Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Musikunterricht in der Grundschule neu denken Theorie und Praxis des Aufbauenden Musikunterrichts Prof. Dr. Mechtild Fuchs, Pädagogische Hochschule Freiburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Musikunterricht in der Grundschule neu denken Theorie und Praxis des Aufbauenden Musikunterrichts Prof. Dr. Mechtild Fuchs, Pädagogische Hochschule Freiburg."—  Präsentation transkript:

1 Musikunterricht in der Grundschule neu denken Theorie und Praxis des Aufbauenden Musikunterrichts Prof. Dr. Mechtild Fuchs, Pädagogische Hochschule Freiburg Bundesschulmusikwoche 2010 in Frankfurt/Main

2 Übersicht: 1. Grundlagen des Aufbauenden Musikunterricht a) Was soll aufgebaut werden? b) Wer ist der Architekt? c) Wie können musikalische Fähigkeiten aufgebaut werden? 2. Beispiele und Übungen zur Unterrichtspraxis a) Aufbau rhythmischer Fähigkeiten b) Aufbau tonaler Fähigkeiten 3. Verbindung AMU mit Kultur erschließenden Aspekten – Carmina Burana (Carl Orff)

3 Arbeitsfelder des Musikunterrichts Musik gestalten Kultur erschließen Musikalische Fähigkeiten aufbauen

4 Musikalisches Lernen aufbauend strukturieren Musik wie eine Sprache lehren/lernen Denken in Musik (= Audiation) fördern

5 I. Mit dem Körper lernen: Koordination, Stimm- bildung, Rhythmen und Melodien hören, imitieren III. Symbole verwenden: Noten lesen und schreiben IV. Musik erfinden: Variieren, Improvisieren, Komponieren V. Theoretische Grundlagen erkennen, Theorien anwenden VI. Musik verstehen und in Zusammenhänge einordnen II. Strukturen benennen: Rhythmische und tonale Patterns mit Silbensprache assoziieren Stufen des aufbauenden Musiklernens (frei nach Edwin E. Gordon) Unterscheidendes Lernen: aneignen und kategorisieren als gleich – ähnlich – verschieden Übertragendes Lernen: anwenden – improvisieren – variieren – komponieren

6 I. Mit dem Körper lernen: Koordination von Musik und Bewegung Nebellied T+M: Meinhard Ansohn 2. Bäume hüllt er sorgsam ein, auch den fernen Lichterschein. 3. Nebel steigt vom Wasser auf, treibt sich um im Jahreslauf.

7 Metrisch-rhythmische Fähigkeiten Rhythmuspatterns Sprechvers

8 Body-Pattern im Dreiermetrum Meki Nzewi, vereinfacht M. Fuchs Rhythmuspatterns

9 Sprechkanon Fußball-Report

10 II. Musikalische Strukturen benennen Assoziation mit Rhythmussilben im Zweiermetrum: du – du-dey

11 Im Dreiermetrum (du / du – da – di)

12 Einer: Alle: Chamäleon Text und Rhythmus: Martin Geck © XX Alle: Chamäleon… Einer: Alle: Chamäleon… Einer:

13 ZweiermetrumDreiermetrum Hauptpulse: du Nebenpulse: du-dey du-da-di Metren bewusst unterscheiden:

14 Patterns in Rhythmussprache übersetzen (Übertragendes Lernen) Patterns Sprechverse Liedanfänge Musikstücke

15 Patterns mit Pausen

16 Rhythmen aus dem Sport … sammeln und in Rhythmussprache übersetzen

17 III. Noten lesen und schreiben Rhythmuspatterns lesen

18 Patterns schreiben: erste Hausarbeit eines Zweitklässlers zur rhythmischen Notation

19

20 Unterteilungen

21 Klassenmusizieren Rhythmischer Spiel-mit-Satz zu Mozarts Alla turca

22 Melodisch-harmonische Fähigkeiten I. Mit dem Körper lernen: Glissando-Übungen zum Finden eines gemeinsamen Tons (Wolfsrudel, Bienenschwarm) Grundtöne ergänzen Übungen mit Montessoriglocken: höher, tiefer, gleich? Melodische und harmonische Patterns in Verbindung mit Liedern

23 Lieder und Patterns in Dur Töne sind mein Leibgericht Grundtonbegleitung: (Melodie: E. Gordon, Text: H. U. Gallus)

24 … und in Moll Heute zeigt der Komponist Melodie: Grunow, Gordon, Azzara, GIA 1998, Text: Mechtild Fuchs Grundtonbegleitung:

25 Melodie: Edwin E. Gordon, Text: Mechtild Fuchs … und natürlich auch im Dreiermetrum Walzer mag ich für mein Leben gern Melodie: Grunow, Gordon, Azzara, GIA 1998, Text: Mechtild Fuchs

26 Mit harmonischen Patterns zu einem Lied führen, Grundtöne finden

27 Kawuras: Dur-Moll im 7/8-Takt 2. Kommt die Qualle angewackelt: Halt, ich möchte auch noch mit! Und sie hängt sich an den Krebs dran, und der kommt fast aus dem Tritt. Ja, der Krebs will heute tanzen… 3. Ruft der Krebs: Ist das ne Freude, ruft der Krebs: Ist das ein Glück. Ich kann tanzen wie ein König, aber immer nur zurück. Ja, der Krebs will heute tanzen… 4. Und sie tanzten immer weiter bis die Morgensonne schien, klingt die Trommel und die Flöte und dazu das Tambourin. Ja, der Krebs will heute tanzen… DmDm

28 II. Musikalische Strukturen benennen Einführung der Solmisation: aus: The Sound of Music, Rodgers/Hammerstein, 1959, dt.Text: M. Fuchs

29 Rock my Soul 2. So high I cant get over it, so low I cant get under it, so wide I cant get around, oh, rock my soul. Patterns auf Tonsilben singen

30 Mehrstimmig singen im Kadenzschema Harmonieschema Rock My Soul TTDDTTDT 1. St.So So -So So -So So -So Do - 2. St.Mi Mi - Re Re - Mi Mi - Re Mi - 3. St.Do Do - Ti Ti - Do Do - Ti Do - 4. St.Do Do - So So - Do Do - So Do -

31 Die Tonika-Dominante-Regel Alle Patterns, die do- mi – so enthalten, gehören zur Tonika (1. Stufe) Alle Patterns, die so – ti – re (- fa) enthalten, gehören zur Dominante (5. Stufe)

32 III. Noten lesen und schreiben Tonale Patterns lesen

33 Die Hand als Liniensystem

34 Melodien an der Hand mitzeigen Süße Drops Noten sind mein Leibgericht

35 Eigene Melodien notieren Denke Dir eigene Melodien aus den Tönen do, re und mi aus (g = do); schreibe die Tonsilben unter die Töne und singe sie dir vor! Hier ist ein Beispiel:

36 Verbindung der Arbeitsfelder Musikalisches Gestalten, Aufbau musikalischer Fähigkeiten, Kulturerschließung in fachspezifischen und fächerübergreifenden Themen in Projekten zu aktuellen, historischen oder interkulturellen Themen in der Erarbeitung von Konzerten und Musiktheaterstücken

37 z.B. Orff: Uf dem Anger aus: Carmina Burana Arbeit an Lernstationen Erarbeitung des Rhythmus Klassenmusizieren Verbindung mit anderen Stücken aus den Carmina Burana Umsetzung in Bewegung

38 Uf dem Anger Vereinfachtes Arrangement für Flöte, Stabspiele und Percussion


Herunterladen ppt "Musikunterricht in der Grundschule neu denken Theorie und Praxis des Aufbauenden Musikunterrichts Prof. Dr. Mechtild Fuchs, Pädagogische Hochschule Freiburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen