Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hallo! Ich bin Kurt und werde in meiner Mannschaft „die Torfabrik“ genannt. Ich habe heute die Ehre euch die Abseitsregel zu erklären. Lasst uns am Besten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hallo! Ich bin Kurt und werde in meiner Mannschaft „die Torfabrik“ genannt. Ich habe heute die Ehre euch die Abseitsregel zu erklären. Lasst uns am Besten."—  Präsentation transkript:

1 Hallo! Ich bin Kurt und werde in meiner Mannschaft „die Torfabrik“ genannt. Ich habe heute die Ehre euch die Abseitsregel zu erklären. Lasst uns am Besten sofort damit anfangen! Zum Starten bitte hier klicken!

2 Hier seht ihr meine vier Freunde. Die in rot gekleideten Spieler sind die Angreifer. Momentan befindet sich mein roter Freund, der am Sechzehnmeterraum steht, nicht im Abseits, da die blauen Spieler beide vor ihm stehen. Fortfahren

3 Hier der eindeutige Beweis mit einer Linie. Fortfahren

4 Aber wenn der rote Spieler jetzt ein paar Schritte weiter vorgeht, sodass nur noch ein blauer Spieler vor ihm steht, dann steht er im Abseits. Fortfahren

5 Hier wieder der Linienbeweis. Der rote Spieler steht nun eindeutig vor dem blauen Spieler. Fortfahren

6 Sollte also jetzt der Ball gespielt werden, muss der Linienrichter die Fahne heben. Sollte der im Abseits stehende Spieler den Ball jetzt aber nicht berühren und gleichzeitig dem Torhüter nicht die Sicht zum Ball versperren, so steht er im passiven Abseits und das Spiel läuft weiter. Fortfahren

7 Im Abseits kann man übrigens nur in der gegnerischen Hälfte stehen. Bei Abstoß, Einwurf oder bei vorheriger Ballberührung des Gegners gibt es ebenfalls kein Abseits. Ich hoffe, dass ich euch weiterhelfen konnte. Vielen Dank fürs downloaden und auf Wiedersehen! Copyright: Sebastian Pflaum, :52 Uhr


Herunterladen ppt "Hallo! Ich bin Kurt und werde in meiner Mannschaft „die Torfabrik“ genannt. Ich habe heute die Ehre euch die Abseitsregel zu erklären. Lasst uns am Besten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen