit eine wichtige Stadt. Xerxes (5. Jh. v.Chr.) hatte sich dort aufgehalten. Der Perserkönig Kyros der Jüngere ( v.Chr.) hatte sie auch besucht. Xenophon ( v.Chr.) nannte sie groß und blühend.

8 / PPT Kolossä einst Kolossä Als Strabo sie im 1. Jahrhundert vor Christus beschrieb, war Kolossä bereits eine vergleichsweise kleine Stadt. Ursprünglich liefen in ihr die Handelsstraßen von Sardes und Ephesus zusammen. Kolossä verlor an Einfluß, als die Handelsstraße weiter westlich zu der aufstrebenden Neugründung Laodizäa verlegt wurde.

9 / PPT Das Gebiet um Kolossä Das Gebiet um Kolossä … war vulkanisches Gebiet. Es eignete sich hervorragend für den Weinbau wurde immer wieder von Erdbeben heimgesucht. Um 60 n.Chr. wurde Kolossä durch ein Erdbeben zerstört. war das beste Weideland der Welt. Hier blühte deshalb die Wollwirtschaft. hatte ausreichende Wasservorräte (es lag ja am Fuße des 2571 m hohen Honag Dag).

10 / PPT Das Gebiet um Kolossä Das Gebiet um Kolossä … hatte sehr kreidehaltige Flüsse Das Wasser war … zur Färberei geeignet. zur Purpurimitation fähig. Zur Zeit des Paulus war Kolossä zwar reich, aber nur noch eine kleine, ziemlich unbedeutende Stadt.

11 / PPT Die Bevölkerung von Kolossä Die Bevölkerung von Kolossä waren Phrygier Sie waren die eingeborenen Bewohner. griechische Siedler Seit dem 4. Jh. v.Chr. waren sie hier ansäßig. Juden Seit 200 v.Chr. siedelten sie hier. Um 60 v.Chr. wohnten ca Juden in Phrygien.

12 / PPT Gemeindegründer & -glieder Epaphras war vermutlich der Gründer der Gemeinde (1,7). Zur Gemeinde in Kolossä gehörten auch: Archippus (Kol 4,17, Philemon 2) Philemon (Philemon 1) Onesimus (Kol 4,9; Philemon 10+11) Paulus war der Gemeinde persönlich nicht bekannt (2,1).

13 / PPT Ein Gefangenschaftsbrief Paulus schrieb den Brief als Gefangener, vermutlich in Rom (4,10.18b).

14 / PPT Paulus & seine Mitarbeiter Paulus und seine Mitarbeiter in Rom: Tychikus (4,7) Onesimus (4,9) Aristarchus, der Mitgefangene (4,10) Markus (4,10) Jesus, genannt Justus (4,11) Epaphras, der von euch ist (4,12) Lukas, der geliebte Arzt (4,15) Demas (4,15)

15 / PPT Anlaß des Schreibens Anlaß des Schreibens: Begleitschreiben mit Onesimus, der zu seinem Herrn Philemon zurückgeschickt wurde Sorge um die Gemeinde in Kolossä: Bekämpfung von gnostischen Irrlehren Belehrung über die Einzigartigkeit von Jesus Christus Ermahnung zu einem glaubensgemäßen Lebensstil

16 / PPT Die kolossäischen Irrlehren Die Irrlehre in Kolossä (Vermutungen) Die Irrlehrer … vertraten eine gesetzliche Auffassung von Heiligung. forderten die Beschneidung (2,11), das Halten von Feiertagen, Neumonde und Sabbatgebote und bestimmter Reinheitsgebote (2, ). Darüber hinaus zeigten sich in der Irrlehre gnostische Züge (2,18.19): Gott könne nicht unmittelbar in dieser Welt wirken und sich offenbaren. Die Engel seien zur Erlösung auch nötig.

17 / PPT Die kolossäischen Irrlehren Paulus kennzeichnete diese Irrlehre … als Philosophie und menschliche Lehren und Satzungen (2,8.22). Sie besitzt nur einen Schein der Weisheit. Sie bringt Gott nicht näher. Sie befriedigt nur die irdische Eitelkeit. (2,23).

18 / PPT Die kolossäischen Irrlehren Die Irrlehrer … vertraten also eine Form asketischer Gesetzlichkeit (2, ) eine ungesunde Art von Mystizismus (2,18-19) Beide Irrlehren bedrohten die Gemeinde. Paulus widerlegt sie, indem er die Person und das Werk von Jesus Christus in den Mittelpunkt stellt.

19 / PPT Ein typischer Brief Der Kolosserbrief ist geschrieben wie ein typischer Brief aus der Zeit des Altertums: Er ist aufgebaut nach dem Muster: Gruß Gebet und Dank Abschnitt mit speziellem Inhalt Schlußgrüße Er ist keine klassische Epistel (zur Veröffentlichung bestimmt), sondern ein persönlich gehaltener Brief.

20 / PPT Ein paulinischer Brief Bis in das 19. Jh. hinein wurde der Kolosserbrief unwidersprochen als von Paulus geschrieben anerkannt: Die späten Kirchenväter haben den Brief als paulinisch anerkannt. Das blieb auch in den späteren Jahrhunderten so: Der Kolosserbrief wurde vermutlich bereits von Justinianus ( n. Chr.) erwähnt. Er wurde in den Kanon von Marcion (ca. 140 n.Chr.) aufgenommen und ist Teil des Canon Muratori (ca. 170 n.Chr.)

21 / PPT Textüberlieferung Der Kolosserbrief ist in der berühmten Chester Beatty Papyri- Sammlung II (p46) manuskriptlich überliefert. Diese Sammlung datiert etwa aus dem 2. Jahrhundert und enthält 10 neutestamentliche Briefe in folgende Ordnung: Römer, Hebräer,1 & 2. Korinther, Epheser, Galater, Philipper, Kolosser, 1. & 2. Thessalonicher

22 / PPT Textüberlieferung P46 - Philipper / Kolosser Variante

23 / PPT Textüberlieferung Bei dieser Gelegenheit sei ein Hinweis auf ein textkritisches Problem erlaubt. Sie betrifft zwar nicht den Kolosserbrief, sondern den Philipperbrief. Auf dem Manuskript P46 ist nämlich deutlich eine Textvariante zu erkennen: Philipper 4,23 endet nach P46 mit dem Wort amen.

24 / PPT Textüberlieferung Diese Variante ist in folgenden Manuskripten überliefert: Codex Sinaiticus (ca. 340 n.Chr.) Codex Alexandrinus (ca n.Chr.) Codex Bezae (ca. 450 n.Chr.) Codex Cyprius (9. Jh.) Codex Regius (8. Jh.) alle Minuskeln

25 / PPT Textüberlieferung Dennoch scheint das Wort amen durch Abschreiber, die es aus der liturgischen Praxis gewohnt waren, hinzugefügt worden zu sein, denn sonst ist schwer erklärbar, warum amen in folgenden Handschriften fehlt: Codex Vaticanus (ca n.Chr.) Codex Augiensis (9. Jh.) Codex Boernanius (9. Jh.)

26 / PPT Gliederung: eine Übersicht Kapitel In Christus haben wir alles. Kapitel Christen leben als neue Menschen.

27 / PPT Gliederung - Kap. 1 Kapitel 1: Verfasser, Empfänger und Gruß (1,1-2) Dank und Fürbitte im Blick für die Gemeinde (1,3-14) Die Größe und das Werk von Jesus Christus (1,15-23) Die Leiden und der Dienst des Apostels (1,24-29)

28 / PPT Gliederung - Kap. 2+3 Kapitel 2: Ermahnung zur Festigkeit im Glauben (2,1-7) Warnung vor Irrlehren (2,8-23) Kapitel 3: Der alte und der neue Mensch (3,1-17) Gegenseitige Pflichten der Gläubigen (3,18- 4,1)

29 / PPT Gliederung - Kap. 4 Kapitel 4: Ermahnung zum Gebet und zu weisem Verhalten (4,2-6) Sendung des Tychikus und Onesimus (4,7-14) Grüße von Mitarbeitern, Grüße von Paulus und Anweisungen (4,15-18)

30 / PPT Gliederung - Kap. 1 Kapitel 1: Verfasser, Empfänger und Gruß (1,1-2) Dank und Fürbitte im Blick für die Gemeinde (1,3-14) Die Größe und das Werk von Jesus Christus (1,15-23) Die Leiden und der Dienst des Apostels (1,24-29)

31 / PPT Zu Kolosser 1,1-2 Verfasser (1,1) Paulus & Timotheus Adressat (1,2) Die Gläubigen in Kolossä Sie sind in Christus die heiligen Brüder die treuen Brüder Segenswunsch Gnade und Friede sei euch von Gott, unserem Vater

32 / PPT Zu Kolosser 1,3-6 Dank und Gebet (1,3-5) Paulus dankt … für den Glauben an Jesus für eure Liebe zu den Heiligen für eure Hoffnung auf das himmlische Erbe Das Evangeliums von Jesus (1,5-6) Es schenkt Hoffnung. Es wird überall gepredigt. Es offenbart die Gnade Gottes. Es ist das Wort der Wahrheit.

33 / PPT Zu Kolosser 1,7-14 Der Mitarbeiter Epaphras (1,7-8) Er ist euer Lehrer. Er ist der geliebte Mitknecht. Er ist ein treuer Diener. Er berichtet uns über eure Liebe im Heiligen Geist. Wir beten für euch … (1,9-14) um Erfüllung mit Erkenntnis seines Willens. damit ihr des Herrn würdig wandelt.

34 / PPT Zu Kolosser 1,15-19 Jesus Christus: wer er ist (1,15-19) Jesus Christus ist … das Bild des unsichtbaren Gottes der Erstgeborene aller Schöpfung vor allem das Haupt des Leibes der Anfang der Erstgeborenen aus den Toten In Jesus wohnt die Fülle der Gottheit. Jesus ist voll und ganz Gott!

35 / PPT Zu Kolosser 1,20 Jesus Christus: war er tat (1,20) Gott versöhnte alles durch ihn. Alles was auf Erden ist. Alles was im Himmel ist. Jesus Christus hat uns versöhnt durch seinen Tod.

36 / PPT Zu Kolosser 1,21-22 Wer wir als Ungläubige waren (1,21f). Wir waren einst (Gott) entfremdet. Wir waren einst Feinde Gottes. Wir taten böse Werke. Wir waren übel gesonnen. Wer wir als Gläubige sind bzw. sein sollen: heilig tadellos unsträflich

37 / PPT Zu Kolosser 1,23 Was wir als Gläubige tun sollen: (1,23) Im Glauben fest gegründet sein. Uns nicht vom Evangelium abbringen lassen. Die Hoffnung des Evangeliums (1,23) Ihr habt es gehört. Es wird allen gepredigt. Ich (Paulus) bin ein Diener des Evangeliums.

38 / PPT Zu Kolosser 1,24-29 Paulus - seine Leiden (1,24) Paulus - sein Dienst (1,25) Das Evangelium von Jesus ist … ein geoffenbartes Geheimnis (1,26) eine christuszentrierte Verkündigung (1,27) ein umfassende Aufgabe (1,28) ein kraftvoller Dienst (1,29)

39 / PPT Gliederung - Kapitel 2 Kapitel 2: Ermahnung zur Festigkeit im Glauben (2,1-7) Warnung vor Irrlehren (2,8-23)

40 / PPT Zu Kolosser 2,1-7 Paulus: ein Kämpfer (2,1) ein Hirte, Seelsorger und Mahner (2,2-4) ein Mutmacher (2,5) Christen leben als dankbare Menschen beschenkt durch Christus (2,6) verbunden mit Jesus (2,7) gefestigt im Glauben (2,7) gestärkt durch die Lehre (2,7)

41 / PPT Zu Kolosser 2,8-12 Warnung: laßt euch nicht verführen! Jesus Christus (2,8-10): Er ist durch und durch Gott. Er ist das Haupt. Wer die Gläubigen in Jesus sind (2,11- 12): beschnitten begraben auferweckt Alles geschieht durch den Glauben.

42 / PPT Zu Kolosser 2,13-15 Was Gott durch Jesus getan hat (2,13-14): Er hat uns lebendig gemacht. Er hat uns alle Sünden vergeben. Er hat den Schuldbrief ausgetilgt. Er hat den Teufel besiegt (2,15): Er hat ihn völlig entwaffnet. Er hat ihn öffentlich zur Schau gestellt. Er hat über ihn triumphiert.

43 / PPT Zu Kolosser 2,16-23 Das christliche Leben ist ein Leben (2,16-17)… in Freiheit (2,16-17) in Wachsamkeit vor Verführung (2,18-19) in ganzer Abhängigkeit von Jesus Christus frei von religiösen Zwängen (2,20-23)

44 / PPT Gliederung - Kapitel 3 Kapitel 3: Der alte und der neue Mensch (3,1-17) Gegenseitige Pflichten der Gläubigen (3,18- 4,1)

45 / PPT Zu Kolosser 3,1-4 Die Konsequenzen des neuen Lebens: Sucht was droben ist (3,1-2)! Die Grundlage des neuen Lebens: Ihr seid gestorben mit Christus (3,3). Die Aussicht des neuen Lebens (3,4) Ihr werdet mit ihm in Herrlichkeit offenbart werden.

46 / PPT Zu Kolosser 3,5-7 Das konkrete Verhalten des neuen Lebens - ganz allgemein: (3,5-9) Was wir lassen soll (tötet eure Glieder [3,5]) Unzucht Unreinheit Leidenschaft böse Lust Habsucht = Götzendienst Wegen dieser Dinge kommt der Zorn Gottes (3,6). So lebtet ihr früher (3,7).

47 / PPT Zu Kolosser 3,8-9 Das konkrete Verhalten des neuen Lebens - ganz allgemein: (3,5-9) Was wir lassen sollen (legt das alles ab: [3,8-9]) Zorn Wut Bosheit Lästerung schändliches Reden Lüge

48 / PPT Zu Kolosser 3,10-11 Die Grundsatzentscheidung des neuen Lebens: (3,10) Ihr habt den alten Menschen ausgezogen. Ihr habt den neuen Menschenangezogen. Die Grundlage des neuen Lebens (3,11) Christus ist alles und in allen. In Christus sind wir alle eins.

49 / PPT Zu Kolosser 3,12-4,1 Das konkrete Verhalten des neuen Lebens - ganz allgemein: (3,12-15) Was wir tun sollen (zieht an) herzliches Erbarmen Güte Demut Milde Langmut ertragt einander vergebt einander zieht die Liebe an der Friede Gottes regiere euch

50 / PPT Zu Kolosser 3,16-17 Das konkrete Verhalten des neuen Lebens - ganz allgemein: (3,16-17) Was wir tun sollen (zieht an) Seid dankbar. Laßt das Wort des Christus reichlich unter euch wohnen. Lehrt euch in aller Weisheit. Ermahnt euch gegenseitig. Singt Gott in euren Herzen. Tut alles in Namen des Herrn Jesus. Sagt Gott, dem Vater, Dank.

51 / PPT Zu Kolosser 3,18-21 Das konkrete Verhalten des neuen Lebens - im speziellen: (3,18-4,1) ihr Frauen (3,18) Ordnet euch den Männern unter! ihr Männer (3,19) Liebt eure Frauen! Seid nicht bitter gegen sie! ihr Kinder (3,20) Gehorcht den Eltern! ihr Väter (3,21) Reizt eure Kinder nicht!

52 / PPT Zu Kolosser 3,22-4,1 Das konkrete Verhalten des neuen Lebens - im speziellen: (3,18-4,1) ihr Sklaven (3,22) Gehorcht euren Herren in allem! ihr Herren (4,1) Gewährt euren Sklaven war recht und billig ist!

53 / PPT Zu Kolosser 3,23-25 Das konkrete Verhalten des neuen Lebens - was uns motiviert (3,18-4,1) Ihr arbeitet dem Herren (3,23). Ihr werdet als Vergeltung das Erbe empfangen (3,24). Wer unrecht tut, wir das Unrecht. empfangen, das er getan hat (3,25a). Es gibt vor Gott kein Ansehen der Person (3,25b).

54 / PPT Zu Kolosser 4,1-6 Weitere konkrete Verhaltensanweisungen für das geistlichen Leben Haltet fest am Gebet! (4,2+4) für missionarischen Lebensstil Wandelt in Weisheit! (4,5a) für das Zeitmanagement Kauft die Zeit aus! (4,5b) für das Redeverhalten Eure Rede sei allezeit mit Salz gewürzt! (4,6)

55 / PPT Zu Kolosser 4,7-9 Paulus und seine Mitarbeiter Sendung des Tychikus und Onesimus Tychikus (4,7-8) der geliebte Bruder der treue Diener der Mitknecht im Herrn er soll euch informieren er soll euch trösten Onesimus (4,9) der treue Bruder der Geliebte Sie werden euch über mich informieren.

56 / PPT Zu Kolosser 4,10-11 Paulus und seine Mitarbeiter Folgende Mitarbeit am Reich Gottes lassen euch grüßen: Aristarchus (4,10a) Er ist mein Mitgefangener. Er ist ein Jude. Markus (4,10b) Er ist der Vetter des Barnabas. Er wir zu euch kommen. Nehmt ihn auf! Er ist ein Jude. Jesus, genannt Justus (4,11) Er ist Jude.

57 / PPT Zu Kolosser 4,12-13 Paulus und seine Mitarbeiter Folgende Mitarbeit am Reich Gottes lassen euch grüßen: Epaphras (4,12-13) Er kommt aus Kolossä. Er ist ein Knecht von Jesus Christus. Er ringt allezeit in den Gebet für euch. Er hat viel Mühe … um euch um die in Laodizäa um die in Hierapolis

58 / PPT Zu Kolosser 4,14 Paulus und seine Mitarbeiter Folgende Mitarbeit am Reich Gottes lassen euch grüßen: Lukas (4,14a) Er ist der geliebte Arzt. Demas (4,14b)

59 / PPT Zu Kolosser 4,15-18 Grüße (4,15) Grüßt die Brüder in Laodicea! Grüßt Nymphas und die Hausgemeinde! Anweisungen (4,16-18) Laßt den Brief auch in Laodicea lesen! Lest den Brief an die von Laodicea! Archippus: Schau auf den Dienst und führe ihn aus! Ich grüße euch eigenhändig. Gedenkt meiner Banden! Die Gnade sei mit euch!

60 / PPT Literatur Kommentare konservative - deutsch W. Barclay: Brief an die Philipper, Kolosser, Thessalonicher Wuppertal: Aussaat Verlag, 1969 W. Barclay: Christus genügt. Kassel: Oncken Verlag, 1966 (vergriffen) W. de Boor: Die Briefe des Paulus an die Philipper und Kolosser Wuppertaler Studienbibel, Wuppertal: R. Brockhaus Verlag, 1957 M. Schacke, Der Brief an die Kolosser Lahr-Dillingen: St. Johannis-Druckerei, 1978

61 / PPT Literatur Kommentare konservative - deutsch D. Guthrie / J.A. Motyer: Brockhaus Kommentar zu Bibel, Band 4, Wuppertal: R. Brockhaus, 1985

62 / PPT Literatur Kommentare konservativ - englisch P. T. O´Brien: Colossians, Philemon, Word Biblical Commentry, Texas: Word Books, Waco Press, 1982 R.C. Lucas, The Message of the Colossians & Philemon The Bible Speaks Today, Leicester: Interversitiy Press, 1980

63 / PPT Literatur Kommentare bibelkritisch H. Conzelmann: Der Epheser- und der Kolosserbrief E. Lohmeyer: Die Briefe an die Philipper, Kolosser und an Philemon E. Lohse: Die Briefe an die Kolosser und an Philemon

64 / PPT Literatur Handbücher Ungers Großes Bibelhandbuch, Bielefeld: CLV, 1990 Das große Bibellexikon zur Bibel, Wuppertal: R. Brockhaus Verlag, 1988 Fritz Rienecker, Lexikon zur Bibel, Wuppertal: R. Brockhaus Verlag, 1980

65 / PPT Grafiken Online Das großformatige Bild von Kolossä wurde entnommen: - eine phantastische US-amerikanische HP von Dr. Rasmussen / Bethel College - eine HP mit ca. 900 Photos (Stand: 5/2003) Die Manuskriptgrafik wurde entnommen: Chester Beatty Library, Irland

66 / PPT Grafiken Bücher Die Grafik von Kleinasien wurde dem Atlas entnommen: Hrsg. Bimson, Kane, Paterson, Wiseman: Der neue Bibelatlas, Wuppertal: R. Brockhaus, 1992, S. 82

67 / PPT Infos - Hinweise Diese Präsentation wurde mit PowerPoint von Microsoft Office XP Professional 2002 erstellt. Sie ist einer der vielen Downloadangebote der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin Hohenstaufenstraße. Unsere Internetadresse lautet: Die Präsentation steht Ihnen für das persönliche Bibelstudium zur freien Verfügung. Wir wünschen Ihnen dabei großen geistlichen ewinn und Gottes Segen.

68 / PPT Ende der Präsentation


Herunterladen ppt "23. Oktober 20081 (c) 2003 - 2008 by EFG Berlin Hohenstaufenstr Der Kolosserbrief Ein Gang durch den Kolosserbrief Anregungen für das Bibelstudium Verwendete."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen