Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NetApp Storage für Windows-Umgebungen

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NetApp Storage für Windows-Umgebungen"—  Präsentation transkript:

1 NetApp Storage für Windows-Umgebungen
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Vorwort: Diese Präsentation richtet sich an NetApp Channel Partner und den Direktvertrieb, die einen Überblick über die einzigartigen Funktionen der NetApp Storage-Lösung für Windows-Umgebungen für mittlere Unternehmen erhalten sollen. Diese Präsentation sollte einer Einzelperson auf IT-Direktorebene vorgelegt werden und eignet sich am besten für das erste Meeting zu diesem Thema. Beachten Sie, dass Microsoft der Marktführer in diesem Bereich ist und in mehreren Beispielen auf das Unternehmen hingewiesen wird. NetApp Storage für Windows-Umgebungen Kunden- präsentation

2 Herausforderungen bei Windows-Storage
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Zentrale Punkte: Beim Implementieren und Managen von Storage für Windows-Workloads treten spezifische Herausforderungen auf. In mittleren Unternehmen betrifft dies insbesondere die folgenden Bereiche: komplexe, heterogene Umgebungen Ressourcen (Mitarbeiter) am Rande ihrer Kapazität unzureichende Datensicherung hohe Kosten Diskussionspunkte: Hier einige der Herausforderungen beim Speichern von Dateien in Unternehmen: Steigende Komplexität und geringe Effizienz Unkontrollierte Zunahme von Servern und Storage sowie ständig steigender Management-Overhead beim Managen dieses Storage (denken Sie nur an all den unterschiedlichen Storage in der Umgebung) Kein einfaches Management (nicht wirklich benutzerfreundlich) Ineffiziente Storage-Auslastung (jede Applikation bzw. jeder Workload hat eigenen Storage: DAS, SAN oder File-Server) Bereitstellung gewünschter Service Levels bedeutet mehr investierte Zeit (Prüfen von Backup-Protokollen, um zu gewährleisten, dass alles ordnungsgemäß gesichert ist) Zeitaufwändige und häufig unzuverlässige Backups (Backup-Fenster sind recht lang und Backups sind nicht immer konsistent) Sicherstellen, dass Daten und Storage verfügbar sind (für verschiedenste Applikationen und Workloads) Unzureichende Skalierbarkeit und Flexibilität Einschränkungen bei der Skalierbarkeit der einzelnen Storage-Lösungen nach Bedarf Fehlende Möglichkeit, Services rasch zu ändern oder hinzuzufügen Unkontrollierbare Kosten und niedrigere Produktivität Rasch zunehmende (und oft verborgene) Kosten – dies ist das Ergebnis der Herausforderungen. Die Arbeitszeit von Mitarbeitern wird durch das Managen und Verwalten von IT in Anspruch genommen. Mischung aus DAS, File-Server und SAN Schlechte Storage-Auslastung Steigende Komplexität und Ineffizienz Nicht haltbarer Management-Overhead Unzahl an Management-Tools Zunehmende Management- Probleme Seltene Backups, mühsames Recovery Inakzeptables Verfügbarkeitsniveau Schwierigkeiten beim Sichern von Daten Lange Implementierungsdauer Fehlende Möglichkeit, Geschäftsanforderungen zu skalieren Fehlende Skalierbarkeit und Flexibilität Führt zu höheren Kosten und niedrigerer Produktivität

3 Wo können Sie JETZT sparen
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Lassen Sie den Kunden aufzeigen, in welchem Stadium der Konsolidierung er sich befindet. Beginnen Sie das Gespräch mit schnell erreichbaren Zielen, um noch heute Einsparungen zu erzielen. Lesen Sie den Text der Folie vor und beobachten Sie, ob sich der Kunde in den Merkmalen unter den einzelnen Überschriften wiedererkennt. Zentrale Messages: IT-Abteilungen wechseln von DAS über NAS- und SAN-Silos zu Unified Storage Mit jedem Schritt werden Schwierigkeiten gelöst, die bei der Vorgängerlösung auftraten Diese Herausforderungen lauten: Auslastung Service Levels Komplexität der Infrastruktur Effizienz von Storage Stromversorgung, Platzbedarf und Kühlung Skript: Befassen wir uns zunächst gezielt mit Ihrer Storage-Umgebung und Ihren Einsparmöglichkeiten, bevor ich darauf eingehe, wie NetApp Sie unterstützen kann. Gibt es in Ihrer Umgebung viel unkontrollierten Anstieg bei Serveranzahl und Direct Attached Storage? Ist das Management all dieser eigenständigen Einheiten aufwändig? Halten die Applikations-Workloads nicht mehr die in Ihrem Unternehmen geforderten Service Levels ein? [KLICK] Möglicherweise verfügt Ihre Umgebung über genügend Kapazität für die steigenden Anforderungen Ihres Unternehmens in Bezug auf Daten, aber es gibt keine Möglichkeit, nicht verwendete Kapazitäten aus anderen Silos wieder verfügbar zu machen. [KLICK] Vielleicht liegt in Ihren Datacentern eine Kombination all dieser Umgebungen vor und Sie müssen die Umgebung im Sinne des Betriebs einfach effizienter machen. Wie sieht Ihr aktueller Status aus? Hintergrund: Konsolidierung von DAS auf Netzwerkspeicher: Das Verschieben von Applikationen in Netzwerkspeicher ist eine Möglichkeit (d. h. ein Upgrade von MS Exchange 2003 auf 2007 und Konsolidierung Hunderter DAS-Server); unzuverlässige oder inkonsistente Backups (fehlende Backup-Fenster); vor dem Hintergrund der wirtschaftlich schweren Zeiten ist die Rückgewinnung nicht verwendeter Kapazitäten wohl eine weitere Herausforderung. Konsolidierung von NAS-/SAN-Silos: Sie verwenden Netzwerkspeicher, es liegen aber unterschiedliche NAS- und SAN-Inseln vor. Dies ist eine Möglichkeit, die Konsolidierung noch weiter voranzutreiben (Management-Komplexität usw.); vor dem Hintergrund der wirtschaftlich schweren Zeiten ist die Rückgewinnung nicht verwendeter Kapazitäten wohl eine weitere Herausforderung. Unified Storage: Das Wandeln von Inseln in zentrale Multi-Protokoll-Plattformen stellt das höchste Maß an umgesetzter Effizienz dar und ist der erste Schritt hin zu einem dynamischen Datacenter. Mit dieser Plattform erhält man beim Konsolidieren den Mehrwert des Umsetzens umfassender und vollständiger Backups und Disaster Recoverys (DR). DAS NAS-/SAN-Silos Unified Storage Uneinheitliche Auslastung Kein zweckmäßiges Backup Komplexität Teure Continuity Ineffizienz Probleme bei Platz, Kühlung/Strom Durchschnittliche Auslastung Komplexes Backup Komplexität Teure Continuity Durchschnittliche Effizienz Probleme bei Platz, Kühlung/Strom Hohe Auslastung Einfaches Backup Verringerte Komplexität Preisgünstige Continuity Optimale Effizienz Weniger Platz-, Strom- und Kühlbedarf 3

4 Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage
Was wäre, wenn? Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Präsentieren der Kennzahlen zu den Vorteilen und Vorbereiten der Diskussion zu den nächsten Folien Zentrale Messages: Wir werden uns auf vier Bereiche konzentrieren: Konsolidierung: Eliminieren der Storage-Ausbreitung (und Konsolidieren von NAS, SAN und DAS) Management: verringerte Overhead-Kosten (um bis zu 60 %) Sicherung: Verringern von Unterbrechungen durch Backup- und Storage-Ausfallzeiten Skalierbarkeit: Einhalten beständig steigender Storage-Anforderungen (und Bereitstellen in Minuten) Unterm Strich können Sie mit weniger Aufwand mehr erreichen und die Kosten um bis zu 50 % senken. Stichhaltige Beweise: Konsolidierung: Alston & Bird LLP: „Mithilfe der Unified Storage-Architektur von NetApp konnten wir unsere wesentlichen geschäftlichen Informationen unternehmensweit konsolidieren. Innerhalb von nur drei Jahren haben wir bei unserer Initiative „Everything. Everywhere. Always.“ (Alles. Überall. Jederzeit.) eine vollständige Amortisation erzielt. Und wir sind weit zuversichtlicher, was unsere Fähigkeit anbelangt, in unserem Hauptdatacenter einen Notfall zu überstehen. Dank NetApp verfügen wir über die richtige Plattform, um unser Wachstum weiter voranzutreiben.“ UZ Leuven: Amortisation in 17 Monaten und 5-Jahres-ROI von 186 % (http://media.netapp.com/documents/uzleuven.pdf) – „Wir haben NetApp Storage ursprünglich zum Konsolidieren unserer Desktop-Applikationsdaten verwendet. Die Lösung hat jedoch so viel mehr zu bieten, dass wir sie nach und nach auch als unsere zentrale Windows-Storage-Plattform implementiert und für unternehmenskritische medizinische Applikationen eingesetzt haben.“ Management: Siemens [IT Solutions] (http://media.netapp.de/documents/css-6071-siemens-exchange.pdf): „NetApp FAS-Systeme weisen über die gesamte Produktreihe hinweg eine einheitliche Architektur auf. Für uns bedeutet dies einen einzigen Satz Management-Tools und eine einzige Oberfläche… Konkurrenzsysteme hätten mehrere verschiedene Betriebssysteme und Toolsets erforderlich gemacht.“ Virginia Credit Union: „Dieser Vorgang ist mit NetApp sehr transparent, denn die Lösungen besitzen eine unglaublich klare und praktische Benutzeroberfläche, und die Aufgaben werden soweit wie möglich automatisiert. Innerhalb von 5 Minuten ist die DR- Replizierung eingerichtet und danach funktioniert der Prozess ohne weitere Eingriffe. Unsere Datenbankadministratoren mussten früher die Prozesse für Backup und Disaster Recovery genauestens in Skripts definieren. Heute legen sie in der NetApp GUI von SnapMirror und SnapManager schnell und einfach automatische Prozesse fest. Als wir unserem CTO zum ersten Mal zeigten, wie schnell wir an unserem DR-Standort Exchange wiederherstellen konnten, traute er seinen Augen kaum. Man drückt einfach auf den Knopf und die Sache ist erledigt. Ganz schnell und verlässlich.“ Sicherung: Arup (http://www.netapp.de/us/library/customer-stories/arup.html): Zeitaufwand beim Recovery geschäftskritischer Daten um 99 % (von 6 Stunden auf unter 10 Minuten) gesenkt und Einsparungen bei Hardware, Software und Support in Höhe von $ 3,6 Millionen erzielt. „NetApp eignete sich für unsere Ziele bei Weitem mehr als alle anderen Lösungen.“ Agilent (http://media.netapp.de/documents/css pdf): Mit zentralisierter Lösung von NetApp reduziert Agilent Backup- Fenster um 98 %. Virginia Credit Union (http://media.netapp.de/documents/virginia-credit-union.pdf): „Die Sicherung unserer Kerndaten dauerte zuvor drei Wochen und jetzt nur noch 14 Stunden. Dies ist eine Zeitersparnis von 82 %.“ Skalierbarkeit: FirstHealth of Carolinas: Unterstützung eines jährlichen Datenwachstums von 100 % und von 650 Applikationen bei gleichzeitiger Kontrolle der Kosten – „Seit Beginn der Konsolidierung mit NetApp Systemen konnten wir in jedem unserer Datacenter vier Racks außer Betrieb nehmen. Wir schätzen, dass unsere USV-Last nun um 20 % höher liegt, ohne dass der BTU-Output gestiegen ist. Wir sparen also in den Bereichen Platzbedarf, Kühlsysteme und Stromverbrauch. In der Tat konnten wir bei der NetApp Lösung weit schneller als in 12 Monaten – also fast unmittelbar – einen ROI verzeichnen. Und wir profitieren weiterhin vom Wert der Lösung.“ Burt’s Bees: Um das rasche Wachstum des Unternehmens Burt’s Bees und einen jährlichen Anstieg der Datenmenge um 100 % zu bewältigen, war ein nachhaltigerer IT-Ansatz erforderlich, um die Auslastung zu optimieren. Dabei galt es, dem übergeordneten Geschäftsmodell von Burt’s Bees treu zu bleiben. – „Wir erwarten, dass innerhalb des nächsten Jahres alle unsere physischen Server virtualisiert werden. Mit einer anderen Storage-Plattform wären wir nicht dazu in der Lage. Ohne NetApp hätten wir dann mindestens dreimal so viel Storage.“ Kostenersparnis: Sky Research (http://media.netapp.de/documents/skyresearch.pdf): „Dank des einfacheren Managements, der Flexibilität und der höheren Auslastung hat die NetApp Lösung unsere Kosten im Bereich Daten-Storage um 65 % von $ 17/GB auf $ 6/GB gesenkt.“ Land America Financial Group (http://media.netapp.de/documents/LandAmerica_Financial_Group.pdf): Reduzierung der Server- und Storage-Kosten um 50 % – „NetApp hat im Hintergrund wahre Wunder vollbracht. Wir haben uns das sehr ehrgeizige Ziel gesetzt, die Betriebskosten pro Server zu halbieren, und NetApp hat uns dabei unterstützt, dieses Ziel zu erreichen.“ Ausmerzen unkontrollierter Zunahme und Verdoppeln der Auslastung Konsolidierung Management Reduzieren von Overhead um 60 % Reduzieren von Unterbrechungen um 50 % Sicherung Skalierbarkeit Bereitstellung in Minuten Mit NetApp Kosten senken und die Produktivität steigern

5 NetApp Storage für Windows
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Heben Sie die Komplexität von Storage in Windows-Umgebungen hervor und wie NetApp diese Komplexität minimieren kann. Lassen Sie den Kunden über seine eigene Umgebung nachdenken. Bauen Sie hierzu auf die vorherige Folie auf. Zentrale Messages: Bei Kunden werden viele verschiedene, auf Windows basierende Applikationen und Workloads in deren IT-Umgebung eingesetzt. Applikationen wie Exchange, SQL Server, SharePoint Workloads wie File-Service (Home Directorys oder gemeinsam genutzter Datei-Storage) und Virtualisierung (Server und Desktop) Storage muss für Applikationsserver sowie verschiedene Clients und Virtualisierungshosts (Server und Desktops) verfügbar sein. Diskussionspunkte: Vor der Konsolidierung Daten sind über mehrere File-Server, Applikationsserver und Clients verstreut. Die Storage-Skalierbarkeit wird von der Kapazität einzelner Server eingeschränkt und erfordert das Herunterfahren von Servern und die Unterbrechung des Betriebs. Auf einzelne Inseln verteilte Daten führen zu vielen Management- und Fehlerquellen. Backups über das LAN führen zu Engpässen, die das Abschließen von Backups beeinträchtigen können. Nach der Konsolidierung Es gibt keine File-Server mehr. Datei- und Applikationsdaten sind auf dem NetApp System konsolidiert. Die Storage-Auslastung verbessert sich deutlich. Die Kapazität kann über den zentralen NetApp Speicherpool dynamisch bereitgestellt werden. Neue Kapazität kann dynamisch hinzugefügt werden, ohne dass Server heruntergefahren oder der Betrieb unterbrochen werden müsste. Backup-Server können Snapshots der Applikationsdaten direkt über NetApp im Tape-Archiv sichern. Clients Exchange Server mit DAS Tape Backup- SQL SAN SharePoint und File- File-Server Virtuelle Konsolidierung von DAS, NAS und SAN SharePoint Server Virtuelle Applikations- server Exchange SQL Clients NetApp

6 Ausmerzen unkontrollierter Zunahme und Verdoppeln der Auslastung
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Sprechen Sie die Vorteile beim Verringern der Komplexität von Infrastruktur an und bereiten Sie die Basis für eine Diskussion zu unserer Unified Storage-Architektur. Geben Sie den Kunden Einblick in unsere Erfolgsgeschichte im Bereich Storage-Effizienz [Deduplizierung, flexible Volumes und Thin Provisioning, Snapshot- Kopien, Thin Replication (Spiegeln), RAID-DP und flexibles Klonen]. Zentrale Messages: Die Unified Storage-Architektur von NetApp bietet folgende Möglichkeiten: Konsolidierung von DAS-, SAN- und NAS-Silos Verbesserung der Storage-Effizienz und -Auslastung um 60 % oder mehr Erneute Kontrolle über das Budget und die Arbeitszeit von Administratoren Diskussionspunkte: Hier die wichtigsten Herausforderungen: Unkontrollierte Storage-Zunahme zur Handhabung von Windows- Workloads Schlechte Auslastung von Storage und Server Möglichkeiten von Budgets und IT-Belegschaft ausgeschöpft Mit der NetApp Lösung können Kunden Folgendes erreichen: Konsolidierung von Applikations-, Datenbank-, Datei- und Virtualisierungs-Storage. Dadurch fallen einzelne DAS-, SAN- und NAS-/File-Server weg. Ergebnis: Verbesserte Effizienz und Auslastung bei 60 % Einsparung der Hälfte der Kosten, die dann zum Erfüllen anderer, kritischer IT-Anforderungen eingesetzt werden können Handhaben aller strukturierten und unstrukturierten Daten mit der Unified Storage-Architektur Ausmerzen einzelner DAS-, SAN- und File-Server-Silos. Optimieren der Storage-Effizienz Verdoppeln der Auslastung oder gar mehr Wiedererlangen der Kontrolle über das Budget Entlasten Ihrer Administratoren Verschiedener Storage für unterschiedliche Workloads „Unsere Storage-Auslastung stieg von 43 % auf 76 %, nachdem wir auf NetApp umgestiegen sind.“

7 Reduzieren von Overhead um 60 %
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Gehen Sie auf die Vorteile weniger komplexer Vorgänge ein, die mit einer Unified Storage-Architektur möglich sind. Geben Sie den Kunden Einblick in unsere Erfolgsgeschichte im Bereich Managebarkeit. Zentrale Messages: Der Kunde hat folgende Möglichkeiten: Konsolidierung und Automatisierung der Administration für Infrastruktur, Storage, Applikation und Daten Zeiteinsparung beim Implementieren von Storage und Services (Beschleunigung um Zehnerpotenzen) Management von Storage mit vorhandenen Windows-Management-Tools (MMC) Diskussionspunkte: Hier die wichtigsten Herausforderungen bei Windows-Storage allgemein: Managen von einzelnem Storage ist zeitaufwändig Patches und Virenschutz Backup und Sicherheit Applikationsspezifische Herausforderungen Implementieren neuer Services und Applikationen Neue Ausrüstung Weitere Ressourcen Betrifft mehrere Gruppen Schwieriges Management NetApp kann Kunden bei der Vereinfachung des Managements durch Konsolidierung unterstützen: Applikation, Infrastruktur, Daten und NAS, iSCSI SAN und Fibre Channel SAN in einem einzigen Storage- System Dadurch wird die Implementierungsdauer auf Minuten anstelle von Stunden oder Tagen beschleunigt und das Storage Management vereinfacht. Administratoren können so produktiveren Aufgaben Zeit widmen. Konsolidierung und Automatisierung der Administration Infrastruktur, Storage, Applikation und Daten Kürzere Implementierungszeiten Implementierung in Minuten, nicht in Stunden oder Tagen Integration in vorhandenem Windows-Management Zeit für produktive Tätigkeiten Daten- und Applikationsmanagement Storage-Management „Verglichen mit den Anforderungen in unserer alten Umgebung verwenden wir [mit NetApp] 6 Server statt 20 und für das Management 2 Personen anstelle von 5.“

8 Backup und Restore in Minuten statt Stunden
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Geben Sie den Kunden Einblick in unsere Kompetenz im Bereich Backup und Recovery inklusive applikationsgerechter Backups und einfacher Restores. Zentrale Messages: Keine Backup-Fenster und damit einhergehende Unterbrechungen mehr Automatisierung der Datensicherheit und Verwendung von Tools zum Erstellen applikationsgerechter Backups Möglichkeit einfacher Datei-, Datenbank- und sogar Einzel-Mailbox-Restores durch Benutzer oder Serveradministratoren Integration in vorhandenen Windows-Services Diskussionspunkte: Hier die Herausforderungen von Kunden im Bereich Backup und Recovery Langwierige, zu Unterbrechungen führende Backups Selten wegen Overhead und Unterbrechungen Erfordernis des Prüfens von Log-Dateien, um festzustellen, ob Backups ordnungsgemäß erstellt wurden Windows-Applikations-Downtime Fehlende Koordination zwischen Applikation und Storage Inkonsistente Backups Komplizierte Restores Mehrere Administratoren und Systeme Fehlende Möglichkeit, die richtigen Daten schnell und verlässlich wiederherzustellen NetApp Lösungen für die Datensicherheit ermöglichen Folgendes: Sie können nahezu unmittelbare Backups aller Datentypen erstellen. Sie können Backup-Fenster und damit verbundene Applikations-Downtime für Exchange eliminieren. Ermöglichung häufigerer Backups zum Einhalten von Service Levels (Automatisierung vieler Aufgaben) Automatisierung von Backup-Verfahren und Reduzierung von Administrations-Overhead beim Backup um 60 % im Vergleich zu Tape-basierten Methoden Unterstützung beim Erstellen applikationsgerechter Backups für Exchange, SQL Server, SharePoint und Virtualisierung (HyperV, Citrix oder VMware) mit unseren SnapManager und anderen Management-Tools Ermöglichung der Integration in Windows Shadow Copy Service zum Erstellen manueller oder automatischer Backup-Kopien oder Snapshots von Dateien oder Ordnern auf einem bestimmten Volume zu einem bestimmten Zeitpunkt Fast unmittelbare Backups aller Daten Keine Backup-Fenster und Applikations-Downtime mehr Applikationsgerechtes Backup zum Erstellen konsistenter Backups Exchange, SQL Server, SharePoint und Virtualisierung Einfache Restores Anzeige alter Backups und Restore einzelner Dateien und Mailboxen Integration in Windows Virtual Shadow Copy Service „Die Backup-Zeiten wurden um 99 %, d. h. von 36 Stunden auf 20 Minuten reduziert und -Restores benötigen anstelle von 24 Stunden nur noch 25 Minuten.“

9 Reduzieren von Unterbrechungen um 50 %
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Hebt unsere Fähigkeiten beim Bereitstellen einer hochverfügbaren Storage-Lösung hervor. Gehen Sie auf Zuverlässigkeit, Spiegeln und Disaster Recovery ein. Zentrale Messages: NetApp kann es für Kunden einfacher machen, auf Basis der folgenden Punkte eine hochverfügbare Lösung zu implementieren: unsere zuverlässigen Plattformen (RAID-DP und Aktiv/Aktiv-Cluster), kostengünstiges Spiegeln und automatisiertes Failover Stellen Sie sich vor, DR testen zu können, ohne dafür einen Ausfallplan nach Betriebsschluss einkalkulieren zu müssen. Diskussionspunkte: Folgenden Herausforderungen sehen sich Kunden gegenüber: Handhaben geplanter und ungeplanter Ausfallzeiten in Windows-Umgebungen Sicherstellen kontinuierlichen Zugriffs auf wichtige Daten Notwendigkeit komplexer Einrichtung und teurer Infrastruktur für Recoverys Eigenständige Lösungen für einzelne Workloads Mit NetApp wählen Sie die richtige Lösung für Ihr Unternehmen. Verfügbarkeit ist bei uns integriert. Mit Funktionen wie RAID-DP, Aktiv/Aktiv-Cluster zur Vermeidung nicht verwendeter (oder verschwendeter) Kapazität und AutoSupport haben Sie folgende Möglichkeiten: Schutz vor doppeltem Festplattenausfall mit Double Parity RAID 6 Schutz von Daten ohne Einbußen bei der erforderlichen Performance Verwenden kostengünstigerer SATA-Festplatten für Unternehmensapplikationen Erzielen von über 99,99 % Datenverfügbarkeit Gewissheit von automatischen Failovers, falls bei einem Cluster Filer ein Hardware-Fehler auftritt Primäres Datacenter DR- Standort Äußerst zuverlässige Plattformen RAID-DP und Aktiv/Aktiv-Cluster – fache Zuverlässigkeit von DAS* Kostengünstiges Spiegeln von Daten zum Minimieren von Ausfallzeiten Nutzen des IP-Netzwerks Automatisieren von Failovers mit minimalen Unterbrechungen Simple Installation und einfaches Betreiben sowie Testen Anwenden bei Applikationen, Dateien und Virtualisierung „Durch die Minimierung des Ausfallrisikos haben sich die NetApp Systeme mehr als bezahlt gemacht.“

10 Speicherpool – Änderung in Minuten
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Hebt hervor, wie Kunden Storage (vom Standpunkt Performance und Kapazität her) skalieren und unsere Kapazität im Bereich Storage-Effizienz nutzen können, um eine Storage-Lösung für ihre Windows-Umgebungen zu implementieren. Zentrale Punkte: Konzentrieren Sie sich auf die Skalierfähigkeit unserer Systeme vom Standpunkt Performance und Kapazität her. Stellen Sie eine Verbindung zum Thema Unified Storage-Architektur auf der Folie zum Ausmerzen unkontrollierter Zunahme und Verdoppeln der Auslastung her . Besprechen Sie Aspekte von effizientem Storage durch unsere Funktionen (Thin Provisioning, Deduplizierung usw.) Konsolidieren und Bereitstellen von Storage für mehrere Workloads Einfaches Management Diskussionspunkte: Herausforderungen Mehr Daten- als Storage-Wachstum Implementieren neuer Kapazitäten Ungenaue Kapazitäts- und Performance-Planung Schlechte Auslastung Nicht erfüllte SLAs Gefährdung von Dateisicherheit und Verfügbarkeit Kompliziertes Hinzufügen neuer Storage-Services ohne zusätzliche Ressourcen NetApp Lösung: Bietet skalierbare Performance und Kapazität auf vielfältigen Plattformen, um aktuelle und zukünftige Anforderungen mit einem eindeutigen Upgrade-Pfad zu erfüllen. Ermöglicht mit flexiblem (Thin) Provisioning (wird auch als dynamische Bereitstellung bezeichnet) das dynamische Zuweisen, Vergrößern und Verkleinern von File-Systemen mit besserer Kontrolle und höherer Effizienz. Ermöglicht das Konsolidieren mehrerer Storage-Systeme einschließlich NAS (CIFS) und SAN (iSCSI), das Spiegeln von Dateien über einen Cluster hinweg zum Minimieren von Ausfallzeiten und das gemeinsame Nutzen und Priorisieren von Ressourcen für unterschiedliche Workloads. Angemessene Kapazitätsplanung und Konsolidierung können zu umfassenden Kosteneinsparungen führen. Höchste Storage-Funktionalität pro Flächeneinheit im Datacenter Performance und Kapazität Zuweisen, Vergrößern und Verkleinern von Storage Flexibles (Thin) Provisioning für bessere Kontrolle und höhere Effizienz Konsolidieren mehrerer Storage- Systeme Gemeinsames Nutzen und Priorisieren von Ressourcen für verschiedene Workloads SQL Server Kapazität MS Exchange Home Directorys Zeit „Die NetApp Technologie war entscheidend für uns, um mit unserem Datenwachstum Schritt halten zu können.“

11 Kosten mit effizientem Storage um 50 % senken
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Bekräftigen der Aussage zur Storage-Effizienz und wie konsolidierter Storage zu einem besseren IT-Modell beitragen kann. Zentrale Punkte: Legen Sie den Schwerpunkt darauf, wie Kunden durch die verschiedenen Funktionen unserer Lösung ihre für sämtliche Workloads [Deduplizierung, flexible Volumes und Thin Provisioning, Snapshot-Kopien, Thin Replication (Spiegeln), RAID-DP und flexibles Klonen] benötigte Storage-Menge verringern können. Besprechen Sie die Kennzahlen (Einsparungen). Diskussionspunkte: Diese Folie zeigt, wie dank Deduplizierung im Laufe der Zeit der benötigte Storage um bis zu 95 % verringert werden kann. Daraus ergeben sich massive Kosteneinsparungen und Kunden können zukünftige Anschaffungen hinausschieben. Erzielen einer höheren Storage-Effizienz Flexibel änderbare Speicherpools Deduplizieren von Primär- und Backup-Daten Echte Platzeinsparungen 30 % bis 50 % bei Primär-Storage Bis zu 95 % bei Backups 292 TB Deduplizierte Backups Herkömmliche Backups 50 TB 15 TB 10 TB 12 TB 11 TB Tag 1 Tag 7 Tag 30 6 Monate

12 Windows-Storage: TCO-Vergleich
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Verknüpfen Sie die verschiedenen Vorteile von NetApp für unterschiedliche Workloads im Vergleich zur Konkurrenz miteinander. Zentrale Punkte: Konzentrieren Sie sich darauf, die Einsparungen insgesamt bei der TCO hervorzuheben, die mit NetApp für Windows- Workloads erzielt werden können. Verwenden Sie die gegebenen Beispiele, um den Kunden zum Nachdenken über Kosten (Erwerb, Management und Verfügbarkeit) zu bewegen. Erwähnen Sie auch die Leistungsfähigkeit von NetApp, Storage für mehrere Applikationen/Workloads bereitzustellen. Diskussionspunkte: Gehen wir zunächst auf die Kosten ein: Mit NetApp können Sie mehrere File-Server und Storage mit geringer Auslastung einschließlich DAS konsolidieren, um die Storage-Effizienz zu steigern. Dadurch wird auch der Overhead vermieden, der beim Managen einzelner File-Server in solchen Bereichen wie Patches sowie Virenschutz und beim Managen von Storage-Services bei Backups/Archivierungen und Sicherheit anfällt. Oliver Wyman hat Befragungen unter NetApp, EMC- und HP- Kunden durchgeführt, um zu ermitteln, wie viel diese (direkt und indirekt) für die Storage-Infrastruktur (Dateien, Messaging und Datenbank) ausgeben. Bei dieser Befragung wurde festgestellt, dass Kunden mit NetApp Lösungen 30 bis 40 % weniger als ihre Kollegen ausgeben, die EMC (Celerra und CLARiiON) und HP EVA einsetzen, sowie 35 % weniger als jene, die Windows-Server verwenden. Dabei werden noch nicht einmal die Vorteile des Deduplizierens berücksichtigt, womit der Storage-Bedarf für Infrastrukturen noch weiter optimiert werden kann. Wichtigste Ergebnisse Effizienterer Storage einschließlich höherer Auslastung Schnellere und kostengünstigere Implementierung Schnellere Backups und einfache Daten- Restores Weniger Administrationsaufwa nd durch Automatisierung und Tools Geringere Betriebskosten (Strom, Kühlung und Platzbedarf) (Normalisiert auf Basis von NetApp) TCO File-Services Messaging Datenbank Quelle: Oliver Wyman, Total Cost Comparison Interviews, 2007 und 2008

13 Storage-Konsolidierung bei ARUP
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Zeigen Sie, wie Kunden von einer NetApp Lösung profitiert haben (Kennzahlen). Zentrale Punkte: Stellen Sie die Kennzahlen in den Mittelpunkt: Kosten Administrative Vorteile Recovery-Zeit Flexibilität Diskussionspunkte: Überblick über das Unternehmen: Arup ist ein weltbekanntes technisches Beratungsunternehmen, dessen globale jährliche Umsätze die 400-Millionen-Pfund-Marke übertreffen. Das Unternehmen unterhält 73 Niederlassungen in 32 Ländern und beschäftigt Mitarbeiter, die Projekte in 160 Ländern betreuen. Zu den prestigeträchtigsten Bauten im Arup-Portfolio zählt das berühmte Opernhaus in Sydney. Das Unternehmen ist seit 60 Jahren der technische Maßstab in der Branche und verfügt über die entsprechende Kompetenz. Überblick über die Situation: Ein Großteil des technischen Fachwissens von Arup ist in technischen Daten, umfangreichen CAD-Dateien und anderen archivierten Dokumenten enthalten. Diese müssen weltweit rund um die Uhr verfügbar sein, eine Einschränkung auf die lokale Zeit ist nicht möglich. Zu keiner Zeit des Tages ist es der Fall, dass niemand sofortigen Zugriff auf kritische Daten benötigt. Dies bedeutet, dass das System rund um die Uhr online und standortunabhängig sein muss. Zum Kommunizieren der aktuellen Informationen werden s verwendet, wobei ein nicht zuverlässiges -System zu Verzögerungen bei Projekten führen kann. Alle 6 bis 9 Monate kam es zu Ausfällen. In einem Fall gingen die -Datensätze von 10 Tagen verloren und zur Recovery waren 15 Tage Arbeitszeit von IT-Administratoren nötig. Da Bauvorhaben über mehrere Millionen Dollar auf dem Spiel standen, konnte sich Arup keine derartigen Systemprobleme im Unternehmen leisten. Das vorhandene Direct Attach Storage-System war veraltet und konnte mit dem raschen Geschäftsbetrieb nicht Schritt halten. Vollständige Backups nahmen 36 Stunden in Anspruch! Die manuelle und physische Archivierung von Medien bedeuteten im Grunde, dass der Zugriff auf diese Sammlung geistigen Kapitals nicht mehr gegeben war. Allerdings gab es keine Alternative zur Archivierung: aus rechtlichen Gründen ist die Verfügbarkeit der Dateien auf Dauer vorgeschrieben. Arup wandte sich an NetApp und ersetzte die alten File-Server des Unternehmens mit einem NetApp FAS-System und fügte Spiegelung und automatische Backups für Failover- und Restore- Funktionen hinzu, um sicherzustellen, dass das gesammelte Wissen für jeden sofort verfügbar und bei Ausfällen sicher ist. Die Vorteile stellten sich sofort ein. Backup-Zeiten wurden um 99 % von 36 Stunden auf 20 Minuten minimiert. Archivierte Daten sind weltweit stets verfügbar, wodurch die Produktivität der Ingenieure erhöht wird. Restores von s sind in 25 Minuten erledigt; dies dauerte zuvor 24 Stunden. Ehemals manuelle Aufgaben laufen nun automatisiert ab, wodurch Hunderte Stunden Zeitaufwand zum Managen des Systems eingespart werden. Das einzige Mal, dass das System in einem Zeitraum von 2 Jahren nicht verfügbar war, lag daran, dass es das Unternehmen wegen eines Standortwechsels herunterfuhr. Arup konnte die Kosten der NetApp Lösung innerhalb von 26 Monaten alleine durch nicht mehr erforderliche Backup-Medien ausgleichen. Weitere markante Kosteneinsparungen ergaben sich durch eine Verschlankung des IT-Personals sowie durch weggefallene Ausgaben in den Bereichen Lizenzgebühren und Hardware. 90 % weniger Administrations- & Verwaltungskosten Um 99 % kürzere Backup-Zeiten -Recovery-Zeit von 24 Stunden auf 25 Minuten NetApp amortisierte sich bei den Kosteneinsparungen im Bereich Medien allein in 26 Monaten Administrative Flexibilität und Produktivität gesteigert Daten-Restores durch die Benutzer selbst Rasche Bereitstellung von Kapazität für Server Arup ist ein weltbekanntes technisches Beratungsunternehmen.

14 Die nächsten Schritte für Ihren Windows-Storage
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Diese Folie ist als Handlungsaufforderung für Kunden konzipiert. Zentrale Punkte: Dies sind die Schritte, die Sie durchführen können, um die Konsolidierung Ihres Windows-Storage in Betracht zu ziehen. Assessment: Beginnen Sie mit einem Assessment Ihrer Windows-Umgebung. Design: Erstellen Sie ein Design und einen Plan für Konsolidierung und Wachstum. Implementierung: Implementieren Sie Ihre Konsolidierungsstrategie. Migration: Migrieren Sie Ihre vorhandenen Daten auf NetApp. Produktion: Implementieren Sie eine leistungsfähige und dennoch einfache Lösung für alle Ihre Windows-Storage- Anforderungen und nutzen Sie deren Vorteile. Bewerten Beginnen Sie mit einem Assessment Ihrer Windows-Umgebung. Design Erstellen Sie ein Design und einen Plan für Konsolidierung und Wachstum. Implementieren Implementieren Sie Ihre Konsolidierungsstrategie. Migrieren Migrieren Sie Ihre vorhandenen Daten auf NetApp. Produktion Implementieren Sie eine leistungsfähige und dennoch einfache Lösung für alle Ihre Windows-Storage- Anforderungen und nutzen Sie deren Vorteile.

15 NetApp Storage für Windows-Umgebungen
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Konsolidierung Ihres gesamten Windows-Storage Dateien wie Home Directorys Applikationen wie MS Exchange und MS SharePoint Datenbanken wie MS SQL Server Server- und Desktop-Virtualisierung Kostensenkung um die Hälfte Doppelte Auslastung Geringerer Overhead um 60 % Reduzieren von Unterbrechungen um 50 % Skalieren von Storage innerhalb von Minuten

16 Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage
Go Further, Faster Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Wie können wir Sie dabei unterstützen, Ihr Unternehmen gemäß unserem Motto „Go further, faster“ voranzubringen? Steigern Sie die Flexibilität und Effizienz in Ihrem Unternehmen. Beschleunigen und transformieren Sie Ihre Prozesse. Profitieren Sie von unserer Partnerschaft.

17 Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage
Ich danke Ihnen. 2009 NetApp. Alle Rechte vorbehalten. 17

18 Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage
Backup 2009 NetApp. Alle Rechte vorbehalten. 18

19 Software-Effizienz: drastische Reduzierung des Speicherplatzes
Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage Ziel dieser Folie: Geben Sie einen allgemeinen Überblick über jede Software- Komponente der NetApp Storage-Effizienz. Zentrale Messages: Diese Features sind nicht voneinander unabhängig zu betrachten, sie sorgen vielmehr zusammen dafür, dass die Kosten für den Kauf und die Erfüllung der Storage- Anforderungen bei allen Applikationen und Storage-Tiers reduziert werden. Spart bis zu 95 % Deduplizierung Einsparungen von bis zu 95 % bei vollständigen Backups und 25 % bis 55 % bei den meisten Datensets. Snapshot-Kopien NetApp Snapshot-Kopien benötigen keinen Platz für „Kopien“, erfüllen lokale Backup-Zwecke und sorgen für Einsparungen von bis zu 80 %. Spart über 80 % 33 % Thin Provisioning (FlexVol) Einsparungen üblicherweise in Höhe von 20 % bis 33 % Spart bis zu 95 % Thin Replication Einsparungen von bis zu 95 % durch Disk-to-Disk-Datensicherheit Double Parity RAID (RAID-DP) Einsparungen von bis zu 46 % gegenüber gespiegelten Daten oder RAID 10 Virtuelle Klone (FlexClone) Einsparungen in Höhe der ursprünglichen Datensatzgröße abzüglich der nachfolgend im Klon geänderten Blöcke Spart über 80 % Spart bis zu 46 % NetApp vertraulich – eingeschränkte Nutzung

20 Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage
Copyright-Hinweis Mitarbeitervorbereitung Konsolidierung von Windows-Storage 2009 NetApp. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. NetApp, das NetApp Logo, Go further, faster, FlexClone, FlexVol, RAID-DP, SnapDrive, SnapManager, Snapshot und Virtual File Manager sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Windows, SharePoint Server und SQL Server sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation. Linux ist eine eingetragene Marke von Linus Torvalds. Oracle ist eine eingetragene Marke der Oracle Corporation. Symantec ist eine eingetragene Marke der Symantec Corporation. SAP ist eine eingetragene Marke der SAP AG. UNIX ist eine eingetragene Marke von The Open Group. Alle anderen Markennamen oder Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber und werden hiermit anerkannt.


Herunterladen ppt "NetApp Storage für Windows-Umgebungen"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen