Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der große Kanal Von Dujiangyan zur Süd-Nord Umleitung – zur Geschichte der Wasserwirtschaft 11.11.08.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der große Kanal Von Dujiangyan zur Süd-Nord Umleitung – zur Geschichte der Wasserwirtschaft 11.11.08."—  Präsentation transkript:

1 Der große Kanal Von Dujiangyan zur Süd-Nord Umleitung – zur Geschichte der Wasserwirtschaft

2 Der große Kanal Maro Polo: Im Südosten liebt Caygiu (vermutlich das heutige Guazhou, Ausgangpunkt des großen Kanals am Nordufer des Yangzi) eine kliene Untertanenstadt des Großkhans…Die Stadt ist ein wichtiger Umschlagsplatz für Getreide und Reis: auf dem Wasserwege gelangt es nach Cambaluc and den Kaiserhof. Versteht mich recht: nicht auf dem Meer, sondern auf Flüssen und Seen. Ihr müßt wissen: mit dem Getreide, das nach der Hauptstadt gebracht wird, wird hauptsächlich der kaiserliche Hof beliefert. Der Großkhan hat befohlen, Kanäle zu bauen von Caygiu nach Cambalu. Lange tiefe, breite Gräben wurden ausgehoben von Fluß zu Fluß, von See zu See; darin fließt das Wasser, als ob es richtige flüsse wären. Sogar große Schiffe können passieren.

3 Bis zum Beginn der industriellen Revolution standen Bewässerungssysteme und Transportkanäle wie der Große Kanal für die technische Überlegenheit Chinas. Louis Le Comte (1699): die grosse Fahrt ergeust sich zur rechtenund lincken in viel andere kleinere welche sich in eine große Anzahle Bäche verteilen und sich in den großen Dörfern oder auch an den vornehmen Städten enden. Bisweilen machen sie große Wasserbecken, Teiche und Seen welche die benachbarten Ländereien befeuchten. Also dass dieses Wasser so schön und überflüssig mit so vielen Brücken gezieret, mit so netten Barquen bedecket un wann ich so so sagen darf mit iener ungemeinen Menge der Dörfer und Städte deren graben sie anfüllet und ihnen die Gasse giebt gekrönet das Land nicht allein zum fruchtbarsten sondern auch zum schönsten von der Welt macht. Was mich betrifft, der ich über den Anblick eines so trefflichen Schauplatzes verwundert und gleichsam von Entsetzung darniedergeschlagen bin, habe ich manchmal aus Liebe gegen Europa einen heimlichen Hass gegen Sina getragen als der ich aufrichtig bekennen muss, dass jenes in diesem Stücke nichts hat das mit diesem zu vergleichen wäre. Louis Le Comte: Das heutige Sina

4 Die frühesten Abschnitte des großen Kanals wurden während der Frühlings- und Herbst Periode angelegt. Der große Kanal (in Chinesisch yunhe Traffic river) hat wird hauptsächlich während der Sui ( ) und später noch einmal in der Yuan-dynastie (13. Jh.) ausgebaut. Gesamtlänge 1800 km

5 Transport Kanäle für die Versorgung von Hauptstädten Sui-Dynastie ( ) unterhält zwei Hauptstädte Chang an und Luoyang Unter der Herrschaft des Sui-Kaisers Wen beginnt der Bau großer Kanäle und riesiger Getreidespeicher, gleichzeitig Ausbau der Kriegsflotte.

6 Der große Kanal in der Sui-Zeit Zwischen 587 und 608 wird ein Netz aus Schiffahrtswegen, Kanälen und Flüssen ausgebaut um die Täler des Gelben Flusses mit dem unteren Yangzi Tal bei Hangzhou zu verbinden. 608 wird ein weiterer Kanal gebaut, der eine Verbindung von Luoyang bis ins heutige Beijing schafft

7 Die Kanäle waren ungefähr 40 Meter breit, parallel dazu verlief eine kaiserliche Straße. In regelmäßigen Abschnitten gab es Relaisstationen (ca. 40 zwischen dem unteren Yangzi und Luoyang.) Zwischen Luoyang und Changan gab es riesige Getreidespeicher. Die Verbindung zwischen Luoyang und Changan war aber nie problemlos – später Umsiedlung des Hofes nach Luoyang Der gesamte Kanal während der Sui Zeit war wesentlich länger als heutige große Kanal

8 Es wird berichtet, dass die Sui Kaiser bis zu eine Million Menschen mobilisierten, die die Kanäle bauten. Auch Frauen wurden beim Bau eingesetzt.

9 Der Sui Kanal wird oft als Beispiel für die despotische hydraulische Gesellschaft angeführt - Zwangsarbeitersystem im großem Umfang. Ausbeutung und Massenelend Verbesserte Kommunikation steigerte den Reichtum der Herrschenden =

10 Zitat aus Chi Chao-ting : Bericht von der Eröffnung des Kanals. Zitat :

11 Funktion der Sui Kanäle: Transport und Kommunikation an die nördliche Landesgrenze Versorgung der Hauptstadt. Die Versorgungskanäle werden in der nachfolgenden Tang und nördlichen Song aufrechterhalten. (Getreide aber auch Seide) Von Changan über die Seidenstraße Während der 5 Dynastien und der nördlichen Songzeit( ) wird die Hauptstadt in das heutige Kaifeng verlegt, hauptsächlich weil der Transport durch die Sanmenxia Schlucht am Gelben Fluß sehr gefährlich war und häufig unterbrochen war. Das untere Yangzi Becken bekommt mit Perfektionierung des Reisanbau

12 Reisanbau Reis kann nicht ohne genügende Wasserversorgung und Regulierung der Wasserversorgung angebaut werden. Reisanbau ist eng mit der chinesischen Kultur verbunden, Nassreis kennt man seit ungefähr 3000 Jahren, extensive Erschliessung seit der Song-Zeit, seit der Qing auch in Nordchina. Mehrfachanbau ermöglicht auch die Versorgung des klimatisch benachteiligten Nordens

13 Schon in der Yuan Zeit : Beschreibt man den Anbau von Reis (nass gepflanzt, zum Ernten wird das Wasser abgelassen. Nassreispflanze ist aquatischer Natur und benötigt die längste Zeit des Wachstums wassergesättigten Boden und einen stabilen Wasserstand Terassenfelder – Bewässerung über künstliche Tanks 3400 Varietäten Reis-Fischkultur Bevölkerungswachstum durch verbesserten Anbau

14 Der große Kanal in der Yuan Dynastie 1280 gründet die mongolische Yuan-Dynastie ihre Hauptstadt Dadu Zwischen 1279 und 1294 wird der nördliche Abschnitt des Kanals nun neu gebaut, die Streckenführung verläuft nun etwas weiter östlich Getreidetransporte werden aber auch übers Meer transportiert. Der letzte Abschnitt führte von Tongzhou nach Beijing

15 Der große Kanal in der Yuan Dynastie Rashid al din Hamadani beschreibt die Fertigstellung des Tonghui Kanals und liefert detailierte Beschreibungen von technischen Details (flash-lock gates, Poller etc. Überwindung von 100 Höhenmetern Probleme durch die Verlagerung des Gelben Flusses. Schwierigste Abschnitte Shandong Halbinsels

16 1327 ist der Große Kanal fertiggestellt. Der Kanal kreuzt 5 Flüsse und 4 Wasserscheiden. Höhenunterschiede (siehe Needham Querschnitt) Detailierte technische Beschreibung bei Needham, wie man den Kanal über den höchsten Punkt brachte (Anlage von Wassertanks, die den Kanal speisten. Ingenieure: Guo Shouqing und Oqruqci (mongolischer Ingenieur) Berichte über den massenhaften Einsatz von Arbeitern Der Getreidetransport/Abgaben haben Priorität vor Bewässerung und Flutkontrolle. Versuch den Kanal frei zu halten von den Sedimenten des Gelben Flußes

17 Zitat eines Ming Beamten Pan Jixun (Chi Chaoding): Great benefit to the Grand Canal transport system can be gained by proper care of the Yellow River. Since the transport of grain tribute cannot be stopped for a single year, the Yellow River should not be neclected for a single year. To attain two ends by one act, the control of the Yellow River is indeed important. Thus, before Sung and Yuan dynasties, the Yellow River changed ist course often suddenly to the north and suddenly to the south, without a single year of peace. But under the present regime, it has not changed ist course during more than two hundred years. This is due to the care it has been getting as a sector of the Grand Canal (Chi Chao-ting, S. 143)

18 Durch die Veränderte Streckenführung des Huanghe, der dem Huaihe das Bett verschüttet, wird es aber mehrfach nötig den Transport teilweise auch über das Meer und Landweg zu bewältigen 1344 brachen die Deiche des gelben Fluss in Shandong und überschwemmten das Land für 7 Jahre. Der Hof mobilisierte über Soldaten und Zivilisten um den Kanal wieder in Stand zu setzen

19 Der Kanal in der Ming Zeit Ming etabliert ihre Hauptstadt zunächst in Nanjing und fördert dort verstärkt den Ausbau der ökonomischen Zone in Jiangnan Wasserstädte in Jiangnan Als der Hof zu Beginn des 15. Jh. Wieder nach Beijing zieht, bekommt der Transport von Getreidetributen wieder Bedeutung Der Kanal ist jedoch nur unter Schwierigkeiten schiffbar, es werden weitere Schleusen installiert Ab 1415 wird der Seetransport eingestellt und die Transporte über den Kanal abgewickelt gibt es wieder große Überschwemmungen des Gelben Flußes (5. Änderung des Laufes) Ming bauen große Deiche (Taihang)

20 Qing Ende der Ming/Anfang der frühen Qing-Zeit wird ein neuer 600 km langer Kanal gebaut, der den Großen Kanal vom Gelben Fluß trennt wird das Getreidetributsystem in Geldsteuern umgewandelt und damit auch die Getreidetransporte auf dem Gelben Fluß beendet. Während der späten Qing und der Republik-Zeit extrem viele Überschwemmungen in 109 Jahren 229, die auch den Kanal beeinträchtigen. Der Kanal war nur noch auf Teilabschnitten schiffbar. Während der Volksrepublik wurden wieder einige Teilabschnitte instandgesetzt. Der Große Kanal als Herrschaftskanal, hauptsächlich Funktionen für den Kaiserhof.

21 Literatur: Needham Sect. 28, p Chi Chao-ting S


Herunterladen ppt "Der große Kanal Von Dujiangyan zur Süd-Nord Umleitung – zur Geschichte der Wasserwirtschaft 11.11.08."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen