Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Microsoft SPLA Bastian Rahnenführer

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Microsoft SPLA Bastian Rahnenführer"—  Präsentation transkript:

1 Microsoft SPLA Bastian Rahnenführer 24.01.2014

2 A G E N D A – Microsoft SPLA
Was bedeutet SPLA? Wie werde ich SPLA Partner? Rechte und Pflichten eines SPLA Partners Geschäftsmodell & Reporting Portal Vertragsunterlagen & neue Produkte Lizenzierung Was spricht für Ingram Micro als SPLA Reseller? Nächste Schritte

3 Microsoft - SPLA Was bedeutet SPLA?

4 Das Service Provider License Agreement
Microsoft-Produkte können für kommerzielle Zwecke lizenziert werden, um Endkunden den Zugriff auf die Software zu gestatten. Über Rechenzentren werden Software Services an Endkunden vom Service Provider via Internet, Private Network oder Telefonnetzwerk auf Mietbasis bereitgestellt. Monatliches Reporting Services Provider Use Rights, Verträge und Preislisten erhalten Partner über den SPLA Reseller/Distributor.

5 Das Service Provider License Agreement
Das Microsoft Service Provider License Agreement (SPLA) ermöglicht Hosting-Providern und ISVs lizenzierte Microsoft-Produkte auf Basis der monatlichen Abrechnung, den Endkunden anzubieten. Ingram Micro (SPLA Reseller) unterstützt Sie, SPLA Hosting Partner zu werden Der Hosting Provider ist der SPLA-Lizenznehmer und stellt monatlich seinem Endkunden eine Rechnung, auf Basis der genutzten Services. Der Endkunde nutzt die vom Hoster bereitgestellten Services

6 Wie werde ich SPLA Partner?
Microsoft - SPLA Wie werde ich SPLA Partner?

7 SPLA Hosting Partner Um ein autorisierter SPLA Partner von Microsoft zu werden, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein. Die Ingram Micro, Ihr SPLA Reseller/Distributor, unterstützt Sie bei den folgenden Schritten. Ingram Micro unterstützt Sie SPLA Hosting Partner zu werden Der Hoster tritt dem Microsoft Partner Network bei Der Hoster tritt der Microsoft Hosting Community bei 1 2 3 Der Hoster unterzeichnet das Microsoft Business and Services Agreement Der Hoster erstellt Angebote und “verkauft” die Services an den Endkunden Der Hoster übermittelt das monatliche Reporting an den Distributor 4 5 6 Voraussetzungen im Detail, siehe SPLA Program Guide

8 Rechte und Pflichten eines
Microsoft - SPLA Rechte und Pflichten eines SPLA Partners

9 Partner-Leistungen durch SPLA
Keine Upfront-Kosten; bezahlt werden nur die Services, die dem Endkungen im vorherigen Monat bereitgestellt wurden Zugang zu den meisten aktuellen Microsoft Produkt-Versionen 90 Tage die Möglichkeit ausgiebig verschiedene Microsoft Produkte zu testen Optimierung der Endkunden-Installationen Ein einziger Vertrag für Mutter- und Tochtergesell-schaften (min. 51%) 6

10 Migrieren von On-Premises durch Licence Mobility
Mit der Licence Mobility können Microsoft Volumen-Lizenz Kunden mit aktiver Software Assurance, bestimmte Applikationsserver in einer vom Service-Provider freigegebenen Hardware-Umgebung implementieren. Vorteile für Sie Minimiert den Kundeneinwand (leichterer Abschluss) Sprechen Sie Ihre Open & SA Kunden an 6 Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten durch zusätzlichen Dienstleistungen (z.B.: Windows Server) Gilt für alle Microsoft VL + SA Lizenz-Programme

11 Vorgaben für den Hoster
Beachten Sie die Services Provider Use Rights (SPUR) 1 Übermitteln Sie den Nutzungs oder Null-Report an den SPLA- Reseller (Ingram Micro) 2 Gewährleisten Sie den technischen Support der Microsoft Produkte für Ihren Endkunden 3 Halten Sie sich an die Copyright-Richtlinien, die Verwendung der Trademark-Rechte und die Anti-Piraterie Vorgaben 4 Teilnahme an den Microsoft SPLA Schulungen und Einhaltung der Ausfuhr- bestimmungen 5 6

12 Geschäftsmodell & Reporting Portal
Microsoft - SPLA Geschäftsmodell & Reporting Portal

13 6 SPLA Geschäftsmodell Der Service Provider (Rechenzentrumsbetreiber)
Schließt SPLA-Vertrag mit Microsoft über autorisierten SPLA Reseller (Ingram Micro) Lizenziert die Microsoft Software auf monatlicher Basis Stellt die Software dem Endkunden auf Mietbasis zur Verfügung Meldet und bezahlt die Nutzung basierend auf Service-Nutzungsrechten im Folgemonat Microsoft SPLA Reseller (=Ingram Micro) Service Provider Software Services Reseller Software Services Reseller Enduser Outsourced Datacenter Outsourced Datacenter 6

14 SPLA Benefits allgemein
Flexible monatliche Nutzung Immer die aktuellste Software (L&SA) Demoumgebungen für Endkunden möglich Corporate und Academic Preise verfügbar Prior Version Rights (Downgrade-Recht) Endkunde kauft keine Lizenzen | Lizenznehmer = Service Provider Server des Service Providers kann auch vor Ort beim Endkunden stehen Rechenzentren und Support lokal Service Provider Cloud 6

15 SPLA Benefits (Vertrag)
Kunden-Demos & Evaluierungen Interne Nutzung: Ist erlaubt, wenn die Nutzung kleiner als 50% der von den Endkunden genutzten Lizenzen ist. (Produktbezogen) Kunden Demos Bis zu 50 aktive User-IDs können zu Software Services Demos für zukünftige Kunden angelegt werden. Kunden Evaluierungen Kostenfreie Nutzung der Produkte von einem Endkunden auf der Basis einer 60-Tage-Testversion. Evaluieren und Testen Kostenfreies Testen und Bewerten der Software für bis zu 90 Tage Server Administratoren Bis zu 20 Administratoren pro Rechenzentrum Service Provider Cloud 6 Testen und Wartung

16 6 SPLA Hoster Reporting Ihre Aufgabe als SPLA Hoster
Das Usage-Reporting müssen Sie monatlich an Ihren Distributor übermitteln Angabe der Gesamtanzahl der Lizenzen je Produkt die im vorangegangenen Kalendermonat aktiviert wurden Falls ein Kunde mehr als $ (= ca. 750 €) pro Monat umsetzt, müssen auch die Endkundendaten an Microsoft übermittelt werden Reporting-Korrekturen müssen innerhalb von 30 Tagen nach der Abgabe des Original- Reports eingereicht werden In Monaten ohne Aktivierungen, müssen Sie das Reporting trotzdem weiterführen (Null-Report) Falls Sie mehr als sechs aufeinander folgende Monate keine Aktivierungen generieren oder es versäumen den monatlichen Report zu übermitteln, behält sich Microsoft das Recht vor den Vertrag aufzulösen. Falls der Hoster verbundene Unternehmen oder Software Services Resellers bedient, ist dieser verantwortlich für die Konsolidierung des monatlichen Nutzungsberichts oder des Null-Reports. 6

17 SPLA Reporting (Bestellung)
Bestellabwicklung: Zeichnung des aktuellen SPLA Agreements und Zuweisung zu einem SPLA-Reseller (= Ingram Micro) Monatliches Reporting des Service Providers (=Sie als Partner) an den SPLA-Reseller (immer der abgelaufene Monat muss reportet werden) -> Ingram Micro https://www.ingrammicro.de/fachhandel/portal_spla/report_ind ex.php Rechnungsstellung von Ingram Micro an den Service Provider erfolgt anhand des Reporting 6

18 Ihre Kundenlösungen powered by Microsoft
Service-Angebote & Managed Services VM Hosting Datenbank Hosting Application Hosting Web Hosting Desktop Hosting Rented Virtual Servers Shared oder Dedicated Disaster Recovery Rented Virtual Database Servers Database-as-a-Service E-Commerce Seiten Firmenseiten Videospiele & Unterhaltung Application Hosting Rental PC Lync, SharePoint, Exchange, Dynamics CRM, ERP, LOB Apps Custom LOB Apps Beispiele Produkte 6

19 Microsoft - SPLA Vertragsunterlagen

20 6 News Neue SPLA Vertragsunterlagen:
Alle aktiven Verträge bleiben bis zum Ablaufdatum gültig Seit können nur noch die neuen Verträge gezeichnet werden Neuerungen: Vertrag wird von uns über das e-Agreement-Tool eingereicht Minimum Reporting Volumen / Monat 100 $ (= ca. 75 €) Einmalig 6 aufeinander folgende Monate Null-Reporting möglich Die Server-Hardware kann auch dem Endkunden gehören Service Provider Cloud 6

21 Microsoft - SPLA Neue Produkte

22 Lizenzierung der Cloud Platform Suite
3/30/2017 Lizenzierung der Cloud Platform Suite Für hoch-virtualisierte Umgebungen Host wird separat lizenziert License Der “Host” ist separat per Prozessor lizenziert. Beinhaltet Windows Server & System Center 2012 R2 “host” features + Windows Azure Pack (WAP) Guest per Instanz Der “Guest” wird per Instanz lizenziert und kann auf jedem Prozessor laufen, der unter dem Cloud Platform Suite “Host” lizenziert ist Instanzen Rechte Die “Guest” Lizenz ermöglicht Kunden eine Instanz des Windows Servers zu nutzen und diese mit System Center 2012 R2 zu managen Linux VMs Es fällt keine “Guest” Ge-bühr für Linux VMs an, die auf dem Cloud Platform Suite “Host” laufen © 2012 Microsoft Corporation. All rights reserved. Microsoft, Windows, and other product names are or may be registered trademarks and/or trademarks in the U.S. and/or other countries. The information herein is for informational purposes only and represents the current view of Microsoft Corporation as of the date of this presentation. Because Microsoft must respond to changing market conditions, it should not be interpreted to be a commitment on the part of Microsoft, and Microsoft cannot guarantee the accuracy of any information provided after the date of this presentation. MICROSOFT MAKES NO WARRANTIES, EXPRESS, IMPLIED OR STATUTORY, AS TO THE INFORMATION IN THIS PRESENTATION.

23 Cloud Platform Suite ein Bundle um die Komplexität zu reduzieren und das Management zu vereinfachen
Service Provider brauchen: Eine Single-Host-Plattform auf der die Datenverarbeitung standardisiert werden kann (Windows or Linux) Management Flexibilität die Windows Server- und Linux Server- Datenver- arbeitung in der Infrastruktur zu betreiben Aktuelles SPLA Bundle 46,30€ System Center Windows Server Guest Host 31,62€* 26,26€ Cloud Platform Suite Bundle 26,77€ Cloud Platform Suite (Guest) Cloud Platform Suite (Host) SC App Management Windows Server Guest SC Server Management Windows Server Host 21,41€ 5,36€ 6 *Die Preise beziehen sich auf 1x Server mit 2x physischen CPU´s auf dem 1x Windows VM und 1x Linux VM virtualisiert ist.

24 Platzierung des Produkt Portfolio
Nicht- Virtualisierte Server Virtualisierte Server Die beste Lösung für Nicht-virtualisierte Server 1 Homogene Umgebung Windows Server and System Center Standard 1 2 Windows Server and System Center Datacenter 2 Kosteneffiziente Lösung für hoch-virtualisierte Server mit Windows Datenver- arbeitung Heterogene Umgebung N/A Cloud Platform Suite New! Die beste Lösung für hoch- virtualisierte Server, auf denen Windows und Linux Applikationen laufen 3 6 3

25 Umfangreiche Cloud Plattform
Hosting Provider Plattform Investitionen Designed to drive lower infrastructure TCO an either deliver new business opportunities Umfangreiche Cloud Plattform Kosteneffizienz Erweiterte Dienste Windows Server 2012 Systems Center 2012 SP1 Windows Azure Pack Hyper-V Storage Virtualization Network Virtualization Hyper-V Replica IIS Performance RDS for WAN QoS Network Scalability R2 Features: Hot-add of VM Disk & Memory Improved DR with Hyper-V Replica Storage Tiering,& Data Deduplication Network Gateway RDS extensions Orchestrator VMM for Managing Windows Server 2012 Service Provider API Application & OS Monitoring Multi-tenant Framework R2 Features: Cluster Upgrades without downtime At Scale Management of Network Virtualization Runbooks for SC Deployments Hyper-V Replica Management Service Management API for HSPs Hybrid Cloud API Support Web Hosting Automation Reserved VM & Website Instances R2 Features: Improved Portal IaaS Automation Web Hosting & PaaS Application Deploy. Expanded Service Management API Service Bus for Developers 6

26 Ressourcen Erfahren Sie mehr und laden sich die Windows Azure Pack Preview herunter Laden Sie sich die Windows Server 2012 R2 Preview herunter Laden Sie sich die System Center 2012 R2 Preview herunter 6

27 Microsoft - SPLA Lizenzierung

28 SPUR Universal License Terms
SPLA Lizenzierung Services Provider Use Rights SPUR Universal License Terms Per Processor Model Gerneral Terms Product Specific Terms Client Software Per Core Model General Terms Product Specific Terms Client Software Per SAL Model General Terms Server Software Management Servers Desktop Applications Product Specific Terms Client Software Online Services (SAL) Gerneral Terms Product Specific Terms Client Software Windows Server 2012 System Center 2012 CIS Suite etc. Physical OSE Virtual OSE Physical Core Core Factor Table Individual Virtual OSE Virtual Core = Hardware Threats Hardware Threats = physical Core or Hyper-thread Server Software User SAL (Device SAL) SALs for SA Management Servers SAL per OSE User SAL (für Clients) Desktop Applications User SAL Device SAL (Managed PC) System Center Endpoint Protection etc. 6

29 6 SPLA Lizenzierung Produkt-Lizenzierung:
Die verschiedenen Formen der Lizenzierung: Lizenzierung per Prozessor Hierunter finden Sie u.a. den Windows Server, den BizTalk Server, den Core Infrastructure Server, Microsoft Dynamics, Provisioning Server, SystemCenter … Lizenzierung per 2 Core Diese Lizenzierungsform gibt es nur beim SQL Server (min. 4 Cores lizenzieren) Lizenzierung per SAL (Subscriber Access License) Hierunter finden Sie u.a. den Exchange Server, den Lync Server, das Office Paket, die Productivity Suite, … 6

30 SPLA Reporting (Bestellung)
Lizenzierungsbeispiel 1: 1. Kundenanforderungen: - 1 Windows Server (mit 4 physikalischen CPUs) mit 20 Usern - Exchange Server mit 20 Postfächern - Terminal Server mit 20 Usern - 20 Office Standard 2. Lizenzierung: - 4 x WinSvrStd ALNG LicSAPk MVL 1Proc (nur Server, keine SALs) - 20 x ExchgStdSAL ALNG LicSAPk MVL (nur SALs, keine Server) - 20 x WinRmtDsktpSrvcsSAL ALNG LicSAPk MVL (nur SALs, keine Server) - 20 x OfficeStd ALNG LicSAPk MVL SAL 6

31 SPLA Reporting (Bestellung)
Lizenzierungsbeispiel 2: 1. Kundenanforderungen: - Windows Server (mit 2 physikalischen CPUs (Quad Cores) & 12 VMs, mit 50 Usern - 2 x Exchange Server mit je 50 Postfächern auf je 1 VM - 2 x SQL Server für 15 User auf je 1 VM - 2 x SharePoint Server mit 50 Usern auf je 1 VM 2. Lizenzierung: - 2 x WinSvrDataCtr ALNG LicSAPk MVL 1Proc - 100 x ExchgStdSAL ALNG LicSAPk MVL (nur Server, keine SALs) - 30 x SQLSvrStd ALNG LicSAPk MVL SAL oder alternativ - 8 x SQLSvrStdCore ALNG LicSAPk MVL 2Lic CoreLic - 50 x SharePointSvr ALNG LicSAPk MVL Std SAL 6

32 Was spricht für Ingram Micro
Microsoft - SPLA Was spricht für Ingram Micro als SPLA Reseller?

33 Was spricht für Ingram Micro?
Derzeitiger SPLA Reseller ist kein Distributor: Sie stärken Ihren Mitbewerber! Wir, als Ingram Micro, betreiben KEIN Endkundengeschäft! Online Reporting Tool Erleichterung für Kunden beim Bedarfsreporting Kompetente Lizenzierungsberatung Generell Ingram Micro kann nicht nur „SPLA“, sondern hat auch von anderen Herstellern Service Provider Verträge (wie z.B. VMWare, Veeam, CA, Symantec, etc.) => Sie erhalten alles aus einer Hand Für alle namhaften Hersteller haben wir eigene Reportingtools, um Ihnen die Arbeit in der Abwicklung zu erleichtern Pro Hersteller steht Ihnen ein Team von Spezialisten als Ansprechpartner zur Verfügung

34 Microsoft - SPLA Nächste Schritte

35 Ihre nächsten Schritte
Unterzeichnen Sie das SPLA Agreement und nehmen Sie am Microsoft Partner Network teil. Entwickeln Sie Hosted Solutions für Ihre Kunden Monatliches Reporting der SPLA Umsätze an Ihren Distributor 6 Falls Sie schon ein SPLA- Service Provider sind, können Sie… … das SPLA Reseller Change Form bei uns anfordern.

36 6 Vertriebsressourcen SPLA Programm Guide
Produkt- und Lizenz-Informationen Microsoft Hosting Home Marketingmaterial Training Links und Webcasts Lösungsleitfaden Partner Anforderungen und Vorteile Microsoft Partner Network Programm Informationen 6 Hosting Kompetenz

37 Business Development Manager
Kontakt Kontaktdaten Ingram Micro Cloud & Hosted Services Telefon: +49 (0) Michael Huber Business Development Manager Andreas Händle Sales Consultant Bastian Rahnenführer Sales Consultant

38


Herunterladen ppt "Microsoft SPLA Bastian Rahnenführer"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen