Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Nicole Gallina Einführung in die Politikwissenschaft Sitzung vom 19.10.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Nicole Gallina Einführung in die Politikwissenschaft Sitzung vom 19.10."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Nicole Gallina Einführung in die Politikwissenschaft Sitzung vom

2 Eidgenössische Wahlen Quiz Majorz vs. Proporzsystem

3 Majorz- vs. Proporzwahlen Majorzwahl: Personenwahl (z.B. Ständerat) Proporzwahl: Verhältniswahl (z.B. Nationalrat) Majorzwahl: Einer gewinnt, alle anderen gehen leer aus (in der Regel wird ein Sitz vergeben – A bekommt 45% der Stimmen, B 40% - die Stimmen für B (und ggf. für seine Partei) verfallen, A bekommt den Sitz Verhältniswahl: Die Stimmen werden proportional auf die Sitze verteilt – in der Regel stehen mehrere zu vergebende Sitze zur Verfügung. Also A und seine Partei bekommen beispielsweise 3 Sitze (A einen, zwei weitere auf der Parteiliste die zwei anderen), B und seine Partei 2 Sitze.

4 Beispiel polnische Parlamentswahlen vom

5 Welches Gerüst von Institutionen ist am besten? Präsidial- vs. Parlamentarisches System Mehrheitsprinzip vs Aushandlungsprinzip (Beispiele für Autoren: Linz 1994, Lijphart 1999, Sartori 1997)

6 Parlaments- vs Präsidialsystem Parlamentarisches System: Parlament wird vom Volk gewählt und ist mit der vom Parlament bestimmten Regierung legislatives und exekutives Organ. Der Präsident (der auch vom Volk gewählt werden kann) nimmt repräsentative Aufgaben wahr. Präsidialsystem: Präsident wird vom Volk gewählt, Parlament auch – Präsident hat die Funktion des Regierungschefs (exekutiv), Parlament hat legislative Funktionen. Regierung ist relativ unabhängig vom Parlament.

7 Beispiel für ein Präsidialsystem: USA

8 Beispiel für Parlamentarismus: Tschechien

9 Karte: Regierungsformen auf der Welt Präsidentielles Regierungssystem An das Parlament gebundene Exekutivbefugnis Semipräsidentielles Regierungssystem Parlamentarisches Regierungssystem Einparteiensystem Parlamentarische Monarchie Konstitutionelle Monarchie Absolute Monarchie Militärregierung

10 Wiederholung: Map of Freedom Einteilung von Freedom House: free / partly free / not free Welche Regime überwiegen und wo?

11 Freedom House: Not Free Political Rights Score: 7 Civil Liberties Score: 7 The President of Turkmenistan Gurbanguly Berdymukhammedov appeared more interested in diversifying his country s natural gas exports in 2009 than in political and economic reforms at home. Progress away from the repressive legacy of former president Saparmurat Niyazov, who died in 2006, remained slow, producing token improvements rather than systemic change. ge=22&country=7938&year=2010 Beispiel f ü r F ü hrerkult: 7-f8da-460d-9e07-dfdfa0f2ff28 7-f8da-460d-9e07-dfdfa0f2ff28

12 Freedom House: Partly Free Political Rights Score: 5 Civil Liberties Score: 4 Ratings Change Venezuela s political rights rating declined from 4 to 5 due to the adoption of laws designed to further marginalize the political opposition, including provisions that were rejected by referendum voters in December In February 2009, referendum voters approved reforms backed by President Hugo Chavez Frias that abolished term limits for the presidency and other elected offices. Nevertheless, a weak economy, continued political polarization, and problems with the provision of key public services led to increased street protests during the year. Meanwhile, new laws threatened to further marginalize the political opposition, and tensions with Colombia increased the risk of armed conflict. ear=2010&country=7948

13 Freedom House: Free Political Rights Score: 1 Civil Liberties Score: 1 President Barack Obama s first year in office was dominated by efforts to revive the economy and enact a series of sweeping domestic reforms. While the administration succeeded in passing a major spending package to stimulate the economy, other proposals such as an overhaul of the country s health insurance system encountered significant obstacles in Congress. Also during the year, Obama made important changes to the counterterrorism programs inherited from his predecessor, George W. Bush, but he left many elements of previous policy in place. year=2010&country=7944

14 Freiheitsrechte Ziel: Schutz von Leben und Eigentum Welche Rechte gehören zu den Freiheitsrechten? Meinungsfreiheit, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit, Berufsfreiheit, allgemeine Handlungsfreiheit Vgl. z.B. die Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft


Herunterladen ppt "Dr. Nicole Gallina Einführung in die Politikwissenschaft Sitzung vom 19.10."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen