Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Für eine antikapitalistische Bewegung gegen die Atomenergie

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Für eine antikapitalistische Bewegung gegen die Atomenergie"—  Präsentation transkript:

1 Für eine antikapitalistische Bewegung gegen die Atomenergie
- legen Mühleberg still

2 Was können wir aus den Bewegungen gegen AKW in den 70-er und 80er Jahren lernen?

3 Was ist eine „Volks„-Bewegung?
Breit - kleinbürgerlich dominiert – Bauern, Gewerbler, Arbeiter, Schüler, Politiker, Alte, Junge (mit objektiv unterschiedlichen Interessen). Die einen vor allem besorgt um ihr Geschäft, die anderen um ihre Gesundheit etc.

4 Was ist eine „Volks„-Bewegung?
Heterogen - politisch und inhaltlich unterschiedliche Strömungen – Linke (mit unterschiedlichen Positionen), Oeko-Reaktionäre (zurück zur Natur-Tendenzen), Religiöse, Esoteriker (gegen die Störung „göttlicher Ordnung“), Opportunisten, Trittbrettfahrer (Politiker auf Stimmenfang), Vermittler (Politiker die sich „Lösungs-orientiert“ profilieren wollen, für die eine Aktion symbolisch bleiben muss, damit sie das Thema unter ihre Fittiche nehmen können) etc.

5 Was ist entscheidend für die Entwicklung einer breiten Bewegung?
Eine Avantgarde - eine Gruppe beherzter Menschen, die vorangehen, etwas initiieren, an vorderster Front dabei sind. Im Falle Kaiseraugst ein paar Juso die initiierten später vor allem die RML, die vorantrieb, heute die Leuten von Menschenstrohm

6 Was ist entscheidend für die Entwicklung einer breiten Bewegung?
Eine Plattform - ein Ort, an dem eine offene, demokratische Meinungsbildung und gemeinsame Beschlussfassung zur Aktivität möglich ist

7 Was ist entscheidend für die Entwicklung einer breiten Bewegung?
Die Organisation - Strukturen die erlaubten Informationen professionell und vor allem un-abhängig von den Medien der Herrschenden zu verbreiten, gemeinsame Aktionen durch-zuführen, durch geographische Ausweitung mehr Menschen direkt zu erreichen und den Prozess der Meinungsbildung noch weiter zu verbreitern. Die Kollektivierung von Wissen und Ressourcen, (Autonome) Komitees und „Bürgerinitiativen“. Regionale und nationale Koordinations- und Führungsstrukturen

8 Was ist die Hauptproblematik einer breiten Bewegung?

9 Was ist die Hauptproblematik einer breiten Bewegung?
Die Vermittler – Vertreter_innen bürgerlichen Demokratieverständnisses, wonach jeder Konflikt schnellstens in institutionelle Kanäle geleitet werden muss um jede Entlarvung der Begrenztheit unserer demokratischen Rechte zu verhindern. Sie sind es, die alles tun, eine Bewegung zu demobilisieren und für sich zu instrumentalisieren

10 Was ist die Hauptproblematik einer breiten Bewegung?
Die Ressourcen - weil sie, vor allem in finanzieller Hinsicht, nie das Mass erlangen können, welches dem Gegner zur Verfügung steht, weil die an den Schalthebeln der Macht über unzählige Möglichkeiten der Massenmanipulation und nicht zuletzt über die Polizeikräfte verfügen die eine Bewegung spalten und zerschlagen können

11 Was ist das Wesen einer breiten Bewegung?

12 Was ist das Wesen einer breiten Bewegung?
Die Bewusstseinsentwicklung - nie lernt der Mensch schneller und nachhaltiger als in der gemeinsamen Aktion, nie stehen ihm derart viele Informationen und Auswahl-möglichkeiten wie in der offenen, demokra-tischen Auseinandersetzung um Inhalte zur Verfügung. Nie ist der Mensch so autonom in seiner Meinungsbildung wie im frei gewählten Kollektiv

13 Was ist das Wesen einer breiten Bewegung?
Die Prozesse im Kollektiv - die offene Auseinandersetzung und die gemein-same Verantwortlichkeit für das unmit-telbare Geschehen stärkt das Selbst-bewusstsein und das Vertrauen in die eigenen Kräfte frei von Stellvertretern und Vermittlern

14 Welche Aktionsformen bieten sich an?
Das „Konzert“ - entscheidend ist, dass alle Aktionsformen eine Berechtigung haben und einer breiten Bewegung erst die Möglichkeit eröffnen, dass alle sich ihren Fähigkeiten und ihrer Risikobereitschaft gemäss beteiligen können

15 Welche Aktionsformen bieten sich an?
Public Relation - nimmt man den Ausdruck als das was er bedeutet, versteht sich, dass Beziehungen zur Öffentlichkeit geschaffen werden müssen, bevor eine Aktion auch über die daran Beteiligten hinaus verstanden werden kann. Formen sind: offene Briefe, Petitionen, Buttons, Infostände, Ereignisse, Flugblätter, Spontanaktionen etc.

16 Welche Aktionsformen bieten sich an?
Die direkte Aktion - an Ort und persönlich!. Demonstrationen, Stör- und Besetzungsaktionen, Blockaden und Sabotage haben in den vergangenen Bewegungen eine Rolle gespielt

17 Was soll Sinn der Aktion sein?

18 Sinn der Aktion Ereignisse schaffen - sie dienen uns dazu die Gefahren der Manipulation oder des Verschweigens unserer Anliegen durch die dominierenden Medien zu mildern. Eine gut vermittelte Aktion ist massenwirksamer als tausend Zeitungsannoncen

19 Sinn der Aktion Inhalte vermitteln – eine Aktion, die nicht nachvollziehbar ist und inhaltlich nicht verstanden werden kann ist nutzlos. Es muss also ein Zusammen-hang mit unserem Anliegen deutlich gemacht werden. Wir besetzen das AKW um seine Stillegung zu erwirken (oder eben damals, seinen Bau zu stoppen) – hat Logik

20 Was sind Voraussetzungen für eine Aktion mit Sinn?
Bewusstsein – ein Minimum an Vorstellung über die Vorgehensweise, eine vorgängige kollektive Diskussion und Beschlussfassung über Strategie, Taktik und Ablauf und eine (Leitungs-) Struktur welche die Verantwortung für das Vorhaben trägt

21 Was sind Voraussetzungen für eine Aktion mit Sinn?
Fachwissen – ohne minimales Wissen über die Materie und die Fähigkeit zu erklären, weshalb man was tut, ist eine glaubwürdige Vermittlung der Anliegen nicht möglich

22 Die Zusammenhänge Atomtechnologie – Kapitalismus

23 Die Zusammenhänge Atomtechnologie – Kapitalismus
So wie der Fladen der Kuh die Fliegen in Massen zur Eiablage anzieht, ziehen staatliche Grossinvestitionen profitgieriges Kapital an welches sich vermehren will. Ohne die staatliche Entwicklung der atomaren Massenvernichtungsmittel währe es nie zum sogenannten „Atoms for Peace“-Programm, der massiven Förderung der zivilen Atom-technologie gekommen.

24 Die Zusammenhänge Atomtechnologie – Kapitalismus
Der Wachstums- und Globalisierungs-zwang dem das kapitalistische Wirt-schaftssystem unterworfen ist lässt keine andere Wahl als immer mehr Rohstoffe auszubeuten, sie über immer weitere Strecken zu transportieren und in immer schnellerem Turnus wieder zu vernichten um Umsatz für die Akkumulation von neuem Kapital zu schaffen

25 Die Zusammenhänge Atomtechnologie – Kapitalismus
Dazu gehört ein immer grösser werdender Energieverbrauch und, um die zentrale Kontrolle der Energieressourcen in den Händen der Konzerne zu garantieren, die zentralisierte Energieumwandlung in nutz-bare Energien, wie Elektrizität, also Atom- und andere Grosskraftwerke

26 Die Zusammenhänge Atomtechnologie – Kapitalismus
Damit einher geht eine gigantische Ver-schwendung von Energie für Unnützes (wie Klimaanlagen in der Schweiz), die Suggestion von Bedürfnissen (Heliskiing z. B.) die künstliche Beschaffung von „Bedarf“ durch neue Regeln und Vor-schriften, die massenhafte Vernichtung nicht kapitalisierbarer Überproduktion, die gezielte Produktion von Verschleissware mit oft extrem kurzer Lebensdauer etc.

27 Wie aufbauen? Nun, der Aufbau ist bereits im Gange. – Weiter so ...
Das AKW-ade-Camp, die Schüler-demos etc. sind die Schritte ... Ungehorsame Frauen und Männer, werden Mühleberg stilllegen ...


Herunterladen ppt "Für eine antikapitalistische Bewegung gegen die Atomenergie"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen