Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Quantitative und Qualitative Sedimentanalyse an Saumriffhängen im Golf von Aqaba (Jordanien - Nördliches Rotes Meer) Andrea Perl, John J.G. Reijmer, Wolf-Christian.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Quantitative und Qualitative Sedimentanalyse an Saumriffhängen im Golf von Aqaba (Jordanien - Nördliches Rotes Meer) Andrea Perl, John J.G. Reijmer, Wolf-Christian."—  Präsentation transkript:

1 Quantitative und Qualitative Sedimentanalyse an Saumriffhängen im Golf von Aqaba (Jordanien - Nördliches Rotes Meer) Andrea Perl, John J.G. Reijmer, Wolf-Christian Dullo GEOMAR Forschungszentrum für angewandte marine Geowissenschaften, Kiel

2

3 Geographische Lage Marine Science Station Touristic Camp

4 Untersuchungsbereiche: Marine Science Station (Wadi Sharig) Touristic Camp (Saumriff) WW

5 Auswahlkriterien der Untersuchungsbereiche: Untersuchung eines terrigen und eines karbonatisch beeinflußten Bereiches. Fragestellung und Ziele: 1.) Verhältnis zwischen terrigenen und karbonatischen Material 2.) Mechanismen des Sedimentexportes 3.) Sortierungsmechanismen

6 Methodik am Hang befestigte Eimer fungieren als Sedimentfallen

7 Gesamtkorngrößenverteilung

8 : Korngrößensortierung: Deutliche Unterschiede in der Korngrößensortierung Marine Science Station Gute Korngrößensortierung Fraktion µm stellt größten Anteil am Gesamtsediment Touristic Camp Schlechte Korngrößensortierung Fraktion > µm stellt größten Anteil am Gesamtsediment

9 : Gesamtkorngrößenverteilung: Deutliche Unterschiede in der Korngrößensortierung Marine Science Station Gute Korngrößensortierung Fraktion µm stellt größten Anteil am Gesamtsediment Touristic Camp Schlechte Korngrößensortierung Fraktion > µm stellt größten Anteil am Gesamtsediment

10 Sediment- komponenten Terrigene : Quarz-, Glimmer-, Feldspatkörnchen dolom. Karbonate Organische Komponenten: Holz- und Faserstücke Biogene: Mollusken Foraminiferen Echinodermen Crustaceen Anneliden Bryozoen Spiculae Aufarbeitung der Biogene: Schalenbruch Korallenbruch Bioklasten

11 Marine Science Station: Sedimentzusammensetzungen gegen die Tiefe

12 1.) Das Verhältnis zwischen dem terrigenen Eintrag zu dem intern produziertem Material beträgt 3:1. 1.) Die Sedimente bestehen zu 50-80% aus Terrigenen. 2.) Bioklasten und Schalenbruch spielen mit 5-10% eine untergeordnete Rolle. 3.) Der für das Riff typische Korallenbruch ist mit 0-5% kaum am Sedimentaufbau beteiligt. 4.) Foraminiferen und Mollusken sind zum Teil einzige rifftypische Komponenten. Marine Science Station Sedimentzusammensetzung

13 Touristic Camp: Sedimentzusammensetzung gegen die Tiefe

14 1.) Das Verhältnis zwischen dem terrigenen Eintrag zu dem intern produzierten Material beträgt 1:3. 2.) Die Sedimente setzen sich gleichmäßig aus den unter- schiedlichen Komponentengruppen zusammen. 3.) Bioklasten und Schalenbruch sind mit 10-20% am Sedimentaufbau beteiligt. 4.) Der für das Riff typische Korallenbruch ist mit 15-20% am Sedimentaufbau beteiligt. 5.) Foraminiferen und Mollusken sind mit je 5-10% am Sedimentaufbau beteiligt. Sedimentzusammensetzung Touristic Camp

15 Marine Science Station Touristic Camp Terrigene Feinsandfazies Mittelkörnige Korallenbruch- Mollusken- Foraminiferen- Sandfazies Grobkörnige Korallenbruch- Mollusken- Foraminiferen-Fazies Fazies 1 Fazies 2 Fazies 3

16 Die Korngrößenverteilung der ausgezählten Fraktionen

17 Fazies 1 relevante Komponenten

18 Fazies 2 relevante Komponenten

19 Fazies 3 relevante Komponenten

20 Rotaliina Globigerina Miliolina Textulariina

21 Miliolina TextulariinaRotaliina Dreiecksdiagramm über die Zusammensetzung der benthischen Foraminiferenvergesellschaftung Marine Science Station Touristic Camp

22 Schlußfolgerungen Marine Science Station: - Ein deutlicher terrigener Eintrag durch den Wadi Sharig, dadurch verringertes Saumriffwachstum. - Unterscheidung von zwei Fazies. - Die gute Korngrößensortierung ist abhängig vom terrigenen Eintrag. - Das Environment Riff spiegelt sich z.T. nur in der benthischen Flachwasserforaminiferenvergesellschaftung wider.

23 Schlußfolgerungen Touristic Camp: - Hoher festländischer Eintrag an dolomitisierten Riffmaterial aus dem Hinterland hat keine negativen Auswirkungen auf das Riffwachstum. - Kein Unterschied zwischen den untersuchten Rinnen. - Schlechte Korngrößensortierung durch den hohen Anteil karbonatischer Komponenten. - Die benthische Foraminiferenassoziation ist abhängig von der Art des importierten Eintrages, da Unterschiede in der Vergesellschaftung bestehen.

24 Zusammenfassung: 1. Riffwachstum ist abhängig von der Art des terrigenen Eintrages und weniger von der Menge des Eintrages. 2. Keine erkennbaren Sortierungsmechanismen der Sedimente mit der Tiefe, da alle Komponentengruppen durchgängig vertreten sind.

25 - 3. Foraminiferen und Mollusken sind aufgrund ihres durchgehenden Auftreten gute Environmentanzeiger. 4. In Bereich der Marine Science Station Dominanz der Milioliden, am Touristic Camp Dominanz der Rotaliiden.

26 Globigerina

27 Miliolina

28 Rotaliina

29 Textulariina


Herunterladen ppt "Quantitative und Qualitative Sedimentanalyse an Saumriffhängen im Golf von Aqaba (Jordanien - Nördliches Rotes Meer) Andrea Perl, John J.G. Reijmer, Wolf-Christian."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen