Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Südtiroler Einzelhandel: leistungsstark und dynamisch Il commercio al dettaglio in Alto-Adige: efficiente e dinamcio Pressekonferenz – conferenza stampa.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Südtiroler Einzelhandel: leistungsstark und dynamisch Il commercio al dettaglio in Alto-Adige: efficiente e dinamcio Pressekonferenz – conferenza stampa."—  Präsentation transkript:

1 Der Südtiroler Einzelhandel: leistungsstark und dynamisch Il commercio al dettaglio in Alto-Adige: efficiente e dinamcio Pressekonferenz – conferenza stampa

2 Rechtsrahmen der Südtiroler Handelspolitik Quadro normativo della politica commerciale in Alto Adige 1.Handelspolitischer Rahmen – quadro di politica commerciale Handelsordnung vom 17. Februar 2000, Nr. 7 Ordinamento del commercio del 17 febbraio 2000, n Raumordnungspolitischer Rahmen – quadro urbanistico Landesraumordnungsgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13 Legge provinciale all‘urbanistica del 11 agosto 1997, n.13

3 Handelspolitscher Rahmen Quadro di politica commerciale Liberalisierung der kleinen + programmiertes Wachstum der großen Verkaufsflächen Liberalizzazione delle piccole + crescita programmata delle grandi strutture di vendita  Liberalisierung der kleinen Verkaufsflächen (bis 100 bzw. 150 m²) Liberalizzazione delle piccole strutture di vendita (fino a 100 oppure 150 m²)  Zuständigkeit der Gemeinden für mittlere Verkaufsstrukturen bis 500 m² Competenza dei comuni per le medie strutture di vendita fino a 500 m²  Zuständigkeit des Landes für Großverteilungsbetriebe ab 501 m² Competenza della Provincia per le grandi strutture di vendita a partire da 501 m²

4 Raumordnungspolitischer Rahmen Quadro urbanistico Einzelhandel soll dort stattfinden, wo Menschen leben Commercio al dettaglio deve aver luogo, dove vive la gente  Grundprinzip: Einzelhandel in Wohnbauzonen 1+2 Principio: Commercio al dettaglio nelle zone residenziali 1+2  Einzelhandelsverbot / divieto di commercio al dettaglio –im Landwirtschaftlichen Grün / nel verde agricolo –im Gewerbegebiet / in zona produttiva - Art. 44/ter Ausnahmen/eccezioni  Für festgelegte Warenposten (Möbel-Baumaterialien, Brennstoffe, Produkte für die Landwirtschaft, Autos, Werkzeugmaschinen sowie Getränke in Großhandelspackungen) Per determinate voci merceologiche (mobili-materiali edili, combustibili, prodotti per l'agricoltura, automobili, macchine utensili nonché bevande in confezioni formato all'ingrosso)  Für Produktionsbetriebe für Waren, die mit ihrer Tätigkeit eng verbunden ist – Eigenproduktion Per aziende produttive per prodotti strettamente strettamente legati a tali attività – produzione propria  Bestehende (alte) Einzelhandelsbetriebe (Erweiterungs- und Zusammenlegungsverbot) Esistenti (vecchie) licenze (divieto di ampliamento e di cumulo)

5 Einzelhandel im Gleichgewicht Commercio al dettaglio in equilibrio Säulen der Südtiroler Handelspolitik 1.Erhaltung des Gleichgewichts zwischen kleinen, mittleren und großen Verkaufsstrukturen Mantenimento dell‘equilibrio tra piccole, medie e grandi strutture di vendita 2.Programmierung der großen Handelsstrukturen um die kleinen Verteilungsformen und somit eine lückenlose Nahversorgung im Lande zu sichern Programmazione delle grandi strutture per preservare le piccole strutture di distribuzione e garantendo cosi il commercio di vicinato 3.Einzelhandel in belebten Zentren = Lebensqualität und Attraktivität Commercio al dettaglio nei centri abitati = qualità di vita e attratività Quelle/fonte: WIFO/IRE aktivierte Lizenzen/ licenze attivate

6 Strukturdaten – Handel Dati strutturali - commercio  Einzelhandelsverkaufspunkte/punti di vendita commercio al dettaglio  14,4 Verkaufspunkte pro Einwohner/punti di vendita per abitanti (6,5 AUT [Quelle/fonte: CIMA])  unselbständig Beschäftigte im Handel (davon Einzelhandel: )/occupati dipendenti nel commercio (di cui nel commercio al dettaglio: ) (Handwerk/artigianato: – Industrie/industria: – Gastgewerbe/settore alberghiero: )

7 Landesplan für Großverteilungsbetriebe Piano provinciale per le grandi strutture di vendita  Genehmigung erfolgt mit Beschluss der Landesregierung Approvazione con delibera di Giunta  Zweiter Plan – Gültigkeit 5 Jahre => Secondo piano – validità 5 anni =>  Regelt Neueröffnungen, Verlegungen und Erweiterungen aller Verkaufsflächen ab 501 m² (insb. Lebensmittel und Konfektion) Regola nuove aperture, trasferimenti e ampliamenti per tutte le superfici di vendita a partire da 501 m² (specificamente alimentare e abbigliamento)  Betrifft nicht Lizenzvergabe für festgelegte Warenlisten im Gewerbegebiet Non riguarda le autorizzazioni per determinate voci merceologiche in zona produttiva  Instrument par excellence für die Erhaltung des Gleichgewichts zwischen kleinen, mittleren und großen Verkaufsstrukturen und die Sicherung der Nahversorgung Strumento per eccellenza per conservare l‘equilibrio tra piccole, medie e grandi strutture di vendita e per garantire il commercio di vicinato

8 Detailhandelsverkaufsfläche insgesamt pro Einwohner Um ca. 50% mehr als im restlichen Italien Superficie di vendita commercio al dettaglio in totale per abitanti Circa il 50% in più rispetto al livello nazionale

9 Verkaufsfläche ab 400 m² pro Einwohner Um 65% mehr als im restlichen Italien Superficie di vendita da 400 m² per abitanti Il 65% in più rispetto al livello nazionale

10 Wachstum der Verkaufsfläche nach Betriebsgröße ( ) Crescita della superficie di vendita per grandezza della struttura ( ) +4% (= m²) +10% (= m²) +18% (=30.951m²)

11 m² nicht aktivierte Lizenzen November m² licenze non attivate novembre 2007 Gesamtfläche Großverteilung/ Superficie totale grande distribuzione m²

12 Beschleunigtes Wachstum bei Flächen für die Großverteilung Crescita accelerata delle superfici della grande distribuzione +111%

13 Südtiroler Einzelhandel unter Druck Commercio al dettaglio in Alto-Adige sotto pressione

14 Gedämpfte Ertrags- bzw. Geschäftserwartungen der Unternehmer im Einzelhandel Redditività e aspettative economiche sostenute degli imprenditori nel commercio al dettaglio

15 Fazit für den Großverteilungsplan Conclusione per il piano grande distribuzione 1.Erheblicher Teil der Dynamik geschieht außerhalb des Großverteilungsplanes Una parte considerevole della dinamica avviene fuori piano 2.Unverzichtbar für Gleichgewicht zwischen Verteilungsformen und Erhalt Nahversorgung Irrinunciabile per l‘equilibrio tra strutture di distribuzione e mantenimento del commercio di vicinato 3.Landesplan schließt Angebotslücke: ein großes Einkaufszentrum in Bozen Piano completa l‘offerta: un grande centro commerciale a Bolzano 4.Großverteilungsplan macht Erweiterungen flexibler Piano provincale per le grandi strutture di vendita flessibilizza ampliamenti 5.Großverteilungsplan sieht moderates Flächenwachstum vor Piano prevvede una cresicta moderata della superficie

16 Moderates Kontingent Großverteilung Contingente moderato grande distribuzione  Flexibilisierung außerhalb des Kontingents  Erweiterungen von bestehenden Betrieben (max. +20%)  Erweiterungen in historischen Zentren  Flessibilizzazione fuori contingente  Ampliamenti per strutture esistenti (ma. +20%)  Ampliamenti nei centri storici  5-Jahreskontingent: m² (alter Plan => m² m² DOB)  davon m² für das geplante Einkaufszentrum in Bozen  Contingente per 5 anni: m² (vecchio piano => m² m² DOB)  Di cui m² per il centro commerciale previsto a Bolzano  Plan derzeit in Begutachtungsphase – Genehmigung innerhalb Februar 2008 Piano in fase di esame – approvazione entro febbraio 2008

17 Der Südtiroler Einzelhandel: leistungsstark und dynamisch Il commercio al dettaglio in Alto-Adige: efficiente e dinamcio Pressekonferenz – conferenza stampa


Herunterladen ppt "Der Südtiroler Einzelhandel: leistungsstark und dynamisch Il commercio al dettaglio in Alto-Adige: efficiente e dinamcio Pressekonferenz – conferenza stampa."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen