Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Authentizität in DaF- und DaZ-Prüfungen Michael Daller, University of Reading, Großbritannien Elke Montanari, stiftung Universität Hildesheim http://diepresse.com/home/zeitgeschichte/1574136/Was-Heideggers-Schwarze-Hefte-Arges-sagen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Authentizität in DaF- und DaZ-Prüfungen Michael Daller, University of Reading, Großbritannien Elke Montanari, stiftung Universität Hildesheim http://diepresse.com/home/zeitgeschichte/1574136/Was-Heideggers-Schwarze-Hefte-Arges-sagen."—  Präsentation transkript:

1 Authentizität in DaF- und DaZ-Prüfungen Michael Daller, University of Reading, Großbritannien Elke Montanari, stiftung Universität Hildesheim 44. FaDaF Jahrestagung Universität Duisburg- Essen 9. – 11. März 2016

2 Gliederung Ein paar Worte zu Authentizität
Authentische Texte in C-Tests Authentizität in Prüfungen als Konflikt von Handlungsmustern Resümmee

3 Authentizität und Philosophie: Eigentlichkeit
Eigentliches Seinkönnen Hat die Wurzel im Sein des Daseins Selbstseinkönnen Selbst: Wer des Daseins Das Ergreifen der Möglichkeit, Selbst zu sein Selbst (eigentliches Sein) versus Man (Dasein in Uneigentlichkeit verstrickt) Heidegger, Sein und Zeit, § 54

4 Die Wahl wählen Das Sichzurückholen aus dem Man, das heißt die existenzielle Modifikation des Man-selbst zum eigentlichen Selbstsein muß sich als Nachholen einer Wahl vollziehen. Nachholen der Wahl bedeutet aber Wählen der Wahl. Heidegger, Sein und Zeit, § 54

5 Jargon der Eigentlichkeit
Während er überfließt von der Präsentation tiefen menschlichen Angerührtseins, ist er unterdessen so standardisiert wie die Welt, die er offiziell verneint“ Adorno 1964: 9

6 Modelle der Authentizität
Recht auf individuelles Selbstverständnis, das in einer Sprache Ausdruck findet, die sich nach dem Inneren, den Gefühlen richtet (cf. 2: 18)

7 Spannungsfeld Individualitätskategorie: Individualität und Subjektivität Beglaubigungs- und Verbürgungskategorie: Normierungs- und Objektivierung Spannungsfeld zwischen Selbst- und Fremdbestimmung Knaller 2007

8 Die Echtheitsbehauptung
Der Gegenstand wird dann nicht wegen seiner inneren Beschaffenheit zur Fälschung, sondern aufgrund seiner Identitätsbehauptung (Eco 1992: 227)

9 Walter benjamin Das Kunstwerk im Zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit (1935) Verlust der “Aura” des Kunstwerkes durch technische Reproduzierbarkeit (was ist das Original bei einem Film, Foto?) Verlust der “Echtheit”; d.h. der Authentizität?

10 Authentizität in der didaktik

11 Rollenspiele Rollenspiele sind authentisch als eigenständige soziale Ereignisse und kommunikative Verhaltensweisen, unbedrängt von konkreten Handlungsanforderungen (Schmitt 2002) https://famigros.migros.ch/mediaObject/famigros/bilder/freizeit---ferien/spiele/rollenspiele/original/rollenspiele.JPG

12 Berufliches Handeln im Spiel
„Authentizität heißt, dass eine maximale Annäherung an reales berufliches Handeln hergestellt und Spieleffekte (...) minimiert werden.“ Becker-Mrotzek/Brünner 2002: 73

13 Authentische Gespräche
Gespräche, die zu diesem Handlungszweck tatsächlich stattgefunden haben, z.B. Einstellungsgespräche Äußerungen, die „im Ernst“ gemacht werden, nicht „im Spiel“ (Grießhaber 1987, I: 15) Tiefgehende Differenzen, z.B. bei der Planung des sprachlichen Handelns

14 Mehr als Alltagstexte Materielle, sprachlich-linguistische Ebene: Realia, Gebrauchstexte Pädagogisch-situative Ebene: Integration in das Lernen, Kontexteinbettung (z.B. durch Projektlernen, Werkstatt, offenen Unterricht) (Edelhoff 1985)

15 Zum Authentizitätsbegriff
A. als Wahl, um der Uneigentlichkeit des Daseins zu entkommen und zum eigentlichen Selbstsein zu finden (Heidegger 1927) A. als Jargon der Eigentlichkeit (Adorno 1964) A. als das Erfindung des Künstlers (Sprengel 2009) A. als Echtheitsbehauptung (Eco 1992) A. als Spannungsfeld zwischen Eigen- und Fremdbestimmung (Knaller 2007) A. als „von selbst“ stattfindendes Ereignis A. als Verwendung von Gebrauchstexten

16 Der moderne Begriff Referenzauthentizität Kunstauthentizität
Subjektauthentizität Knaller 2007 Montanari

17 Teil 1 – Der C-test Das C-Test-Format wurde von Klein-Braley auf der Basis des Cloze-Tests entwickelt (Klein-Braley 1985). Es ist ein Lückentest, der in der Literatur vielfach als Test für generelle Sprachfähigkeiten angesehen wird (Eckes und Grotjahn 2006).

18 Das klassische C-test Prinzip
Ein “klassischer” C-test besteht aus 4 – 5 Teiltests auf “neutraler” Textbasis Jeder Teiltest enthält 20 Lücken (die zweite Hälfte jeden zweiten Wortes ist gestrichen)

19 C-test Validität Eckes und Grotjahn (2006) vergleichen C-test scores mit TestDaF (843 Teilnehmer) Die Studie zeigt hohe, signifikante Korrelationen zwischen dem C-test und den vier Teiltests des TestDaF (Lesen, Hörverständnis, Schreiben, Sprechen) Eckes und Grotjahn: Der C-test ist ein Test fuer eine generelle Sprachkompetenz (general language proficiecy)

20 C-test Validität Dörnyei, Z., & Katona, L. (1993). Studie mit 102 Studenten und 52 Schülern in Ungarn. Signifikante Korrelationen (r = .43**) zwischen einem C-test in Englisch und Wortschatz, Grammatik, Höhrverstehen, mündlichen Sprachfähigkeiten und genereller Sprachkompetenz

21 C-tests auf authentischer Textgrundlage
Daller, H, (1999) Migration und Mehrsprachigkeit. Peter Lang. Untersuchung zur bilingualen Sprachkompetenz von türkischen Rückkehrern aus Deuschland C-tests in deutsch und türkisch auf alltagssprachlicher und fachsprachlicher Textgrundlage Schüler und Studenten in der Türkei (n > 100)

22 Weitere Studien: https://www.researchgate.net/profile/Michael_Dall er

23 Authentische C-tests: Deutsch (alltagssprachlich)
Der heilige Nikolaus ist einer der berühmtesten und populärsten unter den christlichen Heiligen. Wie bei fast allen Heiligen ist auch der Lebensweg des Nikolaus voller Unklarheiten. Das, was wir über sein Leben wissen, geht nicht über die Sage hinaus. Er gilt als Schutzpatron der Kinder. Seeleute, armer junger Mädchen, Wanderer und Handelsreisender. Gleichzeitig ist Nikolaus der Ursprung für eine heutzutage sehr bekannte Gestalt, nämlich den "Weihnachtsmann". (Bizim Almanca 81 (1991), S. 45)

24 Authentische C-tests: Deutsch (fachsprachlich)
In den älteren Untersuchungen der Literatursprache wird diese gegenüber der 'Alltagssprache' mit Hilfe von Kategorien aus philosophischer Ästhetik als die voll entfaltete Sprache aufgefaßt. Dabei wird die 'Alltagssprache' als Sprache minderer Qualität von der Literatursprache her bestimmt. Neuere, linguistisch ausgerichtete Untersuchungen definieren dagegen von der 'Alltagssprache' aus die Literatursprache, indem sie diese als abweichende Sprache bestimmen. Auf verschiedene Weise heben diese Untersuchungen nun die Abweichungen hervor, je nachdem ob sie von Strukturmerkmalen der Literatursprache, von ihrem Wirklichkeitsbezug oder vom auf sie bezogenen Verhalten der Zeichenbenutzer ausgehen. (Saße, Günter. (1980). Literatursprache. In Althaus, Hans Peter, Henne, Helmut & Wiegand, Herbert Ernst (Hrsg.). (1980). Lexikon der Germanistischen Linguistik, Tübingen: Niemeyer, S. 698).

25 Authentische C-tests: Türkisch (alltagssprachlich)
Ortaköy Ortaköy 1980 yılına kadar Istanbul´un dışa kapalı mahallerinden bir_____ de yap_____ meydan düze_______ çalışmalarından so_____ Ortaköy de b_____ canlılık baş_____. Sahilde ün_____ çınar meyhan_______ açılmasıyla birl_______ ITÜ Konser_______ ve Aka_____ öğrencileri bur_____ kendilerine me_____ ekmeye başla_______. Derslerden so_____ akşamları v_____ hafta sonlarınde meyh_______ oturup her_____ kendi dal_____ ürettiği san_____ sunuyordu.

26 Authentische C-tests: Türkisch (alltagssprachlich)
Ortaköy 1980 yılına kadar Istanbul´un dışa kapalı mahallerinden biriydi de yapılan meydan düzenleme çalışmalarından sonra Ortaköy de bir canlılık başladı. Sahilde ünlü çınar meyhanesinin açılmasıyla birlikte ITÜ Konservatuar ve Akademi öğrencileri burayı kendilerine mekan ekmeye başladılar. Derslerden sonra akşamları ve hafta sonlarınde meyhanede oturup herkez kendi dalında ürettiği sanatı sunuyordu.

27 Ergebnisse des Projekts (R = Rückkehrer, HK = Fremdsprachenlerner des Deutschen, Erstsprache = Türkisch)

28 Authentische C-tests: Englisch (alltagssprachlich)
Mehrere Projekte zur Vorhersage von Studienerfolg ausländische Studenten an britischen Universitäten Daller, H., & Xue, J. (2009). English proficiency and academic success: a study of Chinese students in UK higher education. Daller, M. H., & Phelan, D. (2013). Predicting international student study success. Applied Linguistics Review, 4(1), Yixin, W., & Daller, M. (2014). Predicting Chinese Students’ Academic Achievement in the UK. Learning, Working and Communicating in a Global Context, 217. Daller, M. & Yixin, W. (under review). Predicting Study Success of International Students

29 Authentische C-tests: Englisch (Projekt: study success of international students)
1. Geography The UK is located on a group of islands known as the British Isles, which lie between the Atlantic Ocean and the North Sea, northwest of France. At i_________ widest t_________ UK i_________ 300 mi_________ across a_________ 600 mi________ from No_________ to So_________. It sha_________ a sin_________ land bor_________ with the Irish Repu_________. Despite i_________ relatively sm_________ size t_________ UK boa_________ incredibly var_________ and of_________ very beau_________ scenery, fr_________ the mountains and valleys of the North and West to the rolling landscape of the South, and from downland and heath to Fens and marshland.

30 Ergebnisse (GPA = Durchschnittsnote am Jahresende, n = 107)
GPA IELTS C-test Guiraud GA D - .377** .457** .201* .281** .670** .338* .301** .051 ns .433** .369** .113ns .599** .575** .279**

31 Authentische C-tests: Englisch (Fachtexte Erziehungswissenschaften)
Indoor facilities. Design and construction of the accommodation (PE) Since 90 percent of primary schools do not have their own purpose-built sports facilities (NAHT, 1999), it seems inevitable that the majority of physical education lessons will not be carried out in purpose-built rooms. While so account o the ne of phys education mi have be taken i the prov of t school ha , teachers condu lessons i such ar should b on t look-out f dangerous feat These mi include do that op inwards, protruding handles, radiators and low-level unprotected glazed areas. The space adjacent to these hazards must be cordoned off in an obvious way and called a ‘no go’ zone Bailey and MacFadyen (2000: 105)

32 Authentische C-tests: Englisch (Fachtexte Krankenpflegerausbildung in Australien)
Situation: Krankenpfleger Englisch als Fremdsprache in Australien Ziel: Vorhersage des Ausbildungserfolgs Laufendes Projekt

33 Authentische C-tests: Englisch (Fachtexte Krankenpflegerausbildung in Australien)
Source: Allergies by ABC Health and Wellbeing Allergic disease is on the rise in Australia. Although we don't know what causes allergies, or how to prevent them, most people learn to live with their condition. allergies_ff_300 ISTOCKPHOTO In the developed world the number of people with allergic diseases continues to rise and Australia has one of the highest rates of allergies in the world, with around one in five Australians having at least one allergic disease. There are a range of conditions that come under the banner of allergic diseases, including allergic rhinitis, (hayfever), asthma, eczema, food allergies and anaphylaxis. Across the world the occurrence of allergic diseases has been rising since the second half of the 20th century and continues to do so. What is an allergy? An allergy is a type of inflammation that takes place when the body comes into contact with certain substances in the environment. These substances are called allergens (to denote that they cause an allergy) and they can be just about anything – a toxin from an insect sting, a food ingredient, an animal product (fur, dander) or a plant product (especially pollen).

34 Authentische C-tests: Englisch (Fachtexte Krankenpflegerausbildung in Australien)
Allergies In the developed world the number of people with allergic diseases continues to rise and Australia has one of the highest rates of allergies in the world, with aro____ one i___ five Australians hav____ at lea____ one alle_____ disease. A__ allergy i___ a ty____ of inflam_______ that tak___ place wh___ the bo____ comes in___ contact wi___ certain subst______ in th___ environment. The____ substances ar____ called aller_____ (to denote that they cause an allergy) and th___ can be just about anything – a toxin from an insect sting, a food ingredient, an animal product (fur, dander) or a plant product (especially pollen).

35 Zusammenfassung (Teil 1)
C-test sind hochreliabel C-tests koennen mit authentischer Texbasis in einer Vielzahl von Kontexten eingesetzt werden C-tests können prinzipiell für alle Sprachen entwickelt werden und können daher auch für einen Vergleich von Erst- und Zweitsprache eingesetzt werden

36 Produktive Sprachtests für den Vergleich von Erst- und Zweitsprache
Studie Daller und Ongun 100 türkische Kinder in England Alter: 7 – 11 Türkisch als Erstsprache, Englisch als Zweitsprache Produktiver Sprachtest (verbal fluency task)

37 Authentische produktive Sprachtests?
Ergebnisse der produktiven Sprachtests (verbal fluency task) Je 2 Minuten: So viele Wörter wie möglich in Türkisch und Englisch für Kleidungsstücke, Lebensmittel, Farben und Tiere

38

39 Ergebnisse Kinder mit einem großen Wortschatz in der Erstsprache haben auch einen größeren Wortschatz in der Zweitsprache Die Förderung der Erstaprache geht nicht zu Lasten der Zweitsprachentwicklung Studien zum Zweitspracherwerb (z. B. DaZ) sollten Sprachtests in beiden Sprachen einschließen

40 Authentizität in Prüfungen als Konflikt von Handlungsmustern
Das Gespräch im DSD 1 (Inland) file:///.file/id= Das für Schulen im Ausland entwickelte Examen wird seit 2010 im Rahmen von DSD-Länderprojekten auch in Deutschland durchgeführt. Die zuständigen Bildungsbehörden sind organisatorisch eigenverantwortlich . Die Prüfung besteht aus vier gleich gewichteten Teilen: Hörverstehen, Leseverstehen, schriftliche und mündliche Kommunikation. Dazu gehören auch eine Projektarbeit sowie eine Präsentation, die vorgetragen und diskutiert wird. Jeder Prüfungsteil muss bestanden werden.

41 Beobachtungen Studierende bereiten Kandidaten vor Peers
Geteilte Interessen Ähnliches Alter

42 Ein ganz echtes Gespräch ...
Was machst du denn so gerne als Fach? Deutsch. – Äh ja. Und sonst so. – Nee, Deutsch. Hm. Und was da? Alles. – Hm. Ja. Äh. Fällt dir noch was dazu ein? Nee, nix.

43 Ein ganz echtes gespräch ...
Individuelle Handlungszwecke der Beteiligten Persönliches Interesse Dauer viele Freiheiten

44 Eine ganz echte Prüfung ...
Individuelle Institutionelle Handlungszwecke der Beteiligten Persönliches Professionalisiertes Interesse Dauer Viele Freiheiten Klare formale Vorgaben zu bewertende Kriterien DSD / GER Der Kandidat „kann ...“

45

46 Schlussfolgerungen Komplexität Die authentische Situation Einbettung
Mustereinfluss Priorität Offenlegung Montanari 2015 Authentizität ist in Prüfungen eine zusätzliche Komplexität. Die authentische Situation ist die der PRÜFUNG. Darin können andere authentische Situationen eingebettet sein. Das übergeordnete Muster beeinflusst das eingebettete. Der Kandidat muss prioritär das übergeordnete authentische Handlungsmuster der Prüfung durchlaufen. Authentisches Verhalten im eingebetteten Muster ist für den Prüfungserfolg nicht notwendig. Dieses Wechselverhältnis muss dem Kandidaten offen gelegt werden.

47 Diskussion Machen authentische Texte Unterricht und Prüfungen ...
Einfacher? Schwieriger? Effizienter? Muss nicht ein künstlicher Text authentischer als ein Gebrauchstext sein? Weiter Textbegriff (Ehlich) Z.B. ein zusammen geschnittenes Gespräch besser als ein echtes mit vielem Warten?

48 Literatur Daller, H. (1999). Migration und Mehrsprachigkeit: Der Sprachstand türkischer Rückkehrer aus Deutschland (Vol. 211). Peter Lang Publishing. Daller, M. H., & Xue, H. (2009). Vocabulary knowledge and academic success: A study of Chinese students in UK higher education. In Vocabulary Studies in First and Second Language Acquisition (pp ). Palgrave Macmillan UK. Daller, M. H., & Phelan, D. (2013). Predicting international student study success. Applied Linguistics Review, 4(1), Daller, M. & Yiixin, Wang (under review). Predicting Study Success of International Students Eckes, T., & Grotjahn, R. (2006). A closer look at the construct validity of C-tests. Language Testing, 23(3), Dörnyei, Z., & Katona, L. (1993). The C-test: A teacher-friendly way to test language proficiency. English Teaching Forum, 31/1, 34-36. Klein-Braley, C. (1985). A cloze-up on the C-Test: a study in the construct validation of authentic tests. Language Testing, 2(1), Montanari, E. (2015). Das Deutsche Sprachdiplom für neu zugewanderte Jugendliche im Handlungsmuster des Prüfungsgesprächs. In C. Benholz, F. Magnus, & C. Niederhaus (Eds.), Neu zugewanderte SchülerInnen – eine Gruppe mit besonderen Potentialen. Beiträge aus Forschung und Schulpraxis. Münster: Waxmann. Yixin, W., & Daller, M. (2014). Predicting Chinese Students’ Academic Achievement in the UK. Learning, Working and Communicating in a Global Context, 217.

49 Quellen Adorno, T.W. (1961): Wörter aus der Fremde. In: Noten zur Literatur 2, Amrein, U. (Hg.) (2009): Das Authentische. Referenzen und Repräsentationen. Zürich: Chronos. Benjamin, W. (2012, Original 1935)). Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit: drei studien zur Kunstsoziologie. Suhrkamp Verlag. Eco, U. (1990): I limiti dell‘interpretazione. Milano: Bompiani. Edelhoff, C. (Hg.) (1985): Authentische Texte im Deutschunterricht : Einführung und Unterrichtsmodelle. München. Ehlich, K. (2007): Dokumente und ihre Rolle in der institutionellen Kommunikation – eine linguistische Perspektive. In: Ehlich, K. (Hg.) Sprache und sprachliches Handeln. Berlin: De Gruyter, 191 – 294. Fischer-Lichte, E., Horn, C., Pflug, I. und Warstat, M. (Hgg.) (2007): Inszenierung von Authentizität. Tübingen u.a.: Francke. Kalisch, E. (2007): Aspekte einer Begriffs- und Problemgeschichte von Authentizität und Darstellung. In: Fischer-Lichte, E., Horn, C., Pflug, I. und Warstat, M. (Hgg.), 31–46. (1) Kant, I.: Über das Mißlingen aller philosophischen Versuche in der Theodizee, in: Werke in 10 Bänden, Bd. 9, Hg. Weischedel, W., Darmstadt 1983:116. Knaller, S. (2007): Ein Wort aus der Fremde. Geschichte und Theorie des Begriffs Authentizität. Heidelberg: Universitätsverlag Winter. (2) KMK (2003): Fremdsprachen in der Grundschule – Sachstand, Konzeptionen. Bericht der Kultusministerkonferenz vom Lalouschek, J. und Menz, F. (1999): Empirische Datenerhebung und Authentizität von Gesprächen. In: Brünner, G., Fiehler, R. und Kindt, W. (Hgg.), Angewandte Diskursforschung. Radolfzell: Verlag für Gesprächsforschung, 46– Lambertini, L. und ten Thije, J. (2004): Die Vermittlung interkulturellen Handlungswissens mttels der Simulation authentischer Fäller. In: Becker-Mrotzeck, M. und Brünner, G. (Hgg.), Analyse und Vermittlung von Gesprächskompetenz. Radolfzell: Verlag für Gesprächsforschung, Luckner, M. (2001): Martin Heidegger "Sein und Zeit". Paderborn u.a.: Schöningh. Sprengel, P. (2009): Der Authentizitätsdiskurs der literarischen Moderne. Von Heinrich Heine bis Hubert Fichte, mit einem einleitenden Exkurs zum "Literarischen Quartett". In: Amrein, U. (Hg.), 53–66. Schmitt, R. (2002): Rollenspiele als authentische Gespräche. Überlegungen zu deren Produktivität im Trainingszusammenhang. In: Brünner, G., Fiehler, R. und Kindt, W. (Hgg.), Angewandte Diskursforschung. Radolfzell: Verlag für Gesprächsforschung, 81– Taylor, C. (1992): The ethics of authentity. Cambride u.a., Harvard university press. Wolf, C. (1974): Gespräch mit Christa Wolf. Weimarer Beiträge, 6, 90–112.


Herunterladen ppt "Authentizität in DaF- und DaZ-Prüfungen Michael Daller, University of Reading, Großbritannien Elke Montanari, stiftung Universität Hildesheim http://diepresse.com/home/zeitgeschichte/1574136/Was-Heideggers-Schwarze-Hefte-Arges-sagen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen