Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Implementierung von KUGonline Implementierung KUGonline Hermann Becke VR für Ressourcenmanagement und Infrastruktur Georg Schulz VR für Lehre 3. Mai 2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Implementierung von KUGonline Implementierung KUGonline Hermann Becke VR für Ressourcenmanagement und Infrastruktur Georg Schulz VR für Lehre 3. Mai 2004."—  Präsentation transkript:

1 Implementierung von KUGonline Implementierung KUGonline Hermann Becke VR für Ressourcenmanagement und Infrastruktur Georg Schulz VR für Lehre 3. Mai 2004

2 Implementierung KUGonline Prinzipieller Ablauf der Beantragung und Betrauung mit Lehre Spezieller Zeitplan für die erstmalige Beantragung und Betrauung Schulungszeiträume Bestellung der KUGonline-Beauftragten Zusammenfassung für den Vorlauf für das WS 04/05

3 Prinzipieller Ablauf der Beantragung und Betrauung mit Lehre Implementierung KUGonline 1. Im Institut KUGonline-Beauftragte/r: vergibt die Rechte für die LV-Erhebung an die Institutsreferentin. Institutsreferentin: sucht aus vorhandenem Material (Vorsemester) LV aus oder bereitet die Meldung einer neuen LV vor (zB bis Ende März). LehrerInnen: geben Zeit und Ort der LV oder Termin der Stundeneinteilung selbst ein sowie bei Bedarf einen Kommentar zu ihren LV (zB bis Ende April). Wenn alle Daten für eine LV vorhanden sind, wird der rote Punkt grün (=Meldungskriterien erfüllt). Institutsvorständin/Institutsvorstand: meldet die LV (zB bis Ende Mai).

4 Implementierung KUGonline 2. Im Studienrichtungsreferat Ab einem definierten Zeitpunkt prüft die Studienrichtungsreferentin, ob alle LV für den Studienplan vorhanden sind. Bei Bedarf werden die Institute von der/dem StudienrichtungskoordinatorIn aufgefordert, weitere LV zu melden. Die/der StuRiKo schlägt dem VR Lehre die Betrauung (Befassung) vor (bis Mitte Juni). Der VR Lehre genehmigt die LV, damit sind sie für alle im Netz sichtbar (bis Mitte Juli).

5 Implementierung KUGonline 3. Zu Beginn des Semesters Erfüllt eine/ein Studierende/r die Anmeldeerfordernisse (Inskription, Studienplan), kann sie/er sich für die LV anmelden (bis 10. Oktober). Die/der Lehrende kann die Liste der angemeldeten Studierenden ausdrucken und auch verändern (zB bis 17. Oktober). Daraus wird die Meldung der Studierenden. Institute und Studienrichtungsreferate sammeln die inskriptionsbedingten Änderungen der Betrauung (zB bis 26. Oktober, keine Eingabe der Meldung der Studierenden erforderlich!).

6 Implementierung KUGonline 4. Zum Ende des Semesters Zu Ende der LV können sich die Studierenden zur Prüfung anmelden (diese Anmeldung generiert die Prüfungsliste). Die/der Lehrende trägt die Prüfungsergebnisse ins System ein (keine Eingabe der Prüfungsliste erforderlich!). Die Freischaltung erfolgt durch die Studienabteilung. Am Ende des Semesters meldet die/der Lehrende auch die Abhaltung der gesamten LV.

7 Spezieller Zeitplan für die erstmalige Beantragung und Betrauung Implementierung KUGonline Da die erstmalige Beantragung und Betrauung parallel mit der Implementierung erfolgt, ist der Zeitplan nicht wie prinzipiell vorgesehen durchführbar. Derzeit werden die Rohdaten zur Meldung der LV durch die Institute von der Studien- und Prüfungs- abteilung gesichtet und aufbereitet.

8 Implementierung KUGonline Der spezielle Zeitplan unterscheidet sich vom prinzipiellen in folgenden Punkten: Die Institutsreferentinnen beginnen mit der Meldung der LV, bevor die/der KUGonline-Beauftragte sie dazu freigeschalten hat, da die KUGonline-Beauftragten erst später bestellt werden. Die Lehrenden können nicht vor Sommer geschult werden, daher müssen die Aufgaben der Lehrenden teilweise noch in Papierform durchgeführt, teilweise zeitlich verschoben werden. Die Anmeldeerfordernisse für LV für Studierende können bis Herbst noch nicht vollständig im System sein. Durch die Überleitung der Lehrbeauftragten werden Personalentscheidungen teilweise erst im Juni definitiv sein.

9 Schulungszeiträume Implementierung KUGonline 1.Bis 10. Mai Übertragung möglichst vieler gesichteter Daten in das System durch ZID und die Studien- und Prüfungsabteilung bis 13. Mai Schulung der Institutsreferentinnen und Studienrichtungsreferentinnen und Meldung der LV in den Instituten nur mit SStd und Vortragenden. 3.Zeit und Ort der LV oder Stundeneinteilung werden von den Lehrenden in Papierform erfragt und im Sommer von einer externen Kraft nachträglich eingegeben werden.

10 Implementierung KUGonline 4.Bis 28. Mai Meldungen der LV durch die Institutsvorständin/den Institutsvorstand. 5.Bearbeitung durch die Studienrichtungsreferentinnen und Termin beim VR Lehre zwischen 14. Juni und 16. Juli. 6.Im September Schulung der Lehrenden und dabei Kontrolle aller Eingaben sowie Ergänzung durch die Lehrenden. 7.Vergabe der Zugangsberechtigung und Information der Studierenden noch im Sommersemester.

11 Lehrveranstaltungsbeschreibungen Implementierung KUGonline Erstmalig und einmalig müssen Lehrveranstaltungsbeschreibungen und Lehrziele eingegeben werden. Für die erste Meldung wird in die Felder „zur Zeit keine Angabe möglich“ eingespielt, parallel sollte aber an einer Befüllung der Felder bis September gearbeitet werden, da diese im Netz für alle sichtbar sind. Auch an den englischen LV-Titeln soll gearbeitet werden.

12 Implementierung KUGonline Speziell ist dabei, dass LV, die von mehreren Lehrenden angeboten werden, für alle dieselben Inhalte und Ziele haben. Unterschiede können nur durch Anmerkungen angeführt werden. Hier wäre es im ZKF möglich, die bereits auf der Homepage vorhandenen Philosophien hinein zu kopieren. Den StuRiKos kommt in der Koordination der Beschreibungen eine entscheidende Bedeutung zu.

13 Bestellung der KUGonline-Beauftragten Implementierung KUGonline InstitutsKUGonline-Beauftragte/r und StellvertreterIn ist durch die Institutsvorständin/den Institutsvorstand bis 10. Mai bei VR Becke zu melden. Aufgaben: 1.Rechte-Vergabe der jeweiligen InstitutsbenutzerInnen. 2.Die/der KUGonline-Beauftragte ist die Schnittstelle zwischen dem Institut, dem Zentralen Informatikdienst und den Verwaltungs- abteilungen (Einschulung bzw Informationsverteilung an die InstitutsbenutzerInnen). 3.Erste Anlaufstelle für LehrerInnen und Studierende.

14 Zusammenfassung Implementierung KUGonline 1. Institutsreferentinnen Nach der Schulung (11. Mai) Meldung der LV mit der Institutsvorständin/dem Institutsvorstand bis 28. Mai. Alle Lehrenden des Instituts auffordern, bis 15. Juni Termine für die Stundeneinteilung oder genaue Termine für ihre LV abzugeben. Übermittlung dieser Daten über das Institut an Frau Aichholzer. 2. InstitutsvorständInnen Meldung der LV bis 28. Mai im Zusammenhang auch mit der Stellungnahme zur Überleitung der Lehrbeauftragten. Nominierung der/des KUGonline-Beauftragten und deren/dessen StellvertreterInnen

15 Implementierung KUGonline 3. Studienrichtungsreferentinnen Überprüfung der gemeldeten LV anhand der Studienpläne ab 1. Juni. Vorbereitung der Sitzung beim VR Lehre. 4. StudienrichtungskoordinatorInnen Erstellung eines Betrauungskonzeptes gemeinsam mit der Studienrichtungsreferentin. Beratung des VR Lehre bei der Genehmigung der LV (14. Juni bis 16. Juli). Überlegungen zu den Lehrveranstaltungsbeschreibungen und Lehrzielen, gegebenenfalls Beschlussfassung in den Studienrichtungsarbeitsgruppen. Hier wird in der AG KUGonline an Richtlinien gearbeitet.

16 Implementierung KUGonline Arbeitsgruppe KUGonline Hannes Kiegerl (Projektleiter) Georg Schulz Andrea Schagowetz Michaela Heuberger Claudia Rath Karoline Heber Ferdinanda Anhofer Monika Roth


Herunterladen ppt "Implementierung von KUGonline Implementierung KUGonline Hermann Becke VR für Ressourcenmanagement und Infrastruktur Georg Schulz VR für Lehre 3. Mai 2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen