Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

HTML Die Programmiersprache des WWW Keine eigentliche Programmiersprache, sondern eher ´Seitenbeschreibungssprache´ systemübergreifend, plattformunabhängig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "HTML Die Programmiersprache des WWW Keine eigentliche Programmiersprache, sondern eher ´Seitenbeschreibungssprache´ systemübergreifend, plattformunabhängig."—  Präsentation transkript:

1 HTML Die Programmiersprache des WWW Keine eigentliche Programmiersprache, sondern eher ´Seitenbeschreibungssprache´ systemübergreifend, plattformunabhängig (im Idealfall) HTML-Text sieht auf allen Rechnern/Rechnersystemen nahezu gleich aus HyperText Markup Language Hypertext kann an beliebigen Stellen auf andere Informationen verweisen (z.B. tiefer gehende Zusatzinformationen, Fremd- worterklärungen, Index...), im Gegensatz zu einem Buch, bei dem man hinten nachschlagen muss Johannes M. L. Pasquay

2 Werkzeuge Ein einfacher (ASCI-)Texteditor, z.B. WordPad, MS Word Ein HTML-Editor, z.B. Home-Site (Shareware), Arachnophilia (Shareware), Hot Metal Pro, oder Frontpage, Phase V Einen Browser, z.B. Netscape Navigator, MS Internet Explorer, Mosaic,Opera Die Werkzeuge zum Erstellen einer Web-Seite Johannes M. L. Pasquay Und zum Betrachten der Seiten:

3 Syntax von HTML... werden immer von spitzen Klammern eingeschlossen, also (Tags) Es gibt offene Tags, die einzeln stehen, z.B.... und es gibt geschlossene Tags, die immer als Paar auftreten, mit einem Anfangs-Tag und einem Ende-Tag, z.B. und Die Befehle in HTML – die Tags Ende-Tags sind also immer durch einen Schrägstrich ( / ) gekennzeichnet Johannes M. L. Pasquay

4 Syntax von HTML Richtig:.... Falsch:.... Tags können ineinander verschachtelt sein, dürfen sich aber nicht überschneiden: Johannes M. L. Pasquay

5 Tags schließen ein Dokument ein Johannes M. L. Pasquay der Dokumenten-Kopf der Dokumenten-Titel der Hauptteil Zeilenumbruch Absatz verschiedene Überschriften Fettschrift Kursivschrift unterstrichen

6 weitere Tags Schriftart, -größe Johannes M. L. Pasquay Linien Grafik einfügen Link (Verweis) einfügen Kommentar einfügen Zentrier-Anweisung umschließt eine Tabelle erzeugt eine Tabellenzeile erzeugt eine Tabellenzelle

7 Aufbau einer HTML-Seite Der Kopf (HEAD) Der Körper (BODY) Johannes M. L. Pasquay

8 Inhalt einer Frontpageseite HTML-Crash-Kurs Johannes M. L. Pasquay Beschreibung, die auf eine HTML- Seite der Version 4.0 hinweist. Der Seiten-Titel der Kopf der Körper Mit den Tags und wird die Seite eingerahmt. gibt die Hintergrundfarbe an

9 hexadezimale Ziffern für Farbwerte Eine hexadezimale Ziffer kann also 16 Zustände haben Für jeden Farbwert (Rot oder Grün oder Blau) stehen 2 Ziffern zur Verfügung Das macht 16 x 16 (= 256) mögliche Zustände pro Farbwert 0 (entspricht dezimal 0) 1 (entspricht dezimal 1) 2 (entspricht dezimal 2) 3 (entspricht dezimal 3) 4 (entspricht dezimal 4) 5 (entspricht dezimal 5) 6 (entspricht dezimal 6) 7 (entspricht dezimal 7) 8 (entspricht dezimal 8) 9 (entspricht dezimal 9) A (entspricht dezimal 10) B (entspricht dezimal 11) C (entspricht dezimal 12) D (entspricht dezimal 13) E (entspricht dezimal 14) F (entspricht dezimal 15) 256 hoch 3 ergibt folglich 16,7 Mio. Farben Johannes M. L. Pasquay

10 S+W, Primär und Sekundärfarben Johannes M. L. Pasquay

11 Kommentar (html) Johannes M. L. Pasquay HTML-Crash-Kurs Kommentar TextfarbeFarbe der Links, der Verweise.Hintergrundfarbe

12 Kommentar (normal) Johannes M. L. Pasquay

13 Überschrift (html) Johannes M. L. Pasquay HTML-Crash-Kurs Unsere erste Web-Seite

14 Überschrift (normal) Johannes M. L. Pasquay

15 Linie (html) Johannes M. L. Pasquay HTML-Crash-Kurs Unsere erste Web-Seite

16 Linie (normal) Johannes M. L. Pasquay

17 Text 1 (html) Johannes M. L. Pasquay HTML-Crash-Kurs Unsere erste Web-Seite Willkommen auf der Test-Web-Seite des HTML-Crash-Kurses. In HTML zu programmieren ist ganz einfach. Das werdet Ihr gleich sehen.

18 Text 1 (normal) Johannes M. L. Pasquay

19 Text 2 (html) Johannes M. L. Pasquay Unsere erste Web-Seite Willkommen auf der Test-Web-Seite des HTML-Crash-Kurses. In HTML zu programmieren ist ganz einfach. Das werdet Ihr gleich sehen. Dieser Absatz ist linksbuendig ausgerichtet. Der Text ist fett. Was diesen Absatz ziert: Er ist zentriert. Der Text ist kursiv Dieser Absatz, oh wie schoen, ist am rechten Rand zu sehn. Der Text ist unterstrichen.

20 Text 2 (normal) Johannes M. L. Pasquay

21 Bild (html) Johannes M. L. Pasquay Unsere erste Web-Seite Willkommen auf der Test-Web-Seite des HTML-Crash-Kurses. In HTML zu programmieren ist ganz einfach. Das werdet Ihr gleich sehen. Was diesen Absatz ziert: Er ist zentriert. Der Text ist kursiv Dieser Absatz, oh wie schoen, ist am rechten Rand zu sehn. Der Text ist unterstrichen.

22 Bild (normal) Johannes M. L. Pasquay

23 Bildunterschrift (html) Johannes M. L. Pasquay Unsere erste Web-Seite Willkommen auf der Test-Web-Seite des HTML-Crash-Kurses. In HTML zu programmieren ist ganz einfach. Das werdet Ihr gleich sehen. Was diesen Absatz ziert: Er ist zentriert. Der Text ist kursiv Dieser Absatz, oh wie schoen, ist am rechten Rand zu sehn. Der Text ist unterstrichen. Ein Bild - wie nett.

24 Bildunterschrift (normal) Johannes M. L. Pasquay

25 Link (html) Johannes M. L. Pasquay Willkommen auf der Test-Web-Seite des HTML-Crash-Kurses. In HTML zu programmieren ist ganz einfach. Das werdet Ihr gleich sehen. Was diesen Absatz ziert: Er ist zentriert. Der Text ist kursiv Dieser Absatz, oh wie schoen, ist am rechten Rand zu sehn. Der Text ist unterstrichen. Ein Bild - wie nett. Nun wollen wir aber mal nicht vergessen, warum HTML Hyper Text Markup Language heisst: wegen der Verweise, den LINKS. Unser erster Link verweist auf eine Seite von mir

26 Link (normal) Johannes M. L. Pasquay

27 (html) Johannes M. L. Pasquay Willkommen auf der Test-Web-Seite des HTML-Crash-Kurses. In HTML zu programmieren ist ganz einfach. Das werdet Ihr gleich sehen. Was diesen Absatz ziert: Er ist zentriert. Der Text ist kursiv Dieser Absatz, oh wie schoen, ist am rechten Rand zu sehn. Der Text ist unterstrichen. Ein Bild - wie nett. Nun wollen wir aber mal nicht vergessen, warum HTML Hyper Text Markup Language heisst: wegen der Verweise, den LINKS. Unser erster Link verweist auf eine Seite von mir Und hier? Hier kann man mir eine elektronische Post schicken!

28 (normal) Johannes M. L. Pasquay

29 Schriftattribute (html) Johannes M. L. Pasquay Willkommen auf der Test-Web-Seite des HTML-Crash-Kurses. In HTML zu programmieren ist ganz einfach. Das werdet Ihr gleich sehen. Was diesen Absatz ziert: Er ist zentriert. Der Text ist kursiv Dieser Absatz, oh wie schoen, ist am rechten Rand zu sehn. Der Text ist unterstrichen. Ein Bild - wie nett. Nun wollen wir aber mal nicht vergessen, warum HTML Hyper Text Markup Language heisst: wegen der Verweise, den LINKS. Unser erster Link verweist auf eine Seite von mir Und hier? Hier kann man mir eine elektronische Post schicken! NA? War das etwa schwer?

30 Schriftattribute (normal) Johannes M. L. Pasquay

31 2. Webseite (html) Johannes M. L. Pasquay HTML-Crash-Kurs Unsere zweite Web-Seite Zurück zur 1. Webseite.

32 2. Webseite (normal) Johannes M. L. Pasquay

33 Tabelle (html) Johannes M. L. Pasquay Unsere zweite Web-Seite Zurück zur 1. Webseite. Überschrift 1 Überschrift 2 Text 1 Text 2

34 Tabelle (normal) Johannes M. L. Pasquay


Herunterladen ppt "HTML Die Programmiersprache des WWW Keine eigentliche Programmiersprache, sondern eher ´Seitenbeschreibungssprache´ systemübergreifend, plattformunabhängig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen