Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geboren wurde Le Clézio am 13. April 1940 als Sohn einer Französin und eines britischen Mediziners in Nizza. Mehrere Jahre seiner Kindheit verbrachte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geboren wurde Le Clézio am 13. April 1940 als Sohn einer Französin und eines britischen Mediziners in Nizza. Mehrere Jahre seiner Kindheit verbrachte."—  Präsentation transkript:

1

2 Geboren wurde Le Clézio am 13. April 1940 als Sohn einer Französin und eines britischen Mediziners in Nizza. Mehrere Jahre seiner Kindheit verbrachte er in Nigeria, wo sein Vater als Arzt tätig war. Nach dem Studium der Philosophie und Literatur übernahm er Lehrertätigkeiten an Universitäten in Thailand und Mexiko und arbeitete als Lektor in Großbritannien und Frankreich. Schon bald widmete er sich jedoch ausschließlich dem eigenen Schreiben. Le Clézio sei ein Autor des Aufbruchs, des poetischen Abenteuers und der sinnlichen Ekstase. Er erforsche eine Menschlichkeit diesseits und jenseits der herrschenden Zivilisation.

3 1901 R. F. A. Sulley Prudhomme (Frankreich) ·1901 R. F. A. Sulley Prudhomme (Frankreich) · 1902Th. Mommsen (Deutschland) ·1902Th. Mommsen (Deutschland) · 1908R. Eucken (Deutschland) · ·1908R. Eucken (Deutschland) · · 1910P. Heyse (Deutschland) ·1910P. Heyse (Deutschland) · 1912G. Hauptmann (Deutschland) ·1912G. Hauptmann (Deutschland) · 1915R. Rolland (Frankreich) ·1915R. Rolland (Frankreich) · 1921A. France (J. A. Thibault) (Frankreich) ·1921A. France (J. A. Thibault) (Frankreich) · 1927H. Bergson ( Frankreich ) ·1927H. Bergson ( Frankreich ) · 1929Th. Mann (Deutschland) ·1929Th. Mann (Deutschland) · 1937R. Martin du Gard (Frankreich) · · ·1937R. Martin du Gard (Frankreich) · · · 1947A. Gide (Frankreich) ·1947A. Gide (Frankreich) · 1952F. Mauriac (Frankreich) ·1952F. Mauriac (Frankreich) · 1957A. Camus (Frankreich) ·1957A. Camus (Frankreich) · 1960Saint-John Perse (A. Léger) (Frankreich) ·1960Saint-John Perse (A. Léger) (Frankreich) · 1964J.-P. Sartre (Frankreich) · ·1964J.-P. Sartre (Frankreich) · · 1972H. Böll (Deutschland) ·1972H. Böll (Deutschland) · 1985Cl. Simon (Frankreich) ·1985Cl. Simon (Frankreich) · 1999Günter Grass (Deutschland ) ·1999Günter Grass (Deutschland ) · 2008Jean-Marie Gustave Le Clézio (Frankreich ) · 2008Jean-Marie Gustave Le Clézio (Frankreich ) ·

4 Theodor Mommsen ) Theodor Mommsen )

5 Die Lebensanschauungen der großen Denker Der Kampf um einen geistigen Lebensinhalt Der Wahrheitsgehalt der Religion Grundlinien einer neuen Lebensanschauung Der Sinn und Wert des Lebens Geistige Strömungen der Gegenwart Können wir noch Christen sein? Present Day Ethics in their Relation to the Spiritual Life Der Sozialismus und seine Lebensgestaltung Rudolf Eucken Rudolf Eucken ·

6 · · · · Paul Johann Ludwig von Heyse · · · · Paul Johann Ludwig von Heyse · · · Kinder der Welt 1873 Krokodil · · · Kinder der Welt 1873 Krokodil

7 · · · Gerhart Johann Robert Hauptmann

8 · · Paul Thomas Mann · · Paul Thomas Mann

9 · · Heinrich Theodor Böll · · Heinrich Theodor Böll

10 · · Günter Wilhelm Grass · · Günter Wilhelm Grass

11 Ich bin enttäuscht. Ich vermutete... JetztJetzt...

12 Der Schriftsteller Philip Roth hat mit seinen Romanen in Europa ebenso wie in Amerika immer wieder große Erfolge erzielt - und das schon seit vielen Jahren. Er sollte natürlich diesen Preis erhalten. Ich habe schon mehrfach darüber geschrieben.

13 1.Er sei natürlich enttäuscht, weil Philip Roth den Preis seit vielen Jahren verdient hätte. 2. Zum Werk Le Clézios könne er sich nicht äußern. Er habe noch keines seiner Bücher gelesen.

14 Die Meinungen der anderen Auch Literaturkritikerin Sigrid Löffler hat sich überrascht und befremdet über den Nobelpreis für den Franzosen gezeigt.

15 Zusammenfassung der Meinung von Frau Löffler Monotonie und LangeweileMonotonie und Langeweile einigermaßen bizarreinigermaßen bizarr seit 1985 kein Franzose mehr den Literaturnobelpreis gewonnen habe, und vermutete: Die Entscheidung müsse etwas mit der französischen Literatur zu tun haben.seit 1985 kein Franzose mehr den Literaturnobelpreis gewonnen habe, und vermutete: Die Entscheidung müsse etwas mit der französischen Literatur zu tun haben.

16 :25 Uhr bkotchoubey meint: Hat jemand etwas von diesem Autor gelesen? Von ihm gehört? Reich-Ranicki kennt ihn gar nicht: Es muss etwas faul sein, entweder bei Reich oder by Clezio :05 Uhr ritchie meint: Die Wahl von Doris Lessing so spät in ihrem litererischen Schaffen war bizzar; ich glaube, die in Schweden haben langsam keinen Anschluß mehr, an das was wirklich läuft.

17 :33 Uhr LittleGirl meint: Soweit ich weiß, war Nobel kein großer Mathematikfanatiger, weswegen es keinen Nobelpreis für Mathematik gibt. Warum regen sich alle über die Wahl des diejährigen Nobelpreisträger der Literatur auf? Es gab soweit ich weiß bisher immer die Überraschung das es garantiert derjenige wurde bei dem es am Allerwenigsten vermutet wurde. Ich werde mich auf jedenfall an einem Werk von Clézio versuchen, ich lese ganz gern Werke aus der Romantigk ;) :47 Uhr Klaus Krolzig meint: Reich-Ranicki behauptet, noch keines der Werke von Le Clézio gelesen zu haben. Im Juni 2000 wurde im Literarischen Quartett das Buch "Ein Ort fernab der Welt" u. a. auch von ihm besprochen, und das nicht gerade wohlwollend. So viel zum Thema "Wie man ueber Buecher spricht, die man noch nicht gelesen hat".

18 :18 Uhr Charles-Henry White meint: Wenn R. R. recht hat, so hat er recht! Wer bitte kennt den seltsamen Herrn? Welcher "Herr" hat es nötig mit dem Nobelpreis für Literatur seine höchst persönlichen Schulden zu begleichen?! Bäh, dem Kommitee! Stil vor Inhalt, schönes Geblare vor tieferen Sinn, beyond words? :55 Uhr Harm meint: Hat das Herr Sarcozy eingefädelt ? Die Sprach-Eingebildeten Franzosen hatten lange keinen Nobelpreisträger für Literatur. Die Deutschen haben mittlerweile etliche Preise international bekommen. Für Sarco vielleicht zuviele ? Vive La France !

19 FAZ: Solche Auftritte des Schriftstellers sind ungefähr so selten wie Nobelpreise für Frankreich. Le Clézio ist extrem medienscheu. Aber diesmal war man sich in Paris erstaunlich sicher. Es war nicht die bekannte gallische Überheblichkeit, der genauso regelmäßig die Niederlage und die Tragödie folgen Deutsche Welle: Die Entscheidung der schwedischen Akademie in Stockholm sorgte in der Literaturfachwelt für Überraschung: zwar galt der französische Schriftsteller Jean-Marie Gustave Le Clézio durchaus als Anwärter, nicht jedoch als Top-Favorit für den Literatur-Nobelpreis. In Deutschland sind seine Romane einer eher verhältnismäßig kleinen Leserschaft bekannt.

20 Spiegel: Der ständige Sekretär des Nobelpreiskomitees, Horace Engdahl, macht wenig Hoffnung auf einen amerikanischen Literaturnobelpreisträger. Bücher aus den USA seien schlicht nicht gut genug, meint der mächtigste Literaturrichter der Welt - die Amerikaner seien zu unwissend.

21 1.Dass einer, für den die Sprache, der Stil, die Form eine große Rolle spielt, den Nobelpreis erhält, freut mich natürlich sehr 2.Das ist Literatur. Wenn jemand die Sprache zum Thema hat, wenn der Klang das Allerwichtigste ist

22

23 Josef Winkler: Menschenkind Muttersprache Roppongi.Requiem für einen Vater · · · Josef Winkler: Menschenkind Muttersprache Roppongi.Requiem für einen Vater · · ·

24 · ·

25 1.Ich danke der Schwedischen Akademie. 2.Das ist eine mutige Entscheidung der Jury. Ich weiß nicht, ob ich den Nobelpreis überhaupt verdient habe. 3.Mit dem Preisgeld will ich meine Schulden bezahlen.

26 1.Warum war Ranicki enttäuscht 1.Warum war Ranicki enttäuscht 2.Wie ist die Meinung von Sigrid Löffler über Le Clezios Romanen? 3.Was ist die natur-mystisch Denkweise? 4.Warum liest Winkler gern die Werke Le Clezios? 5.Wie kann man den Satz von Le Clezios verstehen, Ich weiß nicht, ob ich den Nobelpreis überhaupt verdient habe. 6.Wie sind die Gründen, warum Le Clezio den Literaturnobelpreis erhielt, in diesem Text?

27


Herunterladen ppt "Geboren wurde Le Clézio am 13. April 1940 als Sohn einer Französin und eines britischen Mediziners in Nizza. Mehrere Jahre seiner Kindheit verbrachte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen