Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was kommt nach der Privatheit? Christian Heller / 2. Oktober 2009 MaC*_days, Josefstal.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was kommt nach der Privatheit? Christian Heller / 2. Oktober 2009 MaC*_days, Josefstal."—  Präsentation transkript:

1 Was kommt nach der Privatheit? Christian Heller / 2. Oktober 2009 MaC*_days, Josefstal

2 “cctv” von Subcircle (http://www.subcircle.co.uk/) Lizenz: Creative Commons 2.0 Attribution /

3 Überblick ● Diagnose: Tod der Privatheit ● Rückblick: Bedeutung der Privatheit ● Ausblick: Thesen zu Chancen der Post-Privacy – Verstecken vs. Teilen/”Sharing” – Anpassungsdruck auf die Normalität – Selbstbestätigung der Perversen – “Transparent Society” & Kontrolle vs. Vertrauen – Daten-Eitelkeit → Mind Upload – Identitäts-Flüssigkeit & -Flüchtigkeit

4 “Secure Beneath the Watchful Eyes” von Kenneth Lu (http://subjunctive.net/klog/) Lizenz: Creative Commons 2.0 Attribution /

5 Tod der Privatheit ● Privatheit-verzehrendes Ungeheuer – wohlgenährt, allgegenwärtig, verlockend, intelligent – einmal Verzehrtes nicht rückholbar ● Armee zur Verteidigung der Privatheit – Gesetzesmacht zahnlos, Technologie unsicher – Verdrängung der Geisteshaltung Privatheit ● eine ungleiche Schlacht – auch mit großer Mühe nicht andauernd gewinnbar – mit großer Leichtigkeit andauernd verlierbar

6 “Privat” von Daniel Lobo (http://www.daquellamanera.org/) Lizenz: Creative Commons 2.0 Attribution /

7 Bedeutung der Privatheit ● Selbstbestimmung – Entscheidungen übers eigene Leben selbst treffen – Freiheit von Einmischung durch Andere ● Informationsfluss – Kontrolle Informationsfluss von nur zu Anderen – Kontrolle Informationsfluss von Anderen zu mir ● Intimität – mit Wenigen geteilte Privatheit – zwischenmenschliches Vertrauen & Abhängigkeit

8 “Tanzliedchen” von Hugo Bürkner, 1854

9 privat vs. öffentlich ● Haus, Hinterzimmer, Heim-PC, Kopf/Hirn ● unsichtbar ● frei von öffentlichem Beobachtungsdruck? ● freies Individuum? ● Frau? ● isoliert ● closet homosexuality ● Markt, Parlament, Zeitung, Online-Foren ● sichtbar ● sozialen Normen verantwortlich? ● kontroll. Konformist? ● Mann? ● verbunden ● gay pride parade

10 “new tshirts” von Creative Commons (http://creativecommons.org/) Lizenz: Creative Commons 2.0 Attribution /

11 Verstecken vs. Teilen/”Sharing” ● neue Informationsökonomie – kein Nullsummenspiel – je mehr du gibst, desto mehr bekommst du zurück ● Mehr an Information > Weniger an Information – Märkte laufen besser mit mehr Information – Information gewinnt durch Sharing an Wert ● das “Hive Mind” – durch Teilnahme mehr gewinnen als verlieren – wächst mit dir oder ohne dich

12 PatientsLikeMe.com/patients/view/1143 “Currently, most healthcare data is inaccessible due to privacy regulations or proprietary tactics. As a result, research is slowed, and the development of breakthrough treatments takes decades. Patients also can’t get the information they need to make important treatment decisions. But it doesn’t have to be that way. When you and thousands like you share your data, you open up the healthcare system. You learn what’s working for others. You improve your dialogue with your doctors. Best of all, you help bring better treatments to market in record time.”

13 “IMG_3483.JPG” von Drab Makyo (http://www.drab-makyo.com/) Lizenz: Creative Commons 2.0 Attribution /

14 Anpassungsdruck auf die Normalität ● Vielfalt statt Einheitlichkeit – Differenz ist gut! Differenz ist Information! – Personalisierung statt Gleichschaltung ● neue Normalität: keine Normalität – kein Entkommen von ansteigender Vielfalt – Zwang zur Toleranz-Ausweitung ● der googlende Arbeitgeber? – kaum unbescholtene Kanidaten; Leere verdächtig – Originalität noch nicht automatisier-, outsource-bar

15

16 Bestätigung der Perversen

17 “Restaurant Surveillance Sign” von Richard Smith (http://flickr.com/people/smith/) Lizenz: Creative Commons 2.0 Attribution /

18 D. Brins “transparente Gesellschaft” ● “surveillance” vs. “souveillance”; “equiveillance" – Überwachung der Überwacher – Selbstdokumentation; Hasan-Elahi-Alibi ● Transparenz der Macht – Geheimbeobachtung Öffnen der Kamera-Feeds! – verschränken: mehr Macht → mehr Transparenz ● Freiheit durch totale Transparenz? – schlimmstenfalls besser als bloßes Top-Down – das Ende aller Geheimnisse?

19 “WHAT ARE YOU LOOKING AT?” von nolifebeforecoffee (http://www.nolifebeforecoffee.blogspot.com/) Lizenz: Creative Commons 2.0 Attribution /

20 Kontrolle vs. Vertrauen ● Mangel an Information: wenig Freiheit – Furcht, Verdächtigungen, Misstrauen – Notwendigkeit von Über-Kontrolle & -Abschreckung – viele strenge, allgemeine, harsche Straf-Gesetze ● Fülle an Information: viel Freiheit – Vertrauen – Notwendigkeit von Über-Kontrolle & -Abschreckung – wenige präzis-chirurgische Gesetze geringer Strafe

21 Daten-Eitelkeit Steve Mann, Lifelogger

22 Hunch.com

23

24 Mind Upload → “The OLPC Children's Machine XO” / curiouslee “Human brain” / Gaetan Lee Lizenzen:

25 Daten-Eitelkeit → Mind Upload ● “The Quantified Self” / Ich-Quantifizierung – Erfassung & Protokoll aller Ich-Daten → Rekonstruierbarkeit? ● Lifelogging = Ersatzgedächtnis – totale Aufzeichnung obsoletiert Gedächtnis ● Ich-Wikis, z.B. mindbroker.de – Geist ins Wiki einpassen & externalisieren ● aktive Post-mortem-Identitäten – testamentarische Algorithmen

26 “Identity Thief as Paris” von David Goehring (http://flickr.com/photos/carbonnyc/) Lizenz: Creative Commons 2.0 Attribution /

27 Identitäts-Flüssigkeit & -Flüchtigkeit ● Identitäts-Zersplitterung – ein Mensch auf viele Identitäten – eine Identität auf viele Menschen ● Ende der statischen Kernidentität – Identitäts-Hyperdynamismus; 15 Minuten Identität x – Identitätsviren wechseln frei ihre Wirte ● kein Gefängnis Identität mehr – sei, was zu sein kommod ist; nicht, was du “bist” – das Ende der Schuld

28 Literatur / Lese-Empfehlungen ● “Stanford Encyclopedia of Philosophy”, 2006 – ● “Der Wert des Privaten”, Beate Rössler, 1995 ● “The Fall of Public Man”, Richard Sennett, 1977 ● “Facebook and the Social Dynamics of Privacy”, James Grimmelmann, 2008 – ● “The Transparent Society”, David Brin, 1998 ● “Accelerando”, Charles Stross, 2005


Herunterladen ppt "Was kommt nach der Privatheit? Christian Heller / 2. Oktober 2009 MaC*_days, Josefstal."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen