Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Autor: Mgr. Lucie Vlašicová Zpracováno: 3.4.2013 Ročník (obor): 7.O, 3.A, 8.O, 4.A 79-41-K/81, 79-41-K/41 Tematická oblast: Reálie německy mluvících zemí

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Autor: Mgr. Lucie Vlašicová Zpracováno: 3.4.2013 Ročník (obor): 7.O, 3.A, 8.O, 4.A 79-41-K/81, 79-41-K/41 Tematická oblast: Reálie německy mluvících zemí"—  Präsentation transkript:

1 Autor: Mgr. Lucie Vlašicová Zpracováno: Ročník (obor): 7.O, 3.A, 8.O, 4.A K/81, K/41 Tematická oblast: Reálie německy mluvících zemí a ČR Předmět: Německý jazyk Anotace: Materiál slouží k seznámení studentů s informacemi o městě, ve kterém studují. Zaměřuje se na významné pamětihodnosti a kulturu. Šablona: Číslo materiálu: III/2-18 III/ Výukový materiál byl zpracován v rámci projektu OPVK 1.5 EU peníze školám registrační číslo projektu: CZ.1.07/1.5.00/

2 M I K U L O V

3 INHALT GRUNDINFORMATIONEN SEHENSWÜRDIGKEITEN JUDEN IN MIKULOV GYMNASIUM KULTUR

4 GRUNDINFORMATIONEN Mikulov liegt im Naturschutzgebiet Pollauer Berge, etwa 50 Km von Brünn es ist eine Kleinstadt an der ehemaligen Grenze mit Österreich 7500 Einwohner 1173 – der erste Bericht von Mikulov

5 SEHENSWÜRDIGKEITEN DAS SCHLOSS die bedeutendste Dominante der Stadt mit barocker Eleganz entwickelte sich aus der hölzernen Burg, wurde mehrmals niedergebrannt seit 1945 – Eigentum des Staates zur Zeit dient zu Kultur- und Gesellschaftszwecken es ist der Sitz des Regionalen Museums

6 DER STADTPLATZ Renaissancehäuser, besonders schön – das Sgraffitohaus aus dem 16. Jht der Marktbrunnen mit der Pomonastatue – Göttin der Baumfrüchte aus dem Jahre 1618 die barocke Pestsäule der Dreifaltigkeit – stammt von Ignaz Lengelacher :

7 DIE DIETRICHSTEINER GRUFT ursprünglich die barocke St. Anna Kirche, die im Jahre 1784 nach einem Brand fiel nach dem Brand wurde die Kirche in die Familiengruft der Dietrichsteiner umgebaut DIE ST. WENZELSKIRCHE die älteste Kirche in der Stadt

8 DER HEILIGE BERG Kardinal Dietrichstein lieβ auf der Hochfläche des Heiligen Berges die barocke St. Sebastian Kirche, den Glockenturm und zahlreiche Kapellen errichten zur St. Sebastian Kirche führt der Kreuzweg – 14 Stationen vor kleinen Kapellen

9 DER GEIβBERG im 15. Jahrhundert auf dem Gipfel des Geiβberges erbaut heute befindet sich hier ein schöner Aussichtsturm

10 JUDEN IN MIKULOV Mikulov war ein bedeutendes Zentrum jüdischer Kultur wir finden hier einen groβen Judenfriedhof und eine jüdische Synagoge

11 GYMNASIUM 1631 berief Kardinal Dietrichstein nach Mikulov den Orden der Piaristen und sie erbauten hier das Gymnasium hier wirkten und studierten – Gelasius Dobner (Historiker), Adaukt Voigt (Numismatiker), Jan Evangelista Purkyně (Wissenschaftler), Karl Renner (der erste österreichische Präsident)

12 KULTUR Mikulov ist ein Fremdenverkehrszentrum mit einer langen Tradition vom Weinbau man kann hier verschiedene Galerien, Musikveranstaltungen und ein Kino besuchen oder nur in einem Weinkeller ein Glas guten Wein trinken

13 POUŽITÉ ZDROJE, LITERATURA [cit ] obrázky jsou dostupné pod licencí public domain na WWW. e3acd/images/Mikulov.JPG [cit ] informace dostupné na WWW.


Herunterladen ppt "Autor: Mgr. Lucie Vlašicová Zpracováno: 3.4.2013 Ročník (obor): 7.O, 3.A, 8.O, 4.A 79-41-K/81, 79-41-K/41 Tematická oblast: Reálie německy mluvících zemí"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen