Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Warum WordPress? DER Standard Prinzip einfach auf andere Systeme übertragbar Heute: WordPress.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Warum WordPress? DER Standard Prinzip einfach auf andere Systeme übertragbar Heute: WordPress."—  Präsentation transkript:

1 Warum WordPress? DER Standard Prinzip einfach auf andere Systeme übertragbar Heute: WordPress

2 Öffnen Sie auf Ihrem Computer Benutzername: AMDblogseminar Passwort: blogseminar Endlich

3 Sie arbeiten zusammen in diesem Blog Für viele Aufgaben gibt es mehr als einen Weg (und evtl. auch keinen) Alles lässt sich googlen Protokollieren Sie Ihre Schritte zur Lösung Nachher gibt es eine Musterlösung Übungen

4 Rollen verwalten die Benutzerrechte Administrator: darf alles Redakteur: Jemand, der Beiträge veröffentlichen und bearbeiten kann. Dieses gilt auch für fremde Beiträge und Kommentare. Autor: Jemand, der eigene Beiträge veröffentlichen und bearbeiten kann. Mitarbeiter: Jemand, der eigene Beiträge verfassen und bearbeiten, diese aber nicht veröffentlichen kann. (Abonnent: Jemand, der Kommentare lesen und schreiben kann und den Newsletter empfängt.) Übung 1

5 Deutschen Blog = deutschen Schreibweisen Kommentare: Moderieren! Permalinks: Google bevorzugt Beitragsname. Übung 2

6 Impressum Erforderlich, sobald Sie einen wirtschaftlichen Zweck verfolgen Indizien: gewerblich, Anzeigen etc. Lassen Sie das Impressum z.B. bei e-recht24.de erzeugen Ein rein privater Blog braucht kein Impressum Übung 3

7 Theme = Design So individuell wie Ihre Texte Können mit CSS und HTML angepasst werden Fast jedes Theme enthält den Hinweis, wie es heißt Übung 4

8 My iDevice

9 Mobile Reporting Mit iPhone, iPad oder Android-Smartphones Mit den Apps können Sie von unterwegs berichten und den Blog verwalten, z.B. Kommentare verwalten, Statistik einsehen… Schnittstelle muss aktiviert sein! (nur in alten WP- Versionen) Übung 5

10 Das Jetpack: ideal für die Statistik (benötigt kostenlose Registrierung bei wordpress.com) Plugins erweitern WordPress um zig Funktionen z.B. Sharing in sozialen Netzwerken, Widgets, Menüs usw. Nicht zu viele installieren bzw. aktivieren Aktuell halten Übung 6

11

12

13 So viele Wege wie möglich anbieten, den Blog zu abonnieren RSS-Feeds -Abo Soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, Google+,…) Übung 7

14 Viele Dienste und Plugins, z.B. Jetpack Standard, weil viele Möglichkeiten ifttt.com (if this then that) Z.B. Automatisierung

15 Die Blogosphäre Lebt von der Blogroll (wird in WordPress über Links verwaltet) Lebt von Kommentaren in fremden Blogs (die thematisch passen) Übung 8

16 Sie können sich jetzt Ihrem eigenen Blog widmen Richten Sie ihn ein (Plattform egal) Schreiben, schreiben, schreiben Ab jetzt wird gebloggt


Herunterladen ppt "Warum WordPress? DER Standard Prinzip einfach auf andere Systeme übertragbar Heute: WordPress."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen