Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am 13.2.2003 Folie 1 Das Bergwetter Eine unberechenbare Gefahr?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am 13.2.2003 Folie 1 Das Bergwetter Eine unberechenbare Gefahr?"—  Präsentation transkript:

1 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 1 Das Bergwetter Eine unberechenbare Gefahr?

2 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 2 Gliederung: 1.Das Bergwetter als alpine Gefahr: – Auswirkungen – Prävention 2.Wetter: Begriffsbestimmung und physikalische Grundlagen der Wetterentstehung 3.Wolkenatlas 4.Die Wetterkarte als nützliches Hilfsmittel 5.Charakteristische Wetterlagen 6.Schlussfolgerungen

3 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 3 Bergwetter als alpine Gefahr Mögliche Gefahren sind: – Unterkühlung durch Nässe, Wind und Kälte – Risiko eines Notbiwaks – Anstieg der Schwierigkeiten bei Kletterstellen – Gefahr des Ausgleitens und Absturzes – Verirren im Nebel – Entgangene Bergfreuden Prävention durch: – Einholen und deuten des Wetterberichts – Ständige Wetterbeobachtung (visuell & Messgeräte) – Anpassung der Ausrüstung an Wettersituation – Tourenplanung entsprechend Wettervorhersage – Einplanung von Ausweichtouren

4 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 4 Physikalische Grundlagen: Luftdruck I

5 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 5 Physikalische Grundlagen: Luftdruck II

6 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 6 Physikalische Grundlagen: Luftdruck III

7 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 7 Physikalische Grundlagen: Entstehung von Wolken

8 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 8 Physikalische Grundlagen: Strahlung I

9 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 9 Physikalische Grundlagen: Strahlung II

10 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 10 Physikalische Grundlagen: Windsysteme

11 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 11 Das Wolkenhaus I

12 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 12 Das Wolkenhaus II

13 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 13 Ausgewählte Wolkenformen I Cirrus CIAltocumulus Ac Stratus StNimbostratus Ns

14 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 14 Ausgewählte Wolkenformen II BodeninversionDreischichtbewölkung KaltfrontwellenStaubewölkung

15 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 15 Entstehung von Wärmegewittern

16 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 16 Gefahren bei Gewittern und Schutzmaßnahmen Gefahren: – Stromschlag – Kammerflimmern – Verbrennungen – Absturz

17 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 17 Niederschlagsverteilung im Alpenraum

18 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 18 Planetare Zirkulation (auf der Nordhalbkugel)

19 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 19 Zusammenwirken von Hoch- und Tiefdruckgebieten

20 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 20 Entstehung von Zyklonen

21 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 21 Zusammensetzung verschiedener Luftmassen kontinental tropisch kontinental tropisch kontinental polar kontinental polar maritim arktisch kontinental arktisch maritim polar maritim tropisch

22 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 22 Durchzug eines Tiefdruckgebietes (Zyklon) I

23 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 23 Durchzug eines Tiefdruckgebietes (Zyklon) II

24 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 24 Symbole der Wetterkarte I

25 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 25 Symbole der Wetterkarte II

26 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 26 Wetterkarte III – Frontensystem Nordatlantik

27 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 27 Wetterkarte IV – Frontensystem Polarfront

28 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 28 Charakteristische Wetterlagen

29 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 29 Charakteristische Wetterlagen – Sommerhoch

30 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 30 Charakteristische Wetterlagen – Zwischenhoch

31 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 31 Charakteristische Wetterlagen – Genuatief

32 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 32 Charakteristische Wetterlagen – Südföhn

33 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 33 Entstehung von Föhn

34 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 34 Charakteristische Wetterlagen – Nordstau

35 Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am Folie 35 Schlussfolgerungen: Wenn im Februar die Mücken schwärmen, muß man im März die Ohren wärmen. Siehst du im März gelbe Blumen im Freien, kannst du getrost schon Samen streuen.


Herunterladen ppt "Die Bergsteiger Vortrag Wetterkunde von M. Menge am 13.2.2003 Folie 1 Das Bergwetter Eine unberechenbare Gefahr?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen