Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung."—  Präsentation transkript:

1 Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung

2 Straßen = wichtiger Bereich der öffentlichen Erinnerungsarbeit Möglichkeit des kollektiven Gedenkens identitätsstiftend Woran erinnern Straßennamen? Woran erinnern diese besonders häufig? Wann kam es zu Benennungen bzw. Umbenennungen?

3 Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung Insgesamt: mehr als 6000 Namen 536 Namen: Stadt- und Bezirkspolitiker 334 Namen: Schriftsteller 300 Namen: Musiker 280 Namen: Kriege 221 Namen: botanische Namen 100 Namen: Historiker, inklusive Kunsthistoriker, Literaturhistoriker, Archäologen, Heimatforscher

4 Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung 92 Namen: Politiker von überregionaler Bedeutung 66 Namen: Widerstand gegen NS 46 Namen: Theaterstücke und Opern Kurioses: Kaffeehausbesitzer Planetenviertel Nibelungenviertel 72 Tiernamen

5 Stadterweiterungen 1850: erste Stadterweiterung: 34 Wiener Vorstädte kamen zu Wien 1890: zweite Stadterweiterung: die Vororte wurden mit Wien vereinigt 1938: Groß Wien: 97 niederösterreichische Gemeinden kamen zu Wien 1954: Gebietsänderungsgesetz tritt in Kraft Grenzen vor 1938

6 Stadterweiterungen 1850: erste Stadterweiterung: 34 Wiener Vorstädte kamen zu Wien 1890: zweite Stadterweiterung: die Vororte wurden mit Wien vereinigt 1938: Groß Wien: 97 niederösterreichische Gemeinden kamen zu Wien 1954: Gebietsänderungsgesetz tritt in Kraft Grenzen:

7 Stadterweiterungen 1850: erste Stadterweiterung: 34 Wiener Vorstädte kamen zu Wien 1890: zweite Stadterweiterung: die Vororte wurden mit Wien vereinigt 1938: Groß Wien: 97 niederösterreichische Gemeinden kamen zu Wien 1954: Gebietsänderungsgesetz tritt in Kraft Grenzen nach 1954

8 Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung Ethnische Minderheiten Identität Widerstand gegen NS KriegeLiterarische Persönlichkeiten

9 Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung Ethnische Minderheiten Identität Widerstand gegen NS KriegeLiterarische Persönlichkeiten

10 Widerstand gegen NS 14. Bezirk, seit Bezirk, seit 1963 Österreichischer Freiheitskämpfer Österreichischer Freiheitskämpfer Vernichtungslager Auschwitz Vernichtungslager Auschwitz Beteiligung an illegalen Organisationen innerhalb des Lagers Beteiligung an illegalen Organisationen innerhalb des Lagers In Auschwitz 1944 gehängt In Auschwitz 1944 gehängt

11 Widerstand gegen NS 13. Bezirk, seit Bezirk, seit 1949 Sozialdemokratin, Pazifistin Sozialdemokratin, Pazifistin Leiterin des Frauenreferats in der Arbeiterkammer Wien Leiterin des Frauenreferats in der Arbeiterkammer Wien Aktivistin der Revolutionären Sozialisten Aktivistin der Revolutionären Sozialisten Jänner KZ Ravensbrück Jänner KZ Ravensbrück 1942 in der psychatrischen Anstalt Bernburg/Saale ermordet 1942 in der psychatrischen Anstalt Bernburg/Saale ermordet

12 Widerstand gegen NS 20 Bezirk, seit 2002 schützte rund 100 Juden brachte rund 300 Juden in Sicherheit Aufbau der jüdischen Widerstandbewegung in Polen 1942 verhaftet und erschossen

13 Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung Ethnische Minderheiten Identität Widerstand gegen NS KriegeLiterarische Persönlichkeiten

14 Kriege Sobieskigasse: Alsergrund (9), seit 1862 erinnert an Johann Sobieski ( ), Polenkönig Am Tabor: Leopoldstadt (2), seit 1890 Schanze und Brücke, die gegen die Hussiten errichtet wurde Hillerstraße: Leopoldstadt (2), seit 1896 Zu Ehren von Josef Freiherr von Hiller Feldherr in der Schlacht bei Aspern (1809)

15 Schwedenplatz: Innere Stadt (1), seit 1919 Dankbarkeit für die Schwedische Hilfe nach dem 1. WK. Argentinierstraße: Wieden (4) seit 1921 zur Erinnerung an die 5- Mio. Peso Spende Argentiniens an Österreich nach dem I. WK. 12. Februarplatz: Döbling (19), seit 1985 Erinnerung an Bürgerkrieg von 1934 Kampfstraße: Penzing (14) im April 1945 sollte dort die Sowjetarmee aufgehalten werden Kriege

16 Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung Ethnische Minderheiten Identität Widerstand gegen NS KriegeLiterarische Persönlichkeiten

17 Österreichische Identität 300 Straßennamen, die an Musiker erinnern: Mozartplatz: Wieden (4), seit 1899 Mozartgasse: Wieden (4), seit 1862, nach Wolfgang Amadeus Mozart ( ) benannt Schubertgasse: Alsergrund (9) seit 1862 Schubertring: Innere Stadt (1) seit 1928 beide nach dem Komponisten Franz Schubert ( ) benannt 6 Verkehrsflächen erinnern an Ludwig van Beethoven ( ) Traviatagasse: Liesing (23), seit 1960, La Traviata: Oper von Verdi

18 Österreichische Identität Innere Stadt (1), seit 1888 Maria- Theresien- Straße: Innere Stadt- Alsergrund (1- 9), seit 1870 Maria Theresia Regierungszeit von Elisabethallee: Meidling (12) Hietzing (13), seit 1918 Elisabethstraße: Innere Stadt (1), seit 1862 Kaiserallee: Leopoldstadt (2), seit 1884 nach Kaiser Franz Joseph I. ( ) Kaiser- Franz- Josef- Straße: Liesing (23), seit 1848

19 Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung Ethnische Minderheiten Identität Widerstand gegen NS KriegeLiterarische Persönlichkeiten

20 Tolstoigasse seit 1932, Hietzing (13) Russischer Schriftsteller ( ) beschäftigte sich stark mit Pädagogik Trat für totale Gewaltlosigkeit ein Werke: Krieg und Frieden, Ana Karenina, Auferstehung Leo N. Tolstoi

21 Literarische Persönlichkeiten Lessinggasse Gotthold E.Lessing seit 1872, Leopoldstadt (2) Deutscher Schriftsteller ( ) Wichtiger Vertreter der Aufklärung Werke: Emilia Galotti, Nathan der Weise, Der Freigeist

22 Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung Ethnische Minderheiten Identität Widerstand gegen NS KriegeLiterarische Persönlichkeiten

23 Ethnische Minderheiten seit 2001, Floridsdorf (21) Benennung: Floridsdorf= früheres Siedlungsgebiet Roma: Überbegriff für aus Indien stammende Bevölkerungsgruppe seit 2003 als österreichische Volksgruppe anerkannt Antiziganismus Romaplatz Sintiweg

24 Ethnische Minderheiten Lovaraweg Lovara auf der Durchreise (Radkersburg) Date: 1920 seit 2001, Floridsdorf (21) Floridsdorf = früheres Siedlungsgebiet Bevölkerungsgruppe der Roma Sprache: Flachdialekte des Romanes

25 Bibliographie: Peter Autengruber, Wiener Straßennamen. Bedeutung, Herkunft, Frühere Bezeichnungen. Wien Robert Killinger, Literaturkunde. Entwicklungen, Formen, Darstellungsweisen. Wien 2001, 3. Auflage. Oliver Rathkolb, Die paradoxe Republik. Wien (2. Juni 2007,12: 32) (30. Mai 2007,15:34) (30. Mai 2007,15:34) (30. Mai 2007,14:24) (2. Juni 2007,12: 34) (2. Juni 2007,12: 36) (am 30.Mai 2007). (am30.Mai 2007)

26 Bildquellen: Stephansdom: %2016.jpg (2. Juni, 13:12) Groß Wien: Käthe Leichter: (5 Juni, 16:00) Ernst Burger: (5 Juni, 16:00) Anton Schmid: (5 Juni, 16:00) Tolstoi: (2. Juni, 12: 42) Lessing: trier.de/argens/pic/pers/Lessing.jpg&imgrefurl=http://ub-dok.uni- trier.de/argens/pic/pers/Lessing.php&h=400&w=315&sz=30&hl=de&start=11&um=1&tbnid=F 48lYxmPbLZE1M:&tbnh=124&tbnw=98&prev=/images%3Fq%3DGotthold%2BEphraim%2BLe ssing%2B%26svnum%3D10%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DN (2 Juni, 12:43) Roma Tafel: (2. Juni, 13:06) Beethoven: (5. Juni, 15:55) Maria Theresien Platz: Theresien-Platz-Schild.jpg/800px-Maria-Theresien-Platz-Schild.jpg (5. Juni, 15:55) Maria Theresia: vienna.com/habsburger/bios/maria_theresia/MariaTheresia.jpg (5 Juni, 15:55)

27 Programme Power Point Illustrateur Google Earth Paint Sketch up

28 Ethnische Minderheiten Identität Widerstand gegen NS Persönlichkeiten Wichtige Schlachten

29 Ethnische Minderheiten Identität Widerstand gegen NS Persönlichkeiten Wichtige Schlachten

30 Ethnische Minderheiten Identität Widerstand gegen NS Persönlichkeiten Wichtige Schlachten


Herunterladen ppt "Wiener Straßennamen: Orte kollektiver Erinnerung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen