Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geräteschulung Stand: 17.02.2008. Vorstellung - Ablauf ● Ihre Erwartungen an ein Medienzentrum Vorstellung des Medienzentrums Einweisung in unsere Geräte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geräteschulung Stand: 17.02.2008. Vorstellung - Ablauf ● Ihre Erwartungen an ein Medienzentrum Vorstellung des Medienzentrums Einweisung in unsere Geräte."—  Präsentation transkript:

1 Geräteschulung Stand:

2 Vorstellung - Ablauf ● Ihre Erwartungen an ein Medienzentrum Vorstellung des Medienzentrums Einweisung in unsere Geräte (Theorie) Einweisung in unsere Geräte (Praxis) Vorstellen einiger neuer Medientitel des Medienzentrums

3 Das Medienzentrum des Landkreises Günzburg

4 Wer sind wir ? ● Ziel: Bildungseinrichtungen mit Medien zu versorgen Schulen, Kindergärten ● 2 Mitarbeiter: Frau Proksch – Ausleihe, Verwaltung Herr Kraschinski – Leitung, Einkauf ● Das Angebot gilt auch für Vereine,... ● Einrichtung des Landkreises Günzburg ● Kostenvorteil, da die Medien zentral angeschafft werden können

5 Wo sind wir? ● Ichenhausen, Von-Stain-Str. 8 ● nahe bei der Synagoge Montag: 08:00 – 12:00 u.12:30 – 16:30 Uhr Dienstag: 08:00 – 12:00 u.12:30 – 16:30 Uhr Mittwoch: 08:00 – 12:00 u.12:30 – 15:30 Uhr Donnerstag: 14:30 – 17:00 Uhr

6 Wo finden Sie uns? Medienzentrum des Landkreises Günzburg Von-Stain-Str Ichenhausen

7 Was wir den Kindergärten anbieten können ● Geräte ● Medien

8 Medienbestand Titel ● Gesamtzahl5.226 ● 32 16mm-Lichttonfilm1.024 ● 42 VHS-Videokassette2.390 ● 46 DVD453 ● dazu kommen Medienpakete, Diareihen, CD-ROM,...

9 Katalog

10 Unsere Geräte (Theorie)

11 Wichtige Anschlüsse - SCART DraufsichtGesamtansicht Adapter SCART auf S-Video oder A/V-Video SCART- Stecker oder Buchsen findet man an Fernsehern, Video-Rekordern oder DVD-Playern.

12 Wichtige Anschlüsse – S-Video ● S-Video S-Video-Stecker oder Buchsen finden sie häufig an Grafikkarten, Laptops, Beamern

13 Anschlüsse – Audio/Video - Kabel Anschlüsse für diese Kabel befinden sich an Beamern, Fernsehern oder auch an Digitalkameras rot = Ton (rechts) gelb = Videosignal weiß = Ton (links)

14 Diaprojektor Ring innen Fokus Ring außen Zoom kurz = vor lang = zurück Fokus Lichtzeiger zum Einschieben eines Maga-zins, den Hebel herausziehen

15 OHP Ein/Aus Stromanschluss Spiegel/Objektiv klappen Arm klappen

16 Episkop Objektiv Hauptfokus Fokus 2 Vorlage Lampe (normal – kontinuierlich) Fuß Strom

17 Filmprojektoren ● Automaten Der Projektor zieht den Film selbst ein. Handeinfädler Der Vorführer muss den Film selbst durch den offenen Filmkanal fädeln.

18 Bauer P8 Vollautomat Funktions- schalter Rasten für die Spulenarme Framer Schnellspulen Filmkanal schließen Fokus 2 3 Filmkanal 4 5 6

19 Eiki - Vollautomat Raste für den Spulenarm Lautstärke Framer Funktions- schalter Fokus Filmkanal

20 Eiki - Handeinfädler Framer Funktions- schalter Fokus Filmkanal Raste für den Spulenarm Lautstärke

21 Film einlegen - Handeinfädler 1.Projektor aufbauen 2.Spulenarme ausklappen 3.Filmspulen auflegen (voll = vorne; leer = hinten) 4.Film durch den Filmkanal fädeln und auf die Leerspule aufwickeln. 5.Projektor einschalten 6.Fokus, Frame, Ton einstellen Film hängt vorne herab

22 Film einlegen - Vollautomat 1.Projektor aufbauen 2.Filmspulen auflegen (voll = vorne; leer = hinten), Hebel drücken 3.Projektor auf Vorwärtslauf schalten 4.Film in den Filmkanal einführen und durchlaufen lassen. 5.leicht am Film ziehen, bis der Hebel zurückspringt, Film aufwickeln 6.Fokus, Frame, Ton einstellen Film hängt vorne herab Hebel

23 Film zurückspulen 1.Film nicht durch den Filmkanal zurückspulen 2.Film ganz durchlaufen lassen 3.von der hinteren Rolle auf die vordere umspulen  Spulen Sie bitte den Film nicht zurück, wenn Sie ihn zurückgeben.

24 Videoprojektor S-Video Funktions- schalter Videorekorder Bedienelemente Audio/Video-Anschluss

25 DVD-Player öffnen/schließen on/standby Bedien-elemente

26 Anschlussbeispiele 1 (Beamer) ● Beamer an Computer Monitorbuchse Monitorkabel Stecker „Computer 2/Component Video

27 Anschlussbeispiel 2 (Beamer) ● Beamer an Videoquelle A/V Kabel Audio (L – weiß)Videobuchse (gelb) Audio (R – rot)

28 Beamer einschalten 1.Nehmen Sie den Objektivdeckel ab. 2.Schließen Sie das Netz-kabel am Projektor an. 3.Kabel mit der Netz- steckdose verbinden 4.Eingangsquelle einschalten 5.Drücken sie die Taste zum Einschalten des Projektors. blinkt Fernbedienung einschalten

29 Beamer ausschalten ● Zuerst die Lampe abschalten, so dass der Lüfter weiterlaufen kann warten bis der Lüfter abschaltet, damit die Lampe auskühlen kann vor dem Transport Beamer gut auskühlen lassen.  Dadurch wird die Lebensdauer der Lampe erhöht.

30 Fehlerquellen ● lose Stecker ● Band wurde nicht an die richtige Stelle gespult (Videos) ● Batterien der Fernbedienung leer ● falsche Buchsen und Stecker falsch verbunden ●...

31 Wozu die Geräte verwenden? 1/2 ● Beamer →Elternarbeit, Fotos von einem Fest zeigen ● Epidiaskop →Gegenstände zeigen, Bilder von Kindern, Bilderbücher Mit Farbe! ● OHP →Schattenriss von Gegenständen kleine Scherenschnittfiguren Vergrößerungen für Wandbilder

32 Wozu die Geräte verwenden? 2/2 ● Diaprojektor →Bilderbuchkinos Vorlesen mit Bildern ● Videoprojektor →Film bei besonderen DVD, VHSAnlässen ● 16 mm Film →Film als Erlebnis, Märchen

33 Unsere Geräte (Praxis)

34 Stationen 1) Filmprojektor (16 mm Automat) 2) Filmprojektor (16 mm Handeinfädler) 3) Beamer + Computer 4) Beamer + DVD 5) Videoprojektor 6) Episkop + OHP + Diaprojektor

35 Auswahl aus den neuen Medientiteln des Medienzentrums

36 Ihre Erwartungen an das Medienzentrum

37 Ende

38 Anhang 2 - MIB ● Jürgen Schlieszeit

39 Anhang 3 - Medienzentren ● Anschriften der Medienzentren Bayerns

40 Anhang 4 - Medienarten ● 10 Diareihe 5 x 5 ● 12 Arbeitstransparentreihe ● 14 Tonbildreihe (Spule) ● 15 Tonbildreihe (Kassette) ● 20 Tonband (mono) ● 21 Toband (stereo) ● 22 Tonkassette (mono) ● 23 Tonkassette (stereo) ● 24 Audio-CD ● mm-Film (stumm) ● mm-Film (separater Magnetton) ● mm-Film (Lichtton) ● mm-Film (Magnetton) ● 36 S-8-mm-Film (stumm) ● 37 S-8-mm-Film (Lichtton) ● 38 S-8-mm-Film (Magnetton) ● 42 Videokassette VHS ● 66 CD-ROM

41 Anhang 5 - Abkürzungen ● SCART Syndicat des Constructeurs d'Appareils Radiorécepteurs et Téléviseurs

42 Bauer T 190 ML (Vollautomat) Spulenarm 2 Bildzahl Funktions-schalter Ton: mag. oder opt. Lautstärke Fokus Framer Spulenarm 1

43 Bauer T81 – stumm – 8 mm


Herunterladen ppt "Geräteschulung Stand: 17.02.2008. Vorstellung - Ablauf ● Ihre Erwartungen an ein Medienzentrum Vorstellung des Medienzentrums Einweisung in unsere Geräte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen