Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Meine Erfahrungen im Umgang mit meiner Behinderung und der Behinderung anderer Ein Vortrag der Betroffen Mut machen und Angehörige sensibilisieren soll.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Meine Erfahrungen im Umgang mit meiner Behinderung und der Behinderung anderer Ein Vortrag der Betroffen Mut machen und Angehörige sensibilisieren soll."—  Präsentation transkript:

1 Meine Erfahrungen im Umgang mit meiner Behinderung und der Behinderung anderer Ein Vortrag der Betroffen Mut machen und Angehörige sensibilisieren soll. Autor: Robert Junghanns

2 Meine Behinderung Die Erfahrungen im Umgang speziell mit meiner Behinderung gehen dahin, dass ich meine Behinderung als Schwäche sehe, mit der man noch etwas anfangen kann.

3 Meine Definition (m)einer Behinderung Das heißt, meine Definition von einer Behinderung: Behinderung ist eine Einschränkung, in der behinderte Menschen nicht alles so machen können wie andere.

4 Gesellschaftliche Definition des Begriffs Behinderung Die vorherrschende Meinung der Gesellschaft ist hingegen sehr viel härter und lautet salopp gesagt: Behinderte = Deppen, für nichts zu gebrauchen.

5 Meine Gedanken zur Unterstützung der positiven Entwicklung von Behinderten Positive Impulse können durch gezielten Einbezug des Behinderten in die Arbeitsabläufe anderer Behinderter gegeben werden. Es ist hilfreich, wenn der Betreffende unter Anleitung einer Fachkraft in den lebenspraktischen Bereich anderer Betroffener mit hinein genommen wird.

6 Resümee Zusammenfassend möchte ich betonen, dass mein Lebensweg und die damit einhergehenden Erfahrungen mit Behinderung, sei es meine eigene oder die Anderer selbstverständlich individuelle Erfahrungen sind.

7 Resümee Bestimmt sind diese Erfahrungen geprägt von schmerzlichen und auch traurigen Erkenntnissen, nicht so leben zu können wie ein nichtbehinderter Mensch.

8 Resümee Meine Erfahrungen sind aber auch, ein Leben gestalten zu können, mit dem ich zufrieden sein kann, sei es im Berufsleben, sei es im Privatleben (ich habe eine nette Freundin und einen Bekanntenkreis).

9 Resümee Als wesentlich für meine Entwicklung habe ich stets empfunden immer im Kontakt mit anderen Menschen zu sein, Menschen, die mir geholfen haben und Menschen in gleichen Umständen wie in meiner Schul-, Ausbildungs- und heutiger Berufssituation.


Herunterladen ppt "Meine Erfahrungen im Umgang mit meiner Behinderung und der Behinderung anderer Ein Vortrag der Betroffen Mut machen und Angehörige sensibilisieren soll."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen