Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

2 Ziel : das Umweltrecht zu verbessern und dem Menschen das Recht zu versichern in einer nicht schadenden Umwelt zu leben. 3.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "2 Ziel : das Umweltrecht zu verbessern und dem Menschen das Recht zu versichern in einer nicht schadenden Umwelt zu leben. 3."—  Präsentation transkript:

1

2 2

3 Ziel : das Umweltrecht zu verbessern und dem Menschen das Recht zu versichern in einer nicht schadenden Umwelt zu leben. 3

4 Berät die Betriebe, organisiert ausb, bereitet den Methodischen Stoff zu den Fragen über die Umweltschutzverwaltungsmitteln. 4

5 Gewährt Beratung und Dienste für die Verwaltung der Projekte im Umweltschutzgebiet. 5

6 Ziel : den biologischen und natürlichen Vielfaltschutz zu fördern und der Öffentlichkeit die ausgeglichene Erweiterung der Konzeption zu vermitteln. 6

7 Stützt den öffentlichen und privaten Sektor, beim Realisieren der Umweltschutzprojekte. 7

8 Eine Subkultur, Lebensart, Weltanschauung. Die Bewegung der Grünen versucht solche Menschen zu vereinigen. 8

9 Ziel : damit die Gesellschaft in einer sauberen und gesunden Umwelt lebt und dass die Rohstoffe passend verwendet werden. 9

10 In Lettland gibt es 6 Naturschutzgebiete, in Estland

11

12 12

13 13

14 Wegen der wirtschaftlichen Aktivität der Menschen, hörten einige Tiere auf zu wandern. In Nord Amerika wandern keine Tauben mehr. Wie nach Nord Amerika, auch nach Europa kehren immer weniger Vögel aus Afrika und Süd Amerika zurück. 14

15 42% 43% 45% 30% 45% 52% 15

16

17 Die Amphibien sind in der schlechtesten Lage – einer von drei stirbt aus. Vögel – einer von acht Säugetiere– einer von vier Man bemerkt auch mehrere aussterbenden Pflanzenarten (meistens in den tropischen Regionen). 17

18 Der Mexikanische Wolf. In der ganzen Welt leben nur noch 300 Vertreter dieser Art. Der größte Teil von denen lebt nicht frei. 18

19 19

20 o Weniger Chemikalien im Haushalt und im Garten benutzen ; o Das Gras nicht anzünden ; o Die Gewässer nicht mit Müll verschmutzen ; o Keine Bäume roden und Pflanzen ausreißen; o Andere Pflanzen und Bäume anpflanzen; o Die Medizinkräuter pflücken ohne ihre Wurzeln auszureißen. 20

21 21

22 22

23 Von Biber verursachte Schaden : gedämmte Gewässer; abgenagte Bäume; viele vernichtete Tiere; moosbedeckte Wälder; Der Biber Castor fiber 23

24 Die Biberpopulation steigt immer schneller ( es werden heute in Litauen ca. 40 tausend Bieberhäuser mitgezählt In den letzten Jahren lassen sie sich nicht nur in den natürlichen Gewässern nieder, sondern auch in den Melorationsgräber. 24

25 Der größte Feind in der Natur des Bibers könnte der Wolf und der Kanadischer Otter sein. Diese Tierarten sind aber vom Aussterben bedroht, weil: Sie oft gejagt werden Wegen der Globalerwärmung Wegen der Zerstörung der Siedlungenungen Der Wolf Canis lupus Der Kanadisher Otter Lontra canadensis 25

26 26

27 27

28 1. Nerz – Mustela lutreola L(audinė). 2. Der Schlangenadler – Circaetus gallicus (gyvatėdis). 3. Der Schelladler – Aquila clanga Pall (didysis erelis rėksnys). 4. Die Aquilinae – Aquila chrysaetos L. (kilnusis erelis). 5. Der Wanderfalke – Falco peregrinus (sakalas keleivis). 6. Der Raufußbussard – Lagopus lagopus L. (žvyrė). 7. Der Europäische Stör – Acipenser sturio L. (sturys). 8. Die Zope – Abramis ballerus L. (sparis). 9. Der Grand echtrinas – Megaplectes monticola Grav. (didysis echtrinas) 10. Die Holzbienen – Xylocopa valga Gerstaecker. (mėlynoji bitė). 28

29 Die Tierkategorie ist 0. Die Karten zeigen Verbreitung von Arten in Litauen. 29

30 (Das Säugetier) Die Gründe für das Aussterben: Die Jagd, Wilderei Natürliche Selektion (ökologische Nische hat Amerikanischer Nerz besetzt) 30

31 (Der Vogel) Die Gründe für das Aussterben: Die Jagd, WIlderei Der Verlust am Lebensraum Der Nahrungsmangel 31

32 (Der Vogel) Die Gründe für das Aussterben: Die Jagd, Wilderei Der Nahrungsmangel Der Mangel an Verschachtelung 32

33 Die Gründe für das Aussterben: Die Jagd, Wilderei Die menschliche Aktivität: Trockenlegung von Feuchtgebieten Der Verlust am Lebensraum Der Nahrungsmangel 33

34 (Der Vogel) Die Gründe für das Aussterben: Die Jagd, Wilderei Die Schlechte Umweltbedingungen Der Verlust am Lebensraum Der Nahrungsmangel 34

35 (Der Vogel) Die Gründe für das Aussterben: Die Jagd, Wilderei Der Verlust des Lebensraums Der Nahrungsmangel 35

36 (Der Fisch) Die Gründe für das Aussterben: Die Wilderei, Fischerei Die Wasserverschmutzung Der Nahrungsmangel Der Verlust anLaichplätzen 36

37 (Der Fisch) Die Gründe für das Aussterben: Die Wilderei, Fischerei Die Wasserverschmutzung Der Nahrungsmangel Der Verlust von Laichplätzen 37

38 (Das Insekt) Die Gründe für das Aussterben: Die ernährungsphysiologische Kettenglieder wurde zerstört 38

39 (Das Insekt) Die Gründe für das Aussterben: Der Mangel an geeigneten Brutstätten 39

40 40


Herunterladen ppt "2 Ziel : das Umweltrecht zu verbessern und dem Menschen das Recht zu versichern in einer nicht schadenden Umwelt zu leben. 3."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen