Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Islam und Identität I.Etwa ein Drittel der Befragten unterstützt die Idee der internationalen islamischen Gemeinschaft II.Die religiöse Praxis orientiert.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Islam und Identität I.Etwa ein Drittel der Befragten unterstützt die Idee der internationalen islamischen Gemeinschaft II.Die religiöse Praxis orientiert."—  Präsentation transkript:

1 Islam und Identität I.Etwa ein Drittel der Befragten unterstützt die Idee der internationalen islamischen Gemeinschaft II.Die religiöse Praxis orientiert sich nicht in erster Linie an den 5 Säulen des Islam, sondern an Geboten III.Verschiedene Traditionen – wie das Besuchen von Schreinen, werden als wichtiger, bzw. ebenso wichtig wie Gebote des Korans, erachtet.

2 Islam und Identität IV.Nach dem Fall der Sowjetunion nahm die Bedeutung der Religiosität zu. Speziell höher Gebildete sind religiöser – auch wenn sie immer noch eher säkular ausgerichtet sind. So ist die Zahl der Akademiker die 5mal täglich beten, in allen zentralasiatischen Ländern, wesentlich geringer als die Zahl derer die nur eine Grundbildung haben.

3 Islam und Identität V.Auch die jüngere Generation scheint überdurchschnittlich religiös zu sein. 66% der unter 30-Jährigen beten 5mal täglich. VI.Generell sieht der Großteil der Befragten die Tatsache Gott im Herzen zu haben oder als Muslime geboren zu sein, als ausschlaggebenden Indikator dafür an dem Islam anzugehören.

4 Islam und Identität Religiosität bietet in einer unbeständigen, sozioökonomisch schwachen Gesellschaft Stabilität und moralische Gewissheit. Der Islam konnte so durch den Wegfall der Sowjet- Identität zu einem maßgeblichen Element der kollektiven Identitätsbildung und einem potentiellen Konkurrenten des Nationalen Ethos der neuen Regierungen werden. Islam is a way of life - Y. Roi and A. Wiener

5 Der Bürgerkrieg 1992 Der Krieg zwischen der Regierungspartei von Emomali Rakhmon, welche durch militärische Hilfe von Russland und Usbekistan an die Macht kam und der Opposition, war nicht in erster Linie ein Krieg zwischen verschiedenen Ideologien, sondern zwischen Clans. openly clan-based regime - S. Nakaya

6 Der Bürgerkrieg 1992 Dieser Krieg wurde 1997 mit der Unterzeichnung eines Friedensabkommens beendet. Vorraussetzung hierfür war die teilweise Integration der Opposition in die zukünftige Regierung (30%) …power structures in Tajikistan are based on ´warlord politics` - S. Nakaya

7 Aktuelle Situation am Beispiel Kamarob

8

9 Am 19. September wurde eine Regierungstruppe im Rasht Tal angegriffen. Dabei wurden 26 Soldaten getötet. In den Medien gilt als Kamarob eine Brutstätte radikalen Islamismus und dass ausländische Terroristen sich in den Bergen verschanzt hätten.

10 Aktuelle Situation am Beispiel Kamarob Ex-Commanders "What is taking place in Kamarob is not, as has been claimed by the Government of Tajikistan, a conflict with foreign terrorists, but a local conflict between the regime and former commanders %E2%80%93-not-really-about-radical-islam

11 Aktuelle Situation am Beispiel Kamarob Die Mujhadeen The fighting has created an atmosphere where all residents of Kamarob are suspected of collusion, and all men considered potentially criminals, Islamists or terrorists. This galvanizes the militants. marginalised-youth

12 Aktuelle Situation am Beispiel Kamarob Fazit: The armed conflict in Rasht is not an attack by foreign Islamic terrorists. It was prompted by an ill-equipped government response to a jail-break in Dushanbe and is a military struggle against state forces by local mujohids and their young male recruits. heathershaw/tajikistan%E2%80%99s marginalised-youth


Herunterladen ppt "Islam und Identität I.Etwa ein Drittel der Befragten unterstützt die Idee der internationalen islamischen Gemeinschaft II.Die religiöse Praxis orientiert."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen