Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Familien in Magdeburg Ergebnisse der Befragung 2007 vorgestellt vom Sozialwissenschaftlichen Forschungszentrum Berlin - Brandenburg e.V.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Familien in Magdeburg Ergebnisse der Befragung 2007 vorgestellt vom Sozialwissenschaftlichen Forschungszentrum Berlin - Brandenburg e.V."—  Präsentation transkript:

1 Familien in Magdeburg Ergebnisse der Befragung 2007 vorgestellt vom Sozialwissenschaftlichen Forschungszentrum Berlin - Brandenburg e.V.

2 Wer wurde befragt?

3 Was ist Familie? Patchwork- familien Ein – Eltern – Familie Allein Erziehende Kernfamilie Familien mit 1 Kind Familien mit 2 Kindern Großfamilien Allein Erziehende 18% Familien mit 2 Kindern 33% Familien mit 1 Kind 32% Allein Stehende (Single) 17%

4 Sind in Ihrem Wohngebiet folgende Plätze und Einrichtungen vorhanden? in % Familie und Wohnumfeld Sind in Ihrem Wohngebiet folgende Plätze und Einrichtungen vorhanden? Familie und Wohnumfeld Fußgängerwege Öffentlicher Nahverkehr Einkaufszentren Grünanlagen Kindertagesstätten Radwege Seniorentreffs Cafe´s, Restaurants Spielplätze Treffpunkte für Anwohner Jugendfreizeiteinrichtungen ja, ausreichend nicht vorhanden

5 Nutzen von Freizeitangeboten - in % - Familie und Wohnumfeld Familienfeste Großveranstaltungen in der Stadt Straßenfeste im Wohngebiet Sportstätten Bibliotheken weitere kulturelle Angebote Kino Museen oftgar nicht Theater Bildungseinrichtungen Kleinkunst, Galerien, Lesungen

6 Welche Beratungsangebote sind Ihnen bekannt bzw. haben Sie genutzt? - in % - Familie und Bildung ja, habe ich genutzt kenne ich nicht Schwangerschaftsberatung Berufsberatung Bildungsberatung Wohn- und Mietrechtsberatung Gesundheitsberatung Familienberatung Ernährungsberatung Erziehungsberatung Schuldnerberatung Selbsthilfegruppen Alkohol-/Suchtberatung

7 Familie und Bildung zufriedenunzufrieden Beziehung der Betreuer zum Kind Konzepte Ausstattung Betreuungsumfang Essenversorgung Öffnungszeiten Erreichbarkeit Tagesablauf Zufriedenheit mit der Kindereinrichtung bzw. dem Hort - in % -

8 Familie und Gesundheit Zahnarzt/Zahnärztin Hausarzt/Hausärztin Kinderarzt/Kinderärztin Zufriedenheit mit der ärztlichen Versorgung - in % - Familien mit Kindern kennen folgende Gesundheitsprojekte Kneipp Kindertagesstätten Audit Gesunde Kinder Sicher starten im Kindergarten Toben ist schlau! Bildung durch Bewegung Gesunde Büchse für schlaue Füchse Trinkbrunnen 29% 20% 15% 11%

9 Familie und Beruf Vereinbarkeitsprobleme? – in % - ZustimmungAblehnungAussagen Ich habe Erwerbstätigkeit und Familie gut im Griff Mein Partner/in kümmert sich genauso wie ich Ich würde gerne Teilzeit arbeiten, um mehr Zeit für die Familie zu haben Ich stehe unter Zeitnot, die Familie kommt zu kurz Mein Arbeitgeber beteiligt sich an den Kinderbetreuungskosten

10 Meine Erwerbsarbeit und meine Familie habe ich gut im Griff (Nur Antwort: stimmt völlig) - in % - insgesamtFrauen Männerbis 3050 J.u. älter Fam. m. 1 Kind Fam. m. 2 Kindern allein Erziehend Familie und Beruf

11 Nachbarn Kollegen Arbeitgeber Schwiegereltern Mann / Frau* Freunde Vereine niemand Wer hilft bei Vereinbarkeit von Beruf und Familie? - in % - allein ErziehendePaare mit Kindern * Partner/in lebt nicht im Haushalt Familie und Beruf

12 Würden Sie anderen Menschen zu Kindern raten? - in % - weiß nicht nein ja Sind Familien mit Kindern benachteiligt? - in % - nein ja nein halte mich raus Magdeburger Befragung 2007 neue Bundesländer 2006 ja

13 Kindergarten und Schule Sozialgemeinnützige Dienste Sport- und Freizeitgestaltung Bürgerinitiativen Familieninteressen Jugendarbeit Umwelt und Tierschutz jaBereitschaftnein Bereitschaft zu ehrenamtlicher Arbeit - in % - Engagement

14 Rangfolge des Handlungsbedarfs Vereinbarkeit von Familie und Beruf familienfreundliches Umfeld Kinderbetreuung Gesundheitsfürsorge Beratungs- und Bildungsangebote Originaltöne aus der Bürgerbefragung Eintrittspreise senken für Kino, Freibäder, Zoo, Musikschule, Theater. Die Dinge (Einrichtungen) mit Augen eines Kindes betrachten. Öffnungszeiten der Kita, Ämter und Behörden flexibler gestalten. Freundliche Beamte in die erste Reihe bei Behörden. Die ganze Gesellschaft müsste familienfreundlicher werden. Was tun für Familien?


Herunterladen ppt "Familien in Magdeburg Ergebnisse der Befragung 2007 vorgestellt vom Sozialwissenschaftlichen Forschungszentrum Berlin - Brandenburg e.V."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen