Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Conferenza stampa Pressekonferenz Landesabgaben-IRAP Tributi di competenza provinciale-IRAP 21.02.2008 Dr. Werner Frick Landesrat-Assessore.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Conferenza stampa Pressekonferenz Landesabgaben-IRAP Tributi di competenza provinciale-IRAP 21.02.2008 Dr. Werner Frick Landesrat-Assessore."—  Präsentation transkript:

1 Conferenza stampa Pressekonferenz Landesabgaben-IRAP Tributi di competenza provinciale-IRAP Dr. Werner Frick Landesrat-Assessore

2 Anteil der Steuern am Haushalt 2008 Incidenza dei tributi sul bilancio 2008 Haushalt 2008 = Mio. € (ohne Seldarlehen und Durchlaufposten) Bilancio 2008 = Mio. € (senza mutuo SEL e partite di giro) Verhältnis staatliche Abgaben zu Landesabgaben Incidenza dei tributi erariali e tributi provinciali 83% Einnahmen aus Steuern/ Entrate tributarie (3.823 Mio. €) 87% staatliche Abgaben/ tributi erariali (3.338 Mio. €)

3 Zusammensetzung der Einnahmen aus Landesabgaben Composizione delle entrate di tributi provinciali

4 Landessteuern – Belastung pro Steuersubjekt Tributi provinciali - incidenza per contribuente Abgabe tributo Einnahmen 2008 Entrate 2008 [in €] Anzahl Steuersubjekte numero contribuenti durchschn. Betrag pro Steuersubjekt valore medio per contribuente [in €] Landeszuschlag Strom add. energia elettrica IPT (Umschreibungssteuer/iposta di trascrizione) Versicherungssteuer imposta sulle assicurazioni Sonderabgabe Abfall tributo in discarica ,47 IRAP Regionaler IRPEF-Zuschlag add.regionale IRPEF Kfz-Steuer tassa automobilistica Universitätsabgabe tassa universitaria

5 Abgabe tributo Staatliche Vorgabe tariffa introdotta dallo Stato Spielräume für Südtirol spazi di manovra per la PAB Tarif in Südtirol tariffa in PAB Senkung/riduz.Erhöhung/aumento Landeszuschlag auf den Stromverbrauch Add. energia elettrica 0,0093/KW KEINE NESSUNO auf/a 0,0113/KW +21,5% MINDEST- TARIF TARIFFA MINIMA IPT (Umschreibungssteuer /imposta di trascrizione) je nach Fahrzeugtyp diversa per tipo di veicolo +30% Versicherungssteuer Imposta sulle Assicurazioni 12,5% der Versicherungssumme/ del premio keine/nessuna Sonderabgabe Abfall Tributo in discarica a) Bergbau / settore minerario 1,5494 € pro/a m³ auf/a 10,32 € pro/a m³ +566% b) Sonderabfälle / rifiuti speciali 0,0062 € pro/a kg auf/a 0,01 € pro/a kg +61% c) Urbaner Giftmüll / urbani-tossico nocivi 0,0114 € pro/a kg auf/a 0,03 € pro/a kg +163% d) Restbestände / residui e sovvalli 0,0041 € per/a kg keine/nessuna e) Verbrennungsanlagen ohne Energie- gewinnung / impianti di incenerimento senza recupero di energia 0,0031 € pro/a kg keine/nessuna Landesabgaben – tributi provinciali 1-2

6 Abgabe tributo Staatl. Vorgabe tariffa introdotta dallo Stato Spielräume für Südtirol spazio di manovra per la Prov. Tarif in Südtirol tariffa in PAB Senkung/riduz.Erhöhung/aumento IRAP 3,90% ordentlicher Steuersatz/ aliquota ordinaria statale -1 Prozentpunkt/ punto percentuale [auf/a 2,90%] +1 Prozentpunkt/ punto percentuale [auf/a 4,9] -0,5 Prozentpunkte für Unternehmen/ per le imprese [3,40% ] weitere -0,5 Prozentpunkte für Unternehmen gemäß LG 4/97 bei Förderungsverzicht/ ulteriori -0,5 punti percentuali per le imprese previste dalla LP 4/97 con rinuncia alle agevolazioni [auf/a 2,9%] + ONLUS befreit/esenti 1,9% landwirtschaftliche Unternehmen/imprese agricole keine/nessuno Mindesttarif/ tariffa minima 8,50% öffentliche Körperschaften/ enti pubblici keine/nessuno Mindesttarif/ tariffa minima Regionaler IRPEF-Zuschlag Add. regionale IRPEF 0,9% des Einkommens/ del reddito imponibile Keine/nessuno +55,5% [auf/a 1,4%] Mindesttarif/ tariffa minima KFZ-Steuer Tassa automobilistica je nach Fahrzeugklasse/ diversa per tipo di veicolo -10%+10% staatlicher Tarif/ tariffa statale + selektive Steuerbefreiungen/ Esenzioni selettive Landesabgaben – tributi provinciali 2-2

7 Verzicht auf Mehreinnahmen – rinuncia a entrate maggiori Abgabe tributo Einnahmen 2008 gettito 2008 max. Einnahmen gettito a tariffa massima mögliche Mehreinnahmen possibil ulteriori entrate Landeszuschlag auf den Stromverbrauch Add. energia elettrica IPT (Umschreibungssteuer /imposta di trascrizione) Versicherungssteuer Imposta sulle Assicurazioni Sonderabgabe Abfall Tributo in discarica IRAP Regionaler IRPEF-Zuschlag Add. regionale IRPEF Universitätsabgabe Tassa universitaria KFZ-Steuer Tassa automobilistica Gesamt/totale Beträge / importi in €

8 Regionaler IRPEF-Zuschlag / Add. Regionale IRPEF  0,9% des Einkommens / del reddito imponibile  keine Senkung möglich / nessuna possibilitá di riduzione  mögliche Erhöhung auf/possibile aumento a 1,4% - entspricht / corrisponde a +55,5%  € Einnahmenverzicht / rinuncia di maggior gettito  Erhöhungen in 12 Regionen / aumenti in 12 regioni: 1.Abruzzen / Abruzzo 2.Kalabrien / Calabria 3.Kampanien / Campania 4.Lazium / Lazio 5.Ligurien / Liguria 6.Lombardei / Lombardia 7.Marken / Marche 8.Molise 9.Piemont /Piemonte 10.Sizilien / Sicilia 11.Umbrien / Umbria 12.Venetien /Veneto  komunaler IRPEF-Zuschlag / add. comunale IRPEF Spielräume der Gemeinden / spazio di manovra die comuni: von / da 0,0% - 0,8% eingeführt in 17 Gemeinden Südtirols – zw. 0,1% u. 0,5% / introdotto in 17 comuni della PAB – da 0,1% a 0,5%

9  Tarife nach Euroklasse und KW / tariffe con riferimento alle classi di euro e KW  +/- 10% Spielraum / spazio di manovra  entspricht / corrisponde a +/ €  Wahl zugunsten ökologischer Steuerbefreiungen / scelta a favore di esenzioni ecologiche = Einnahmenverzicht im Ausmaß von / rinuncia a entrate per 11,8%  Erhöhungen in 8 Regionen / aumenti in 8 regioni: 1.Abruzzen / Abruzzo 2.Kalabrien / Calabria 3.Kampanien / Campania 4.Ligurien / Liguria 5.Marken / Marche 6.Molise 7.Venetien /Veneto 8.Toskana KFZ-Steuer / tassa automobilitstica Art der Befreiung tipo esenzione 2007 Anzahl Befreiungen nr. esenzioni Mindereinnahmen minori entrate [€] Partikelfilter Neuwagen / filtro antiparticolato auto nuove Partikelfilter Nachrüstungen / filtro antiparticolato installazioni GPL – Metan/o Hybridfahrzeuge / ibridii körperlich Behinderte / persone con handicap fisico Insgesamt / totale

10 IRAP  Spielraum / spazio di manovra: +/- 1 Prozentpunkt des ordentlichen Steuersatzes / punto percentuale della tariffa ordinaria  umfassendste Senkung aller Regionen und autonomen Provinzen / riduzione più rilevante di tutte le regioni e Province autonome  entspricht einer Steuerentlastung von / corrisponde a uno sgravio fiscale di ca €  Vergleich mit anderen Regionen / paragone con altre regioni: + Erhöhung / aumento +– Senkung / riduzione – Abruzzen / Abruzzo Kampanien / Campania Lazium / Lazio Ligurien / Liguria Molise Apulien / Puglia Sizilien / Sicilia Umbrien / Umbria Marken / Marche Piemont / Piemonte Toskana Venetien / Veneto Friaul Julisch Venetien / Friuli V.G. (-1% für wachstumsstarke Unternehmen / per le imprese virutose) Lombardei / Lombardia (für private Kindergärten / scuole materne autonome) Marken / Marche (Genossenschafen / cooperative) Sardinien / Sardegna (Neugründung oder Eröffnung Sitz von KMU / nuove costituzione o apertura nuova sede di PMI) Provinz Trient / Prov. Di Trento (-0,5% für alle / per tutti, weitere 0,5% für wachstumsstarke Unternehmen / ulteriori 0,5% per imprese virtuose) Aosta /Valle d‘Aosta (für wachstumsstarke Unternehmen / per imprese virtuose) Venetien / Veneto (öffent. Nachfolgeunternehmen Ipab /aziende pubbl. Succedute alle Ipab) Prov. Bozen / Prov. Di Bolzano (-0,5% für alle / per tutti, weitere 0,5% bei Förderungsverzicht / ulteriori -0,5 punti percentuali con rinuncia alle agevolazioni)

11 IRAP-Reduzierung im Detail dettagi della riduzione IRAP  -0,5 Prozentpunkte für alle Unternehmen [von 3,9% auf 3,4%] -0,5 punti percentuali per tutte le imprese [da 3,9% a 3,4%]  weitere -0,5 Prozentpunkte für Unternehmen bei gleichzeitigem Verzicht auf Förderung gemäß LG 4/97 und LG 15/72 für einen Zeitraum von 5 Jahren [von 3,4% auf 2,9%] ulteriori -0,5 puniti percentuali per le imprese con rinuncia alle agevolazioni di cui alle LP 4/97 e LP 15/72 [da 3,4% a 2,9%] Wahl des Unternehmers erfolgt im Rahmen der Akontozahlungen im Juni bzw. bei Gesuchsstellung (Eigenerklärung) / scelta dell’imprenditore avviene nell’ambito del pagamento dell’acconto in giugno oppure alla presentazione della domanda di contributo  Gefördert werden weiterhin / si concedono comunque contributi per: 1.Investitionen / investimenti in F&E 2.Export 3.zinsbegünstigte Darlehen für Neugründungen / mutui agevolati per nuove costituzioni 4.Folgeinvestitionen von Katastrophen und Unglücksfällen / investimenti in conseguenza di catastrofi e incidenti.  Gültigkeit / validità:  Rundschreiben in Ausarbeitung / circolare in elaborazione

12 Conferenza stampa Pressekonferenz Landesabgaben-IRAP Tributi di competenza provinciale-IRAP Dr. Werner Frick Landesrat-Assessore

13 Komunaler IRPEF-Zuschlag / add. comunale IRPEF  Spielräume der Gemeinden / spazio di manovra dei comuni: von / da 0,0% - 0,8%  eingeführt in 17 Gemeinden Südtirols / introdotto in 17 comuni della PAB  zwischen 0,1% u. 0,5% / da 0,1% a 0,5% Gemeinde/comuneSteuersatz/aliquota Eppan / Appiano0,3 2Bozen / Bolzano0,2 3Brixen / Bressanone0,2 4Branzoll / Bronzolo0,2 5Leifers / Laives0,2 6Meran / Merano0,1 7Montan / Montagna0,3 8Auer / Ora0,2 9Salurn / Salorno0,2 10Sarenthein / Sarentino0,5 11Terlan / Terlano0,2 12Tramin / Termeno0,4 13Truden / Trodena0,1 14Gsies / Valle di Casies0,2 15Vintl / Vandoies0,4 16Vilanders / Villandro0,4 17Sterzing / Vipiteno0,2


Herunterladen ppt "Conferenza stampa Pressekonferenz Landesabgaben-IRAP Tributi di competenza provinciale-IRAP 21.02.2008 Dr. Werner Frick Landesrat-Assessore."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen