Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DOAG Regionaltreffen 11.04.2013 Agiles Business in einer mobilen Welt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DOAG Regionaltreffen 11.04.2013 Agiles Business in einer mobilen Welt."—  Präsentation transkript:

1 DOAG Regionaltreffen Agiles Business in einer mobilen Welt

2 Data One im Überblick  Basis- und Produktivitätsinfrastrukturen  Geschäftslösungen Umfassendes Lösungsspektrum  Expertise  Motivation  Agilität Unser Team Starke Partner  Technologie- und prozessgetrieben  Modernste Entwicklungs- und Technologieplattformen Softwareentwicklung und Beratung

3 Geschäftskennzahlen  Kennzahlen  Umsatz 5 Millionen €uro  60 Mitarbeiter  Strategie  Grundkonzept der Excellence  Organische Entwicklung  Lineares Wachstum  Vision  Umsatz 10 M€  100 Mitarbeiter  Unter den Top 3 der Beratungshäuser  in Kernthemen  in Zielmärkten Umsatzentwicklung Personalentwicklung

4 Produktportfolio – einfach & agil zusammen arbeiten Produktportfolio Mobile Processes Core Processes Supporting Processes

5 Produktportfolio – einfach & agil zusammen arbeiten Mobile Smartphone & Tablet Business Intelligence

6 Branche und Markt – Regionen und Volumina Regionen und Data One Standorte IT Service Markt in Deutschland (insgesamt über 100 Milliarden € p.a.) Saarbrücken Frankfurt Wien Köln Zürich Luxembourg

7 Branche und Markt – Zielgruppen Erneuerbare Energie Dienstleister Industrie (Groß-) Handel Öffentliche Verwaltung Gesundheit Banken / Versicherungen hoch niedrig Umsatzvolumen insgesamt 2010 Umsatzwachstum 2010 auf 2011

8 Investition in Standort, Markt & Portfolio Standort Luxembourg Bürogebäude (Saarland) Standort Schweiz (Data One Suisse GmbH) Standort Frankfurt Data One Produktportfolio (Phase 1) Data One Produktportfolio (Phase 2) Data One Produktportfolio (Phase 3) Research Data One Cloud Platform Standort Köln Standort Österreich (Wien)

9 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

10 Hotel Restaurant „Zum Schanzenberg“ (Vor der Messe SB) Abschluss der heutigen Veranstaltung

11 Objektbasierte Versionierung mit dem Oracle Warehouse Builder Realisierung eines Concurrent Development und Changemanagement auf Basis von Subversion

12 Entwicklung mit dem Oracle Warehouse Builder Typische Entwicklungssituation mit dem Oracle Warehouse Builder Entwicklung Workspaces Projekte Objekte Mappings Tables Views … Deployment Objekte Mappings Tables Views … OWB Entwickler 1OWB Entwickler 2 … Entwicklungssystem OWB RepositoryEntwicklungsdatenbank

13  Versionierung einzelner OWB-Objekte fehlt  Mappings  Tables  Views  Workflows ……  Möglichkeit über Metadatenimport und -export und/oder das Erzeugen von Snapshots bieten keine Versionierung und sind mit hohem manuellem und organisatorischen Aufwand verbunden  Management gemeinsamer Ressourcen wird komplex und sehr aufwendig  Teamarbeit nur schwer möglich  Aktueller Entwicklungsstand nur sehr schwer dokumentierbar  Versionstand der aktuellen Entwicklung nicht aussagbar Oracle Warehouse Builder – Die Herausforderung keine Möglichkeit zur Versionierung der Metadatenobjekte

14 Oracle Warehouse Builder – Die Lösung zur Versionierung OWB Entwickler 1OWB Entwickler 2 Entwicklungssystem OWB RepositoryEntwicklungsdatenbank Entwicklungssystem OWB RepositoryEntwicklungsdatenbank Entwicklungssystem OWB RepositoryEntwicklungsdatenbank

15 VCR4OWB – Die Funktionen  Versionierung auf Objektebene  COMMIT  COPY  REMOVE  UPDATE  Vollständige Integration in den OWB-Designer  Einfache und übersichtliche Status- und Releaseübersicht  Erweiterte Teamfunktionen  CONFLICT  LOCK

16 OWB Integration – Bereitstellung der Funktionalität im Projekt Experte dem Projekt zuweisen

17 OWB Integration – Konfiguration des Adapters Verbindungsinformationen zum SVN-Respository Einstellungen des SVN-Repository

18 OWB – VCR4OWB Statusanzeige Projektrelease (Release) Geändert und selbst reserviert Up-to-date neu Fehlt lokal, nur im VCR vorhanden

19 VCR4OWB – Verfügbare Aktionen  COMMIT  Speichert Änderungen im Versionsmanagement  COPY  Stellt Elemente aus anderen Releases oder ältere Versionen bereit  REMOVE  Löscht Elemente im Versionsmanagement  UPDATE  Stellt jeweils den aktuellen Stand aus dem Versionsmanagement bereit

20 Einfacher Zugriff auf Versionen

21 VCR4OWB - Die Vorteile  Standortunabhängige Entwicklung und Versionierung (concurrent developement)  Grundlage für ein einheitliche Releasemanagement durch zentrale Verteilung der Objekte an Test- und Produktinstanzen  Verbesserte Teamkommunikation und Dokumentation im Entwicklungsprozess

22 Nutzen und Folgen  Sicherheit durch echte Versionierung auf Objektebene für den OWB  Transparenz für Entwickler  Keine Vorkenntnisse in Versionierung  Releasegedanke  Teamarbeit sowohl im Projekt als auch in der Gesamt-IT

23


Herunterladen ppt "DOAG Regionaltreffen 11.04.2013 Agiles Business in einer mobilen Welt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen