Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Warum sind Beziehungen oft schwierig. Wie erleben wir Menschen? -beglückend -inspirierend -bedrohlich -belehrend -autoritär -langweilig -gefährlich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Warum sind Beziehungen oft schwierig. Wie erleben wir Menschen? -beglückend -inspirierend -bedrohlich -belehrend -autoritär -langweilig -gefährlich."—  Präsentation transkript:

1 Warum sind Beziehungen oft schwierig

2

3 Wie erleben wir Menschen? -beglückend -inspirierend -bedrohlich -belehrend -autoritär -langweilig -gefährlich -unreif -nah -entfernt -… Schwierige Beziehungen3 Ist`s möglich, soviel an euch liegt, habt Frieden mit allen Menschen Röm. 12,18

4 Schwierige Beziehungen Gliederung: I.Realität II.Ursachen III. Hilfen 4

5 Schwierige Beziehungen I.Der Blick auf die Realität der Beziehungsprobleme in Richtung Ehe 5

6 Schwierige Beziehungen BeziehungsstatusHeute 60-Jährige:Heute 30-Jährige feste Beziehungen1,9 3,7 drei Trennungen erlebt 15%58% Alter der ersten festen Beziehung 20,918,2 hatten Kinder60%15% 6

7 Zusammenleben vor der Ehe: -USA: 1970: 7% 2010: 45% (40% gehen vor der Ehe auseinander) 66% der Jähr. meinen, man sollte vor der Ehe zusammenleben. -Schweden: fast alle, Sambo-Beziehungen 30% bleiben unverheiratet -England: 75% -BRD: 80% Schwierige Beziehungen7

8 BRD:Kinder, die außerhalb der Ehe geboren werden: 1971:8% 2008:Durchschnittlich: 32% Sachsen 59% Baden-Württemberg 22% Schwierige Beziehungen8

9 So sieht es in unserer Gesellschaft aus: Eheschließungen EhescheidungenScheidungen in % 1900: , ,6 2000: ,4 2008: ,9 2009: ,1 Durchschnittliche Heiratsalter bei Männern: 29,8 Jahre 36,5 Jahre bei Frauen: 26,7 Jahre32,3 Jahre Schwierige Beziehungen9

10 10 Durchschnittliche Anzahl der Liebespartner im Leben: Türken:14,5 Australien:13,3 Neuseeland13,2 Schweiz:11,1 Griechen:10,6 Österreich: 9,7 Holland: 7,0 Deutschland: 5,8 Hongkong: 3,7 Vietnam: 3,2 China: 3,1 Indien: 3,0

11 Schwierige Beziehungen II. Der Blick auf die Ursachen vieler Beziehungsprobleme 11

12 Schwierige Beziehungen12 Bitte eine Person vor Augen halten, die einem das Leben schwer macht

13 Schwierige Beziehungen 1. Alte Verletzungen belasten Beziehungen Was sind Verletzungen? Beispiele der Verletzungen und Übertragungen B. ich bin ein Vorzeigejunge B. ich will niemand zur Last fallen B. Ich bin unwichtig 13

14 Schwierige Beziehungen Symptome alter Verletzungen Groll Kontrolle Klammerung 14

15 Schwierige Beziehungen Grenzverletzungen werden übertragen: Wir übertragen: - womit wir nicht fertig wurden (abwesender Vater) -unsere Wünsche (mehr Geld) -gute Erfahrungen (zuverlässige Eltern) 15

16 Wie Übertragungen funktionieren…

17 Was macht eine Beziehung aus?Ich -Persönlichkeit -Eltern -Gene -Rolle -Status Du -Persönlichkeit -Eltern -Gene - Rolle -Status -Zweck Wir -Interaktion & Kommunikation -Umfeld -Situation 17Schwierige Beziehungen

18 Beziehungskisten Beziehungskasten 18Schwierige Beziehungen

19 19Schwierige Beziehungen

20 20Schwierige Beziehungen

21 21Schwierige Beziehungen

22 2. Unterschied von Männern und Frauen 22

23 Schwierige Beziehungen23

24 3. Bindungsprobleme: Was ist gemeint: John Bowlby: Bindung ist das gefühlsgetragene Band, das eine Person zu einer anderen spezifischen Person anknüpft und dass sie über Raum und Zeit verbindet. Schwierige Beziehungen24

25 Die wesentliche Grundbedürfnisse des Babys sind: -physiologische Bedürfnisse -Explorieren -Vermeiden negativer Reize -Abgrenzung Eine gesunde Bindung lässt diese Bedürfnisse angemessen befriedigen So hat das Kind Wurzel und Flügel Schwierige Beziehungen25

26 Sie entsteht durch Feinfühligkeit der Bezugsperson: -Verhaltenswahrnehmung -Sprache -Rhythmus -Blickkontakt -Berührung Schwierige Beziehungen26

27 Drei Phasen: -Ab der Geburt reagiert das Baby auf alle gleich -Ab 3. Monat kann es Personen unterscheiden -Ab dem 12. Monat wird Bindung intensiver erfahren: Das Baby entwickelt Hierarchie Schwierige Beziehungen27

28 Christa Meves: Richtschnur für junge Mütter: -9 Monate im Leib -9 Monate am Leib -9 Monate an der Hand -9 Monate in den Fußstapfen -9 Monate im Blick Dann ist das Kind 3 Jahre alt und reif für den Kindergarten Schwierige Beziehungen28

29 Formen der Bindung: -Sicher gebundene Kinder ( ca % ) -Unsicher vermeidende gebundene Kinder (ca %) -Unsicher ambivalent gebundene Kinder (ca %) -Desorganisierte Kinder (ca. 3-5.%) Schwierige Beziehungen29

30 Ursachen der Bindungsstörungen: -Ungelöste Traumata der Eltern -Voreheliche Sexualität: Bei Sex vor der Ehe verdoppelt sich Trennungswahrscheinlichkeit Schwierige Beziehungen30

31 Ursachen der Bindungsstörungen: -Fehlende Vorbilder -Scheidung der Eltern: B. erster Freund -Körperliche und emotionale Gewalt -Vernachlässigung Schwierige Beziehungen31

32 Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden Württemberg (KVJS) 2013: -Kinder, mit einem Elternteil aufgewachsen benötigen 21 x mehr Hilfe -Kinder mit einem nichtleibliche Elternteil benötigen 54 x mehr Hilfe Das bedeutet nicht, dass Kinder, bei einem Elternteil aufgewachsen sind, immer Probleme haben werden Schwierige Beziehungen32

33 Kritische Betrachtung der Krippenbewegung Schwierige Beziehungen33

34 Schwierige Beziehungen 4. Weitere Ursachen - kurz erwähnt Sexueller Missbrauch Beziehungsfeindliche Familien Berufswelt Individualisierung unserer Gesellschaft 34

35 Veränderung des Zeitgeistes ThemaTraditionModern- kritisch Post- modern BibelWort GottesGotteswort im Menschenwort Jeder hat seinen individuellen persönlichen Zugang WahrheitEine WahrheitRingen um Wahrheit Viele Wahrheiten 35Schwierige Beziehungen

36 Veränderung des Zeitgeistes ThemaTraditionModern- kritisch Post- modern PornografieBiblisch abzulehnen Alles was der andere duldet, ist o.k. Würdigung der Pluralität der Lebensformen 36Schwierige Beziehungen

37 -Aufrechterhaltung einer Illusion: Es muss alles gut werden. Ein Leben ohne ihn ist nicht denkbar. 37

38 Wo der Schmerz ausgesperrt wird, wird auch die Freude an Beziehungen ausgesperrt. Schwierige Beziehungen38

39 Wir werden: -Verwunder -Vermeider -Heiler 39Schwierige Beziehungen

40 Trennung Auseinander leben Beziehung 40Schwierige Beziehungen

41 III. So können Beziehungen schöner werden Schwierige Beziehungen41

42 Schwierige Beziehungen42 Zielvorgabe: Röm. 12, 9 ff Seid in herzlicher Liebe miteinander verbunden. Gegenseitige Achtung soll euer Zusammenleben bestimmen. Helft anderen Christen, die in Not geraten sind, und seid gastfreundlich! Freut euch mit den Fröhlichen! Weint aber auch mit den Trauernden! Seid einm ü tig untereinander! Euer Verhalten soll bei allen Menschen als ehrbar gelten. Soweit es irgend m ö glich ist und von euch abh ä ngt, lebt mit allen Menschen in Frieden

43 Schwierige Beziehungen 1. Den Grundschmerz definieren und eine neue Zielrichtung geben: Beispiel: Niemand zur Last fallen Vater – Alkoholiker - Boot - E= erkennen E= entscheiden E= einüben 43

44 Schwierige Beziehungen Grundschmerz definieren Beispiele für den Grundschmerz: -Existiere nicht -Sei nicht wichtig -Sei nicht Junge oder Mädchen -Werde nicht erwachsen -Sei kein Kind -Sei nicht gesund -Denke nicht -fühle nicht -Gehöre nicht dazu -Du schaffst es nicht 44

45 Schwierige Beziehungen Definition der Antreiber: Beispiele:Folge für Beziehung -Sei perfektSchuldgefühle -Sei starkunechte Beziehung -Mach es anderen rechtÜberlastung -Beeil dichzu schnell/ Hektik -Streng dich angereizt 45

46 2. Gesprächsebenen für gesunde Beziehungen erweitern Smaltalk Informationaustausch Ebene der verschiedenen Meinungen Emotionale Ebene: Ärger, Freude, Versagensangst, nicht genügen Enthüllungsebene: Peinliches, Glaubenszweifel, Sexualität Welche Ebene fällt Ihnen schwer? 46Schwierige Beziehungen

47 3. Wenn du Rauch siehst, tu was! Hebr. 12,15: Lasst nicht etwa bittere Wurzel unter euch aufwachsen die Unfrieden anrichte. Matth. 5,23: Wenn dein Bruder etwas gegen dich hat … dann versöhne dich mit ihm. Schwierige Beziehungen47

48 4. Beziehungskonto auffüllen Minuskonto: Vorwürfe machen Auflassen lassen Streiten Wenig informieren Aggressiver Ton Nörgeln Schwierige Beziehungen48

49 Pluskonto: Lästige Erledigungen übernehmen Um Rat bitten Begrüßen, wenn man heimkommt In den Arm nehmen Bewunderung ausdrücken Essen liebevoll vorbereiten Um Kinder kümmern Pläne miteinander schmieden Aussehen beachten Schwierige Beziehungen49

50 5. Das Gebet Schwierige Beziehungen50


Herunterladen ppt "Warum sind Beziehungen oft schwierig. Wie erleben wir Menschen? -beglückend -inspirierend -bedrohlich -belehrend -autoritär -langweilig -gefährlich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen