Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Erörterungstermin zur beantragten Deponie am Standort Haaßel am 11.12.2013 Abfallwirtschaftsplanung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Erörterungstermin zur beantragten Deponie am Standort Haaßel am 11.12.2013 Abfallwirtschaftsplanung."—  Präsentation transkript:

1 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Erörterungstermin zur beantragten Deponie am Standort Haaßel am Abfallwirtschaftsplanung in Niedersachsen - Deponiekapazitäten -

2 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Seite 2 Abfallwirtschaftsplan Niedersachsen (AWP) - Rechtliche Grundlagen: EU-Recht - Novellierte Abfallrahmenrichtlinie 2008/98/EG: oArtikel 28: Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass ihre zuständigen Behörden im Einklang mit den Artikeln 1, 4,13 und 16 einen oder mehrere Abfallbewirtschaftungspläne aufstellen. oArtikel 16: Grundsätze der Entsorgungsautarkie und der Nähe: Die Mitgliedstaaten treffen Maßnahmen, um ein integriertes und angemessenes Netz von Abfallbeseitigungsanlagen und von Anlagen zur Verwertung von gemischten Siedlungsabfällen zu errichten. Das Netz muss es gestatten, dass die Abfälle in einer am nächsten gelegenen Anlage beseitigt werden.

3 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Seite 3 Abfallwirtschaftsplan Niedersachsen (AWP) - Rechtliche Grundlagen: Bundesrecht - Bislang § 29 KrW-/AbfG (künftig ähnlich § 30 KrWG): (1)Die Länder stellen für ihren Bereich Abfallwirtschaftspläne nach überörtlichen Gesichtspunkten auf. Die Abfallwirtschaftspläne stellen dar: 1.die Ziele der Abfallvermeidung und -verwertung sowie 2.die zur Sicherung der Inlandsbeseitigung erforderlichen Abfallbeseitigungsanlagen. (2)Bei der Darstellung des Bedarfes sind zukünftige, innerhalb von 10 Jahren zu erwartende Entwicklungen zu berücksichtigen.

4 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Seite 4 Abfallwirtschaftsplan Niedersachsen (AWP) Veröffentlichung: März 2011 Teilpläne: Siedlungsabfälle und nicht gefährliche Abfälle Sonderabfall (gefährlicher Abfall) Themen Abfall Pläne & Bilanzen

5 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Seite 5 Daten aus dem Abfallwirtschaftsplan Niedersachsen - Anzahl öffentlich zugänglicher Deponien in Niedersachsen vor/nach den Stichtagen und Mineralabfalldeponien DK 0, DK I, § 3 II AbfAblV Deponien DK II Sonderabfall- Deponien DK 0 § 3 II AbfAblV Deponien DK I (einschl. MAD*) vormals Hausmüll- deponien DK II Deponien DK III Bestand vor dem (Stichtag: ) Bestand nach dem (Stichtag: ) Bestand nach dem (Stichtag: ) *MAD: Massenabfalldeponie Alversdorf (DK I)

6 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

7

8 Seite 8 Daten und Fakten zur Deponieplanung im AWP Niedersachsen - Massenrelevante Abfallströme auf öffentlich zugänglichen Deponien in Niedersachsen (2007) - Deponieklasse 0 § 3 II AbfAblV Deponieklasse I (einschl. MAD) Deponieklasse II Bodenaushub: t Sonstige gering belastete Abfälle: t Bodenaushub: t Bauschuttgemische: t Straßenaufbruch: t Kraftwerksasche: t Sonstige: t MBA-Abfälle: t Belasteter Bodenaushub: t Straßenaufbruch: t Bauschuttgemische: t Rückstände aus Sanierung: t Siebreste v. mechanischer Aufbereitung: t ca t ca t ca t (70 Abfallarten)

9 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Seite 9 Daten und Fakten zur Deponieplanung im AWP Niedersachsen - Deponien-Restkapazitäten und Ablagerungsmassen in Mio. t - DeponieklasseAblagerungsmasse 2007 Restkapazität nach (geschätzt) § 3 II AbfAblV und DK 0 0,486,2 DK I1,025,2 DK II0,5618,0 Alle DK (Summe)2,0629,4

10 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Seite 10 Deponieplanung im AWP Niedersachsen - Bewertung Deponiekapazitäten - 1.Deponiekapazität DK I - landesweiter Bedarf: oVorhandene Gesamtkapazität nicht ausreichend, oStandorte regional unausgewogen verteilt, odadurch zu große Transportentfernungen: oRegionaler Bedarf für neue Deponien und Deponieabschnitte Westen und Norden Niedersachsen.

11 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Entsorgungssicherheit für mäßig belastete mineralische Abfälle - Entwicklung der Deponie-Restkapazitäten in Mio. Mg - Deponie- klasse Ablagerungs- masse 2007 Restkapazität nach Stichtag (berechnet) Restkapazität (gemeldet) Rechnerische Restlaufzeit (Jahre) § 3 II AbfAblV und DK 0 0,486,26,3 13,1 Jahre DK I1,025,23,6 3,5 Jahre DK II0,5618,014,0 25 Jahre Alle DK (Summe) 2,0629,424,0-

12 Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Seite 12 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Erörterungstermin zur beantragten Deponie am Standort Haaßel am 11.12.2013 Abfallwirtschaftsplanung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen