Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hinweise auf Terroranschläge: Bundesregierung will Panik vermeiden Anschlagsgefahr: Belgien mobilisiert Spezialeinheiten zur Terrorabwehr Terrorverdacht:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hinweise auf Terroranschläge: Bundesregierung will Panik vermeiden Anschlagsgefahr: Belgien mobilisiert Spezialeinheiten zur Terrorabwehr Terrorverdacht:"—  Präsentation transkript:

1 Hinweise auf Terroranschläge: Bundesregierung will Panik vermeiden Anschlagsgefahr: Belgien mobilisiert Spezialeinheiten zur Terrorabwehr Terrorverdacht: Haftbefehl gegen Wolfsburger Islamisten erlassen Terrorzelle plante Mordanschläge auf Polizisten Europol warnt vor erhöhter Terrorgefahr Attentäter tot, Geiselnahmen beendet

2 Was verstehen wir heute unter Terrorismus? Findet mit Hilfe des Arbeitsblatts eine Begriffserklärung. Vergleicht dann mit dem Lösungsblatt.

3 Stundenthema: Terror oder Terrorismus in der Zeit der Französischen Revolution?

4 21.Jan.1793, Hinrichtung des Königs

5 2. Phase der Revolution : Die Diktatur der Jakobiner Jakobiner: die Anhänger von Maximilian Robespierre Name nach dem Treffpunkt benannt: Jakobinerkirche in einem Stadtteil von Paris

6 Was sagen uns die Fakten? Hinrichtungen insgesamt Urteilsbegründungen, die zur Hinrichtung führten: – ca. 78 % Rebellion und Verrat – ca. 19 % Verschwörung – ca. 1 % Wirtschaftsverbrechen Von Hinrichtungen entfielen auf: – März - September – Oktober Mai – Juni/Juli – August Soziale Zusammensetzung der Opfer: – ca. 84 % aus dem Dritten Stand (Bürger: 25 %, Bauern 28 %, Kleinbürger 31 %), – ca. 8,5 % Adlige – ca. 6,5 % Geistliche

7 Robespierre begründet, dass „der Terror“ notwendig war. Lies den Auszug aus der Rede Robespierres und beantworte folgende Fragen schriftlich: Was versteht R. unter Tugend? Was versteht er unter Terror? Warum, wozu ist seiner Meinung nach Terror notwendig? Gegen wen richtet sich der Terror? Vergleiche R.s Aussagen mit den Fakten.

8 Warum nahm die Zahl der Hinrichtungen im Juni/Juli 1794 dramatisch zu? Beantworte diese Frage mit Hilfe des Arbeitsblatts (Konventsbeschluss vom ).

9 28.Juli 1794 Hinrichtung Robespierres und 21 seiner Anhänger ohne Gerichtsverfahren

10 TERROR ODER TERRORISMUS IN DER ZEIT DER FRANZÖSISCHEN REVOLUTION? Welche Meinung vertretet ihr?

11 Vergleicht eure Lösungen mit den folgenden Erklärungen: Terrorismus ist immer politisch motivierte und systematisch geplante Gewalt. Terrorismus geht von Gruppen innerhalb eines Staates aus und richtet sich gegen einen bestehenden politischen und gesellschaftlichen Zustand. Terrorismus ist ausgerichtet auf Veränderung. Dies unterscheidet “Terrorismus” von “Terror”: Terror ist von oben gesteuerte systematische Gewaltanwendung durch staatliche oder staatsnahe Organe, die eine bestimmte Ordnung erhalten soll Terroristische Gruppierungen sind meist klein und vergleichsweise schwach, gemessen am Potenzial des “feindlichen” Staates. So bleibt ihnen nur der Krieg aus dem Untergrund, aus dem Hinterhalt.

12 Terroristen geht es gar nicht in erster Linie um die materielle Zerstörung, die sie anrichten – diese ist Mittel zum Zweck. Es geht vielmehr darum, Angst, Schrecken und Verunsicherung in die Gesellschaft zu tragen. Neben den Opfern gibt es immer eine Gruppe, ein Volk, eine Religionsgemeinschaft, bei der durch terroristische Anschläge um Unterstützung, um Sympathien geworben wird. Sie ist die Zielgruppe, deren Interessen die terroristische Gruppe zu vertreten vorgibt. Terroristen provozieren den mächtigen Staat und hoffen auf seine Reaktion, seine Überreaktion. So wollen die Terroristen den demokratischen Rechtsstaat als maßlos, ungerecht, brutal, undemokratisch und letztlich ablehnenswert entlarven und Widerstand entfachen.


Herunterladen ppt "Hinweise auf Terroranschläge: Bundesregierung will Panik vermeiden Anschlagsgefahr: Belgien mobilisiert Spezialeinheiten zur Terrorabwehr Terrorverdacht:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen