Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Korinther 15, und Genesis 3 Der letzte Feind, der zerstört werden wird, ist der Tod Christoph Niemand.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Korinther 15, und Genesis 3 Der letzte Feind, der zerstört werden wird, ist der Tod Christoph Niemand."—  Präsentation transkript:

1 1 Korinther 15, und Genesis 3 Der letzte Feind, der zerstört werden wird, ist der Tod Christoph Niemand

2 1.Testimonial ___________________________________________________________ Ich bin ein - Fan spätberufen, seit Mai 2009 derzeit dritte Lektüre Lesen und Analysieren: Begreifen, was uns ergreift Harry Potter und christliche Religion?

3 2. … und die christliche Religion ? _________________________________________________________________ Diskursfelder bisheriger Verhältnisbestimmung Behauptung / Widerlegung von Verführungsgefahr Behauptung eines Nicht-Verhältnisses zu Religion, aber Zuerkennen religions-relevanter Kommunikationsmächtigkeit … zur Dekonstruktion technischen Allmachtswahns, … angesichts gesellschaftlichen Bedarfs an Mythos, … für zentale Themen der conditio humana Aufzeigen von Elementen impliziter (od. anonymer) Theologie Zuerkennen einer möglichen Funktion als praeparatio evangelica mein Ansatz:Analyse der Inter textualität Wahrnehmen der Referenz auf biblische Texte

4 3. Was ist Intertextualität ? _________________________________________________________________ Bezugnahme eines Textes auf (einen) andere(n) Text(e) (un/markiertes) Zitat oder (freiere) Anspielung Referenz auf bestimmten Einzeltext oder Textsystem Die - Romane sind hochgradig intertextuelle Werke, sie sind ein literaturhistorisches Sammelbecken, in dem zusammenfließt, was von der Antike bis zur Gegenwart reicht. Namen – z.B. Merope Gaunt, … Geschöpfe – z.B. Phönix, Zentauren, Sphinx, … Verhaltensmuster, Werte, Überzeugungen der erzählten Figuren – gibt es dabei auch Referenzen auf externe Textsysteme ?

5 4. Wozu dient bzw. wie funktioniert Intertextualität bei Erzähltexten ? _________________________________________________________________ Es geht nicht bloß um Identifizieren von Prätexten, bzw. um Frage, ob Referenz autorseitig auch tatsächlich gewollt ist. Es geht vor allem um Bestimmung der Rolle, die Intertextualität für die Sinnkonstitution im Leser-Bewusstsein hat. Erkennen / Identifizieren der Prätexte kann nicht vorausgesetzt werden, darf also nicht notwendig sein zur grundlegenden Sinnerfassung der story. Referenzen sind vielmehr das Angebot einer zweiten Sinnebene. Leser, die sie erkennen und annehmen (realisieren), haben mehr davon !

6 Viele Prätextbezüge auf klassische (etc.) Mythologie statten den Text mit Requisiten, Personal und Erzählmitteln aus. >> Das Realisieren macht Lust. 5. Wozu dient bzw. wie funktioniert Intertextualität bei _________________________________________________________________ Die wenigen Prätextbezüge auf Bibel und biblische Grundstrukturen laden zur Interaktion auf der Ebene der Werte und Überzeugungen ein. Sie sind entscheidend für das ideologische subscipt. >> Das Realisieren macht nachdenklich.

7 6. Das Voldemort-Projekt und 1 Korinther 15 _________________________________________________________ Plot-Konflikt geht von Tom Riddle / Lord Voldemort aus Sein Projekt hat deutliche biblische Referenzen Diese erschließen sich von hinten her Entscheidende Szene im 7. Band: Harry und Hermione am Friedhof in Godrics Hollow Grab der Eltern Harrys:von Voldemort ermordet gaben ihr Leben für Harrys Leben

8 Weihnachtsabend Klang von Chorälen aus der Kirche Grabstein von James und Lily Potter The last enemy that shall be destoyed is death

9 im Sinn des Paulus, im Kontext von 1 Kor 15 Leben jenseits des Todes Auferweckung durch Jesus Christus Harry (miss)versteht den Satz liest ihn gegen den Strich Der letzte Feind, der vernichtet werden wird, ist der Tod Rang- und Aufmarschfolge im Krieg Gottes gegen den Tod: (1) erster ist der bereits auferweckte Christus Pionier, der Bresche öffnet (2) bei seinem Erscheinen folgen zuerst die zu ihm gehören Stoßtrupp, der die Bresche offen hält (3) dann folgt die gesamte übrige Menschheit Vollzahl der Legion, die dann nachrückt Dann erst gilt: der Tod als letzter, entscheidender Feind Gottes und der Menschen ist entmachtet Christus herrscht ganz und gar

10 Voldemort will sein … absoluter Herr der Menschenwelt (Täuschung, Einschüchterung, Gewalt) unsterblich… there is nothing worse than death … … Sterben ist absolute Ent-Mächtigung … somit: … absolutes Selbst … von nichts abhängig … …. niemand verpflichtet … unberührbar … Voldemort verfolgt sein Projekt … immunisiert sich gegen den Tod durch Unterwerfung aller Menschen und Tötung aller denkbaren Gegner glaubt unsterblich werden zu können durch Horcruxe Seelenabsplitterungen als lagerfähige Lebensspeicher, die durch gezielte Morde erzeugt werden im Sinn der Todesser und v.a. Voldemorts ???? Harry (miss)versteht den Satz liest ihn gegen den Strich Voldemort-Projekt brutale Gegeninszenierung des Projekts Gottes-Christus-Herrschaft gemäß 1 Kor 15 den Tod besiegen durch Töten Horcrux: horrende Perversion des Kreuzes Jesu Der letzte Feind, der vernichtet werden wird, ist der Tod

11 6. Das Voldemort-Projekt und 1 Korinther 15 _________________________________________________________ von daher erschließen sich weitere intertextuelle Referenzen Death Eaters sind perverse Tod-Verschlinger nach 1 Kor 15,54: Schlussjubel von 1 Kor 15: Verschlungen ist der Tod im Sieg Namenssymbolik Vol-de-mort … Tod-Flieger … Tod-Erbeuter … Todes-Lemming … … der dem Tod die Vole ansagt …

12 7. Das Voldemort-Projekt und Genesis 3 _________________________________________________________ Final-bestimmung:Perversion von 1 Kor 15 (Eschatologie) Intial-bestimmung:Nachvollzug der Ur-Sünde von Gen 3 (Protologie) Figurencharakterisierung Voldemorts SchlangenmotivErbe Slytherins (Wappen, Name, Schlauheit) Schlange Nagini schlangenförmige Gestalt Vondemorts Meister der Lüge Schlange von Genesis 3 VerheißungIhr werdet überhaupt nicht sterben, sondern sein wie Gott Deutungshoheit über Gut und Böse

13 7. Das Voldemort-Projekt und Genesis 3 _________________________________________________________ Figurencharakterisierung Voldemorts gebärdet sich als GottDark Lord He-who-must-not-be-named Tat-Folge der Ur-Sünde nach Genesis 3 BeziehungsunfähigkeitScham über Böße in Gen 3Sich-Verstecken, Feind antizipierend Beschuldigen anderer Beziehungsunfähigkeitseperate, notorious, self-sufficient, bei Voldemorthas never had a friend, nore ever wanted one andere für seine Taten bestraft sehen

14 7. Das Voldemort-Projekt und Genesis 3 _________________________________________________________ Lektüre der Voldemort-Passagen provoziert im Leser unweigerlich die Frage: Warum ist er so abgrundtief böse ? Wie entsteht eigentlich Bosheit ? Text diktiert dem Leser keine Antwort, überlässt vielmehr eine nachgehende Frage. Gibt aber Richtungsvorgaben zum Weiterdenken, durch Einspielung von Vor- und Kindheitsgeschichte Tom Riddles … und spielt dabei die Grundoptionen der Frage nach dem Bösen gemäß Genesis 3 durch

15 7. Das Voldemort-Projekt und Genesis 3 _________________________________________________________ Warum ist er böse? Wie entsteht Bosheit ? Nicht: Voldemort als Verkörperung einer kosmischen Urmacht Sondern: Dunkle Seite entsteht je und je durch böse Taten Voldemort ist nicht das Böse, sondern ein Mensch Nicht: Voldemort ist zur Bosheit bestimmt und prädestiniert Sondern: it is our choices that show what we truely are, far more than our abilities Tom Riddle ist nicht von vornherein böse, er wird es Frage bleibt. Nachgedanken aufgrund paralleler Kindheit der beiden vernachlässigten Waisen …. Macht der Liebe, die Harry im Opfer der Eltern erfahren hat ??? Aber auch Tom ist das Kind einer liebenden Mutter, Kind eines Opfers …

16 7. Das Voldemort-Projekt und Genesis 3 _________________________________________________________ Lektüre legt Nach-Gedanken nahe: Menschliche Biographien sind nicht verrechenbar, auch nicht mit Hinweis auf frühkindliche Prägung. All das bleibt guesswork. Anlage / Prägung ist nicht abtauschbar mit Freiheit / Verantwortung. Tom Riddle bleibt ein Rätsel. es bleibenmysterium iniquitatis und mysterium amoris Warum ist er böse? Wie entsteht Bosheit ?

17 7. Das Voldemort-Projekt und Genesis 3 _________________________________________________________ Genesis 3,15: … Feindschaft ist gesetzt zwischen Schlange und Frau, zwischen Schlangen-Spross und Frauen-Spross... Warum ist er böse? Wie entsteht Bosheit ? - Saga: … Feindschaft ist gesetzt zwischen dem, der zum Erben der Slytherin-Schlange wurde und dem, der zum wahren Sohn einer liebenden Frau wurde...

18 das war: Voldemort-Projekt als biblische Intertextualität möglich wäre:* Berufung, Erwählung und Stellvertretung * wehrlose Selbsthingabe als gewaltunterbrechendes Opfer * communio sanctorum und patronus * Gnade, Bestimmung und Freiheit * (wahrheits-fähige) Prophetie * Warum uns Gott nicht alles auf einmal sagen und zumuten kann … * Harry als (gebrochene) figura christi * Dumbledore als (noch mehr gebrochene) figura dei 8. Die - Saga und die christliche Religion Zur theologischen Verhältnisbestimmung _______________________________________________________________ Christologie Soteriologie Ekklesiologie Gnadentheologie Offenbarungstheologie

19 8. Die - Saga und die christliche Religion Zur theologischen Verhältnisbestimmung _______________________________________________________________ Die Harry Potter-Saga kann und muss man lesen als Versuch, zentrale Grundstrukturen der christlichen Religion plausibel, verständlich und kommunizierbar zu machen im Medium der Erzählung und der erzählerischen Vernunft. Das Fach Fundamentaltheologie hat übrigens eine ganz analoge Aufgabe.


Herunterladen ppt "1 Korinther 15, und Genesis 3 Der letzte Feind, der zerstört werden wird, ist der Tod Christoph Niemand."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen