Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was bisher geschah Die drei Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden, werden vom Reichsvogt, Hermann Gessler, unterdrückt. Um die Untertanen zu schikanieren,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was bisher geschah Die drei Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden, werden vom Reichsvogt, Hermann Gessler, unterdrückt. Um die Untertanen zu schikanieren,"—  Präsentation transkript:

1 Was bisher geschah Die drei Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden, werden vom Reichsvogt, Hermann Gessler, unterdrückt. Um die Untertanen zu schikanieren, lässt er einen Hut auf einem Pfahl aufhängen, den die Leute, die vorbeigehen, grüßen müssen. Wilhelm Tell weigert sich, dem Hut Referenz zu erweisen. Deshalb fordert Gessler ihn auf, einen Apfel vom Kopf seines Sohnes mit seiner Armbrust zu schießen.

2 Der trifft eh nicht, er ist viel zu aufgeregt. Apfelschussszene Los Vater, du schaffst es! Der Gessler macht mir keine Angst! Das wird ihm eine Lehre sein. Der Hut hängt ja nicht umsonst da. Ich muss es schaffen. Falls ich versage, töte ich Gessler mit dem zweiten Pfeil. Bleib ruhig, mein Sohn!

3 Apfelschussszene Tell hat es geschafft! Oh nein, er hat getroffen!!! Aber wofür braucht er den zweiten Pfeil? Gott sei Dank, es hat geklappt! Hoffentlich sieht der Gessler den zweiten Pfeil nicht. Vater, ich wusste, du schaffst es!

4 Tells Apfelschuss Tell:Nicolas Hofbauer Walther:Daniel Scheiner Gessler:Clara Wicke Bildbearbeitung: Marco Kiesel Präsentation: Julian Rost und Harald Roßhirt Klasse 9c, Gymnasium Veitshöchheim, 2007


Herunterladen ppt "Was bisher geschah Die drei Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden, werden vom Reichsvogt, Hermann Gessler, unterdrückt. Um die Untertanen zu schikanieren,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen