Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KWS Dialogforum „KWS weltweit unterwegs und in Einbeck zu Haus“ Einbeck, 22. November 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KWS Dialogforum „KWS weltweit unterwegs und in Einbeck zu Haus“ Einbeck, 22. November 2011."—  Präsentation transkript:

1 KWS Dialogforum „KWS weltweit unterwegs und in Einbeck zu Haus“ Einbeck, 22. November 2011

2 CDC-H-HO Internationalisierung der KWS am Beispiel Südosteuropas - Claus Hoeck, Regionenleiter Zuckerrübe Mitteleuropa und Südosteuropa -

3 F. Smit/C. Hoeck Situation Osteuropa bis / ab 1990 Vor 1990 aus politischen Gründen in den Ländern des Warschauer Paktes nur minimales Geschäft via Züchtungskooperation o. ä. mit etwas Lizenzanteil möglich Ab dem Systemwechsel 1990 Geschäftsbeziehungen intensiviert. Diverse Joint Ventures gegründet, KWS oft Minderheitsgesellschafter (Polen, Ungarn, Ukraine, ….) und auf Lizenzbasis lokal Saatgut produziert In anderen Ländern lokale Importeure mit der Vertretung von KWS beauftragt („Fremde Dritte“)

4 F. Smit/C. Hoeck Gründung TBG in CE + SEE ab 1997 Mit Stabilisierung der politischen Verhältnisse ab Ende %ige KWS Gesellschaften gegründet: KWS Polska KWS Semena / Slowakei KWS Magyarország / Ungarn KWS Seminte / Rumänien KWS Seme YU / Serbien KWS Sjeme / Kroatien KWS Bulgaria KWS Osiva / Tschechien

5 F. Smit/C. Hoeck Gesellschaftsgründungen in CE + SEEAUSTRIA Magyarország Kft. POLSKA ROMANIA CROATIA Seme YU OSIVA BULGARIA SEMENA SK POLSKA

6 F. Smit/C. Hoeck Entwicklung der TBG bis heute Im Bereich Zuckerrübe lokale Produktion durch Saatgut „made in Einbeck“ ersetzt (GJ 10/11: 150 T U in CE + SEE) Für Sparte Mais aus rechtlichen und steuerlichen Gründen bei lokaler Saatgutproduktion + lokalem Saatgutverkauf die Gründung eigener Gesellschaften notwendig Heute TBG Plattform für alle KWS Aktivitäten im jeweiligen Land Grundsatz: Eine KWS Gesellschaft je Land

7 F. Smit/C. Hoeck Regionenkonzept 2002/2003 Deutschland Frankreich Südeuropa Südosteuropa Nordeuropa Mitteleuropa

8 F. Smit/C. Hoeck Steuerung TBG + Integration in „KWS Welt“ Im Rahmen des Regionenkonzepts Regionenbeiräte geschaffen, in denen alle die TBG betreffenden Themen besprochen wurden Mit Einführung von SAP, IFRS, Quartalsabschlüssen administrative Anforderungen an einzelne, kleine TBG immer größer, deshalb ab 2006/07 Einrichtung des Servicecenters Südosteuropa in Wien. Ab GJ 2010/11 Einrichtung von vier Servicecentern in Europa in diesen alle administrativen Mitarbeiter der TBG (z. T. virtuell) zusammengefasst so sichergestellt, das auch in diesem Bereich nach einheitlichen Konzernrichtlinien gearbeitet wird (Rules + Guidelines) Geschäftsführung der TBG von Administration entlastet Fit for Growth


Herunterladen ppt "KWS Dialogforum „KWS weltweit unterwegs und in Einbeck zu Haus“ Einbeck, 22. November 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen