Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Testfragen von Hr. Podpecan zu: -Gesetze -Bestimmungen -Normen Elektrotechniker TZ6.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Testfragen von Hr. Podpecan zu: -Gesetze -Bestimmungen -Normen Elektrotechniker TZ6."—  Präsentation transkript:

1 1 Testfragen von Hr. Podpecan zu: -Gesetze -Bestimmungen -Normen Elektrotechniker TZ6

2 2 Das Energie-Wirtschafts-Gesetz EnWG Welche gesetzliche Grundlage gibt vor, das elektrische Anlagen nach den allgemeinen anerkannten Regeln der Technik auszuführen sind?

3 3 Welches Gesetz gibt grundlegende Sicherheitsanforderungen für Arbeitsgeräte, Werkzeuge und elektrische Haushaltsgeräte vor? Das Geräte-Sicherheits-Gesetz GSG

4 4 Was sind anerkannte Regeln der Technik? Die DIN VDE Bestimmungen

5 5 Erläutern Sie den Begriff Speisepunkt einer elektrischen Anlage. Der Speisepunkt einer Anlage ist der Teil nach der ersten Sicherung (Hausanschlusskasten).

6 6 Wer darf ausschließlich, nach den AVBEltV, in Tarifkundenanlagen Elektroinstallationsarbeiten durchführen? Elektroinstallateure die beim VNB (Verteilungsnetzbetreiber) im Installationsverzeichnis eingetragen sind.

7 7 Wer erlässt die Unfallverhütungsvorschriften? Die Berufsgenossenschaft

8 8 Welcher Anlagenteil der Elektroinstallation in einem Wohngebäude wird als Hauptleitung bezeichnet. Die Hauptleitung ist die Leitung, die die ungezählte Energie führt. Leitung zwischen Hausanschlusskasten und Zählertafel.

9 9 Welcher max. zulässige Spannungsfall (in %) ist für die Hauptleitung zulässig? max. 0,5 %

10 10 Was bedeutet die Abkürzung IEC Internationale Elektrotechnische Commission

11 11 In der Norm DIN IEC 38 sind für Nennspannungen (am Hausanschlusskasten) die zulässigen Spannungstoleranzen aufgeführt. Welche Toleranzen sind vom VNB (EVU) einzuhalten? plus: minus: alt: 6% neu: 10% 10% max. 243 Vmin. 207 V

12 12 Welche DIN-Normen sind für die Planung elektrischer Anlagen in Wohngebäuden besonders wichtig? DIN Teil 1

13 13 Warum ist der Anschluss bestimmter elektrischer Geräte nach den Technischen Anschlussbedingungen bei dem örtlichen VNB anzumelden? Um negative Netzrückwirkungen zu vermeiden.

14 14 Nach der TAB ist zu berücksichtigen, dass grundsätzlich Selektivität zwischen den Überstrom-Schutzeinrichtungen der Kundenanlage und dem Hauptstromversorgungssystem besteht. Wie erreicht der El.-Installateur die geforderte Selektivität in diesem Anlagenteil? Durch einen Selektiven-Hauptschalter mit min. 63A im unteren Anschlussraum der Zählertafel.

15 15 Die TAB 2000 fordert nach der Hausanschlusssicherung eine Trennvorrichtung für die Kundenanlage. Beschreiben Sie die Ausstattung (Maße) des neuen Einheitszählerplatz, mit der diese Forderung erfüllt wird. Unterer Anschlussraum 300mm mit SH-Schalter. Oberer Anschlussraum 150mm mit Anschlussklemmen für die Steigeleitung.

16 16 Welches Bemessungsschaltvermögen müssen Leistungsschalter in Stromkreisverteilern mindestens haben? >= 6kA

17 17 Welcher Energiebegrenzungsklasse müssen Leitungsschutzschalter in Stromkreisverteilern entsprechen? Energiebegrenzungsklasse 3 nach DIN VDE 0641

18 18 Welcher Grenzwert ist für die Beurteilung des Anschlusses von, a) Wechselstrommotoren b) Drehstrommotor im Hinblick auf störende Netzrückwirkungen nach TAB zu beachten? a) 1,7kVA b) 5,2kVA Erst ab Anzugsströmen >= 60 A muss mit dem VNB Rücksprache gehalten werden.

19 19 Ab welcher Leistung sind nach TAB Geräte zur Heizung oder Klimatisierung für Drehstrom auszulegen? Geräte mit Nennleistung >4,6kW

20 20 Wie lang darf für die Versorgung von Baustromverteilern mit Messeinrichtung die Anschlussleitung nach TAB max. sein? Max. 30m

21 21 In welchem Bereich, Maße vom Fußboden bis zur Mitte der Zähl- und Messeinrichtung, sind nach TAB diese Einrichtungen / Zählerschränke anzuordnen / montieren? Zwischen 0,8 und 1,8 Meter

22 22 Wie gehen Sie vor, wenn in der Zähleranlage des Kunden ein Betriebsstrom von mehr als 60A zu erwarten ist? Rücksprache mit dem VNB halten, um weitere Maßnahmen zu besprechen. (z.B. die zulässige Belastbarkeit des Versorgungsnetzes bestimmen und Stromwandler für die Zählung einsetzen)

23 23 Warum ist der Anschluss von Eigenerzeugungsanlagen (z.B. Photovoltaik oder Notstromanlagen) mit dem VNB abzustimmen? Um ungewollte Rückeinspeisungen / Spannung zu vermeiden. Zähler für Rückeinspeisung installieren lassen.

24 24 Für welchen Bereich in der Anlage wird der Begriff Hauptleitung verwendet? Für die Leitung die ungezählte Energie führt. Zwischen HAK (Hausanschlusskasten) und Zählerfeld.

25 25 Welche Überstrom- Schutzeinrichtung sind nach DIN für Beleuchtungs- und Steckdosenkreise in Wohngebäuden vorzusehen? Nur Leitungsschutzschalter der Energiebegrenzungsklasse 3 mit >=6kA Schaltvermögen.

26 26 Für welche Belastbarkeit ist eine Leitung für den elektrischen Anschluss von Durchlauferhitzern mindestens zu dimensionieren? Für 35A muss die Leitung ausgelegt werden. (max. Spannungsfall berücksichtigen!!)

27 27 Was ist im Zusammenhang mit elektrischen Geräten mit dem Begriff bestimmungsgemäße Verwendung gemeint? Das Gerät darf nur unter Berücksichtigung der Gebrauchsanweisung des Herstellers eingesetzt werden.

28 28 Welche Bedeutung haben die VDE-Bestimmungen bei gerichtlichen Auseinandersetzungen? Die Anwendung der VDE ergibt die Rechtssicherheit.

29 29 Nennen Sie den Anwendungsbereich für alle Normen der Reihe DIN VDE 0100 Errichten von elektrischen Anlagen bis 1000 Volt

30 30 Erläutern Sie den Begriff direktes Berühren elektrischer Betriebsmittel. Berühren aktiver (Außenleiter) Teile durch Personen oder Nutztiere.

31 31 Erläutern Sie den Begriff indirektes Berühren elektrischer Betriebsmittel. Berühren von Körpern elektrischer Betriebsmittel, die infolge eines Fehlers unter Spannung stehen, durch Personen oder Nutztiere.

32 32 Welche Aussage macht derGleichzeitigkeitsfaktor als Planungsgröße bei der Projektierung elektrischer Anlagen bis 1000 Volt? Verhältnis der Installierten Leistung zur tatsächlichen benötigten Leistung.

33 33 a. Wo sind in Wohnungen Stromkreisverteiler anzuordnen, b. für welche Belastbarkeit ist die Zuleitung auszulegen und c. welcher Spannungsfall ist für die abgehenden Endstromkreise einzuhalten? a.Im Lastschwerpunkt der elektrischen Anlage. b. 63 A c. 3 %

34 34 Für welche Kundenanlagen sind die Technischen Anschlussbedingungen der VNB verbindlich? Für Tarifkunden der VNB.

35 35 Wie ist der Fundamenterder ordnungsgemäß zu errichten? Der Fundamenterder wird aus 30mmx5mm verzinktem Flachstahl hochkant oder aus 10mm Rundstahl in einem geschlossenem Ring unterhalb der Feuchtigkeitsgrenze im Fundament verlegt. Die Anschlussfahne wird in der Nähe vom HAK (Hausanschlusskasten) zu der HPA (Hauptpotentialausgleich) ausgeführt. Für Blitzschutzanlagen sind weiter Anschlussfahnen für die Ableitung vorzusehen. Ausbreitungswiderstand ca Ohm.

36 36 Für die Errichtung elektrischer Anlagen müssen Gesetze, Verordnungen und verschieden Vorschriften und Bestimmungen eingehalten werden. Nennen Sie aus diesen Regeln 5 Titel. 1.EnWG (Energiewirstschaftsgesetz) 2.BGVA 3 3.VDE 0100 (elek. Anlagen bis 1000 Volt) 4.GSG (Gerätesicherheitsgesetz) 5.TAB (Technische Anschlussbedingung)

37 37 Nach der TAB dürfen von Verbrauchsmitteln keine störenden Rückwirkungen ausgehen die andere Anlagen beeinflussen. Nennen Sie vier typische Verbrauchsmittel, die derartige Störungen hervorrufen können. 1.Gasentladungslampen 2.Wechselstrommotoren > 1,7 kVA 3.Drehstrommotoren > 5,2 kVA 4.Elektrowärmegeräte > 4,6 kW

38 38 Wodurch werden die Netz-Systeme unterschieden? Durch die Erdungsmaßnahmen.

39 39 Welche Bedeutung haben die Buchstaben der Netz- Systemkurzbezeichnung? Verteilungsnetz TN-System TT-System T N - C - S - System 1. Buchstabe: Beschreibung der Erdungen beim VNB 2. Buchstabe: Beschreibung der Erdungen in der Anlage des Verbrauchers 3. u. 4. Buchstabe: Beschreibung der N- und PE- Leiter-Verlegung in der Anlage des Verbrauchers T= Erde (Terra) N= Neutralleiter Geräte im Sternpunkt verbunden C= Kombinierter PE N S= Separat geführter N und PE

40 40 Welche genormten Symbole werden für folgende Leiter verwendet: PE; PEN; N? PE = PEN= N=

41 41 Wie lautet die Systembezeichnung, wenn folgende Leiter vorhanden sind? L1, L2, L3, PEN. TN-C

42 42 Was verstehen Sie unter dem Begriff Bestandsschutz einer elektrischen Anlage? Eine Anlage die zu dem Zeitpunkt nach geltender Norm errichtet wurde, darf nur repariert werden. Änderungen/Erweiterungen beinhalten eine Erneuerung der kompletten elektrischen Anlagen.

43 43 Welche Nennspannung dürfen bei der Schutzmaßnahme Schutz durch Schutzkleinspannung nicht überschritten werden? 50 V ~ 120 V =

44 44 Welche Stromquellen sind für die Erzeugung von Schutzkleinspannung vorgeschrieben? Trafos mit Galvanischer Trennung nach VDE 0551 Batterien, Akkus

45 45 Wo muss der Hauptpotentialausgleich durchgeführt werden ? Bei jedem HAK oder gleichwertiger Versorgungsleitung

46 46 Nennen Sie leitfähige Teile, welche mit dem Hauptpotentialausgleich verbunden werden. Fundamenterder Versorgungsleitungen (Wasser, Gas, BK) Antenne nach DIN VDE 0855 HAK Blitzschutzanlage

47 47 Welche VDE-Bestimmung gibt Auskunft über die Bemessung der Hauptpotentialausgleichsleiter ? DIN VDE 0100 Teil 540 Tabelle 9

48 48 Welche Teile müssen in einem TN-System mit dem geerdeten Punkt des Speisenden Systems verbunden werden ? Die Körper in der Verbraucheranlage

49 49 Welche Schutzeinrichtungen sind in einem TN-System zulässig? LS-Schutzschalter RCD (FI)-Schutzschalter Schmelzsicherungen Motorschutzschalter

50 50 Nennen Sie die Gleichung, die als Abschaltbedingung in einem TN-System einzuhalten ist. Z S * I K <= U 0

51 51 Welche Schutzeinrichtungen sind im TT-System zulässig? LS-Schutzschalter RCD (FI)-Schutzschalter Schmelzsicherungen Motorschutzschalter

52 52 Welche Schutzklasse entspricht die Schutzisolierung? Schutzklasse II

53 53 Wie wird der Schutzleiter an die leitfähigen Teile innerhalb der Schutzisolierung angeschlossen ? Der Schutzleiter wird nicht angeklemmt, muss aber nachträglich isoliert werden.

54 54 Wie behandelt man den Schutzleiter innerhalb der Anschlussleitung eines schutzisolierten Betriebsmittel ? Der Schutzleiter wird im Schuko-Stecker oder in der Verteilung angeklemmt.

55 55 Welche Überstromeinrichtungen können sowohl bei Überlast als auch bei Kurzschluss schützen ? Motorschutzschalter LS-Schutzschalter Schmelzsicherungen

56 56 Welche grundsätzliche Aufgabe haben Schutzeinrichtungen bei Überlast und Kurzschluss ? Die Schutzeinrichtungen schützen die Leitungen und Kabel der elekt. Anlage.

57 57 Wo müssen Schutzeinrichtungen zum Schutz bei Kurzschluss eingebaut werden ? Am Anfang einer Leitung / Kabel im Stromkreis. Bei Querschnittsverjüngung.

58 58 Welche Steckvorrichtungen dürfen für betriebsmäßiges Schalten angewendet werden ? Steckvorrichtungen bis 16A

59 59 Wie muss der Steuerstromkreis eines Motors ausgelegt sein, wenn der selbstständige Wiederanlauf eine Gefahr hervorruft? Störungen müssen quittiert werden und die Anlage lässt sich nur im Handbetrieb weiterfahren.

60 60 Welche Anforderungen werden bei der Auswahl und Errichtung elekt. Betriebsmittel gestellt ? Betriebsmittel müssen einen GSG- Stempel haben und VDE geprüft sein. Errichtung elekt. Anlagen bis 1000V nach DIN VDE 0100

61 61 Worauf ist bei der Wahl der Betríebsmittel besonders zu achten ? Den Leistungsbedarf und die Umgebungsbedingungen berücksichtigen (IP xx usw.)

62 62 Welche Unterlagen müssen von einer elekt. Anlage vorhanden sein ? Stromlaufplan Übersichtsplan Prüfprotokoll

63 63 Welche Leitungsführung muss für Leitungen bei der Wandmontage in und unter Putz sowie hinter Wandverkleidungen eingehalten werden ? DIN Teil 2

64 64 Wo müssen Leitungen mit einem zusätzlichen Schutz, z.B. einem übergeschobenen Kunststoffrohr, versehen werden ? Bei Deckendurchführungen Im Außenbereich (UV-Bestrahlung) In und auf Beton

65 65 Wodurch wird die Gefahr des Leiterbruchs infolge Vibrationen vermindert ? Durch hochflexible, feinlitzige Leitungen. DIN VDE 0100 Teil 520

66 66 In welch einer Raumart ist die Verlegung von Stegleitungen (NYIF) zugelassen und auf welchen Baustoffen dürfen Stegleitungen nicht verlegt werden ? Nur in Trockenen Räumen. Nicht auf Holz oder Metall verlegen.

67 67 Für wen sind die Unfallverhütungsvorschriften verbindlich? -Für den Arbeitgeber -Für den Arbeitnehmer

68 68 Welche Voraussetzungen muss die Elektrofachkraft erfüllen? - Bestandene Facharbeiterprüfung

69 69 Wann ist ein Betriebsmittel ortsveränderlich ? - Wenn das Betriebsmittel während des Betriebes in der Hand gehalten werden kann. - Wenn es leichter 18kg ist.

70 70 Nennen Sie den Anwendungsbereich für alle Normen der Reihe DIN VDE Errichten von elektrischen Anlagen bis 1000V AC Effektivwert mit maximal 500 Hz - bei Gleichstrom bis 1500 V einschließlich betriebsmäßiger Oberschwingungen

71 71 Erläutern Sie den Begriff Scheinimpedanz ! - Schleifenwiderstand zwischen einem Außenleiter und dem Schutzleiter

72 72 Wie ist das TN-C-S-System aufgebaut? - T Sternenpunkt am Trafo geerdet - N-C bis zum Zähler als PEN geführt - S ab dem Zähler wird der N separat vom PE verlegt

73 73 Beschreiben Sie kurz das TT- System. - Sternenpunkt am Erzeuger geerdet. - N-Leiter - Die elektrische Anlage wird geerdet

74 74 Wie Lautet die Systembezeichnung, wenn folgende Leiter vorhanden sind: L1, L2, L3, PEN? - TN-C

75 75 Welche Symbole werden für folgende Leiter verwendet: PE, PEN, N? - PE - PEN -N-N-N-N

76 76 Wo durch wird der Schutz von Personen und Nutztieren gegen gefährliche Körperströme sichergestellt ( 7 Stück)? - RCD (FI)-Schutzschalter - Isolierung - Abstand - Abdeckung - Autom. Abschaltung - Kleinspannung - Schutztrennung

77 77 Warum sollen alle leitfähigen Systeme eines Gebäudes an der Potentialausgleichsschiene miteinander verbunden werden? - Um Potentialunterschiede zwischen zwei leitfähigen Körpern zu verhindern.

78 78 Nennen Sie mindesten sieben unterschiedliche Verbindungen, die bei einem Potentialausgleich zu erstellen sind. - Fundamenterder - Hausanschlusskasten - Heizung - Gas - Wasser - Blitzschutz - Antenne

79 79 In welcher Norm sind die Anforderungen für die Erstprüfung der elektrischen Anlage geregelt? - DIN VDE 0100 Teil 610 Erstprüfung

80 80 Welche vier Erderarten können nach DIN VDE 0100 Teil 540 verwendet werden ? - Fundamenterder - Plattenerder - Banderder - Staberder

81 81 Was sind Schutzarten von Betriebsmittel ? - Schutzarten werden in IP-Klassen eingeordnet

82 82 Welche Schutzklassen von Betriebsmittel kennen Sie und was verstehen Sie darunter? Schutzklasse 1 = Geerdeter Körper Schutzklasse 2 = Schutzisoliert Schutzklasse 3 = Schutzkleinspannung

83 83 Zählen Sie mindesten 6 Arbeiten auf, die beim VNB angemeldet werden müssen. - Bauanschluss - Hausanschluss - Zählerantrag - Erweiterungen - Leistungserhöhung - Durchlauferhitzer - Motoren - Photovoltaik - Kirmesanschluss - Marktstand

84 84 Welche Schutzart müssen die el. Betriebsmittel in Räumen mit Badewanne u./o. Dusche im Bereich 1 (z.B. Durchlauferhitzer) entsprechen? - Schutzart IP x4

85 85 Ein festangeschlossenes Betriebsmittel (z.B. Elektrospeicherheizung) wird über eine normgerechte dimensionierte Mantelleitung versorgt. Muss für die Leitung eine Schutzeinrichtung bei Überlast vorgesehen werden ? Begründen Sie Ihre Antwort - Ja, um im Kurzschlussfall die Leitung zu schützen und um den Personenschutz aufrecht zu erhalten, wenn ein Körperschluss vorliegt.

86 86 Ein Bügeleisen wurde repariert und geprüft. A.) Welcher Isolationswiderstand muss bei der Prüfung mindestens gemessen werde? B.) Unter welcher Bedingung müsste eine Ableitstrommessung bzw. eine Ersatzableitstrommessung durchgeführt werden ? A.) >0,5 M A.) >0,5 M Wenn der geforderte Wert von A nicht erreicht wird Wenn der geforderte Wert von A nicht erreicht wird

87 87 Wo sind in Wohnungen Stromkreisverteiler anzuordnen, für welche Belastbarkeit ist die Zuleitung auszulegen und welcher Spannungsfall ist für die abgehenden Endstromkreise einzuhalten? - Im Lastschwerpunkt - Für 63 A - 3% für Endstromkreise

88 88 Unter welchen Voraussetzungen sind in Räumen mit Badewanne u./o. Dusche Steckdosen zulässig? - Außerhalb des Bereiches 2 - Und wenn ein RCD (FI)-Schutzschalter mit I N 30mA vorhanden ist

89 89 Welche Gewährleistungsfrist müssen Sie für die Elektroinstallationsarbeiten nach BGB und VOB einhalten? - Nach BGB 5 Jahre - Und nach VOB 4 Jahre

90 90 Wie erfolgt die Zuordnung der Schutzleiterquerschnitte zu den Außenleiterquerschnitte? - Nach DIN VDE 0100 Teil 540 Tabelle 6

91 91 Wie wird der Querschnitt für den Potentialausgleichsleiter (Hauptpotentialausgleich) bestimmt? - Nach DIN VDE 0100 Teil 540 Tabelle 9 Querschnitt des Größten Schutzleiters x 0,5 aber mindestens 6 mm² maximal 25 mm²

92 92 Welchen Abstand darf in der Installation zwischen Antennenteilen und einem Starkstromverteilernetz nicht unterschritten werden? - Es muss mindestens 1m Abstand eingehalten werden.

93 93 Welche DIN VDE-Bestimmungen sind verbindlich für die dauernd zulässige Belastbarkeit von a.) Kabeln b.) Leitungen - a.) DIN VDE 0298 Teil 2 - b.) DIN VDE 0298 Teil 4

94 94 Überstrom-Schutzeinrichtungen sind nach DIN VDE- Bestimmungen herzustellen. a.) DIN VDE 0636 ist verbindlich für? b.) DIN VDE 0641 ist verbindlich für? - a.) Schmelzsicherungen - b.) Leitungsschutzschalter

95 95 Welche Stromquellen sind für die Erzeugung von Schutzkleinspannung vorgeschrieben? - Sicherheitstrafos nach DIN VDE Batterien und Akkus

96 96 Welche besondere Forderungen werden an Steckvorrichtungen für Schutzkleinspannung gestellt? Nennen Sie ein Beispiel? - Sie müssen gepolt sein

97 97 Was ist bei der Installation in Hohlwänden sowie Gebäuden aus vorwiegend brennbaren Stoffen nach DIN 4102 zu beachten ? - Die Gerätedosen müssen schwer entflammbar sein. - Zugentlastung für die Leitungen (Würgenippel) - Befestigungsabstand der Leitungen einhalten. H

98 98 Was ist bei der Verlegung von Kabeln und Leitungen grundsätzlich zu beachten? -Biegeradius einhalten 4xd -Befestigung der Leitung 20xd -Schutz der Leitung vor Beschädigung (Schutzrohr verwenden)

99 99 Was ist bei der Planung elektrischer Anlagen zu beachten? -Die DIN Teil 1

100 100 Sie möchten einen stillgelegten Schornstein zur Verlegung von Kabeln und Leitungen nutzen. Ist dies zulässig und welche maßgeblichen Kriterien sind dabei zu beachten? -Freigabe durch den Schornsteinfeger. -Leitungen / Kabel verwenden, die in Längsrichtung belastbar sind. -Kennzeichnung des Schornsteins als Leitungsweg.

101 101 Welche Körperschutzmittel müssen beim Wechsel von NH-Sicherungen getragen werden (5 Stück)? 1.Standortisolierung (Gummimatte) 2.Sicherheitsschuhe 3.Schwer entflammbare Kleidung (Jacke mit langen Ärmeln) 4.Helm mit Gesichtsschutz 5.Sicherungsgriff mit Lederstulpe

102 102 Wann dürfen Mantelleitungen nicht direkt in Beton verlegt werden ? - Wenn der Beton einem Rüttel-, Schüttel- oder Stampfprozess unterzogen wird.

103 103 Welche Anforderungen sind bei der Auswahl von Leuchten hinsichtlich ihrer thermischen Wirkung auf ihre Umgebung zu berücksichtigen ? - Montage und Bedienungsanleitung des Herstellers beachten

104 104 Wo müssen bei Unterputzinstallationen Zuleitungen für Wandleuchten enden? -In Wandauslassdosen

105 105 Welche Prüfung muß an Drehstrom-Steckdosen -zusätzlich zur Prüfung der Schutzmaßnahmen- durchgeführt werden? -Die Drehfeldrichtung. Rechtes Drehfeld nach TAB 2000

106 106 Zwischen welchen Leitern ist die Prüfung der Schleifenimpedanz zum Schutz bei indirektem Berühren erforderlich? -Zwischen den Außenleitern und dem PE-Schutzleiter

107 107 Wodurch müssen Steckdosen bis 16A für Einphasenbetrieb auf Baustellen geschützt sein? -Nach DIN VDE 0100 Teil 704 durch einen RCD (FI)-Schutzschalter 30mA

108 108 Welche Befestigungsart darf für elektrische Installationsgeräte der Unterputz-Installation in Hohlwänden nicht angewendet werden?? -Die Montage von Geräten / Gerätedosen mit Spreizkrallen.

109 109 Welche Wanddicke muß in Räumen mit Badewanne und Dusche auf der Rückseite der Wände, die Bereiche 1 und 2 begrenzen, mindestens erhalten bleiben? -Mindestens 6 cm

110 110 Welche Folge des Loslassen des Betätigungselements einer Not-Aus- Schalteinrichtung muss zuverlässig verhindert werden? -Das automatische Anlaufen der Maschine. -Nach dem Not-Aus ist nur ein Handbetrieb möglich.

111 111 Welche Verbindung von Blitzschutzbauteilen müssen immer gegen Korrosion geschützt werden? Der Boden – Luftübergang muss isoliert werden (Matschbinde) und sämtliche Verbindungen im Erdreich.

112 112 Wann dürfen Fundamenterder als Blitzschutzerder verwendet werden ? - Wenn an den Blitzschutzfahnen eine Anschlussfahne des Fundamenterders vorhanden ist. Nach DIN VDE 0185

113 113 Ausführung Boiler und Speicher a.) im Aufbau b.) in der Anwendung a.) der Boiler ist nicht isoliert der Speicher ist wärmeisoliert b.) der Boiler hat nur einen Vorheizvorgang der Speicher hält die eingestellte Temperatur konstant.

114 114 In welchem Temperaturbereich sind Elektro- Speicher bzw. Boiler zur Warmwasserbereitung einstellbar? 35 bis 85 Grad Celsius

115 115 Welche Wasserentnahmestellen können bei Gerätebauart a.) offenes Gerät b.) geschlossenes Gerät angeschlossen werden ? a.) nur eine drucklos Entnahmestelle b.) mehrere handelsübliche Entnahmestellen.

116 116 Worauf muss vor der ersten Inbetriebnahme eines Elektro-Warmwassergerät geachtet werden? Das Gerät sowie die Leitungen müssen entlüftet und vollständig mit Wasser gefüllt sein.

117 117 Warum sollten Durchlauferhitzer nicht ohne Genehmigung des zuständigen VNB angeschlossen werden? Um negative Spannungssprünge durch große Leistungsentnahme zu verhindern.

118 118 Welche besonderen Merkmale haben Durchlauferhitzer ? Grad Celsius. Erstellt Warmwasser erst bei Bedarf. Spart dadurch Strom und Wasser ein. Badewassertauglich. Mehrstellenentnahme möglich.

119 119 Welche Vorteile haben bei Durchlauferhitzern Blankdrahtheizsysteme gegenüber Rohrheizkörpern? Direkte Wärmeübertragung Heizdraht- Wasser Kein Verkalken möglich Wasser und Energieersparnis

120 120 Warum soll bei einem Austausch von Durchlauferhitzern, das Altgerät gegen ein Neugerät mit nächst höheren Nennleistung eingesetzt werden ? Altspg. war 380V und wurde nun auf 400V angehoben. Dadurch ergibt sich eine Mehrleistung der Altgeräte von ca. 10%.

121 121 Was ist hinsichtlich der Bemessung von Stromkreisverteilern in Wohngebäuden zu beachten ? Stromkreisverteiler min. 2-Reihig (in 1- Raum Wohnungen reicht 1-Reihig) % Reserveplatz berücksichtigen.


Herunterladen ppt "1 Testfragen von Hr. Podpecan zu: -Gesetze -Bestimmungen -Normen Elektrotechniker TZ6."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen