Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kollisionserkennung Eine Präsentation für das Proseminar Game Design von Florian Liegsalz am 04.12.07.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kollisionserkennung Eine Präsentation für das Proseminar Game Design von Florian Liegsalz am 04.12.07."—  Präsentation transkript:

1 Kollisionserkennung Eine Präsentation für das Proseminar Game Design von Florian Liegsalz am

2 Überblick 1.Kollisionserkennung – Was ist das und wofür brauche ich es? 2.Was muss ich bei der Kollisionserkennung beachten? 3.Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? 4.Ausblick Florian Liegsalz Überblick2

3 Bei der Kollisionserkennung geht es darum herauszufinden, wann und wo 2 oder mehr Objekt sich berühren oder überschneiden. Kollisionserkennung wird in vielen Bereichen benötigt. Dazu zählen: -Entwicklung von beweglichen Maschinen -Autocrashtests -Robotik -Realitätssimulationen -Computerspiele Florian Liegsalz 3 Collision Detection – Was ist das und wofür brauche ich es? Grundlagen

4 Kollisionserkennung findet in 3 Phasen statt: 1.Phase: Ausschließung von Objekten, die nicht kollidieren können 2.Phase: Überprüfung der möglichen Kollisionen der Restobjekte 3.Phase: Ausführung genauer Schnitttests mit spezifischen Methoden Florian Liegsalz 4 Collision Detection – Was ist das und wofür brauche ich es? 3 Phasen

5 Überblick 1.Kollisionserkennung – Was ist das und wofür brauche ich es? 2.Was muss ich bei der Kollisionserkennung beachten? 3.Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? 4.Ausblick Florian Liegsalz Überblick5

6 Florian Liegsalz 6 Was muss ich bei der Kollisionserkennung beachten? – Teil 1 Eigentlich ist Kollisionserkennung ganz einfach, oder: [c#] Kollisionsobjekt[] colObs = new Kollisionsobjekt[n]; foreach (Kollisionsobjekt o in colObs) { o.move(); foreach (Kollisionsobjekt p in colObs) { if (o!=p) o.checkForCollision(p); } [/c#] Welche Probleme treten auf? -Offensichtlich: Laufzeit O(n²) -Wie implementiere ich eigentlich checkForCollision ? Also wie finde ich heraus, ob 2 Objekte kollidieren? Und was mache ich dann mit Ihnen? Ein einfaches Modell

7 Florian Liegsalz 7 Was muss ich bei der Kollisionserkennung beachten? – Teil 2 Geht man wie in meinem Beispiel von Kugeln aus, ist das ganze relativ einfach: [c#] public override FloatPoint checkForColBall(ColOb ob) { float dX = pos.X - ob.pos.X; float dY = pos.Y - ob.pos.Y; float l = (float)Math.Sqrt(dX * dX + dY * dY); if (l <= this.radius + ob.radius) { dir.X = 0; dir.Y = 0; ob.dir.X = 0; ob.dir.Y = 0; return pos; } return null; } [/c#] Welche Probleme treten auf? -Was passiert, wenn unser Objekt zu schnell ist? -Was tun, wenn unser Objekt nicht rund ist? Noch mehr Einfaches

8 Eine Laufzeit von O(n²) ist definitiv unerwünscht. bessere Speichermöglichkeit finden und Ausschlussverfahren entwickeln Wenn Elemente zu schnell sind, können sie sich überspringen. Wir bilden aus unseren Objekten ein Vergleichsobjekt. Aber wie? Unrunde Elemente führen zu Lücken, wenn man über den Mittelpunkt und den Radius abfragt. Wir suchen uns genauere Abfragemethoden Florian Liegsalz 8 Was muss ich bei der Kollisionserkennung beachten? – Zusammenfassung Zwischenergebnisse

9 Überblick 1.Kollisionserkennung – Was ist das und wofür brauche ich es? 2.Was muss ich bei der Kollisionserkennung beachten? 3.Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? 4.Ausblick Florian Liegsalz Überblick9

10 Wie wir gesehen haben, sind runde Bounding Boxes nicht sehr praktikabel, da der Orbit um ein Objekt sehr schnell zu groß wird. Daher werden normalerweise Rechtecke als Bounding Box verwendet. Davon gibt es im wesentlichen 3 Arten: AABB: axis aligned bounding boxes OBB: oriented bounding boxes k-DOP: k-Discrete Oriented Polytop Florian Liegsalz 10 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – Teil 1 Das Prinzip der Bounding Boxes

11 Florian Liegsalz 11 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – Teil 2 Die OBB Methode arbeitet eigentlich AABB, nur benutzt man hier die Achsen des Objekts. Bei k-DOPs vergleicht man nicht nur ein Rechteck, sondern überprüft verschiedene Beschränkungsflächen. Bei AABB wird das kleinste mögliche Rechteck um das Objekt anhand der Koordinatenachsen für Kollisionserkennung gelegt. Die 3 Modelle

12 Florian Liegsalz 12 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – Teil 3 Mit Neuberechnung unproblematischNicht möglich Geringste Komplexität Aufwendige Kollisionserkennung Geringe Komplexität Einfachste Erzeugung Rechenintensive Erzeugung Sehr einfache Erzeugung Größter Speicherbedarf Höherer Speicherbedarf Geringer Speicherbedarf Sehr GutGute HülleffizienzSehr Schlecht Rotation Komplexität Aufwand Speicher Effizenz k-DOPOBBAABB Methodenvergleich

13 Hat man nun eine Kollision zwischen 2 Objekten festgestellt, so verfeinert man den Rahmen, den man gezogen hat, bis zu einer frei gewählten Tiefe: Das ganze stellt im Endeffekt eine Baumstruktur dar: Florian Liegsalz 13 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – Teil 4 Dies ist ein Quadtree, da wir im 2D-Raum sind. Im 3-dimensionalen hätten wir einen Octree. Kollisionsverfeinerung

14 Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Kollisionserkunnungsabteilung ist die Minimierung der nötigen Vergleiche. Dafür gibt es wiederum verschiedene Verfahren. 1.Bessere Speichermöglichkeiten finden als ein Array. 2.Ausschlusskriterien festlegen, z.B.: -Objekte klassifizieren in statisch und dynamisch -Regeln festlegen, wie: Projektile kollidieren nicht Florian Liegsalz 14 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – Teil 5 Kollisionsausschluss

15 Für die Speicherung gibt es wiederum verschiedene Vor-gehensweißen. Da wären z.B.: -die uniforme Raumunterteilung -Quad- / Octree -BSP – Baum ( Binary Space Partitioning) -Sweep and Prune Man muss aber unterscheiden! Verschieden klassifizierte Objekte können mit verschiedenen Methoden gespeichert werden. Objekte selber können wiederum andere Methoden zur Speicherung und Unterteilung benutzen Florian Liegsalz 15 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – Speicherung Speicherung

16 Hier wird wieder mit einem Array oder Ähnlichem gearbeitet, nur dass diesmal nicht nur die Objekte im Array gespeichert werden, sondern die gesamte Fläche Florian Liegsalz 16 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – die uniforme Raumunterteilung Die uniforme Raumunterteilung Wir legen quasi ein Raster über die gesamte Fläche und speichern dabei welches Objekt in welchen Rasterplätzen liegt. Der große Nachteil an dieser Speicherart ist, dass sobald die gespeicherten Objekte in Bewegung sind, man auch jeweils das gesamte Raster aktualisieren muss.

17 Der Quadtree funktioniert in diesem Fall ähnlich wie bei der Speicherung der Bounding Box Florian Liegsalz 17 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – Quad- / Octree Quad- / Octree Der Unterschied ist, dass hier der Baum für den gesamten Raum aufgeteilt wird. Die Baumstruktur baut sich rekursiv auf und zwar so weit bis jedes Objekt ein Blatt im Baum darstellt. Problematisch ist diese Struktur nur bei sehr beweglichen Strukturen, da der Baum relativ schwierig zu aktualisieren ist.

18 BSP-Bäume sind in der 3D-Graphik ein häufig benutztes Mittel. Hierbei werden Polygone mit Ebenen geschnitten und dadurch wird ein Binärbaum erzeugt. Ich habe ein Applet gefunden, mit dem ich erklären möchte, wie die Erstellung eines BSP-Baumes funktioniert Florian Liegsalz 18 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – BSP - Baum BSP – Baum

19 Bei diesem Verfahren wird jedes Element in n sortierten Listen gespeichert, wobei n die Anzahl der Dimensionen ist. Wir speichern in jeder Liste das jeweilige Objekt anhand der dazugehörigen Koordinate auf der Achse. Da wir durch die im Objekt gespeicherten Daten die Breite des Objekts wissen, können wir dadurch dann die Kollision abprüfen. Das Gute an diesen Listen ist, dass wir eigentlich nur immer ein Element in den Listen aktualisieren müssen. Dadurch haben wir mittels Insert-Sort eine ungefähre Laufzeit von O(n) Florian Liegsalz 19 Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? – Sweep and Prune Sweep and Prune

20 Überblick 1.Kollisionserkennung – Was ist das und wofür brauche ich es? 2.Was muss ich bei der Kollisionserkennung beachten? 3.Welche Methoden der Kollisionserkennung gibt es? 4.Ausblick Florian Liegsalz Überblick20

21 Es gibt noch viele andere Verfahren. Eines der wichtigsten davon ist z.B. I-Collide. Dieses ist eine Kombination von AABB und Sweep and Prune und arbeitet daher sehr effizient. Diese Verfahren sind natürlich nicht fix implementiert, sondern nur eine ungefähre Vorgehensweiße, d.h. jeder muss das selber programmieren. Daraus ergeben sich teilweise schnellere und bessere Algorithmen. Ebenso werden die vorhandenen Algorithmen auch weiterentwickelt. Aus I-Collide wurde z.B. V-Collide Florian Liegsalz 21 Ausblick

22 Florian Liegsalz 22 Ende


Herunterladen ppt "Kollisionserkennung Eine Präsentation für das Proseminar Game Design von Florian Liegsalz am 04.12.07."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen