Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Inhaltliche Aufbereitung: Brigitte Schwarzlmüller Quiz für Einsteiger Quiz für Profis Buchinfo Edith Schreiber-Wicke Amadeus Wunderkind Beenden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Inhaltliche Aufbereitung: Brigitte Schwarzlmüller Quiz für Einsteiger Quiz für Profis Buchinfo Edith Schreiber-Wicke Amadeus Wunderkind Beenden."—  Präsentation transkript:

1 Inhaltliche Aufbereitung: Brigitte Schwarzlmüller Quiz für Einsteiger Quiz für Profis Buchinfo Edith Schreiber-Wicke Amadeus Wunderkind Beenden

2 Amadeus Wunderkind Mit vier Jahren konnte er fehlerlos Geige spielen. Mit fünf komponierte er seine ersten Stücke. Wolfgang Amadeus Mozart war ein Wunderkind. Aber wie war das eigentlich, Wunderkind zu sein? Ständig unterwegs zu sein? In allen Konzertsälen Europas aufzutreten? Nie mit Gleichaltrigen zu spielen? Diesen und anderen Fragen spürt Edith Schreiber-Wicke in einer sachkundigen und zugleich humorvollen Biografie über die Kindheit von Wolfgang Amadeus Mozart nach. Erschienen im Thienemann Verlag

3 Trompete Orgel zweite Geige Frage 1 von 15 Was wollte Wolfgang eines Tages, als er gerade vier Jahre alt war, unbedingt spielen?

4 Deine Antwort ist richtig!

5 Noten Gedichte Briefe Frage 2 von 15 Was begann Wolfgang mit vier Jahren aufzuschreiben?

6 Deine Antwort ist richtig!

7 Französisch Englisch Italienisch Frage 3 von 15 Welche Sprache konnte Mozart schon als kleines Kind im Traum?

8 Deine Antwort ist richtig!

9 Die Straßen waren sehr schlecht. Die Fahrten waren äußerst teuer. Man musste immer schon um vier Uhr morgens aufbrechen. Frage 4 von 15 Wieso war das Reisen mit der Postkutsche nicht besonders angenehm?

10 Deine Antwort ist richtig!

11 vor einer Prinzessin vor Kaiserin Maria Theresia vor der Königin von England Frage 5 von 15 Vor welcher besonderen Frau spielten die Mozartkinder?

12 Deine Antwort ist richtig!

13 Klavier Orgel Posaune Frage 6 von 15 Welches Instrument spielte Wolfgang in der Kirche von Ybbs zum ersten Mal?

14 Deine Antwort ist richtig!

15 Er sollte Purzelbäume auf dem Klavier schlagen. Er sollte tanzen und singen. Er sollte auf dem Klavier, das mit einem schwarzem Tuch abgedeckt war, spielen. Frage 7 von 15 Was verlangte der Kaiser von Wolfgang?

16 Deine Antwort ist richtig!

17 Englisch und Französisch Latein und Italiensich Italienisch und Russisch Frage 8 von 15 Welche Sprachen lernten die Mozartkinder während ihren Kutschenfahrten?

18 Deine Antwort ist richtig!

19 in München in London in Paris Frage 9 von 15 In welcher Stadt merkte Wolfgang besonders, dass es neben großem Reichtum auch unendliche Armut gab?

20 Deine Antwort ist richtig!

21 Joseph Haydn Johann Bach Johann Strauß Frage 10 von 15 Welchen berühmten Musiker lernte Wolfgang in London kennen?

22 Deine Antwort ist richtig!

23 Ein Nebel verschluckt in. Er wird in ein Loch gezogen. Er muss auf Kohlen liegen. Frage 11 von 15 Welches Gefühl hatte Wolfgang während seiner Krankheit in Holland?

24 Deine Antwort ist richtig!

25 die Pest die Cholera die Blattern Frage 12 von 15 Welche schlimme Krankheit ging während der zweiten Wien-Reise der Mozarts in Wien um?

26 Deine Antwort ist richtig!

27 die Zauberflöte Bastien und Bastienne die verstellte Einfalt Frage 13 von 15 Welches war die erste Mozart-Oper, die auch aufgeführt wurde?

28 Deine Antwort ist richtig!

29 vom Papst von der Kaiserin vom Erzbischof von Salzburg Frage 14 von 15 Von wem bekam Wolfgang den Orden vom Goldenen Sporn verliehen?

30 Deine Antwort ist richtig!

31 in Wien in Paris in Venedig Frage 15 von 15 In welcher Stadt verbrachte Mozart einige Zeit, als er 15 Jahre alt war?

32 Hurra, geschafft!

33 Schachtner Schickaneder Hagenauer Profifrage 1 von 10 Wie hieß der Freund der Familie Mozart, der schon ganz früh Wolfgangs Talent erkannte?

34 Deine Antwort ist richtig!

35 Weil sie zu spät kamen. Weil sie nicht zuhörten und stattdessen plauderten und lachten. Weil sie die ganze Zeit auf die Uhr sahen. Profifrage 2 von 10 Wieso ärgert sich Mozart über die feinen Leute, als er mit seiner Schwester vorspielte?

36 Deine Antwort ist richtig!

37 die Kirchenbesucher die Nonnen die Mönche Profifrage 3 von 10 Wer war vom Orgelspiel Wolfgangs in Ybbs besonders angetan?

38 Deine Antwort ist richtig!

39 von der Musik der Sterne vom guten Essen von einem schönen Haus Profifrage 4 von 10 Wovon phantasierte Wolfgang während seines hohen Fiebers?

40 Deine Antwort ist richtig!

41 Schach Halma Königreich der Kinder Profifrage 5 von 10 Was war eines der Lieblingsspiele Mozarts während der langen Kutschenfahrten?

42 Deine Antwort ist richtig!

43 Mit 20 ist man erwachsen. Manche werden nie erwachsen. Kindsein hat nichts mit dem Alter zu tun, Kindsein heißt staunen können! Profifrage 6 von 10 Was sagte Wolfgangs innere Stimme, als er sich Sorgen machte, dass er bald erwachsen sein könnte?

44 Deine Antwort ist richtig!

45 ein Oratorium eine Oper eine Operette Profifrage 7 von 10 Was musste Wolfgang als Prüfungsaufgabe für den Erzbischof komponieren?

46 Deine Antwort ist richtig!

47 Er war auch stets zu Scherzen aufgelegt. So konnte der Erzbischof ihre Post nicht mehr lesen. Leopold Mozart hielt eine Geheimsprache für eine ausgezeichnete Gedächtnisschulung. Profifrage 8 von 10 Wieso gefiel auch dem Vater Wolfgangs schließlich die Idee einer Geheimsprache?

48 Deine Antwort ist richtig!

49 Alle waren dafür. Zwei stimmten dagegen. 25 der Gelehrten waren für Wolfgangs Aufnahme, 24 dagegen, weil er noch zu jung war. Profifrage 9 von 10 Wie ging die Abstimmung über die Aufnahme Mozarts an die Musikakademie in Bologna aus?

50 Deine Antwort ist richtig!

51 1770 in Salzburg 1778 in Paris 1805 in Wien Profifrage 10 von 10 Wann und wo starb Mozarts Mutter?

52 Hurra, geschafft!

53 Oje, denk noch einmal nach!


Herunterladen ppt "Inhaltliche Aufbereitung: Brigitte Schwarzlmüller Quiz für Einsteiger Quiz für Profis Buchinfo Edith Schreiber-Wicke Amadeus Wunderkind Beenden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen