Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

21. Regionaler Grundschultag Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule 1. Februar 2016 Kreishaus Cloppenburg Sprache ist Schlüssel zur Bildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "21. Regionaler Grundschultag Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule 1. Februar 2016 Kreishaus Cloppenburg Sprache ist Schlüssel zur Bildung."—  Präsentation transkript:

1 21. Regionaler Grundschultag Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule 1. Februar 2016 Kreishaus Cloppenburg Sprache ist Schlüssel zur Bildung

2 7 a7 Workshop 04 Deutschkenntnisse mit Computerunterstützung erwerben Referent: Bernd Richter - Diplom-Psychologe 1. Februar 2016 Kreishaus Cloppenburg Sprache ist Schlüssel zur Bildung

3 VORWORT: Das Computerprogramm Video-Aussprachetrainer ist leider seit Mitte Januar 2016 nicht mehr im Handel.

4 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule §Kein Gerät – auch kein Computer – kann die Pädagogik ersetzen. §Man kann kein Kind – sei es Deutsch oder Ausländer – am Computer abgeben.

5 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Literatur: Claudia Benholz: Sprachförderung für Migrantenkinder im Rahmen des Ganztagsbetriebes an Grundschulen BLK-Verbundprojekt ‚Lernen für den GanzTag‘ https://www.uni-due.de/imperia/md/content/daz- daf/benholz_sprachfoerderung.pdf

6 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Das geht nicht: Computer in der Ecke – 2 Ausländer-Kinder lernen damit; der Lehrer unter- richtet allein frontal 28 deutsche Kinder und schaut hin und wieder, was die kleinen Ausländer machen.

7 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule eine ehrenamtlich tätige Mutter sitzt verzweifelt daneben und weiß nicht, was sie tun soll. Das geht nicht: Computer in der Ecke – 3 Ausländer- Kinder lernen damit;

8 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Das geht nicht: Computer im Nebenraum – die Ausländer- Kinder werden während des Alltags-Unter- richts mit malen beschäftigt 2mal/Woche kommt die Sprachförder-Lehr- kraft und geht mit den Ausländer-Kindern für 1 Stunde im Nebenraum an den PC….. Inklusion = Illusion ???????????????

9 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Förderunterricht (mit Ausländer-) Kindern ist pädagogisch höchst anspruchsvoll. Das können auch gelernte Lehrerinnen nicht ohne Fortbildung und Unterstützung. Gibt es die ?

10 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Fortbildungen für Lehrkräfte: ca. 20 Angebote Deutsch als Zweitsprache

11 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Fort- und Weiterbildung: VeDaB

12 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule So wäre es ideal: § Gruppengröße maximal 6 § 1 gelernte und fortgebildete Lehrkraft § 1 pädagogische Assistenzkraft § je Kind 1 PC + Papierarbeitsplatz

13 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule §Auch in der Kleingruppe ist der Unterricht nicht möglich, wenn die Schüler machen, was sie wol- len und den notwendigen Respekt vor der Lehrkraft vermissen lassen. §Das müssen sie als erstes lernen:

14 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Wenn die Lehrerin den Raum betritt, §stehen alle Schüler auf ; §hören alle auf, zu reden; §sagen alle Schüler „Guten Tag Frau….“ nacheinander in allen Sprachen, die im Raum vertreten sind; die Lehrerin antwortet ebenfalls in allen Sprachen, die im Raum vertreten sind; §setzen sich alle hin, wenn die Lehrerin es erlaubt.

15 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Wenn die Lehrerin den Raum betritt, §stehen alle 6 Schüler auf ; §hören alle auf, zu reden; §die Lehrerin begrüßt jedes Kind mit Hand- schlag und sagt in seiner Sprache „Guten Tag Shadia….“ §jede Schülerin sagt in seiner Sprache „Guten Tag Frau….“; §setzen sich alle hin, wenn die Lehrerin es erlaubt.

16 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Die Bedeutung solcher Symbole lernen die Kinder von Anfang an und es wird an jedem Tag wiederholt. usw. Verhaltenssymbole hängen als Plakat weithin sichtbar an der Wand

17 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Verhaltenssymbole hängen als Plakat weithin sichtbar an der Wand Zu Beginn jeder Stunde geht ein Kind zu dem Plakat, zeigt auf ein Symbol und sagt auf Deutsch seine Bedeutung. Formulierungen wie „Nix essen“ werden nur anfangs akzeptiert.

18 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Verhaltenssymbole hängen als Plakat weithin sichtbar an der Wand Zu Beginn jeder Stunde geht ein Kind zu dem Plakat, zeigt auf ein Symbol und sagt auf Deutsch seine Bedeutung. Rituale sind von zentraler Bedeutung

19 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Kein Sprachtraining gelingt, wenn nicht zuvor ganz entschieden für Ruhe und Disziplin gesorgt wird ! Wie denn?

20 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Arbeitsgruppe 1 Ruhe und Disziplin sind zwingend erforderlich. Wie erreicht man das, wenn das Ausländer- kind kein Deutsch versteht?

21 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Arbeitsgruppe 2 Zuwiderhandlungen werden stets und streng sanktioniert. Welche Sanktionen sind möglich und pädagogisch sinnvoll, wenn das Ausländerkind kein Deutsch versteht? Geht es auch anders – durch systematische Aner- kennung und Lob bei erwünschtem Verhalten ?

22 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Das Ausländerkind verhält sich wiederholt trotz Ermahnung respektlos und aggressiv. Ist es vielleicht schwer traumatisiert? Welche Hilfen gibt es dann?

23 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Kein Sprachtraining gelingt, wenn nicht zuvor ganz entschieden für Ruhe und Disziplin gesorgt wird ! Wie denn?

24 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule

25 Man könnte noch viele pädagogische Notwen- digkeiten anführen: Lesen Sie bitte im Internet: Claudia Benholz: Sprachförderung für Migrantenkinder im Rahmen des Ganztagsbetriebes an Grundschulen

26 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Ich zeige Ihnen heute 3 Computerprogramme Schullizenz 1.Hören – Sehen - Schreiben 240,00 € 2.Laute unterscheiden 240,00 € 3.Sprachkompetenz 240,00 € Schülerlizenz ab 8,00 €

27 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Ich zeige Ihnen heute 3 Computerprogramme Einzelplatz-Lizenz 1.Hören – Sehen - Schreiben 79,00 € 2.Laute unterscheiden 69,00 € 3.Sprachkompetenz 89,00 € Schülerlizenz nein

28 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Das Computerprogramm Video-Aussprachetrainer ist leider seit Mitte Januar 2016 nicht mehr im Handel.

29 Diese 3 Programme haben a) eine große Zahl von §Bild-Wort- Kombinationen oder Bild-Wort-im Satz-Kombinationen §mit Vorlesen/Buchstabieren/Lautieren b) ein intuitiv bedienbares Aufgaben-Menue c) keine ablenkende Radau-Formen d) laufen auch auf älteren Computern e) haben sehr preiswerte Schüler-Lizenzen (8,00 €) Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule

30 Überblick über die Programme 1.Laute unterscheiden 2.Hören – Sehen – Schreiben 3.Sprachkompetenz

31 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Wichtige Kriterien zur Auswahl der Programme: Die Einarbeitung setzt kaum Computerkenntnisse voraus. Der Einarbeitungsaufwand ist relativ gering.

32 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Systemvoraussetzungen  Windows 7 oder 8.1 oder 10  normale Computer ohne besondere Leistungsmerkmale  Maus, Tastatur, Kopfhörer kein Tablet ohne Tastatur  Netzwerk: Programme auf den einzelnen Rechnern installieren

33 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Installation vollautomatisch  CD einlegen  Zugangscode eingeben  Handbuch ausdrucken  Programm durcharbeiten

34 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Ohne Vorbereitung ist ein Umgang mit pädagogischen Com- puter-Programmen nicht möglich !

35 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Laute unterscheiden Vorbildliches Bedienungs- Menue Schülerverwaltung Viele Optionen EDITOR

36 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Hören – Sehen - Schreiben Übersichtliches Bedienungs- Menue Editor Schüler- Verwaltung Viele Optionen

37 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Sprachkompetenz Übersichtliches Bedienungs- Menue Schülerverwaltung Viele Optionen EDITOR

38 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Programm Laute unterscheiden § große Methodenvielfalt mit audio-visueller Unterstützung § 9 Übungsgruppen mit 28 Unterprogrammen §Buchstaben-Greifspiel §7 Memories § Test zur Erkennung von Farbsehschwäche

39 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Programm Hören – Sehen - Schreiben §Schriftspracherwerb auf Wortebene mit audio-visueller Unterstützung §849 Bilder mit Sprachausgabe (auch lautierend) Man kann vom Bild, vom Ton oder vom geschriebenen Wort ausgehen §2 Memories a) geht von gegenstandstypischen Geräuschen aus, b)von den gesprochenen Wörtern §Sprach- und Texteingabe eigener Wörter sowie die Eingabe eigener Bilder ist leicht zu verwirklichen.

40 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Programm Sprachkompetenz §Schriftspracherwerb auf Satzebene §viele Übungsmaterialien aus dem Lebensalltag - zum Beispiel Einkaufen, Essen und Trinken, Geld etc. § Teil 1: Hören / Schreiben § Teil 2: Sinn verstehen § Teil 3: Satzbaustein § Teil 4: Textlücke

41 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Programm Laute unterscheiden Wortrekonstruktion

42 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Programm Laute unterscheiden Wortrekonstruktion

43 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Programm Laute unterscheiden Optionen Wortrekon- struktion

44 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Programm Hören-Sehen-Schreiben

45 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Programm Sprachkompetenz

46 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Was bedeutet Menue?

47 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Was bedeutet Optionen-Einstellungen?

48 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Was bedeutet Editor?

49 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Was bedeutet Wortschätze?

50 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Was bedeutet Hilfe?

51 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule Noch ein Blick auf die Kosten Schullizenz 1.Hören – Sehen - Schreiben 240,00 € 2.Laute unterscheiden 240,00 € 3.Sprachkompetenz 240,00 € Schülerlizenz ab 8,00 €

52 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule §Ich werde Ihnen jetzt die 3 Programme im Detail vorstellen. §Sie dürfen stets unterbrechen, um Fragen zu stellen oder meine Ausführungen zu kommentieren! §Sie dürfen auch Unmutsäußerungen von sich geben.  Nichts runterschlucken, das macht krank.

53 Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule §Zuvor will ich an das Thema dieses Workshops erinnern: Deutschkenntnisse mit Computerunterstützung erwerben……..

54 Nach  Peter Baldus


Herunterladen ppt "21. Regionaler Grundschultag Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule 1. Februar 2016 Kreishaus Cloppenburg Sprache ist Schlüssel zur Bildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen