Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Most. Hněvín Eine eigentümliche Dominante der Stadt Most ist die Replik der alten Burg Hněvín, die seit Anbeginn ihres Bestehens als Restaurant und Ausflugsort.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Most. Hněvín Eine eigentümliche Dominante der Stadt Most ist die Replik der alten Burg Hněvín, die seit Anbeginn ihres Bestehens als Restaurant und Ausflugsort."—  Präsentation transkript:

1 Most

2 Hněvín Eine eigentümliche Dominante der Stadt Most ist die Replik der alten Burg Hněvín, die seit Anbeginn ihres Bestehens als Restaurant und Ausflugsort vieler Besucher der Moster Region dient. Bestandteil dieses Baukomplexes ist auch ein Aussichtsturm, der im September im Jahre 1900 fertiggebaut und der Stadt Most feierlich zur Nutzung übergeben wurde.

3 Hněvín Die Moster Bürger bekamen hiermit einen Aussichtsturm, von dem sie aus Vogelperspektive die Landschaft vom Fuße des Erzgebirges bis zu den Ausläufern des Böhmischen Mittelgebirges übersehen konnten. Die Burg Hněvín stammt aus dem 11. Jahrhundert. Der Aussichtsturm der Burg Hněvín ist ein interessantes Baudenkmal, dass ein unwegdenkbares Bestandteil des Panoramas der Stadt Most geworden ist. Mit dieser Burg ist die Person Edward Kelley verbunden. Er war der Alchimist von Rudolf II. Er wurde in dieser Burg verhaftet und er versuchte davon zu fliehen, aber er hat sein Bein bei der Flucht gebrochen. In der Umgebung der Burg sind die Weinberge. Sie gehören Herrn Váňa, der in Most den Wein erzeugt.

4 Die Kirche zu Maria Himmelfahrt Am 20. August 1517 begann der Bau einer neuen Kirche, wann der Grundstein gelegt wurde. Projektant dieser Kirche war Jakob Heilmann aus Schweinfurt. Am 20. August 1517 begann der Bau einer neuen Kirche, wann der Grundstein gelegt wurde. Projektant dieser Kirche war Jakob Heilmann aus Schweinfurt. Im Oktober 1975 wurde die Kirche um 841,1 m in die Nähe des Spitals und der Kirche des Heiligen Geistes verschoben und auf einen zweigeschossigen Stahlbetonuntergrund abgesetzt. Die Verschiebungsgeschwindigkeit betrug 1-3 cm pro Minute. Im Oktober 1975 wurde die Kirche um 841,1 m in die Nähe des Spitals und der Kirche des Heiligen Geistes verschoben und auf einen zweigeschossigen Stahlbetonuntergrund abgesetzt. Die Verschiebungsgeschwindigkeit betrug 1-3 cm pro Minute.

5 Die Kirche zu Maria Himmelfahrt Nach 27 Transporttagen wurde endlich die Kirche an ihren neuen Standort abgesetzt. Nach 27 Transporttagen wurde endlich die Kirche an ihren neuen Standort abgesetzt. Bis zum Jahre 1988 verliefen die Restaurierungsarbeiten, im Jahre 1993 wurde sie nochmals feierlich eingeweiht. Bis zum Jahre 1988 verliefen die Restaurierungsarbeiten, im Jahre 1993 wurde sie nochmals feierlich eingeweiht.

6 Geschichte des Museums Im Jahre 1888 wurde in Most das Stadtmuseum gegründet, das sich in seiner Tätigkeit vor allem auf die Geschichte, die Heimatkunde und die Folklore des deutschen Teils der Bevölkerung konzentrierte. Das Museum wurde im Gebäude des einstigen Piaristen-Gymnasiums in der Řeznická-Straße (später Šverma- Straße) eingerichtet. Im Jahre 1964 wurden zwei Stadtmuseen in Most und Litvínov (gegründet 1897) zusammen gefügt und es entstand so das Okresní muzeum in Most (Kreismuseum in Most). Ein Jahr später, 1965 übernahm das Museum die Sammlungen des aufgelösten Museums in Hora Svaté Kateřiny (gegründet 1909).

7 Geschichte des Museums Das Museumsgebäude wurde genauso wie die ganze alte Stadt Most infolge des Kohleabbaus abgerissen. Endgültig ist der Sitz des Museums das Gebäude des ehemaligen deutschen Realgymnasiums geworden und bis heute geblieben. Der Umbau des ganzen Gebäudes wurde 1996 beendet und das Museum feierlich der Offentlichkeit zugänglich gemacht. In der Gegenwart konzentriert sich das Oblastní muzeum in Most (Regionalmuseum in Most) bei seiner Tätigkeit auf Bewahrung, fachgerechte Erfassung sowie Ergänzung seiner reichen Sammlungen zur Geschichte und der Natur der Region Most selbst und der anschließenden Regionen - des Erzgebirges und des Böhmischen Mittelgebirges.

8 Geschichte des Museums Die Exposition ist in Kürze dem Leben der Baronin Ulrike von Levetzow. Sie war letzte große Liebe des Johann Wolfgang von Goethe. Die Liebe des 72 Jahre alten Dichters zu dem siebzehnjährigen Mädchen, die eines der wirkungsvollsten Liebesgedichten „Elegie“ enstehen ließ, aber auch der Fakt, dass Ulrike im hohen Alter unverheiratet starb, waren die Grundlage einer Legende über eine romantische Liebe, die nie in Erfüllung ging.

9 Aquadrom Aquadrom ist der Name des neuen Wasserparks, der für die Öffentlichkeit im Areal des vormaligen Thermalbads eröffnet wurde. Hier sind Attraktionen wie Wilder Fluss, ein selbständiger Kinderbecken mit einem System von Wasserspeiern, Kinderbecken für Schwimmunterricht, Massagedösen, Bette, Wasserspeier, Kletternetz über Wasser und viele andere. Im Objekt befindet sich Raum für Dampfkammer, Sauna, Fitnesszentrum, Friseur, Massagesalon und Solarium.

10 Autodrom Die Gesellschaft AUTODROM MOST a.s. treibt eine von den zwei spezialisierten Rennbahnen in der Tschechischen Republik. Außer großen Wettrennen werden auf dem Autodrom täglich Kraftwagen- und Motorrader- Aktionen veranstaltet, z. B. Firmen- und Präsentierungstage, Testfahrten, Klubtrainings, Schulen der sicheren Fahrt.

11 Hipodrom Im Jahre 1986 wurde die urbanistische Studie des Rekultivierungsparks bearbeitet, die das Gesamtareal als eine architektonische Einheit löst. Die Kippe von Velebudice gehört unstreitig zu den größten im ehemaligen Nordböhmischen Braunkohlerevier. Das Areal mit Pferderennbahn unterscheidet sich wesentlich von anderen Sporteinrichtungen dieser Art, die auf einer grünen Wiese errichtet sind. Dank einer folgerichtig durchgeführten Rekultivierung auf einem hohen Niveau wird auf der rekultivierten Fläche ein einzigartiges Areal gebaut.

12 Der See Most Diese Gruben sind die Denkmäler aus der Zeit der Kommunisten. Die Kommunisten zerstörten ein Teil unserer Stadt wegen der Kohlenförderung. Derzeit versucht unsere Stadt die Landschaft umzubauen. Die Stadt lässt die größten Gruben mit dem Wasser aus dem Fluss Ohře füllen. Dadurch entsteht der größte künstliche See in Böhmen.

13 Theater Das Gebäude im alten Most Die Geschichte des professionellen Theaters in Most fing am 30. September 1911 an. An diesem Tag wurde nach dem Entwurf des Wiener Architekten Alexander Graf erbautes Gebäude feierlich eröffnet. Am Anfang spielte man deutsche Stücke (Opern und Operetten). Von 1918 spielten hier auch tschechische Theatergruppen. Nach dem Kriegsende wurde dann im Mai und Juni 1945 das Theaterensable wiederhergestellt. Das Theater nannte sich von 1948 „Theater der Werktätigen“. Das historische Gebäude diente bis zu Ende des Jahres 1979 seinem Zweck. Dann musste die Theatergruppe für fast sechs Jahre in die provisorischen Räume im Kulturzentrum Máj übersiedeln. Das verlassene Gebäude wurde dann im Oktober 1982 wegen der Förderung der Braunkohle niedergerissen, wie übrigens das ganze alte Most.

14 Theater

15 Theater Das neue Gebäude Im November 1985 wurde das neue Theatergebäude geöffnet. In diesem Gebäude gibt es die moderne Bühne. Man spielt auf der großę, kleine und Kammerszene. Die Theaterstücke können 500 Leute sehen. Die Gebäude ist eine der modernsten und größten Theatergebäude in der Tschechischen Republik. Das Theater ist immer oft besucht und bietet das bedeutende kulturelle Erlebnis im Stadtzentrum.

16 Theater

17 Theater „Divadlo Rozmanitostí“ In Most gibt es auch Puppentheater. Hier spielt man Theaterstücke vor allem für Kinder und Jugend.

18 Central Most Das Warenhaus Central Most wurde im Mai 2008 geöffnet. Central befindet sich auf dem Ersten Platz im Stadtzentrum. Die Flächenausdehnung ist m 2 und dort sind mehr als 80 Kleinhandel. Central besteht aus zwei Obergeschossen und im Untergeschoss ist Parkplatz ca. für 350 Autos.

19 Central Most

20 Rathaus

21 Gymnasium Most Unser Gymnasium bietet drei Typen von dem Studium an. Die Möglichkeiten sind: 8-jähriges, 4-jähriges Studium und Sportgymnasium. Unser Gymnasium bietet drei Typen von dem Studium an. Die Möglichkeiten sind: 8-jähriges, 4-jähriges Studium und Sportgymnasium. Heute hat unser Gymnasium ca. 600 Schüler (nur in Most). Es hat zwei Gebäude in Most und das dritte Gebäude ist in Bílina. Heute ist unser Schuldirektor Herr Mgr. Karel Vacek. Heute hat unser Gymnasium ca. 600 Schüler (nur in Most). Es hat zwei Gebäude in Most und das dritte Gebäude ist in Bílina. Heute ist unser Schuldirektor Herr Mgr. Karel Vacek. Gymnasium in Most hat seinen Chor und viele andere Aktivitäten für Schüler. Die Schüler haben Möglichkeiten viele Seminare auszuwählen. Gymnasium in Most hat seinen Chor und viele andere Aktivitäten für Schüler. Die Schüler haben Möglichkeiten viele Seminare auszuwählen.

22 Gymnasium Most

23


Herunterladen ppt "Most. Hněvín Eine eigentümliche Dominante der Stadt Most ist die Replik der alten Burg Hněvín, die seit Anbeginn ihres Bestehens als Restaurant und Ausflugsort."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen