Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Video Dirk Schuirmann WM SE Anbindung des neuen Logistikzentrums Datenverarbeitung über Systemgrenzen hinaus.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Video Dirk Schuirmann WM SE Anbindung des neuen Logistikzentrums Datenverarbeitung über Systemgrenzen hinaus."—  Präsentation transkript:

1

2 Video

3 Dirk Schuirmann WM SE Anbindung des neuen Logistikzentrums Datenverarbeitung über Systemgrenzen hinaus

4 Ansicht Web

5 Geschäftsfelder PKW Ersatzteile und Zubehör NKW Ersatzteile und Zubehör Werkstattausrüstung und Werkzeuge Autochemie Lack- und Lackzubehör Auto- HiFi und Telekommunikation Reifen und Felgen

6 Verkaufshäuser 90 Verkaufshäuser in Deutschland 4 Verkaufshäuser in den Niederlanden 4 Verkaufshäuser in Österreich 5 Verkaufshäuser in den USA

7

8 Plattformen SQL Server APX/PCC Scheduler Linux Windows VSE OS400 APX Database Z Z Z Z SAP

9 WM-KAT Virtuelles Maschinenkonzept

10

11 Schnittstellenprogramme füllen / lesen Tabellen auf der DB2 im VM DPROP transportiert Daten von DB2 / VM zur DB2 / 400 und in umgekehrter Richtung.

12 Schnittstellenprogramme füllen / lesen Tabellen auf der DB2 / 400 DBSU / RPG / CPG / HL1 ca 100 Programme / 12 Tabellen

13 2010 Schnittstellenprogramme füllen / lesen Tabellen auf der DB2 / 400 DBSU / RPG / CPG / HL1 ca 100 Programme / 12 Tabellen

14 Lager in Lotte

15 2012

16 Lager Hedemünden Größer, moderner, effektiver Am eröffnete die Wessels + Müller AG offiziell ihr neues Logistikcenter im niedersächsischen Hedemünden. Mit einer Breite von 42,5 m, einer Länge von 107 m und einer Höhe von 40 m bietet das modernste Logistikcenter der deutschen Autoteile-Branche auf über m² Platz für mehr als Fahrzeugteile.

17

18 2013 ORACLE / WIN Alt: Schnittstellenprogramme READ/WRITE Tabellen auf der DB2 / 400 Neu: Schnittstellenprogramm READ/WRITE Tabellen auf ORACLE / WIN Koexistenz muss möglich sein.

19 Die Aufgabe 2500 Programme 2500 QPG Module in 20 QPG Libs 424 Programme/Module ändern 54 mit DB Zugriff Diverse DBSU Jobs

20 CPGJDBC(Lattwein) z/VSE database connector (zVSE 5.1) WebSphere Federation Server und …

21 Federation Server ????? Kein Blech Kein Kabel Download Install in eine bestehende DB Fertig Testen Bezahlen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

22 “IBM InfoSphere Federation Server (previously known as IBM WebSphere Federation Server) allows users to access and integrate diverse data and content sources as if they were a single resource - regardless of where the information resides.” Federation Server

23 Tabellen vieler Datenquellen stellen sich aus einer Quelle dar. –Join ist möglich –ein einziges Connect Vollständige Transparenz gegenüber der Anwendung und damit gegenüber dem Entwickler.

24 Direkte und einfache Umstellung unserer Schnittstellenprogramme. –select –insert –update –delete Federation Server

25 DB2-Familie, Informix, Oracle, Sybase, Teradata, Microsoft SQL Server diverse andere ???? man glaubt es nicht!!!!! VSAM

26 Federation Server + VSAM

27 Federation Server Definitionen !! Nur noch für die, die es wirklich machen wollen.

28 Federation Server Definitionen Wrapper –ORACLE, DRDA, JDBC Server –ORACLE, DB2, VSAM (JDBC Driver) User Mapping –Local USER to Remote USER/Password Nickname –Remote Table (Remote Resource)

29 DRDA –Wrapper –Server –User Mapping –Nickname CREATE SERVER "SDB2DBO" TYPE DB2/LINUX VERSION '10.1' WRAPPER "WDB2DBO" OPTIONS (DATE_COMPAT 'N',DB2_CONCAT_NULL_NULL 'Y',DB2_VARCHAR_BLANKPADDED_COMPARISON 'Y',DBNAME 'db2dbo',NO_EMPTY_STRING 'N',NUMBER_COMPAT 'N',PASSWORD 'Y',SAME_DECFLT_ROUNDING 'Y',VARCHAR2_COMPAT 'N'); CREATE USER MAPPING FOR DB2IFEDS SERVER "SDB2DBO" OPTIONS (REMOTE_AUTHID 'db2inst1',REMOTE_PASSWORD ''); CREATE NICKNAME "SDB2DBO "."ARTIKELHAUS" FOR "SDB2DBO"."QMFU2"."ARTIKELHAUS"; ALTER NICKNAME "SDB2DBO "."ARTIKELHAUS" ALLOW CACHING; Federation Server Definitionen Beispiele CREATE WRAPPER "WDB2DBO" LIBRARY 'libdb2drda.so' OPTIONS (DB2_FENCED 'N');

30 ORACLE –Wrapper –Server –User Mapping –Nickname CREATE SERVER "LVR" TYPE ORACLE VERSION '11g' WRAPPER "ORANET8" OPTIONS (NODE 'lvr'); CREATE USER MAPPING FOR DB2IFEDS SERVER "LVR" OPTIONS (REMOTE_AUTHID 'WMADMIN',REMOTE_PASSWORD ''); CREATE NICKNAME "LVR "."HOSTIMPORT" FOR "LVR"."HOST"."HOSTIMPORT"; ALTER NICKNAME "LVR "."HOSTIMPORT" ALTER COLUMN "REIHE" LOCAL TYPE BIGINT; …... ALTER NICKNAME "LVR "."HOSTIMPORT" ALTER COLUMN "GRUPPIERUNG" LOCAL TYPE VARCHAR (30); ALTER NICKNAME "LVR "."HOSTIMPORT" ALTER COLUMN "GRPTRIGGER" LOCAL TYPE BIGINT; ALTER NICKNAME "LVR "."HOSTIMPORT" ALLOW CACHING; Federation Server Definitionen Beispiele CREATE WRAPPER "ORANET8" LIBRARY 'libdb2net8.so' OPTIONS (DB2_FENCED 'Y');

31 VSAM (JDBC) –Wrapper –Server –User Mapping –Nickname CREATE SERVER "SVSE02" TYPE JDBC VERSION '3.0' WRAPPER "VSE02_JDBC" OPTIONS (COLLATING_SEQUENCE 'Y',DB2_MAXIMAL_PUSHDOWN 'Y',DB2_VARCHAR_BLANKPADDED_COMPARISON 'Y',DRIVER_CLASS 'com.ibm.vse.jdbc.VsamJdbcDriver',PUSHDOWN 'Y',URL 'jdbc:vsam: '); CREATE USER MAPPING FOR DB2IFEDS SERVER "SVSE02" OPTIONS (REMOTE_AUTHID 'vol7',REMOTE_PASSWORD ''); CREATE NICKNAME "SVSE02 "."AKTION1" FOR "SVSE02"."UCAT.WES685.TEST\AKTION.TEST\AKTION1"; ALTER NICKNAME "SVSE02 "."AKTION1" ALLOW CACHING; Federation Server Definitionen Beispiele CREATE WRAPPER "VSE02_JDBC" LIBRARY 'libdb2rcjdbc.so' OPTIONS (DB2_FENCED 'Y');

32 Federation Server Summary Wrapper –Viele weitere (Classic Federation für z/OS) –JDBC (offen für weitere Datenquellen) –Eigene (Vendor) Wrapper möglich Anpassungsfähig –Diverse Parameter zur Optimierung –Paththru (direkter Durchgriff) VSAM –Möglichst nur über Schlüssel auf begrenzte Satzanzahl zugreifen!

33 Vielen Danke für ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Video Dirk Schuirmann WM SE Anbindung des neuen Logistikzentrums Datenverarbeitung über Systemgrenzen hinaus."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen