Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für Psychologie Animierte Lernumgebung – Lernumgebung animieren Vorlesung Pädagogische Psychologie Prof. Dr. A. Renkl Thema: Medien-Dogma (SoSe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für Psychologie Animierte Lernumgebung – Lernumgebung animieren Vorlesung Pädagogische Psychologie Prof. Dr. A. Renkl Thema: Medien-Dogma (SoSe."—  Präsentation transkript:

1 Institut für Psychologie Animierte Lernumgebung – Lernumgebung animieren Vorlesung Pädagogische Psychologie Prof. Dr. A. Renkl Thema: Medien-Dogma (SoSe 2012) Irene T. Skuballa Abteilung für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie Engelbergerstr. 41, D Freiburg

2 Studie I: Animierte Lernumgebung  Statisch vs. Animation -Animationen sind statischem Material unterlegen (Tversky, Morrison & Betrancourt, 2002) -Animationen sind statischem Material überlegen (Höffler & Leutner, 2008)  Simultaneität und Flüchtigkeit in Animationen überwinden (Schnotz, 2008) 2 Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012)

3 Studie I: Animierte Lernumgebung  Wie kann Lernen aus animiertem Lernmaterial unterstützt werden?  Antwort: Führen der visuellen Aufmerksamkeit und Einschränkung des Suchfeldes auf relevante Bereiche durch a.Visual guidance, z.B. Cueing 1.Hinweisreizen auf relevante Bereiche, z.B. Pfeile (u.a. Lowe & Schnotz, 2008) 2.Manipulation der Sichtbarkeit irrelevanter Bereiche (De Koning, Tabbers, Rikers, & Paas, 2007; Jarodzka et al., 2010) b.Instructional guidance (Gopher, Weil, & Siegel, 1989; Schwonke, Berthold, & Renkl, 2009) 3 Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012)

4 Studie I: Ablauf Demografische Angaben Vorwissen Fragen zur Lernphase (u.a. Mapping) Lernerfolg (Strukturen-Prozesse-Funktionen-Ansatz nach Kalyuga & Hanham, 2011) 4 Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012)

5 5 Studie I: no help & instructional guidance Quelle:

6 Studie I: visual guidance 6 Quelle:

7 Studie I: Ergebnisse 7 Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012) ** p =.086 CI: 95% * p <.05; **p <.01

8 8 Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012) Studie I: Ergebnisse * * CI: 95% * p <.05; **p <.01

9 Studie I: Zusammenfassung der Ergebnisse  Personen in der instructional-guidance- und visual-guidance-Bedingung berichteten weniger Schwierigkeiten im Mapping zwischen visuellem und auditivem Stimulus  Personen in der no-guidance-Bedingung erzielten den besten Lernerfolg  Erklärungen: -AIME (Salomon, 1984) -Desirable difficulties (Bjork & Bjork, 2011) 9 Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012)

10 Studie II: Lernumgebung animieren  Wie können Bewegungen im statischen Lernmaterial vermittelt werden?  Antwort: Visuelle Vorwegnahme der Bewegungen im statischen Material durch ein Blicktraining  Grundlage: Durch die gezielte Lenkung von Blickbewegungen kann das Problemlösen begünstigt werden (Grant & Spivey, 2003; Thomas & Lleras, 2007) 10

11 Studie II: Ablauf Demografische Angaben Vorwissen Fragen zur Lernphase (u.a. Mapping) Lernerfolg (Strukturen-Prozesse-Funktionen-Ansatz nach Kalyuga & Hanham, 2011) 11 Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012)

12 Studie II: Lernumgebung 12 Quelle: Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012)

13 Studie II: Ergebnisse 13 Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012) CI: 95% * p <.05; **p <.01 p =.107

14 14 Studie II: Ergebnisse Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012) CI: 95% * p <.05; **p <.01 **

15 Studie II: Zusammenfassung der Ergebnisse  Personen in der Blicktraining-Bedingung berichteten weniger Schwierigkeiten im Mapping zwischen visuellem und auditivem Stimulus  Personen in der Blicktraining-Bedingung erzielten den besten Lernerfolg  Erklärungen: -Training war erfolgreich? -Training hat Aufmerksamkeit gesteigert 15 Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012)

16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kontakt: Irene T. Skuballa Research assistance: Sabina Panetta Nicole Dillner Caroline Fortunski 16 Software development: Michael Kutz Clara Pieck Adrian Skuballa Pädagogische Psychologie: Medien-Dogma (SoSe 2012)


Herunterladen ppt "Institut für Psychologie Animierte Lernumgebung – Lernumgebung animieren Vorlesung Pädagogische Psychologie Prof. Dr. A. Renkl Thema: Medien-Dogma (SoSe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen