Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Maximenko Jewgenia, 9.Klasse, Schule №1222, Moskau.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Maximenko Jewgenia, 9.Klasse, Schule №1222, Moskau."—  Präsentation transkript:

1 Maximenko Jewgenia, 9.Klasse, Schule №1222, Moskau

2 Pferde im Leben der Menschen

3 Dressurreiten Springreiten Disziplinen Vielseitigkeitsreiten

4 Absinth das beste Pferd Iwan Kisimow der beste russische Reiter

5 Ich mag mein Pferd.

6 Ich und mein Lieblingspferd Pascha nehmen an dem Wettbewerb teil.

7  Das Pferd - bei jedem von uns sind mit diesem Wort verschiedene Assoziationen verbunden. Für die einen ist es ein Pony im Park, für andere einfach ein schönes Tier oder ein Freund. Aber ich denke, jeder wird mir zustimmen: Das Pferd ist ein graziöses, schönes und gleichzeitig ein starkes, ausdauerndes Tier.  Das Pferd spielte schon immer eine große Rolle im Leben des Menschen. Es war ein unersetzlicher Helfer bei Feldarbeiten, im Haushalt, beim Transport, während des Krieges. Im Zusammenhang mit der Entwicklung der Technik kam dem Pferd im Leben des Menschen immer weniger Bedeutung zu. Bis auf den Reitsport, der in allen Zeiten seine Anhänger und Fans hatte. Bis heute noch ist in einigen Ländern der Reitsport sehr beliebt. Das ist eine schöne, aber gleichzeitig auch eine schwierige Sportart, denn beim Reiten müssen Reiter und Pferd bei der Bewegung aktiv zusammenwirken.  Ein kurzer geschichtlicher Rückblick: Der Reitsport gehört seit 1912 zum Programm der Olympischen Sommerspiele. Die olympischen Reitsportdisziplinen sind Dressur, Springen und Vielseitigkeit. In der Geschichte des russischen Reitsports war Absinth das beste Pferd. Er hat sieben Mal den Cup gewonnen. Der beste russische Reiter war Kisimow. Ich weiß, dass der Reitsport zu den zehn gefährlichsten Sportarten gehört. Es kann wirklich gefährlich sein, sowohl für das Pferd, als auch für den Menschen, aber trotzdem mag ich diese Sportart. Der Reitsport entwickelt beim Reiter Beweglichkeit, Geschick, Tapferkeit und beim Pferd - Behändigkeit, Gehorsam, Schnelligkeit.  Was mich betrifft, so betreibe ich schon seit 5 Jahren Reitsport. Für mich ist der Reitsport nicht nur ein Hobby, sondern mein Leben. Irgendwann hat mir meine Mutti vorgeschlagen, auf einem Pferd zu reiten. Ich war so begeistert, dass ich mich in jenem Moment entschieden habe, das Leben mit dem Reitsport zu verbinden.  Ich gehe in den kleinen Reitsportklub "Resonanz", der im Park "Sokolniki" gelegen ist. Jedes Mal, wenn ich nach einem anstrengenden Schultag zum Training komme und mein Lieblingspferd sehe, empfinde ich eine Welle des Glücks und der Energie. Das Reiten hilft mich physisch in Form zu halten, meinen Körper zu stärken und Stress abzubauen. Mit jedem Training gewinne ich mehr Erfahrungen. Obwohl jedes Training viel Kraft kostet, muss ich viel trainieren, um später große Erfolge zu erreichen. Mein Trainer ist ein Meister des Sports. Er hat mein Lieblingspferd gezüchtet und hat viele Sportler trainiert, die viele verschiedene Wettbewerbe gewannen.  Mein Ziel ist es, den Titel eines Meisters des Sports im Reitsport zu bekommen und an der Olympiade teilzunehmen. Wie jeder Sportler nehme ich an Wettbewerben teil, um Medaillen zu erobern. Ich will mir selbst, den Zuschauern und den Kampfrichtern beweisen, dass ich und mein Pferd ein Team sind. Bei uns herrscht gegenseitiges Verständnis. Wenn ich eine Medaille erringe, weiß ich, dass es nicht nur mein Sieg und der Sieg meines Pferdes, sondern auch der Sieg des Trainers, der Eltern und der Klubkameraden ist.  Leider ist diese Sportart sehr teuer. Sehr viel Geld gebe ich zum Beispiel für die Haltung und Pflege des Pferdes, seine Behandlung und seine Ausrüstung aus. Auch die Teilnahme an den Wettbewerben ist nicht kostenlos. Aber das hindert mich nicht daran, weiter Reitsport zu betreiben. Beitrag zur Präsentation (Maximenko Jewgenia)


Herunterladen ppt "Maximenko Jewgenia, 9.Klasse, Schule №1222, Moskau."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen