Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Frühlingsträume und Blütenpracht Bitte klicken Die warme Sonne schmilzt das Eis, Schneeglöckchen läuten zart und leis! Sie läuten wohl den FRÜHLING ein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Frühlingsträume und Blütenpracht Bitte klicken Die warme Sonne schmilzt das Eis, Schneeglöckchen läuten zart und leis! Sie läuten wohl den FRÜHLING ein."—  Präsentation transkript:

1

2 Frühlingsträume und Blütenpracht Bitte klicken

3 Die warme Sonne schmilzt das Eis, Schneeglöckchen läuten zart und leis! Sie läuten wohl den FRÜHLING ein – Sag, was könnte schöner sein? Hör nur gut hin, es könnte sein, sie läuten heut für dich allein!

4 Ich weiß ein schönes Plätzchen, da wachsen Weidenkätzchen …..

5 Im Garten, gut versteckt, fand ich ein rotes EI danach hab ich entdeckt, da lagen noch mal drei, gelb, blau und violett, unter dem Weidenstrauch im grünen weichen Bett, ein Häschen fand ich auch. Da steh ich nun und träume, denk an die Kinderzeit denke an Blütenbäume in ihrem weißen Kleid. Denk an die Osterglocken, in jener schönen Zeit – da bin ich arg erschrocken, denn sie läuten grade heut! Der Heiland ist erstanden, lasst singen uns dies Lied, weil doch in allen Landen OSTERN noch geschieht! Lasst uns auch auferstehen aus manchem dunklen Schrein, lasst uns hoffen und verstehen so wird OSTERN in uns sein! So wie die bunten Eier, bemale auch dein Leben - nicht nur zur Osterfeier soll es Freud und Farben geben! © Renate Harig

6 Wie ich so gehe vor mich hin - kommt mir vieles in den Sinn, Erinnerungen werden wach, neben mir da rauscht ein Bach, plätschernd singt er eine Weise, beruhigend, beschwingt und leise, zum Himmel richte ich den Blick, keine Wolke, welch' ein Glück, das Firmament ist himmelblau, Frühling erwacht, wohin ich schau! Setz' mich ins Gras ein kleines Weilchen, da sehe ich's, das kleine Veilchen, das so klein und violett alleine da steht, lieb und nett. Das erste Veilchen in diesem Jahr, ach, ich find' es wunderbar! Bald werden sie die Köpfchen recken, die g'rad noch in der Erde stecken, auch sie drängen ans Tageslicht, ihren Duft vergisst man nicht! Ich schließ' die Augen, seh' vor mir, wie ich steh' vor Mutters Tür, in den Kinderhänden Veilchen - ich bleibe noch ein kleines Weilchen und seh' mir dieses Blümchen an, bücke mich, so gut ich kann und atme ein den Duft, den süßen und sage ihm: Ich lass' sie grüßen! (c) Renate Harig

7 Es bedarf nicht viel, um glücklich zu sein, Sonnenstrahlen und ein paar Blüten allein.

8 Foto Fritz Bieri Ein kleines Wunder... Heut morgen hab ich es entdeckt, auf einem Plätzchen, ganz versteckt, ein kleines Wunder und ich seh zwei Blümchen drängen durch den Schnee, der da noch liegt, des Winters Rest, und mich doch Frühling ahnen lässt. Ein wenig früh, denk ich, und gehe ganz zaghaft vor, um aus der Nähe zu sehen, was vor mir geschieht - Es ist immer doch das alte Lied, das in uns klingt und stets aufs neu verkündet, dass bald FRÜHLING sei! (c) Renate Harig

9 Blütenduft liegt in der Luft

10 Schlüsselblumen am Wiesenrain laden dich zum Träumen ein

11 Ist das Blümchen noch so klein, kann es unser Herz erfreun! F R Ü H L I N G

12 Was für eine schöne Zeit! Was für eine Blütenpracht, hat sich entfaltet über Nacht! Kein schönres Bild stell ich mir vor, kein schönres Lied klingt an mein Ohr, kein süßrer Duft mich je umgibt, als wenn der Wind die Zweige wiegt. Kein schönres Grün ist mir bekannt, das wie ein Teppich übers Land sich breitet, wie bestellt, auf dass der Frühling Einzug hält. Von zarten Blüten eingehüllt, manch Biene schon ihr Säcklein füllt, steht Baum an Baum im Frühlingskleid - was für eine schöne Zeit! Mein Herz schwingt einer Lerche gleich, sich in die Lüfte froh und leicht und lässt sich treiben endlos weit - was für eine schöne Zeit! © Renate Harig

13 öffnet die Herzen weit - er ist wohl die allerschönste Zeit! FRÜHLING

14 Was für eine Blütenpracht hat sich entfaltet über Nacht!

15 Ich wünsche Dir eine zauberhafte Frühlingszeit, genieße die kleinen Wunder, die der Frühling für Dich täglich bereit hält! Alles Liebe für Dich Renate Harig Texte, Fotos und Grafik by Renate Harig Musik aus der CD Frühlingsmorgen Mit frdl. Genehmigung des Verlages – Blütenträume Blütenträume, wohin ich mich wende, wie weiße Flocken schweben in meine Hände unzählige Blüten, ich fange sie auf - so leicht und so zart, fast wie ein Hauch gleiten sie wieder aus meiner Hand, der Frühlingswind trägt sie weit übers Land. (c) Renate Harig


Herunterladen ppt "Frühlingsträume und Blütenpracht Bitte klicken Die warme Sonne schmilzt das Eis, Schneeglöckchen läuten zart und leis! Sie läuten wohl den FRÜHLING ein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen