Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 1 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption The Role of User Attitudes in individual.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 1 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption The Role of User Attitudes in individual."—  Präsentation transkript:

1 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 1 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

2 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 2Gliederung 1.Einleitung 2.Art von Attitude 3.Formen der Einstellungen 4.Grundlegende Theorien & Modelle 5.Datensammlung 6.Ergebnisse 7.Zusammenfassung The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

3 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 3 1.Einleitung: Seit Davis et al in der IS-Adoptionsforschung. (Davis et al. 1989: F.1) Eines der aktuellen Themen in der Informations System (IS) Feld. (Davis et al. 1989: F.1) Das Verhalten beeinflusst. (Bohner and Wänke, 2002, S. 242: F.2) Nutzung und Akzeptanz von IT als soziale Verhalten. (Fishbein, 1967, S. 5,F.2) Ziel dieser Seminararbeit ist es, in Anlehnung daran die Rolle des Einstellungskonstrukts mit Hilfe einer scientometrischen Analyse von ICIS in der IS-Adoptionsforschung zu untersuchen. The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

4 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 4 2. Art von Attitude The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour Art von Attitude: Attitude Toward Object Attitude Toward Behavior Wichtigsten Konzepte in der Sozialpsychologie Studien Wichtigsten Konzepte in der Sozialpsychologie Studien (Fishbein, 1967, S. 5,F.2) Die beiden Arten von Attitude haben unterschiedliche Funktionen in Bezug auf Behavior und Behavior intention. Die beiden Arten von Attitude haben unterschiedliche Funktionen in Bezug auf Behavior und Behavior intention. (Azjen et al. 1980; Azjen et al. 2005; Eagly et al. 1998; Forgas 2000,F.2)

5 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 5 Wird als "psychological Tendenz definiert, die durch die Auswertung eine bestimmte Einheit mit einer gewissen favour oder disfavour ausgedrückt wird". (Eagly et al. 1998,F.2) ATO hat einen positiven Einfluss auf ATB. (Fishbein et al.1975,F.2) Der Unterschied zwischen ATB und ATO sind sowohl theoretisch als auch empirisch nachgewiesen. (Azjen et al. 2005, F.3). Attitude Toward Object (ATO) The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

6 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 6 Attitude Toward Behavior (ATB) The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour Definiert als "eine individuelle positive oder negative Gefühle ". (Fishbein et al.1975,F.2) ATB ist ein besserer Prädiktor für die Intention als ATO. (Ajzen et al. 1980; Ajzen et al. 2005,F.3) Beide zusammen prüfen, um gute Vorhersage von Verhalten zu bekommen.(Eagly, A.H. /Chaiken, S. 1993, F.3)

7 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 7 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour 3. Formen der Einstellungen Stimuli konative Antwort affektive Antwort kognative Antwort Einstellungen Tripartite Model (Quelle: Eagly/Chaiken 1993; S. 10, Ajzen/Fishbein 1980, S. 19), F.3

8 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 8 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012 Bahar Rezaeipour Formen der Einstellungen Emotionen, die durch verbale Äußerungen über Gefühle begleitet sind. (Fishbein / Ajzen 1975, pp. 12, F.3). menschliche Gefühle, die ein Objekt, eine Person, eine Sache oder ein Ereignis beurteilen. (Fishbein / Ajzen 1975, pp. 12, F.3). affektive können menschliche Kenntnisse, Meinungen und Gedanken über ein Objekt, eine Person, eine Sache oder ein Ereignis verstanden werden.( Fishbein / Ajzen 1975, pp. 12, F.4 ) kognative werden menschliche Intentionen oder das Verhalten zu einem Objekt verstanden. (Fishbein and Ajzen 1975, pp. 12,F.4). können auch von extrem positiv bis extrem negativ verändern.(Eagly and Chaiken 1993, pp. 11, F.4) konative

9 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 9 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar RezaeipourZusammenfassung "Attitude structure and function", edited by Anthony R. Pratkanis, Steven J. Breckler, Anthony G. Greenwald, NJ. 1989, s. 242, F.4) Antwort- kategorie Antwortweise Affekt Kognition Konation Verbal Äußerungen der Gefühle gegenüber dem Objekt Äußerungen von Überzeugungen gegenüber dem Objekt Äußerungen der Verhaltensintention Nicht-verbal Physiologische Reaktionen gegenüber dem Objekt Wahrgenommene Reaktionen gegenüber dem Objekt Offenkundiges Verhalten mit Bezug auf das Objekt

10 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 10 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour 4. Grundlegende Theorien & Modelle Grundlegende Theorien & Modelle Theory of Reasoned Action Theory of Planned Behavior Technology Acceptance Model

11 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 11 Theory of Reasoned Action (TRA) The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour Der Hauptfaktor: die Verhaltensabsicht, die das Verhalten beeinflusst. Ein allgemeines Modell des menschlichen Verhaltens. (Frey and Greif, S.303, 1994,F.4) Befasst sich ausschließlich mit Einstellungen gegenüber dem Verhalten (ATB) und nicht mit Einstellungen gegenüber dem Objekt(ATO). (Ajzen and Fishbein 1980, s. 8; Fishbein and Ajzen 1981;s. 279; Ajzen 1985, s. 12, F.4) Das Hauptziel: Die Vorhersage und das Verständnis des individuellen Verhaltens. (Fishbein and Ajzen 1981, S. 279, F.4) Gehört zu den kognitiven Theorien der Sozialpsychologie. (Frey and Greif, S.303, 1994, F.4)

12 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 12 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour Theory of Planned Behavior (TPB) Ein sozialpsychologisches Modell, das in der IS-Adoptionsforschung oft verwendet wird. (Mohr 2010, S. 26, F.5) Als Erweiterung der Theory of Reasoned Action (TRA). (Ajzen and Madden 1986; Ajzen 1991, F.5) Wie die TRA, ein allgemeines Modell des menschlichen Verhaltens. (Mohr 2010, S. 26, F.5)

13 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 13 Technology Acceptance Model (TAM) Einflussreichsten und wichtigsten Modell im IT-Bereich. (Veiga et al., 2001, s. 145, F.5) Als Beginn von mehreren user acceptanceModelle betrachtet. (Venkatesh /Davis 2000; Sun /Zhang 2006; Venkatesh / Bala 2008, F.2) Als Adoption und Weiterentwicklung der TRA. (Fishbein /Ajzen,1980, F.4) Weniger allgemein gehalten als die TRA. Speziell für die Betrachtung des Computer-Anwendungs-Verhaltens. (Davis et al., 1989, S. 983, F.5) Ziel des TAMs: Erläuterung der Determinanten der Computerakzeptanz im Allgemeinen. (Davis et al. 1989, S. 985) The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

14 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite Datensammlung: Die Studie musste in ICIS veröffentlicht werden. Die Studie musste sich zwischen der Einführung des Technology Acceptance Model in Augest 1989 bzw. September 1989 und die 2012 veröffentlicht werden. Die Studie muss eine Form der Einstellung beinhalten. Die Studie soll auf empirischen Daten basieren. Modelle oder Forschungen, die andere Methoden benutzten, werden ausgeschlossen. Die Studie soll endogene Variablen, die Messung der Systemnutzung oder der Verhaltensabsicht beinhalten. The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

15 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 15 6 Ergebnisse Um eine Annahme über den Einfluss der Umgebung auf individuelle Einstellungen vornehmen, verzeichneten wir die Adoption Kontext, in dem die Studie durchgeführt wurde und Distinguished zwischen Pre-und Post- Adoption-Einstellungen. Darüber hinaus klassifiziert wir hedonischen und utilitaristischen Systeme (van der Heijden 2004), zwischen freiwilligen und verbindlichen Nutzung Einstellung getrennt, die Verteilung zwischen den verschiedenen Sektoren und die zugrunde liegenden Theorien in verschiedenen Studien. The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

16 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 16 Verteilung der Artikel auf unterschiedlichen Sektoren: The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

17 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 17 Verteilung von Pre- und Post-Adoption : The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

18 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 18 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour Verteilung der veröffentlichten Artikel nach Ländern:

19 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 19 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour Verteilung auf hedonistische oder funktionelle Systeme:

20 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 20 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour Verteilung der Basistheorien:

21 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite Zusammenfassung Zwei Theorien des menschlichen Verhaltens, die TRA und die TPB, die eine Verhaltensvorhersage ermöglichen und die eine besondere Verbreitung in der IS-Adoptionsforschung gefunden haben, vorgestellt und erklärt. Die Formen der Einstellungen, Affekt, Kognition und Konation, bilden das Tripartite Model der Einstellungen. Ein im IS-Feld berühmtes Modell -TAM - hat ursprünglich das Einstellungskonstrukt enthalten. Ziel dieser Seminarbeit : Das Einstellungskonstrukt in der IS-Adoptions- forschung mit Hilfe der scientometrischen Analyse zu untersuchen. The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

22 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

23 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 23Literaturverzeichnis Ajzen, I. /Fishbein, M. (1980): Understanding attitudes and predicting social be- havior, Prentice-Hall, Englewood Cliffs, NJ. Ajzen, I. (1985): From Intentions to Actions: A Theory of Planned Behavior, in: Kulh, J./Beckmann, J. (1985): Action Control. From Cognition to Behavior, Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo, S Ajzen, I. /Fishbein, M. (2005): The influence of attitudes on behavior, in : Hand- book of Attitudes and Attitude Change, D. Albarracin, B.T. Johnson and M.P. Zanna (eds.), NJ,. Bohner, G. /Wänke, M (2009): Attitudes and Attitudes Change, Psychology Press, UK. Davis, F. D. /Bagozzi, R. /Warshaw, P. (1989): User acceptance of computer tech- nology: A comparison of two theoretical models, in: MS, Vol. 35, pp Eagly, A.H. /Chaiken, S. (1993): The psychology of Attitudes, Belmont USA: Wadsworth. The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

24 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 24Literaturverzeichnis Eagly, A.H. /Chaiken, S. (1998): Attitude structure and function, in : handbook of social psychology, D.T. Gilbert, S.T. Fiske and G. Lindzey (eds.), Oxford Univer-sity Press, New York, pp Fishbein, M. (1967): Readings in Attitude Theory and Measurement, New York, London, Sydney. Fishbein, M. /Ajzen, I. (1975): Belief, Attitude, Intention and Behavior: An intro- duction to Theory and Research, Reading, MA,. Fishbein, M./Ajzen, I. (1981): Attitudes and voting behavior: An application of the theory of reasoned action, in: G.M. Stephenson and J. M. Davis (Eds.), Progress in applied social psychology, London, Wiley, S Forgas, J.P. (2000): Feeling is believing? The role of processing strategies in medi- ating affective influences on beliefs, in :Emotions and Beliefs : How Feelings Influence Thoughts, N.H. Frijda, A.S.R. Manstead and S. Bem (eds.), Cambridge University Press, Cambridge, United Kingdom, pp Frey, D. /Greif, S. (1994): Sozialpsychologie,Ein Handbuch in : Schlüsselbegriffen, 3. Auflage, Weinheim. The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour

25 WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 25Literaturverzeichnis Venkatesh, V. /Bala, H. (2008): Technology Acceptance Model 3 and a Research Agenda on Interventions, in: Decision Sciences, Vol. 39, Nr. 2, pp Venkatesh, V. / Davis, F. D. (2000): A Theoretical Extension of the Technology Acceptance Model: Four Longitudinal Field Studies, in: Management Science, Vol. 46, No. 2, pp The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption SS 2012Bahar Rezaeipour


Herunterladen ppt "WiPäF WS 2010/2011 Kira Baborsky, Christian Wunschik Seite 1 The Role of User Attitudes in individual ICT Adoption The Role of User Attitudes in individual."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen