Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

(6) Massensterben Klima- und Umweltveränderungen Klima 106.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "(6) Massensterben Klima- und Umweltveränderungen Klima 106."—  Präsentation transkript:

1 (6) Massensterben Klima- und Umweltveränderungen Klima 106

2 Massensterben an der Perm-Trias Grenze Im Ozean starben etwa 95 % aller Arten aus (links, Nat. Geogr.). Die säugetierähnlichen Reptilien an Land waren besonders stark betroffen (rechts Dimetrodon, eine fleischfressende Kammrücken- echse). Einer der wenigen Überlebenden und damit der große Gewinner war der Pflanzenfresser Lystrosaurus (Mitte). Klima 107

3 Hot Spots und Inselketten Die Hawaii Inseln sind ein Bilderbuch- (Lehr- buch) Beispiel für eine Inselkette, die durch einen Hot Spot erzeugt wird. Aktive Vulkane gibt es derzeit nur auf Big Island und Maui bzw. auf Loihi, das sich allerdings noch unter dem Meeresspiegel be- findet. Kauai ist schon stark erodiert, hier findet man den Grand Canyon des Pazifik. Jenseits von Midway gibt es nur noch Seamounts. Bildquelle: T&T, Klima 108

4 Diapire Diapire sind aufsteigende Körper eines Materials mit einer geringeren Dichte als das umliegende Material. Der Begriff stammt ursprünglich aus der Salztektonik: Salzstöcke sind Evaporitdiapire. Besonders spektakuläre Beispiele findet man im Iran, im Zagros Gebirge (Bildquelle: NASA). Klima 109

5 Diapire Salzstöcke im Iran im Satellitenbild (rechts oben, Quelle: NASA) und im Luftbild (Bild- quelle: G. Steinmetz). Man beachte den Gleit- schirm als Größenvergleich. Klima 110

6 Spalteneruptionen an Hot Spots Spalteneruption, Piton de la Fournaise (La Réunion) Spalteneruptionen in Hawaii: Puuo (o.r.), Kilauea (li. u. re.) als (sehr bescheidene) Beispiele für die Entstehung von Plateaubasalten in der Vergangenheit Klima 111

7 Hot Spots im Pazifik Hawaii Hot Spot Pitcairn Osterinsel Cook Inseln Galapagos Hot Spots im Pazifik und vulkanische Inselketten, die durch Gleiten der Platten über den mehr oder weniger stationären Hot Spot gebildet werden (Paradebeispiel = Hawaii). Hawaii Inseln Emperor Seamounts Tuamoto Archipel Klima 112 Quelle: SdW

8 Hot Spots und ihre Spuren Klima 113 Quelle: NASA Vulkaninseln – Galapagos (links oben) Versinkende Vulkane mit Saumriffen und Atollen – Tahaa + Raiatea; Bora Bora, und Tupai, Franz. Polynesien (links unten) Atolle mit vollständig versunkenen Vulkanen – Malediven (rechts oben).

9 Hot Spots und Schildvulkane Der Maun Loa auf Hawaii (oben im Hintergrund und rechts im Satellitenbild ist) ist der mächtigste Schildvulkan auf der Erde, genährt von einem Hot Spot. Er, und der etwas höhere (aber weniger voluminöse) Mauna Kea, von dem das obere Bild aufgenommen ist, erheben sich mehr als m über den Meeresboden. Der Olympus Mons auf dem Mars (ganz rechts) ist allerdings 22 km höher als seine Umgebung. Klima 114 Quelle: NASA

10 Plateaubasalte Wenn der Pilzkopf eines Manteldiapirs die Kruste erreicht bilden sich gewaltige Flutbasalte (zum Glück nicht in historischer Zeit) und (schaffen unter anderem) Unordnung auf dem Ozeanboden. Klima 115 Quelle: SdW

11 Plateaubasalte Atlantik Bei den Iguacu-Fällen im Grenz- gebiet zw. Argentinien und Brasilien fließt der Parana über basaltische Klippen. Sie sind Teil der Parana- Flutbasalte, die vor 120 Ma über dem Walvis Hot Spot entstanden sind, der heute unter der Insel Tristan da Cunha liegt. Klima 116 Quelle: SdW

12 Laki – Spaltenausbruch Die größte historische Spalteneruption war der Laki- Spaltenausbruch in Island, 1783/1784, dabei wurden etwa 15 km 3 Magma gefördert. Klima 117

13 Laki – Spaltenausbruch Entlang der Laki-Spalte erstrecken sich über 25 km mehr als 100 Schlacke-Kegel. Im Hintergrund (rechts) sieht man den Vatnajökull, den mächtigsten (voluminösesten) Gletscher Europas (Bilder: UF). Klima 118

14 Sibirische Flutbasalte Der sichtbarste Teil der Sibirischen Plateaubasalte ist das Putorana Plateau, links oben aus der Erdumlaufbahn (NASA), rechts oben aus dem Flugzeug (M. de Graaf). Klima 119

15 Sibirische Flutbasalte Das Putorana Plateau, ein Teil der Sibirischen Plateaubasalte, Bildquelle: National Geographic. Klima 120

16 Dekkan Flutbasalte Dekkan Trapps, Indien. Klima 121


Herunterladen ppt "(6) Massensterben Klima- und Umweltveränderungen Klima 106."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen