Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„RadioInsekt“ bringt ein Interview mit Mona und Lilly

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„RadioInsekt“ bringt ein Interview mit Mona und Lilly"—  Präsentation transkript:

1 „RadioInsekt“ bringt ein Interview mit Mona und Lilly
Hallo liebe Zuschauer! Schön, dass ihr wieder dabei seid! Habt ihr schon einmal etwas von Metamorphose gehört? Genau darum geht es nämlich in der heutigen Sendung. Aber erstmal darf ich unsere beiden Gäste Mona und Lilly bei uns im Studio begrüßen.

2 Hallo, mein Name ist Mona, ich bin ein Monarchfalter. Ich werde euch heute etwas über die Fortpflanzung und Entwicklung von Insekten erzählen. Hallo, ich bin Lilly, eine Libelle. Ich bin natürlich auch eine Expertin, was das Thema Metamorphose betrifft. Ich bin schon gespannt auf deine Fragen.

3 Eine Zuhörerin möchte gerne wissen, wie ihr Insekten eure Partner zur Fortpflanzung findet?
Wir Libellen können sehr gut sehen und erkennen daher unsere Partner schon aus weiter Entfernung an ihrer auffälligen Musterung. Wir Schmetterlinge versprühen Duftstoffe, die unsere Partner über weite Entfernung riechen können. Wir Heuschrecken zirpen so laut wir können, damit die Weibchen uns gleich finden. Wir Glühwürmchen leuchten mit unserem Hinterleib. So finden wir unsere Partner/innen in der Nacht. Wir Mückenmännchen tanzen gemeinsam in Schwärmen und beeindrucken damit die Weibchen.

4 den passenden Partner gefunden habt?
Was passiert, wenn ihr den passenden Partner gefunden habt? Na, was glaubst du wohl? Wir paaren uns! Dabei werden die Eier im Körper des Weibchens befruchtet. . Danach legen wir Schmetterlingsweibchen die Eier direkt an einer Futterpflanze für unsere Raupen ab. Wir Libellen legen unsere Eier übrigens im Wasser ab.

5 Larve der Schmetterlinge = Raupe
Ich habe noch nie Baby-Schmetterlinge oder Baby-Libellen gesehen. Mona, kannst du mir das erklären? Ja, pass auf! Die Sache verhält sich so: Insekten legen Eier. Aus den Eiern schlüpfen ganz kleine Larven, die meist ganz anders aussehen als die erwachsenen Insekten. Diese Larven fressen sehr viel und werden sehr schnell groß. Dazu müssen sie sich mehrmals häuten. Ihr Panzer aus Chitin wächst nämlich nicht mit. Die erwachsenen Tiere häuten sich nicht mehr und können daher auch nicht mehr größer werden. Nun … gecheckt? Während unserer Jugend sehen wir ganz anders aus. Die erwachsenen Insekten haben daher auch immer dieselbe Größe. Larve der Schmetterlinge = Raupe

6 vollständige Verwandlung unvollständige Verwandlung
Was Mona gerade erklärt hat, gilt für alle Insekten. Sie legen Eier und die daraus schlüpfenden Jungtiere sind die Larven. Sie sehen ganz anders aus, als die erwachsenen Tiere. Alle Insekten machen also eine Verwandlung durch. Und diese Verwandlung nennt man Metamorphose. Es gibt zwei Arten von Verwandlungen (Metamorphose): vollständige Verwandlung unvollständige Verwandlung Schau dir die Unterschiede zwischen der vollständigen und der unvollständigen Metamorphose auf den nächsten Seiten an!

7 Beispiel: Schmetterling
Danach legt das Weibchen die Eier direkt auf der Futterpflanze ab und kümmert sich nicht weiter um ihre Nachkommen. Die Eier der Insekten haben verschiedene Größen, Formen und Farben und auch die Anzahl der Eier ist sehr unterschiedlich. Aus dem Ei schlüpft die Raupe (Larve), die ganz anders aussieht als der erwachsene Falter. Schmetterlinge suchen sich eine/n Partner/in und es kommt zur Paarung. vollständige Metamorphose Beispiel: Schmetterling Die Raupe ist sehr gefräßig und muss sich beim Wachsen mehrfach häuten, da der Chitinpanzer nicht mitwächst. Ist die Verwandlung komplett, schlüpft der Falter aus der Puppenhülle. Dann dauert es noch ein wenig, bis seine Flügel aufgepumpt sind und der Chitin-panzer hart ist. Bevor sie ihre zu klein gewordene Hülle verlässt, bildet sich darunter ein neuer Chitinpanzer, der anfangs noch weich und elastisch ist. Der Raupenkörper baut sich im Inneren der Puppe zum erwachsenen Falter um. Ist die Raupe groß genug, sucht sie sich einen geeigneten Platz und verwandelt sich in eine Puppe.

8 unvollständige Metamorphose
Das Weibchen legt die befruchteten Eier im Wasser ab und kümmert sich nicht weiter um seine Nachkommen. Aus dem Ei schlüpft eine Larve, die dem erwachsenen Tier schon ein bisschen ähnlich sieht. Hat die Libelle einen passenden Partner gefunden, so kommt es zur Paarung. Die Larven sind sehr gefräßig und müssen sich beim Wachsen mehrfach häuten. Bevor sie ihren alten, zu klein gewordenen Chitin-panzer verlassen, bildet sich darunter ein neuer Panzer. unvollständige Metamorphose Beispiel: Libelle Wenn die Larve sich voll entwickelt hat, kriecht sie auf einem Pflanzenstängel aus dem Wasser. Der Chitinpanzer platzt und die fertige Libelle schlüpft heraus. (Es gibt keine Puppe!) Dann dauert es noch ein wenig, bis die Flügel aufgepumpt sind und der Chitinpanzer ausgehärtet ist.

9 vollständige Metamorphose unvollständige Metamorphose
Habt ihr gecheckt, worin der wichtigste Unterschied zwischen der vollständigen und der unvollständigen Metamorphose liegt? vollständige Metamorphose 4 Phasen: Ei  Larve  Puppe  Vollinsekt unvollständige Metamorphose 3 Phasen: Ei  Larve  Vollinsekt Genau!

10 vollständige Metamorphose unvollständige Metamorphose
Sehr interessant! Jetzt möchte ich aber noch ein paar Insekten mit vollständiger und unvollständiger Metamorphose kennenlernen. vollständige Metamorphose 4 Phasen: Ei  Larve  Puppe  Vollinsekt unvollständige Metamorphose 3 Phasen: Ei  Larve  Vollinsekt Schmetterlinge Käfer Ameisen Stechmücken Libellen Wanzen Heuschrecken Bienen Hummeln Wespen Fliegen

11 Liebe Zuhörer, wir sind leider schon wieder
am Ende unserer Sendung! Bearbeitet nun das Arbeitsblatt!

12 Quellen: Monarchfalter: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/06/MonarchViceroyComparison.jpg?uselang=de und https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/63/Monarch_In_May.jpg, Kenneth Dwain Harrelson Libelle (Lilly): © als fotolia Folie 7 (vollständige Metamorphose - Monarchfalter) Paarung: Eier legen: Eier: Raupe: Raupe Fraß: Verpuppen: Puppe: Schlüpfen: Geschlüpft: Folie 8 (unvollständige Metamorphose) Paarung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anax_imperator-02_(xndr).jpg Eiablage: https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe_K%C3%B6nigslibelle#/media/File:Emperor_dragonfly.jpg 1. Larve: © Tümpelaquarium – Bio für Kids & Teens; 2. Larve: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/57/Larve_d%27Anax_empereur.JPG ; Schlüpfen: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e1/Anax_Imperator_2%28loz%29.JPG Imago: „Anax imperator qtl2“ von Quartl - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anax_imperator_qtl2.jpg#/media/File:Anax_imperator_qtl2.jpg Folie 10 Libelle: Wanze: Schmetterling: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Papilio_machaon_LC0085.jpg Mücke: Fliege: Ameise: Biene: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Honigbiene_an_Basilikumbluete_2006_08.jpg Hummel: Käfer: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Coccinellidae3.jpg Heuschrecke: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Criquet.1(L).jpg Wespe: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:European_wasp_white_bg.jpg


Herunterladen ppt "„RadioInsekt“ bringt ein Interview mit Mona und Lilly"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen