Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Valenzgrammatik Dependency grammar Durrell S. 350-379.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Valenzgrammatik Dependency grammar Durrell S. 350-379."—  Präsentation transkript:

1 Valenzgrammatik Dependency grammar Durrell S

2 die Valenz (< Chemie) bezeichnet die Konstruktion Verb + complement, d.h. ob das Verb den Akkusativ, den Dativ oder den Genitiv regiert complement = die Ergänzung Ergänzungen sind obligatorisch, d.h. wenn eine Ergänzung fehlt ist der Satz ungrammatisch.

3 obligatorische Ergänzungen Er hat _______ gesehen. Wir geben ________ das Geschenk. Er suchte _______. Klaus glaubt _______.

4 die Satzbaupläne 13 typische Muster für deutsche Sätze (351) am häufigsten sind: Sub + Verb Sub + Verb + AkkObj Sub + Verb + DatObj Sub + Verb + Ortsergänzung Sub + Verb + PräpObj

5 Angaben (adverbials) sind fakultativ (optional) Ich fahre in die Stadt. (obligatorisch.) Morgen fahre ich in die Stadt. (optional) Oft sehr schwer festzustellen, ob das Element optional oder obligatorisch ist. Sie wohnte in Köln. (obligatorisch) Sie starb in Köln. (optional)

6 das Subjekt oft aber nicht immer obligatorisch Mich hungert, dürstet, mich wundert, daß... Obligatorisch im englischen. (I’m hungry...)

7 das unpersönliche Subjekt es Es regnet, hagelt, schneit (meterologisch) Es zieht, brennt, riecht nach...(natural phen) Es läutet, klingelt, kracht. (Laute) Es juckt mich. (Empfindungen, Gefühle) Es ist mir kalt. (Impers. + Dat.) Mir ist kalt. Impersonal Passive/Reflexive Es lebt sich gut hier. Es wird Deutsch gesprochen.

8 es als ‘dummy’ subject Es war eine Maus in der Küche. Subjekt? Eine Maus war in der Küche. Diese Konstruktion wird aus stilistischen Gründen benutzt, um das Subjekt ans Ende des Satzes zu rücken. Effekt = Mehr Betonung.

9 Akkusativobjekt Wort: Er schlug ihn. Nebensatz: Ich bedauere, daß ich nicht kommen kann. Was bedauere ich? Infinitivsatz: Ich hoffe, dich bald wiederzusehen. Was hoffe ich? Anticipatory es: Ich kann es kaum ertragen, ihn zu sehen.

10 Akkusativreflexiv kein Äquivalent im englischen Ich frage mich, Er setzt sich, sich bedanken, erkälten,benehmen, befinden, u.s.w. Transitivverben: Das erklärt sich leicht. >> That is easily explained. (Passiv) Intranstivverben:Dort wohnt es sich gut. >> One can live well there.

11 Dativobjekt Dativverben: kein Äquivalent im engl. danken, folgen, gehören, passen, helfen “Dativ” Präfixe: bei-, ent-, nach-, zu-

12 Dativ- + Akkusat.Objekte Verben des Gebens und Nehmen, Sprechens geben, schreiben, schenken, leihen, (ver)kaufen Er hat mir zehn Mark geliehen. Er versichter uns, daß er kommen würde.

13 Genitivobjekt sehr rar, häufig in juristischer Sprache gedenken (remember), harren (await) Wir gedenken der Opfer des Krieges. Neue Tendenz: denken + an

14 Präpositionalobjekte ‘idiomatisch’ warten + auf, denken + an Häufig im englischen auch (analytisch) Akkus.: denken, leiden, teilnehmen + an erinnern an: remind one of someone sich erinnern an: to remember

15 place & direction complements Ortsergänzung, Richtungsergänzung oft sehr schwer von Artsadverbien zu unterscheiden, eng mit dem Verb verbunden Sie wohnt in der Schusterstraße. Wir fahren nach Italien.

16 Prädikatsergänzung mit sein, werden, bleiben (Kopula-Verben) Er ist intelligent/Mechaniker/mein Freund. Prädikatsnomen/-adjektiv


Herunterladen ppt "Valenzgrammatik Dependency grammar Durrell S. 350-379."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen